Erdbeben, Tsunami und Nuklear-Katastrophe von Japan, 11.03.2011

Mango

bioengineered
Registriert
2. April 2004
Beiträge
3.470
Punkte Reaktionen
21
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.110
Punkte Reaktionen
468
Ort
wien
yop

Brutale Bilder einer Naturgewalt,die hier über die Sender kommen.....

überflutete Küstenstädte,Schiffe im Stadtzentrum,brennendes AKW,explodierende Raffinerien,Häuser und Menschen wurden ins Meer gespült usw....

Atomarer Notstand wurde ausgerufen.

mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:

lajosz

VUP
Registriert
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
und uns wird bei jedem neuen akw mitgeteilt die dinger wären sicher, nicht nur vor terroranschlägen sondern auch vor allen nur erdenklichen naturkatastrophen.... :orolleyes:
 

turtle

neugierig
Registriert
10. Januar 2011
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo! :)

Ich bin eigentlich eine stille Mitleserin, aber nun muss ich auch einmal was schreiben...

Mich bringen diese Naturkatastrophen sehr zum Nachdenken! Hat es schon einmal so viele Naturkatastrophen wie in letzter Zeit gegeben? Es ist ja ständig was auf der Erde los, aber wirklich gravierende Sachen die da passieren!

Japan-ein reiches, wichtiges Land...einfach zerstört...(ich weiss schon, nicht das ganze Land, aber dennoch...)

Ständig gibt es irgendwelche Erdbeben oder Flutwellen, zahlreiche Tiere sterben,...

Ist das normal? Ist das der Anfang vom Ende? 8oO

Auch wenn ich nicht wirklich glaube, dass 2012 etwas passieren wird,...aber es bringt einem schon zum grübeln wie lange unsere Welt-so wie wir sie kennen noch existieren wird!

Was meint ihr? Sind das einfach Launen der Natur und es ist Zufall, dass auf einmal sooo viel passiert?
Oder steckt doch mehr dahinter? :oeek:

lg
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.110
Punkte Reaktionen
468
Ort
wien
yop

:otwisted: Ein AKW ist nur so sicher wie sein Kühlsystem.

Ja,hat es schon immer gegeben und wird es wohl immer geben.

mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:

Andromeda

VIP
Registriert
30. Mai 2004
Beiträge
3.143
Punkte Reaktionen
61
Ort
im grünen Herz der Welt :-)
@turtle: Gute Frage! Du wirst lachen, aber solche Fragen stelle ich mir letzte Zeit sehr oft. Und nicht nur wegen den Naturkatastrophen, sondern auch wegen dem ganzen Mord und Totschlag und den Mißhandlungen, von denen immer öfter berichtet wird. In was für eine Welt habe ich mein Kind reingeboren? Irgendwie habe ich Angst vor der Zukunft.... :ocry:

Hier noch einen Bericht zum Beben in Japan:
http://nachrichten.t-online.de/erdbeben-japan-riesenwellen-ueberrollen-japan/id_44919888/index

Eine Riesen-Welle bedroht die ganze Pazifik-Region:
http://nachrichten.t-online.de/erdbeben-japan-riesenwellen-ueberrollen-japan/id_44928742/index
 

Mango

bioengineered
Registriert
2. April 2004
Beiträge
3.470
Punkte Reaktionen
21
Ich meine, dass dazu die Medien sehr viel Beitragen. Heute wird doch jeder Mord, Skandal und Katastrophe in den Medien breitgetreten was ja auch nicht schlecht sein muss. Ich denke nich, dass es schlimmer ist als früher. Da greift sicher wieder das "früher was alles besser" Phänomen.
 

Andromeda

VIP
Registriert
30. Mai 2004
Beiträge
3.143
Punkte Reaktionen
61
Ort
im grünen Herz der Welt :-)
Da greift sicher wieder das "früher war alles besser" Phänomen.
Glaube ich ehrlich gesagt nicht, denn so alt bin ich nun auch wieder nicht...
Mag auch einfach nur Einbildung sein, dass es mir vorkommt, dass es derzeit extrem viele Naturkatastrophen oder Morde/Mißhandlungen/Morde gibt, aber wie gesagt - es ist alles eine persönliche Empfindung von mir, soll heißen, dass es in Wirklichkeit gar nicht so sein muss. Aber dennoch empfinden das Leute in meiner Umgebung genau so.... Aber ist ja auch egal! Hat mit dem Topic nichts zu tun!

Experten befürchten Kernschmelze im AKW. Lest selber:
http://www.stern.de/panorama/-live-...en-fuerchten-kernschmelze-in-akw-1662366.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Knower

neugierig
Registriert
5. Januar 2011
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Mit steigender Mediengeilheit wird nach jedem noch so kleinen Strohhalm gefasst ;-)
Echt hart ich hab gegen Wiehnachten im ZDF eine Reportage über Japan gesehn. Neben der echt wunderschönen Landschaft wurde auch auf die gefahr hingewiesen und das es nicht die Frage ob. Sondern wann es soweit ist... Es gibt ja noch viel mehr solcher Risikogebiete wie zb Istanbul.
Es ist also kein Zufall sondern en natürliches logisches Risiko.
 
Zuletzt bearbeitet:

drschulte1

zeugte Jehova
Registriert
22. März 2003
Beiträge
324
Punkte Reaktionen
3
Ort
Irgendwo im Siegerland
Hallo,

ja soviele "Naturkatastrophen" gab es schon immer und wird es auch immer geben. Nur sind das keine Katastrophen sondern ganz normale Naturereignisse.
Zur Katastrophe werden sie erst, wenn dort viele Menschen leben. Und der Mensch scheint gerade solche Gegenden zu bevorzugen. Wenn die Erde sprechen könnte würde sie verdammt oft sagen:"An deiner Stelle würde ich mich hier nicht niederlassen."
 
S

Simi

Gast
Auch wenn ich nicht wirklich glaube, dass 2012 etwas passieren wird,...aber es bringt einem schon zum grübeln wie lange unsere Welt-so wie wir sie kennen noch existieren wird!

interessant, ich dachte heute mittag auf dem weg nach hause, als ich davon im radio gehört habe:

"ich geh heute mal nach wxa und schaue, ob im zusammenhang mit japan von 2012 geredet wird" - et voilà :owink:

was in japan passiert ist, ist natürlich eine katastrophe. ich schaue seit heute mittag die sondersendung im nachrichtensender, wo sie ständig die bilder vom überflutetem japan zeigen - wirklich, wirklich furchtbar. :oeek:

und natürlich ist da auch meine angst vor dem super - GAU, man weiss derzeit nicht mehr, was man glauben soll...
 

Masterplan'

neugierig
Registriert
31. Juli 2010
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bayern - Cham
re

Ich finde auch, dass es in letzter Zeit sehr gehäuft - vor allem in dichtbesiedelten Regionen - zu Naturkatastrophen kommt.

Doch besonders schlimm finde ich es, wenn es dann eine Kettenreaktion, wie jetzt hier in Japan auslöst:
Erdbeben -> Strom weg -> AKW aus, aber muss trotzdem gekühlt werden -> Notstromaggregate reichen nicht lange genug aus, um zu kühlen bis keine Gefahr mehr davon ausgeht -> ...
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.210
Punkte Reaktionen
336
Ort
Stadt der Helden
Aus dem AKW strömt bereits Radioaktivität aus. Die Umgebung im Umkreis von 10km wurde evakuiert. Der japanische Premier ist unterwegs zum Reaktor, ebenso wie zahlreiche Hardware die die Reaktoren retten sollen.

Drohende Kernschmelze: Radioaktivität in AKW steigt dramatisch - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft

Derweil kommt der Rest von Japan auch nicht zur Ruhe. Nachbeben bis zu 6.6 erschüttern das Land. Auffällig ist dabei, dass sich die Bebenzentren scheinbar langsam nach Süden bewegen. Es kommt einem so vor als würde sich dort irgendetwas ruckartig lösen im Untergrund.

Liveticker: Nachbeben lassen Japan weiter zittern - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama
http://earthquake.usgs.gov/earthquakes/recenteqsww/Maps/region/Asia.php

Und nein, eine Häufung gibt es nicht. Das kommt manchen nur so vor, weil plötzlich die Medien darüber berichten. Ist genau wie bei dem Massensterben von Tieren oder UFO-Meldungen: sie treten nur dann scheinbar gehäuft auf, wenn Journalisten darauf aufmerksam werden. :orolleyes:
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Registriert
7. Januar 2011
Beiträge
5.800
Punkte Reaktionen
326
Ort
Drei-Länder-Eck
Ich dachte heute Mittag auch, dass die Zahl der schweren Erdbeben in letzter Zeit stark zugenommen hat. Ich habe dann in den Archiven der Erdbebenwarten (natürlich nicht vor Ort sondern im Netz) nach schweren Beben stärker 8 gesucht und festgestellt, dass in den letzten hundert Jahren immer wieder schwere Beben auftraten. Es gab Schwankungen in der Zeit aber von einer extremen Häufung in der heutigen Zeit kann nicht die Rede sein. Das einzige Problem ist die Schwere der Zerstörung die aber hauptsächlich durch die immer stärkere Bevölkerungsdichte bedingt ist.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.943
Punkte Reaktionen
735
Ort
Wien
war da nicht was von remzudin.....
verdächtig....
/ot
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.110
Punkte Reaktionen
468
Ort
wien
Zuletzt bearbeitet:

Clawd

eingeweiht
Registriert
5. Mai 2010
Beiträge
230
Punkte Reaktionen
1
Ort
Berlin
Zur Katastrophe werden sie erst, wenn dort viele Menschen leben. Und der Mensch scheint gerade solche Gegenden zu bevorzugen.

Ja natürlich wo sollen wir denn auch alle hin?
Warum spricht eigtl niemand aus was eigtl schon seit langer zeit fakt ist? und zwar - Die Erde ist überfüllt.

Entschuldigt das war offtopic..
 

Max_Power

eingeweiht
Registriert
25. August 2010
Beiträge
112
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien-Umgebung
sehr viele Nachbeben gibt es zurzeit noch immer in Japan

http://earthquake.usgs.gov/earthquakes/recenteqsww/Quakes/quakes_all.php

auch hier gut zu sehen das es einige Beben vor den Hauptbeben 8,9 gab. Nun meine Frage ist das nicht ungewöhnlich das es soviele Vorbeben bzw. auch Nachbeben gibt?
Ich kenn mich nämlich mit Erdbeben nicht so gut aus :eyes:

P.S. :raeusper: verdient das Japan Beben nicht einen eigenen Thread, ich glaub das wäre sinnvoll
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.210
Punkte Reaktionen
336
Ort
Stadt der Helden
Oben