• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Kollektivbewusstsein

der_Seher

Inventar
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
2.612
Punkte für Reaktionen
2
Kollektivbewusstsein

Kollektivbewusstsein, was ist das überhaupt?
Der Begriff Bewusstsein lässt sich nicht einheitlich definieren, da er eine nicht klar nachweisbare Größe darstellt und es deshalb die verschiedensten Meinungen darüber gibt. Wikipedia schreibt zB.:



<blockquote>

Jedem Menschen wird ein individuelles Bewusstsein zugeschrieben, getrennt vom anderen. Ist das richtig so? Dass Telepathie funktioniert, wird nach neuesten Nachforschungen von immer mehr Wissenschaftlern akzeptiert. Wie es genau funktioniert, konnte man noch nicht nachweisen, aber es legt nahe, dass es ein Verbindungsnetz zwischen den Menschen geben muss, sei es physisch oder gedanklich. Die Umwelt und das Umfeld reagieren auf die Gefühle anderer Menschen. Ist man traurig, strahlt das auch nach außen und wird registriert. Wie innen, so außen. So hat es sich zum Beispiel laut Forschungsberichten der Princeston University zugetragen am 11.9 und an Dianas Tod, als auf der Welt stationierte Zufallszahlen-Generatoren plötzlich ungewöhnlich ausschlugen. Man muss sich also überlegen, wenn tatsächlich ein Bewusstseinsnetz unter allen Menschen besteht, dann sind Gedanken und Gefühle durchaus reale Kräfte und werden nicht nur dem Bewusstsein des einzelnen Menschen zugeschrieben. Das Gehirn funktioniert als Sender und Empfänger der Gedanken, ähnlich wie eine Radiostation, die so real sind wie die elektrischen Impulse in unserem Gehirn.
Ich bin von der Theorie total überzeugt, weil ich dieses Kollektivbewusstsein fast täglich in allen möglichen Alltagssituationen erlebe. Am Anfang dachte ich an Zufall, danach an PSI-Kräfte, jetzt bin ich aber von einem Kollektivbewusstsein überzeugt.

Was meint ihr dazu? Habt ihr auch schon mal über das Thema nachgedacht?
 

gaius julius

erleuchtet
Mitglied seit
6. Oktober 2004
Beiträge
320
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Ja, Habe ich.

Ich bin der Meinung, dass unser Bewusstsein sogar auf zwei verschiedenen Ebenen miteinander verbunden ist.

1. Im Ursprung des Bewussten Denkens an sich, der Grenze zum Unbewussten in dem einfach alles miteinender verbunden ist. Man könnte das auch als Ur-Idee bezeichnen.

2. Im gemeinsamen Gedankensystem, dass durch räumliche Nähe, ähnliche Lebensumstände und einer gemeinsamen Kultur begründet ist.

Die erste Variante ist allen von Vornherein mitgegeben. Die zweite Ebene formen wir jeden Tag aufs neue und sind da auch in der Verantwortung die Erkenntnisse von Generation zu Generation weiterzutragen.

Telepathie hat ihren Ursprung (kraftquelle) in der ersten Gemeinsamkeit und findet langsam auch Anerkennung in der zweiten.

Ich hoffe das war verständlich genug :owink:
 

anunaki

suchend
Mitglied seit
14. Januar 2005
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Taunus
Hallo,

danke für dieses spannende Thema. Ich finde, es gibt drei Bereiche in denen unser Bewusstsein wirkt

1. unser Tagesbewusstsein, mit dem wir täglich arbeiten und auch bewusst kommunizieren. Es findet mehr in der materiellen Ebene statt und nimmt ca. 10 - 15% des gesamten Bewusstsein ein.

2. unser Unterbewusstsein, auf das wir zwar zugreifen können, das uns aber nicht die Anrwort liefert, vielleicht nach einigem Nachdenken und durch einen Anstoß von außen. Dies findet mehr im geistig energetischen Bereich statt und nimmt ca. 5% in Anspruch.

3. unser Unbewusstsein. Hier verschwindet alles, was nicht bewusst erlebt wird oder verdrängt wird. Den Zugriff darauf können wir normalerweise nicht mehr herstellen, wenn, dann nur mit besonderen Verfahren, die es gibt. Dies sind die restlichen % unseres gesamten Bewusstseins (wow).

Der Begriff des kollektiven Unbewussten stammt ja von dem Psychologen Carl Gustav Jung. Heute gibt es viele Begriffe dafür, z. B. in der Quantenphysik das Quantenpotenzial, die morphische Resonanz bei Rupert Sheldrake, das Innere Datenfeld in der Radionik, die informationelle Ebene bei Burkhard Heim usw. Alle diese Ansätze zeigen, dass es offenbar eine Verbindung gibt zwischen den "Bewusstseinen" dieser Welt.

Ich habe selbst vor einiger Zeit Telepathie gelernt und ich kann nur sagen, es klappt. Die Ebene ist unterschiedlich, das kann per Gedanken sein, das kann aber intuitiv sein, eben über das kollektive Unbewusstsein.

Ich glaub, ich muss jetzt erst mal aufhören, aber spannend ist es.

Gruß
anunaki
 

ollii

Inventar
Mitglied seit
11. Januar 2005
Beiträge
1.814
Punkte für Reaktionen
4
Ort
Plazac,Frankreich
Sind wir alle verbunden?
Ja, sage ich auch; im Unter-Un-Über-normal-Bewußtsein Individuell und Kollektiv. Sehe aber auch die Verantwortung die in diesem Wissen oder Vorstellung liegt. Denn die Logik sagt mir dann, das wenn ich schlechte Dinge mache oder negative/destruktive Gedanken habe, diese in das Gesamt-menschen-kollektiv eingehen ebenso wie Harmonie, Freude und Heilung oder Neutralität.
Wenn ich jetzt so als Yogi rede, dann ist die spirituelle Praxis dazu da sich vom Kollektiv zu trennen, deren Illusionen oder Grenzen zu entlarven, darüber hinauszugehen um dann mit einem erweiterten Bewußtsein wieder hineinzugehen.
(mit dem Zweck das unbewußt gesammelte Wissen ins Kollektiv einzuspeisen)--wie auch immer-- die Schwingung zu erhöhen.
Oder anders: vom Individuellen Bewußtsein durchs Unterbewußte, freier Fall durchs unbewußte um den Kern zu finden wo wieder alle Menschen vereint sind. Wobei die Bewegung in beide Richtungen geht durchs un-und überbewußte zur gleichen Teilen.
Die Kollektivschwingung kann man alleine nicht verändern, sich selbst aber darin.
PS. mit Leuten Musik zu machen ist mir das liebste Beispiel, eine Gruppe, ein Grundrhythmus, verschiedene Melodien oder Interpretationen, Individum im Kollektiv-Kollektiv im Individum.
 

ollii

Inventar
Mitglied seit
11. Januar 2005
Beiträge
1.814
Punkte für Reaktionen
4
Ort
Plazac,Frankreich
Mir kam heute Nacht noch ein Gedanke: Ist das Internet nicht ein schönes Beispiel für ein neues,materielles, globales kollektives Bewußtsein?
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.325
Punkte für Reaktionen
341
Ort
Wien
interessante idee... hmm
 

der_Seher

Inventar
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
2.612
Punkte für Reaktionen
2
<blockquote>

Der Gedanke ist mir auch schon gekommen. Man kann ein kollektives Globalbewusstsein find ich gut mit dem Internet vergleichen, quasi ein riesiges Datenaustausch-netz.
 

anunaki

suchend
Mitglied seit
14. Januar 2005
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Taunus
Ja, ein Freund sagte letztens zu mir: " Das kollektive Bewusstsein ist wie ein gestiges Internet, nur ist es uns nicht bewusst."

Den Begriff finde ich sehr treffend.

Gruß
anunaki
 

ollii

Inventar
Mitglied seit
11. Januar 2005
Beiträge
1.814
Punkte für Reaktionen
4
Ort
Plazac,Frankreich
Eigentlich drängt sich doch die Frage auf ob es dann auch ein Kollektives Unter-und Überbewußtsein gibt.

Ich würde folgendes in die Kategorie Kollektives Unterbewußtsein tun: Die Vorstellung des Teufels, des Todes und die Gruppendynamik eines mittelalterlichen Dörfes das Hexen verbrennt...überhaupt ist doch eigentlich alle Kommunikation eine unterbewußte Abmachung unter Menschen sowie die Definition der Normalität und Realität.

In Kollektives Überbewußtsein: Die Vorstellung Gottes mit weißen Bart usw. das Paradies ... dann hört es bei mir auch schon langsam auf, jedenfalls wüßte ich kein Beispiel wo Menschen Kollektiv-geleitet in ein Gebet versinken oder dergleichen.
Mir fällt höchsten Auroville ein, die Gemeinschaft in Ponticherry, die es seit den sechziger Jahren gibt. Die Gemeinschaft ist aufgrund einer Vision Sri Aurobindos entstanden dessen Absicht es war eine Gemeinschaft zu Gründen, die von etwas Kollektiv-überbewußten geleitet und genährt werden sollte. Es ist bis jetzt die Einizige und älteste Gemeinschaft die ohne Guru existiert.

Unter und Überbewußtsein im Internet? ...
Was meint ihr?
Gruß ollii
 

anunaki

suchend
Mitglied seit
14. Januar 2005
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Taunus
Ich meine schon, dass das gesamte Bewusstsein (Tages-, Unter-, Un- und von mir aus auch Überbewusstsin) sowohl individuell als auch kollektiv sein kann. Wobei ich das Unbewusste und Überbewusste gleichsetzen würde, da sie auf die selbe Bewusstseinsebene zugreifen, nur der Weg dorthin ist anders.

Es gibt heute Verfahren, die auf das Unbewusste Einfluss nehmen können und damit Impulse bei einer Person oder auch im Kollektiv setzen können, die Entwicklungsprozesse bei diesen Menschen oder -gruppen bewirken. Chaosforschung und Wellengenetik befassen sich ja auch schon damit.

Gruß anunaki
 

_THX_

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Oktober 2004
Beiträge
1.397
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Im Lande des Mitternachtsberges
oh ja - wir sind definitif alle mit allem "vernetzt"! (imo)

wenn man diesen gedanken konsequent zu ende denkt, fügen sich viele puzzelteile zusammen und viele fragen nach dem wie und warum der parapsychologie uvm. beantworten sich fast schon von selbst.

ich suche bei solchen theorien immer nach möglichkeiten, die die jeweilige theorie für mich wiederlegen könnten, um mir ihrer gültigkeit "sicher" zu werden. die idee des kollektiv-bewusstseins hat mir sogar diese gegenfragen ganz neu beantwortet... ich fand zum buddismus, zur schulpsychologie, dann wieder zu psi und dann zu mir und sogar zu etwas, was viele vieleicht als gott bezeichnen...

kann mir jemand etwas nennen, das dem kollektivbewusstsein wiederspricht? würd´s wirklich gern wissen...

fragend THX
 

der_Seher

Inventar
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
2.612
Punkte für Reaktionen
2
<blockquote>

@THX:
Es ist nicht messbar, also wissenschaftlich uninteressant.
 

_THX_

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Oktober 2004
Beiträge
1.397
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Im Lande des Mitternachtsberges
@der_seher

das stimmt natürlich, doch erstens möchte ich es nicht messen und zweitens erst recht nicht wissenschaftlich... ich möchte für mich nachvollziehen und erkennen können! du nicht?
 

der_Seher

Inventar
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
2.612
Punkte für Reaktionen
2
OK :f25:
Also für mich gibt es tägliche Beweise... Heute zum Beispiel hab ich jemanden angeguckt und wir haben spontan das gleiche gesagt... Wenig später das gleiche nochmal. Oder ich denke gerade an eine Sache, 10 min. später sehe ich irgendeine Person darüber diskutieren. Oder ich befasse mich (ohne einen mir ersichtlichen Grund) mit einem Thema, 2 Stunden später kommt plötzlich ein Film darüber oder alle Leute reden darüber... Mir passieren solche Sachen täglich! Das kann ganz schön nerven, weil es einem vorkommt, als hätte man keinen freien Willen!
 

_THX_

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Oktober 2004
Beiträge
1.397
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Im Lande des Mitternachtsberges
@der_seher:

ich weiß ganz genau was du meinst!
das geht mir auch oft so: zsbp. scheint uns radio oder tv ziemlich oft genau auf das zu antworten, worüber man sich gerade unterhält... wenn das tv/radio gerade im hintergrund läuft. klar solch beweise könnten aber auch nur hinweise sein. ich wills wissen und daher hinterfrage ich es. um so größer ist das erstaunen, wenn sich dadurch nur noch mehr puzzleteile zusammenfügen - wie beim thema kollektivbewusstsein...
 

anunaki

suchend
Mitglied seit
14. Januar 2005
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Taunus
Kennt ihr das Buch "Fehler in der Matrix"? Da ist ja ein interessantes Phänomen beschrieben. Als am 11.9.2001 das World Trade Center in New York einem Attentat zum Opfer fiel, zeigte das kollektive Bewusstsein bereits 4 Stunden vorher (!) darauf eine Reaktion. Dies wurde festgestellt durch das Verhalten von Zufallsgeneratoren. die weltweit installiert sind. Diese begannen 4 Std. vor dem Attentat aus ihrer Normalkurve zu laufen und kehrten erst wieder dahin zurück, als 9/11 passiert war.

Dies bedeutet, das kollektive Bewusstsein bekommt schon Geschehnisse mit, wenn sie noch gar nicht passiert sind.

LG anunaki
 

_THX_

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Oktober 2004
Beiträge
1.397
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Im Lande des Mitternachtsberges
weil alle auch mit denen verbunden sind, die dafür verantwortlich waren. ihre absicht, ihren willen die anschläge zu verüben - sogar die ganze planung konnten wir alle in ihrem unter-/überbewusstsein (auf)-spüren... wir sind halt vernetzt!
 

der_Seher

Inventar
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
2.612
Punkte für Reaktionen
2
Genau! Es wussten schon viele Leute vorher, dass das passiert. Und so etwas "spricht sich schnell rum" (geistig)
 

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Mitglied seit
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte für Reaktionen
12
Ort
münchen
<blockquote>
wer überwacht das verhalten von zufallsgeneratoren? hab ich noch nie davon gehört. klingt aber interessant.
hast du da nähere infos dazu?
 

ollii

Inventar
Mitglied seit
11. Januar 2005
Beiträge
1.814
Punkte für Reaktionen
4
Ort
Plazac,Frankreich
Ja interessiert mich auch.

THX schrieb am 25.02.2005 16:47
kann mir jemand etwas nennen, das dem kollektivbewusstsein wiederspricht? würd´s wirklich gern wissen...

Das Individuelle Ego-Bewußtsein, würde ich sagen. Dieser Teil in uns der sich für einmalig und für ganz besonders hält, der Teil der sagt: das war aber meine Idee, die gehört mir. Der Teil, der in einer Diskussion gewinnen will.
Irgendwo ist das das Gegenstück zum Kollektiven, andererseits auch ein Teil dessen, eine fassette, eine Farbe, ein Ton in der Melodie, eine Bereicherung des Kollektiven durch den individuellen Vorstoß in neue Gebiete des Bewußtseins.
 
Oben