Remote Viewing

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Registriert
22. Oktober 2014
Beiträge
2.167
Punkte Reaktionen
104
Ort
Rohrbach bei Mattersburg

Wissender

Besserwisser
Registriert
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
0
Ort
Arrakis
@Astun: sorry, wenn ich wieder rumunke, aber eine Studie mit 10 Teilnehmern hat wissenschaftlich gesehen kaum Aussagekraft...das klingt jetzt vielleicht kleinlich aber wenn eine Studie dem Großteil der anderen Studien widerspricht und dann aber nur eine Gruppe von 10 Teilnehmern hat, dann liegt der Verdacht nahe, dass hier methodisch nicht ganz sauber gearbeitet wurde

Außerdem ist die Auswertung von Versuchen beim Remote Viewing eh meist sehr subjektiv (als Beispiel nur mal die Bilder in dem von Dir verlinkten Artikel: auf einem der Bilder, die die Viewer sehen sollten war ein Hamster, auf der zugehörigen Zeichnung ist jedoch ein Hase und die Anmerkung "furry"(pelzig) zu sehen - wenn so etwas als Treffer gewertet wird, dann muss derjenige, der die Versuche auswertet, schon sehr sehr wohlwollend bewerten - mit sauberer wissenschaftlicher Arbeit hat das nichts zu tun, deshalb sehe ich die Studie sehr kritisch)

Abschließen möchte ich mit einem Zitat aus dem Wikipedia-Artikel zum Remote Viewing:
Studien des PEAR Institute (Princeton Engineering Anomalies Research Lab) in Zusammenarbeit des IGPP (Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene) ergaben, dass so genannte Psi-Effekte nicht beliebig reproduzierbar beziehungsweise praktisch anwendbar sind.

Diskordische Grüße!!!
 
Oben