Donald Trump – der 45. Präsident der USA

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.121
Punkte für Reaktionen
161
ich find den Trump Klasse und der beweist doch das jeder Präsident werden kann
Man braucht nicht mal Stimmenmehrheit.... seltsame Demokratie.....
Klasse finden im Sinne von der Einäugige ist König unter den Blinden? (Rhetorische Frage)
Trump hat genug Schaden angerichtet.
 

nussecke

eingeweiht
Mitglied seit
14. März 2013
Beiträge
162
Punkte für Reaktionen
0
Hallo,

gut man müsste sich die Frage stellen was ist Demokratie!?

Ich halte Trump nicht für unfähig, aber er zeigt jeden spielerisch das er diesen Posten verhöhnt und das das nur Gaudi ist und noch nie etwas produktives war, da andere Mächte solche Nationen führen, man kann diesen Posten als Promotion Figur einer Intuition sehen.

Ich finde kein vergleichbares bildliches Beispiel dafür. :oconfused:

Die Amerikaner führen schon immer Krieg, ich weis gar nicht welcher Präsident keinen Schaden angerichtet hat.

Gut Kennedy wollte etwas bewegen und wollte wieder die Macht des Geldes an den Staat binden, dafür musste er sterben.

mfg
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.121
Punkte für Reaktionen
161
Ich halte Trump nicht für unfähig, aber er zeigt jeden spielerisch das er diesen Posten verhöhnt und das das nur Gaudi ist und noch nie etwas produktives war
Aber das ist doch nicht richtig. Weshalb soll der Posten Präsident Gaudi und unproduktiv sein? Was ist das für eine Logik? :oeek:
Wenn der Präsident entscheidet wie er den Posten (seinen Job) erfüllt, wie kann er dann fähig sein, wenn er ihn als Gaudi und unproduktiv führt?
 

ceae

eingeweiht
Mitglied seit
11. Januar 2018
Beiträge
160
Punkte für Reaktionen
0
Ort
bayern
@nussecke, du findest trump klasse? gefällt er dir optisch oder findest du seine ansichten klasse? du bist mutig das zu äussern, aber das ist auch das einzige, was in dieser aussage für dich spricht...

@all

hab mal alles grob durchgelflogen, hoff es war noch nicht da, ansonsten habt gnade.

bin gerstern über folgendes gestossen.
ein autor- lockwood- hat zum ende des 19. jahrhunderts einige romane geschrieben- in welchen manche bausteine auf die heutige zeit in bezug auf trump passend erscheinen.
schaut selbst:

https://www.youtube.com/watch?v=uP3ne_7d86g
was haltet ihr davon?
ein bisschen viel zufälle oder ein bisschen viel interprätation?

ok und zudem die sache mit den simpsonfolgen welche jahre zuvor szenen zeigen, die später so oder sehr ähnlich wiederum durch die fernseher gehen... was sagt ihr dazu? gibts schon nen topic zu den simpsons in sachen zukunfsvorhersage?

hier mal eine, die auch trump betrifft

https://www.youtube.com/watch?v=jCGUBS4ETdE

lg ceae
 

Ichi

neugierig
Mitglied seit
11. Mai 2015
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
1
In Deutschland wäre so was in der Klapse, in den USA wird so was Präsident! Schon erbärmlich wie sich er und Kim Jong Un wie Kleinkinder beschimpfen, nur das Kleinkinder keinen roten Knopf für ne Atombombe haben… Schon gruselig wenn man bedenkt, das wegen solchen Idioten wir alle vielleicht bald für ihre kleinen Sticheleien zahlen müssen.
 

Asmodeus

suchend
Mitglied seit
10. April 2016
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Liaoning/NRW
Trump ist wirklich wie ein Kleinkind. Dauernd provoziert er Nord Korea. Kim Jong Un hat ein Recht seine Raketen und so zu testen, auch sein Nuklearprogramm darf er weiter führen. Es gab ja mal ein Abkommen mit Nord Korea das sagte die sollen bitte ihr Nuklearprogramm einstellen. Nord Korea stimmte zu und plötzlich forderte die U.S immer mehr. Daher brach NK das Abkommen. Trotzdem stacheln Trump und Kim sich immer weiter an.

Einen Atomschlag auf Nord Korea würde sogar meinem Land schaden :ocry:.
Eine Amerikaner liebendes vereintes Korea wäre solange unsere Beziehungen noch nicht mit Süd Korea besser ist auch fatal:orolleyes:
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.121
Punkte für Reaktionen
161

Galaxia82

erleuchtet
Mitglied seit
27. August 2015
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Zwischen Helgen und Ostagar
Ja.....wenn ich mir zum Beispiel denke, ein Lehrer verliert mal die Nerven, und knallt irwas kaputt, dass reicht ja schon. Überhaupt immer eine Knarre zu sehen ist für viele schon sehr unangenehm.

Trump.......der Typ ist einfach nur durch.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.121
Punkte für Reaktionen
161
Stimmt, die Kinder lernen dann, Schusswaffe ist Sicherheit. Das ist nicht weitsichtig. Auch wenn der Präsident es nicht selbst entscheiden kann, wie sich die Gesetze ändern, aber mindestens seinen eigenen Standpunkt kann er entscheiden und der sollte in diesem Amt gut gewählt sein.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.584
Punkte für Reaktionen
363
Ort
wien
Nach dem Klima pfeifen die USA nun auch auf die Menschenrechte

antiisraelische Jauchegrube der politischen Voreingenommenheit
un-menschenrechtsrat-vereinte-nationen-usa-austritt

USA-verlassen-Uno-Menschenrechtsrat-Israel-ist-nur-ein-Vorwand

Hätten bei mir eigentlich auf Grund ihres (Fehl)Verhaltens schon lange vor die Tür gehört.
Ich hätte da übrigens auch noch so einige Kandidaten,die sich für einen sofortigen Rausschmiss qualifiziert haben.

Andererseits,wer braucht schon wirklich einen "Menschenrechtsrat", der einem Staat mit öffentlich stattfindenden Hinrichtungen
den Vorsitz der UN-Menschenrechtskommission anvertraut?
 
Zuletzt bearbeitet:

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.121
Punkte für Reaktionen
161
Ja furchtbar, dieses riesige Land auf das jeder schaut und dann sowas.
Was mich noch voll aufregt... die Grenze zu Mexiko, bei der aktuell die Kinder von den Eltern getrennt werden und die offizielle Antwort eines Sprechers, war diese, dass man die Gesetze einhalten muss, weil Gott sie zu diesem Zwecke einsetzt.
So hat man die damals die Richtigkeit zur Sklaverei belegt.

Der Typ macht Politik nach Tageslaune, bin schon froh, wenn er Präsident war. (Ich hoffe es doch sehr, das er nicht nochmal gewählt wird. Übrigens die Hardcore Christen, sind ja seine größten Befürworter.)
 

pitfisch

erleuchtet
Mitglied seit
5. Mai 2018
Beiträge
496
Punkte für Reaktionen
0
Der wird mit absoluter Sicherheit wiedergewählt. Genau wie all' seine größenwahnsinnigen Vorgänger. Gore Vidal sagte mal: "Wir haben nur eine Partei mit zwei rechten Flügeln."

nothing is real john lennon
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.584
Punkte für Reaktionen
363
Ort
wien
on-

:otwisted: Vielleicht kommen die USA auch damit nicht klar als Rest-Staat betitelt zu werden.

Beim nächsten Adria-Besuch werde ich dann Ceki(HR) und Savi(SLO) mal fragen,was sie eigentlich so davon halten,
als Osteuropäer in der WIKI bzw. bei der UN kategorisiert zu sein. Da kommt sicher Freude auf. :otwisted: ironie-off
 
Zuletzt bearbeitet:

pitfisch

erleuchtet
Mitglied seit
5. Mai 2018
Beiträge
496
Punkte für Reaktionen
0
Waren das nicht die "Herrenmenschen" aus "Honigblut"?

nothing is real john lennon
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.496
Punkte für Reaktionen
134
Ort
Aldenhoven
Dieser Präsident ist echt der Brüller - der sollte eine eigene Comedy-Show bekommen.

US-Präsident Donald Trump hat davor gewarnt, ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn anzustrengen. "Wenn ich je des Amtes enthoben werden sollte, würde der Markt zusammenbrechen", sagte er in einem Interview mit dem US-Fernsehsender Fox News. "Ich denke, alle wären dann sehr arm." Er bezweifelte aber, dass dies geschehen würde. "Ich weiß nicht, wie man ein Amtsenthebungsverfahren gegen jemanden einleiten kann, der einen großartigen Job gemacht hat", sagte er.
https://www.tagesschau.de/ausland/trump-cohen-113.html
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.121
Punkte für Reaktionen
161
https://www.tagesspiegel.de/politik...sie-haben-mich-nicht-ausgelacht/23120128.html

Trump wird auf einer UN-Veranstaltung nicht ausgelacht, sie hatten mit ihm gelacht.... erklärt zumindest Donald Trump.
...


Richtiges Fremdschämen. Echt peinlich.
Da sagt er wie toll Amerika mit ihm ist, alle lachen ihn aus und dann kommt die Erklärung. Na, die haben mit mir gelacht.
Also da sieht man, dass Trump gar nicht dazu fähig ist entweder selbstreflektiert zu sein oder sich eingestehen kann, nicht perfekt in allem zu sein, was er tut.
Wären aber zwei sehr wichtige Eigenschaften für einen Präsidenten.
Wenn ein Präsident nicht merkt, dass er etwas falsches tut... :oeek:
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.496
Punkte für Reaktionen
134
Ort
Aldenhoven
Das Problem ist eigentlich gar nicht die Person Trump. Das Problem sind die Millionen von Amerikanern, die diesen Schwachkopf immer noch toll finden und ihn jederzeit wieder wählen würden.

Ein oberflächliches Volk, welches nicht in der Lage ist, die Konsequenzen daraus zu erkennen und dagegen zu steuern. Bei uns sagt man dazu „Hurra-Blöde“.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.121
Punkte für Reaktionen
161
Das Stimmt. Aber dieser Charakter und das Amt passrn einfach nicht zusammen.
 
Oben