• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Konflikt Israel/Palästina

Steven Inferno

gesperrt
Mitglied seit
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte für Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Du hast die Frage nicht beantwortet: Inwiefern werden die Palästinenser "eingesperrt"? Und bitte keine emotionalen Phrasen, sondern ganz emotionslose, objektive Gründe. Erkläre es mir.
 

Bemix

eingeweiht
Mitglied seit
22. Januar 2009
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
5
Wenn sie sich so frei bewegen können, wieso verlässt keiner den Gaza-Streifen? Und ich weiß ja nicht was für dich freiheit bedeutet, aber für mich heißt das ganz bestimmt nicht ringsrum von einem zum teil mehrere Meter hohem Wall eingegrenzt zu sein und mich ständig gängeleien auszusetzen..
 

Steven Inferno

gesperrt
Mitglied seit
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte für Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Wie genau sorgt Israel dafür, dass Bewohner im Gaza-Streifen bleiben müssen und nicht beispielsweise mit dem Schiff auf das offene Meer hinausfahren können?
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.942
Punkte für Reaktionen
217
Ort
wien
Mal eine ganz ernste Frage: Was verstehen die Pro-Gaza-Leute eigentlich unter "einsperren"? Bedeutet das, dass nicht jeder Palästinenser in Israel einreisen darf, wie es ihm gefällt? Oder bedeutet es, dass sie dort eingemauert sind, wie beispielsweise damals die Bürger der DDR? Die Israelis sozusagen Patrouille rund um Gaza fahren (also auch auf dem Meer) und dann jedes Flüchtlingskanu sofort versenken? Oder wie soll ich mir das vorstellen?
Echt jetzt, Stevo?

Die ehemalige DDR mit Gaza zu vergleichen ....:orolleyes:

Strom, Wasser,Medikamente,Lebensmittel,Diesel,Gas etc.. wird auf Israels Gnade und je nach Länge der Dauer der Grenzabfertigung geliefert,( zb. Spielzeug, Zement und noch mehr sind nicht erlaubt, Quelle / Haaretz anm.)
Ausreisen gibts nur mit Doppelstaatsbürgerschaft
So alle paar Jahre -veranstaltet dann Israel eine "Flüchtlingsausreisewoche" da dürfen dann, alle, die es nicht mehr aushalten schlimmer als Tiere behandelt zu werden,abhauen nach Ägypten,Jordanien;Syrien oder wohin auch immer,wenn man sie denn auch ins jeweilige Land hinein lässt.

Gaza ist ein Menschenkäfig,Westjordanland hat eine Betonwand bekommen,braucht´s noch mehr....?

In Gaza jagen sie die Menschen per Angriffswarnung aus ihren Häusern,um sie dann in den UN-Einrichtungen; in die sie zu tausenden flüchteten; zu bombardieren,es kann auch schon mal der Strand,Schule,oder Krankenhaus sein,shit happens.
Warum Kinder überhaupt im Krieg am Strand spielen ?
Tjo,sie kennen seit Geburt nix anderes,läuft seit Jahrzehnten so,egal ob PLO,Hisbollah,Hamas, etc....

Und dass sich die Ursache der nun stattgefundenen Eskalation nun vielleicht gar als politisch motivierte False Flag; herausstellt,ist ja auch schon länger Methode,macht es aber um nix besser.

Ach,ich lass es.... ;-) Stichwort -emotional -

Es ging ja -nur- um das Reisen,also dazu fand ich......
Nein, für Palästinenser ist Reisen selten ein Grund zur Freude.
Quellen übers Reisen sind in dem Bereich rar,daher habe ich mal etwas ganz anderes rausgesucht, es ist zwar eine "gläubige" Quelle,:orolleyes: aber ich hoffe mal, sie lebt ihr ;-) "....du sollst nicht lügen".......... http://www.heilig-land-verein.de/Einrichtungen/Beit_Emmaus/Damals_und_heute/Emmaus-Wege/1610_Emmaus_Wege/reisen_als_palaestinenser/reisen_als_palaestinenser.html

Schon der bloße Kontakt birgt angeblich Gefahr,auch für Israelis......Gazastreifen: Menschen in Israel suchen Kontakt zu Palästinensern - SPIEGEL ONLINE

Was da -seit Jahrzehnten- abläuft und die restliche Welt schaut dem tatenlos zu,......einfach grauslich.

vt
 
Zuletzt bearbeitet:

Bemix

eingeweiht
Mitglied seit
22. Januar 2009
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
5
Danke für den Link Viennatourer :)

"Die Palästinenser werden von den israelischen Militärbehörden in acht verschiedenen Kategorien klassifiziert, jeweils mit unterschiedlichen Rechten und Verboten. Ein Versuch, die nationalen und gesellschaftlichen Zugehörigkeitsgefühle und das Empfinden eines Volkes zu zerstückeln. Folglich existieren acht verschiedene „Arten“ von Palästinensern. Die jeweiligen Identitätskarten bestimmen die Aufenthaltsorte, erlauben oder verbieten Bewegung und Reisen. Nur mit Militärerlaubnis darf man sich in ein anderes Gebiet beigeben bzw. sich dort aufhalten. Andernfalls drohen Geldstrafen, Gefängnis und Deportation."

Unmenschlich... Hatten wir sowas nicht schon mal in unserer Geschichte?
 

Topsy_Krett

Protected by SCHWA
Mitglied seit
8. Mai 2006
Beiträge
1.461
Punkte für Reaktionen
20

Steven Inferno

gesperrt
Mitglied seit
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte für Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Strom, Wasser,Medikamente,Lebensmittel,Diesel,Gas etc.. wird auf Israels Gnade und je nach Länge der Dauer der Grenzabfertigung geliefert,( zb. Spielzeug, Zement und noch mehr sind nicht erlaubt, Quelle / Haaretz anm.)
Um es mal salopp zusammenzufassen: Hier ist die Kritik also nur, dass Israel nicht ständig oder nur begrenzt Waren in das Land liefert, von dem es beschossen wird?
Ganz ehrlich: Ich würde einem Land, das meine Bevölkerung mit Raketen beschießt gar nichts liefern. Null. Weder Strom, noch Wasser, noch sonst etwas.

Ist Gaza nun ein souveräner Staat oder gehört Gaza Israel? Falls ersteres, dann ist Israel überhaupt nicht verpflichtet irgendetwas dorthin zu liefern. Falls letzteres, warum gibt es dann keine internationale Unterstützung, dass Israel die Hamas von seinem Gebiet vertreiben kann und wieder die Verwaltung übernimmt, bzw. das Ding eingliedert?

wenn man sie denn auch ins jeweilige Land hinein lässt.
Man ist als Land ja nicht verpflichtet Flüchtlinge aufzunehmen. Das war ja meine Frage: Was Israel konkret vorgeworfen wird. Verhindern sie den Asylfluss von Flüchtlingen in diverse andere Länder oder weigern sie sich lediglich selbst welche aufzunehmen? Letzteres wäre meiner Meinugn nach absolut akzeptabel: Wenn ich nicht sicher sein kann, dass Flüchtlinge aus einem Land, das mich ständig angreift, friedlich bleiben, dann kann ich sie auch nicht aufnehmen.

In Gaza jagen sie die Menschen per Angriffswarnung aus ihren Häusern,um sie dann in den UN-Einrichtungen; in die sie zu tausenden flüchteten; zu bombardieren,es kann auch schon mal der Strand,Schule,oder Krankenhaus sein,shit happens.
Gibt nun einmal keine chirurgischen Kriege. Und die Lösung wäre auch hier einfach mal die Kampfhandlungen einzustellen (von Seiten der Hamas). Daran hat die Hamas aber kein Interesse.

als politisch motivierte False Flag;
Ich halte False-Flag-Aktionen ja oft für möglich. Aber warum sollte Israel Krieg mit der Hamas wollen? Gibt es dafür einen vernünftigen Grund? Außer Geld verbrennen und ihren internationalen Ruf immer weiter sinken sehen, bringt das ja nichts. Cui bono? Israel bestimmt nicht.

@Bemix;
die Kategorien werden wohl eher damit zu tun haben, wie gefährlich die jeweilige Person eingeschätzt wird. Etwas ähnliches gibt es auch beim Fußball mit Fans und gewaltbereiten Fans (usw.). Da macht man das auch nicht, um das Gefühle der Manschaftszugehörigkeit zu unterwandern (würde praktisch auch nicht funktionieren).

@Topsy,
dass es Güterkontrollen und Blockaden gibt, wenn man einen Aggressor isolieren will, ist auch normal. Man könnte also maximal kritisieren, dass trotz allem Flüchtlingen eine Ausreise ermöglicht werden muss. Wer sie dann aufnimmt, ist natürlich wieder eine ganz andere Sache.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.942
Punkte für Reaktionen
217
Ort
wien
Ist Gaza nun ein souveräner Staat oder gehört Gaza Israel?
Israel hat über Gaza die Militärhoheit verhängt und ist verpflichtet (4. Genfer Konvention von 1949) -ausreichende- Versorgung der Menschen in den abgeriegelten Gebieten sicherzustellen.

Fraglich ist allerdings bisher auf welcher rechtlichen Basis sich die Regierung Israels anmaßt dieses Besatzungsrecht für sich zu beanspruchen.

Verhindern sie den Asylfluss von Flüchtlingen in diverse andere Länder oder weigern sie sich lediglich selbst welche aufzunehmen?
Sowohl als auch,die einzigen Flüchtlinge die in Israel aufgenommen werden sind jüdische Einwanderer.

Palästinenser die zb. von Gaza vor der Hamas nach Israel flüchten, werden eingesperrt und dann wieder nach Gaza abgeschoben,was einem Todesurteil gleichzusetzen ist.

......einfach mal die Kampfhandlungen einzustellen (von Seiten der Hamas). Daran hat die Hamas aber kein Interesse.
Mag sein,aber die Hamas ist bei weitem nicht der einzige Gegner,denn in den Gebieten gibt es auch andere Gruppierungen und vor allem (Familien) Clans (Doghmush,Nashashibi, Khalidi,Bakr, Budeirimanche,Qawasmeh, etc. manche davon verfügen über 15 000 Angehörige bzw. bewaffnete Kämpfer),die der Hamas,Fatah etc. gerne in die Suppe spucken und wie im Beitrag von mir erwähnt auch schon mal eine False Flag Aktion setzen um ev. aufkeimende Friedensbemühungen zu torpedieren,da viele Clans sonst keine "Geschäfte" machen würden.

siehe.....http://www.arte.tv/de/treffpunkt-gaza-die-radikal-islamisten/7073518,CmC=7070304.html

Dafür eine Kollektivbestrafung a la "Sippenhaftung" an unschuldigen Zivilisten, bzw. Frauen,Kinder zu exekutieren, ist abzulehnen.

Aber warum sollte Israel Krieg mit der Hamas wollen?
Wollen sie das,oder liegt der Grund nicht doch im zionistisch motiviertem Ziel, Palästina von den "Arabern" komplett zu säubern ?

Die agressive Siedlungspolitik Israels lässt für mich diesen Schluss jedenfalls zu.

Empfehlung dazu wäre, zb. das "alte" Koenig Memorandum, in dem schon die "demografische Bombe" genannt wird,
mit dem Plan zur "Reduzierung" der Zahl arabischer Israelis und bis heute von führenden isr. Politikern auch regelmäßig vorgebracht wird.


vt
 
Zuletzt bearbeitet:

Steven Inferno

gesperrt
Mitglied seit
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte für Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Israel hat über Gaza die Militärhoheit verhängt
Und warum können sie dann keine Invasion starten und dort endlich ein für allemal aufräumen? Bzw. warum haben sie das bisher noch nicht gemacht?

Fraglich ist allerdings bisher auf welcher rechtlichen Basis sich die Regierung Israels anmaßt dieses Besatzungsrecht für sich zu beanspruchen.
Mit welcher "rechtlichen Basis" maßt sich irgendein Land an über irgendein anderes Land eine Militärhoheit zu verhängen?

von Gaza vor der Hamas nach Israel flüchten, werden eingesperrt und dann wieder nach Gaza abgeschoben
Weil man nicht wissen kann, ob es nicht verdeckte Hamas-Sympathisanten sind.

Dafür eine Kollektivbestrafung a la "Sippenhaftung" an unschuldigen Zivilisten,Frauen,Kindern zu exekutierten ist abzulehnen.
Zivilisten werden immer kollektiv irgendwie mit bestraft, wenn ihr jeweiliges Land Mist baut. Das war so. Das ist nun einmal so. Auch in anderen Konflikten, nicht nur in Israel. Eine Lösung dafür gibt es nicht.

Wollen sie das,oder liegt der Grund nicht doch im zionistischen motiviertem Ziel Palästina von den "Arabern" komplett zu säubern ?
Blödsinn. In Israel selbst leben ja auch Araber.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.942
Punkte für Reaktionen
217
Ort
wien
Blödsinn. In Israel selbst leben ja auch Araber.
Werden aber diskriminiert und es ändert auch nichts am vorgegebenen Ziel,sondern verschiebt lediglich den Zeitpunkt.
Also eher langfristig durchdacht anstatt Blödsinn.

siehe....http://de.wikipedia.org/wiki/Arabische_Israelis

UNO-Komitee zur Beseitigung von Rassendiskriminierung hat einstimmig eine Resolution verabschiedet, die besagt, dass das israelische Gesetz einen internationalen Menschenrechtsvertrag gegen Rassismus verletzt.
Aber um irgendwelche Resolutionen haben sich Israel oder auch die Araber seit 1947(Resolution 181) ja noch nie geschert.

Und warum können sie dann keine Invasion starten.....
Läuft ja meines Wissens derzeit (70 000 Mann),ob es jedoch damit ein für allemal ruhig wird darf Angesichts bereits gescheiterter Versuche in der Vergangenheit; bezweifelt werden,daher auch meine Forderung einer ständigen internationalen Truppenpräsenz.
Dies wäre jedoch automatisch das Ende des von Israel propagierten...... Recht auf Selbstverteidigung, der US-Militärhilfe und auch die politische Unterstützung (Ablehnung von UN-Resolutionen etc....) würden dadurch erheblich schwieriger.
Auch prallen hier schon wieder konträre Ansichten aufeinander .
Europa sagt, Frieden ermöglicht Sicherheit.
Israel argumentiert,dass erst Sicherheit den Frieden ermöglicht.

Israels Einstellung zu Flüchtlingen.....

Keinem einzigen Palästinenser dürfe im Rahmen eines Friedensabkommens ein Rückkehrrecht zugesichert werden.
http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/26597/

Weil man nicht wissen kann, ob es nicht verdeckte Hamas-Sympathisanten sind.
;-( Klar,so wie alle Deutschen Nazis waren....oder?



vt
 
Zuletzt bearbeitet:

Bemix

eingeweiht
Mitglied seit
22. Januar 2009
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
5
Um es mal salopp zusammenzufassen: Hier ist die Kritik also nur, dass Israel nicht ständig oder nur begrenzt Waren in das Land liefert, von dem es beschossen wird?
Ganz ehrlich: Ich würde einem Land, das meine Bevölkerung mit Raketen beschießt gar nichts liefern. Null. Weder Strom, noch Wasser, noch sonst etwas.

Ist Gaza nun ein souveräner Staat oder gehört Gaza Israel? Falls ersteres, dann ist Israel überhaupt nicht verpflichtet irgendetwas dorthin zu liefern. Falls letzteres, warum gibt es dann keine internationale Unterstützung, dass Israel die Hamas von seinem Gebiet vertreiben kann und wieder die Verwaltung übernimmt, bzw. das Ding eingliedert?

Manchmal denk ich echt ich bin im falschen Film... Hast du je mal irgendetwas seitens Israel kritisiert? Ich denke nicht.. In manchen Augen vollführen sie ja wohl Gottes Werk ;)

Schade das die Alliierten nicht auch so gedacht haben.. Lassen wir doch ein ganzes Volk verhungern, verdursten.. schließlich haben sie uns mit Raketen beschossen. Es sind nicht alle an dieser Situation Schuld oder trugen dazu bei? Egal, es müssen ALLE bestraft werden!

Ich als Kurde, würde gerne die Reaktion der Welt sehen, wenn die Türkei auch nur annährend so Faschistisch und Menschenverachtend mit "Kurdischen Bürgern" umgehen würde, wie es Israel tut - Darauf hätte ich gerne eine Antwort. Aber ich kann sie mir schon denken.
 

Steven Inferno

gesperrt
Mitglied seit
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte für Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Hast du je mal irgendetwas seitens Israel kritisiert?
Hab ich früher mal, bzw. ich hab ähnliche Statements abgelassen wie gewisse Leute, bevor ich auch mal was anderes als Hamas- und Linkspopulisten-Propaganda konsumiert hab.
Siehe zum Beispiel hier. Oder hier und hier. Ich war da also auch schon mal.
Und mit Gott hab ich gar nichts am Hut.

Schade das die Alliierten nicht auch so gedacht haben.. Lassen wir doch ein ganzes Volk verhungern, verdursten.. schließlich haben sie uns mit Raketen beschossen.
Die Alliierten, bzw. im Westen die Amerikaner haben auch erst dann Unterstützung für die Bevölkerung geleistet, als der Krieg vorbei war und es keinen Beschuss mehr gab. Ich glaube kaum, dass die das dritte Reich zu Kriegszeiten mit Nahrungsmitteln und Strom versorgt haben.

Ergo: Hört die Hamas auf Israel anzugreifen, dann würde es da viel humaner zugehen. Scheint aber extrem schwer zu sein: Einfach mal nicht angreifen.

Ich als Kurde, würde gerne die Reaktion der Welt sehen, wenn die Türkei auch nur annährend so Faschistisch und Menschenverachtend mit "Kurdischen Bürgern" umgehen würde,
Würden die Kurden in der Türkei ein kleines Kurdistan hochziehen und dann ständig mit Raketen auf Ankara feuern, dann hätte auch Erdogan (den ich eigentlich überhaupt nicht leiden kann) mein Verständnis, wenn er ihnen den Saft abdrehen und eine große Mauer um den Staat ziehen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Topsy_Krett

Protected by SCHWA
Mitglied seit
8. Mai 2006
Beiträge
1.461
Punkte für Reaktionen
20
Hab ich früher mal, bzw. ich hab ähnliche Statements abgelassen wie gewisse Leute, bevor ich auch mal was anderes als Hamas- und Linkspopulisten-Propaganda konsumiert hab.
Siehe zum Beispiel hier. Oder hier und hier. Ich war da also auch schon mal.
Und mit Gott hab ich gar nichts am Hut.
Von einem Extrem ins Andere?
 

Steven Inferno

gesperrt
Mitglied seit
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte für Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Weder damals extrem, noch heute. Damals eben nur der übliche Müll, der heute von den meisten Leuten erzählt wird. Hipster-Stevo: Hatte Israel "kritisiert", bevor es cool wurde... :olol:
 

Bemix

eingeweiht
Mitglied seit
22. Januar 2009
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
5
Interessant :p

Wusste übrigens gar nicht das die Hamas so eine große Medienlobby besitzt.

Ist die Situation nicht erst Eskaliert als die Israelis Hamas-Anhänger ohne irgendwelche Beweise festnahmen? (bzgl. der ermordeten jugendlichen) und es dabei auch Tote gab? Dann wurde ein jugendlicher Pali verbrannt und ich behaupte mal, hauptsächlich weil die Regierung ohne irgendwelche Beweise direkt die Hamas beschuldigte und somit Hass schürte?
Und man weiß das es auf beiden seiten Kräfte gibt, die diesen Konflikt oben halten möchten.. Drunter Leiden und Sterben müssen hauptsächlich unschuldige Palästinenser!

Ich brauche by the way keine Linksgerichteten "Medien" um mir meine Meinung zu bilden. Dazu reicht die unverhältnismäßige Reaktion Israels und die erneuten hunderten unschuldigen Toten.

Und dein Türkei beispiel hinkt.. Die PKK hätte wohl sehr gerne ein Kurdistan - auch auf "türkischem Boden". Genau deswegen gibt es diesen Konflikt mit tausenden Toten.. Ich sehe keinen Unterschied. Und selbst wenn die Kurden es so machen würden, wie du es beschreibst. Die Reaktionen der Weltgemeinschaft auf das Handeln der Türkei wäre eine ganz andere. Dann würde sicherlich nicht in der Bild stehen "Stoppt den Muslimenhass" ;) Liegt wohl an dem Opfer-Volk-Joker.
Mal ganz davon abgesehen, die Türken haben nicht die Kurden verdrängt und ihnen ihr Land beraubt.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.942
Punkte für Reaktionen
217
Ort
wien
Ergo: Hört die Hamas auf Israel anzugreifen, dann würde es da viel humaner zugehen.
Der war gut,aber so richtig glaub ich nicht mehr daran.

Zu oft wurden wir in der Vergangenheit vom Gegenteil überzeugt und zu tief sitzt der Hass auf beiden Seiten der über Jahrzehnte aufgebaut wurde.

Ich verstehe durchaus die Motive(Religionswahn gepaart mit Geostrategie) beider (militanter) Seiten,aber befürworte sie keineswegs.
Und wie schon angemerkt,die Treibjagd auf hilflose Zivilisten im Käfig verachte ich sowieso.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Nicht zum ersten Mal bombardierte Israel ein Flüchtlingslager,wieder gab es Opfer,das ist echt letztklassige Schiene die hier von Israel gefahren wird.

Israel bombardiert erneut UNO-Schule: 20 Tote - Gazastreifen-Drama - Welt - krone.at
Denn damit unterscheiden sie sich in keinster Weise von Boko Haram und ähnlichem Terrorgesindel.

Braucht´s eigentlich sowas menschenverachtendes im 21. Jhdt. im isr. Parlament ?
Abgeordnete, der Partei 'Jüdisches Haus', Shaked rief dazu auf, dass man auch die Mütter und Babys in Gaza vernichten soll, damit keine Terorristen nachwachsen!
http://www.internetz-zeitung.eu/index.php/2151-israelische-knesset-abgeordnete-fordert-genozid-an-palästinensern-aiuch-an-frauen-und-babys

Wenn das die (einzige) Demokratie(isr. Eigendefinition anm.) im nahen Osten darstellen soll,müssen wir (Europa anm.)
sowas eigentlich kritiklos er/mittragen oder gar noch;dank unserer Politik; -ungefragt-mit Geld,Militärhilfe, o.ä unterstützen ?
Da bin ich doch schwer dagegen.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Würden die Kurden in der Türkei ein kleines Kurdistan hochziehen und dann ständig mit Raketen auf Ankara feuern, dann hätte auch Erdogan (den ich eigentlich überhaupt nicht leiden kann) mein Verständnis....
Biss´l provokant fiktiv pragmatisch gefragt....

Hätten die Juden damals; aus den Ghettos in die sie in Europa zusammengetrieben wurden; um ihre Deportation und Genozid zu verhindern auch auf die Nazis gefeuert ,wie würde deine Einschätzung hierzu ausfallen ?

Legitim,Terroristen,Freiheitskämpfer,hätte Hitler auch hierzu dein Verständnis,oder gar "Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe" ?

vt
 
Zuletzt bearbeitet:

Topsy_Krett

Protected by SCHWA
Mitglied seit
8. Mai 2006
Beiträge
1.461
Punkte für Reaktionen
20
Wenn das die (einzige) Demokratie(isr. Eigendefinition anm.) im nahen Osten darstellen soll,müssen wir (Europa anm.)
sowas eigentlich kritiklos er/mittragen oder gar noch;dank unserer Politik; -ungefragt-mit Geld,Militärhilfe, o.ä unterstützen ?
Da bin ich doch schwer dagegen.
Man muss Kritik ausüben, auch wenn man weder Israeli oder Palästinenser ist, denn der gesunde Menschenverstand sagt doch einem, dass da was "schief" läuft (und das über Jahrzehnte).

Mich wundert es einfach, dass unsere (westliche) Poltiker nicht mit Nachdruck intervenieren. Aber gegen Russland sind sie sich alle einig, dass im Kreml der Leibhaftige sitzt und sanktionieren das Land bis zum geht nicht mehr.
 

Steven Inferno

gesperrt
Mitglied seit
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte für Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Du warst extrem, schließlich hattest du Freeman verlinkt.
Eher ein wenig blauäugig. zu meiner Verteidigung: Damals hat er noch nicht so großen Mist verzapft, wie in letzter Zeit. Da war das alles noch halbwegs vernünftig verpackt.

--------------------
Wusste übrigens gar nicht das die Hamas so eine große Medienlobby besitzt.
Die kann sich ja an zahlreichen, internationalen Unterstützern erfreuen, die auch alle die "bösen Israelis" (religiös motiviert) hassen und dann fleißig herzzerreißende Bilder und Geschichten weiter verbreiten.

direkt die Hamas beschuldigte und somit Hass schürte?
Als ob die aufgrund ihres religiösen Wahns nicht eh die Juden hassen würden... :olol: Ist doch völlig egal, was Israel sagt oder macht: Gehasst werden sie eh.

Die PKK hätte wohl sehr gerne ein Kurdistan - auch auf "türkischem Boden".
Und die Hamas hat das Land schon, ballert aber trotzdem weiter. Würden das die Kurden auch so machen?

"Stoppt den Muslimenhass"
Vielleicht aber so etwas wie "Stoppt den Türkenhass". Macht ja mehr Sinn, in diesem Vergleich.

Mal ganz davon abgesehen, die Türken haben nicht die Kurden verdrängt und ihnen ihr Land beraubt.
Und die alte Leier wieder... Die ich übrigens auch damals wiedergekäut habe, wie du den Links entnehmen kannst.

Liegt wohl an dem Opfer-Volk-Joker.
Dass die kein Opfer-Volk-Joker haben, siehst du an den aktuellen "Demos", wenn man die noch so nennen darf.

Legitim,Terroristen,Freiheitskämpfer,hätte Hitler auch hierzu dein Verständnis,oder gar "Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe" ?
Ich sehe die Hamas & Co nicht als Freiheitskämpfer an. Insofern nicht vergleichbar. Die Hamas will nicht ihre Freiheit oder in Frieden coexistieren, sondern die Vernichtung des israelischen Staates. Daher finde ich den Israel-Nazi-Deutschland-Vergleich - frei nach Godwin - auch ziemlich albern.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.942
Punkte für Reaktionen
217
Ort
wien
..... frei nach Godwin
Daher wurde von mir bewusst im letzten Posting -Deutschland- vermieden.

Ich sehe die Hamas & Co nicht als Freiheitskämpfer an.
War aber auch nicht die Frage,die übrigens ohne Ironie gemeint ist.

Wenn du meinst,die Situation sei nicht vergleichbar(was sie ja de facto nicht ist,da die damaligen Opfer über -keine-Bewaffnung verfügten,deshalb ja auch mein-fiktiv- anm.),werde ich das so akzeptieren.

Der....
Israel-Nazi-Deutschland-Vergleich
..... ist sowieso hinfällig,da es auf den Vergleich Erdogan/Kurden abzielte.

vt
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben