Seit 68 Jahren ohne Essen, Trinken und WC

Deepthroat

eingeweiht
Mitglied seit
6. November 2003
Beiträge
157
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Meinst du mit göttliche Nahrung (a) seine spirituellen Kräfte oder (b) die Flüssigkeit die aus seinem Gaumen kommt?

zu a -> dann hätten die Ärzte ihn auch zu Hause beaufsichtigen können, auch ohne ihn zu stören, per Camera zum Beispiel!

zu b-> die Ärzte haben ihm dieses Sekret im Krankenhaus (oder Spital
) entnommen um es zu untersuchen! Deshalb muss er seine Nahrung dort doch auch bekommen haben!
 
A

Anonymer User

Gast
was soll ich sagen?
dann ist es eine ente? macht dich nur das glücklich?
ich habe auch nicht mehr informationen als du,
fahr nach indien und besuch ihn, mehr kann ich dir auch nicht raten :f25:
 
A

Anonymer User

Gast
bin nicht eingeschnappt, genauso wenig wie ich allwissend bin, und wenn du informationen willst, die hier nicht sind, kannst du auch danach suchen, das forum ist dazu ja da! :f25:
 

Deepthroat

eingeweiht
Mitglied seit
6. November 2003
Beiträge
157
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
@Trinity Stimmt!


Ist die Gewichtsschwankung jetzt normal oder hat Jani alle betrogen?
Hätten die Ärzte das nicht merken müssen? Ist Jani ein Wunder?
 
A

Anonymer User

Gast
ja sag uns doch mal, was du darüber denkst?
wer soll dir die antwort geben? wir können alle nur mutmaßen?
hast du schon eine antwort gefunden?
was denkst du darüber?

das wäre doch mal eine sinnvolle information!
 
A

Anonymer User

Gast
könntest du mir bitte den zusammenhang zwischen deinem vorletzten post mit dem topicthema erläutern?


ausser dass der name der lichtnahrungsexpertin jasmuheen vorkommt, fällt es mir ehrlich gesagt schwer, den faden zu finden.

danke schon mal im voraus!
 
A

Anonymer User

Gast
Ich meinte dein vorletztes post, das mit den außerirdischen implantaten.

und jasmuheen, naja, ich habe sie persönlich kennengelernt, und vom nicht essen kann nicht die rede sein, sie hat sich halt die ganze nahrung pürieren lassen lol

und im kaffeehaus hat sie einen halben lieter schlagsahne mit zucker verdrückt und einen kaffee nach dem anderen...

selbst gesehen, kein gerücht also!
 

Deepthroat

eingeweiht
Mitglied seit
6. November 2003
Beiträge
157
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Ich denke, dass Jani schon längst hätte tot sein müssen, wenn er nichts gegessen oder getrunken hätte! Mag ja sein das er eine Drüse am Gaumen hat, aber davon kann man sich doch nicht ernähren! Irgendwann sind doch seine "Kraftstoffreserven" aufgebraucht. Auch, dass er noch nie krank gewesen ist, kann ich mir nicht vorstellen! Würde er so Leben hätte er zumindest mal an Vitamin-Mangel gelitten! Da ich auch nicht glaube, dass irgendein Gott aktiv in das Leben eingreifen kann, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass einer seiner Götter ihm diese Drüse verpasst hat, was aber nicht heissen soll, dass ich nicht an einen Gott glaube.
 

Deepthroat

eingeweiht
Mitglied seit
6. November 2003
Beiträge
157
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Also wenn ich bete dann bekomme ich kraft dafür etwas zu tun, aber keine Drüse im Gaumen! Ist ungefähr so wie mit der Schule! Ich kann durchs beten Nervosität vermeiden, aber wenn ich nicht lerne wirds trotzdem ne 6!

Aber zurück zum Thema!
 

der_Seher

Inventar
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
2.612
Punkte für Reaktionen
2
Ich bin trotzdem immer noch der Meinung, dass eine saftige Pizza besser schmeckt als ein Stück Licht... ;)
Naja, scheint ja recht sinnvoll zu sein, da wir warscheinlich 2012 eh auf diese beste Nahrung, die es gibt (Lichtnahrung) umsteigen...
- oder auch nicht :p
 
S

Sperber

Gast
Und dann gibt es noch diese Australierin, die ein Buch über Lichtnahrung geschrieben hat und es sind angeblich bereits 3 Menschen an Nierenversagen gestorben, weil sie sich nach deren Anweisungen gerichtet, und ernsthafte Anzeichen von körperlichen Beschwerden missachtet haben.

So viel zum Thema Lichtnahrung ist gesund. Anscheinend nicht für jeden geeignet.
 

Nehelenia

eingeweiht
Mitglied seit
10. Juni 2004
Beiträge
239
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Aber das Erstaunliche ist ja trotzdem, dass diese Leute nicht einfach nach kurzer Zeit verhungert sind :oexclaim:
 

arwen

neugierig
Mitglied seit
28. April 2004
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Osnabrück
<blockquote>

weißt du zufällig nach wievielen tagen/wochen sie gestorben sind?
 
S

Sperber

Gast
Eine 48-jährige Schottin ist nach mindestens 5 Tagen gestorben. Das geht aus ihren Notizen hervor. Die Frau wurde Tod beim wandern in den Highlands gefunden.

Ein 31-jähriger aus München hat am 8. Tag erstmalig wieder Wasser zu sich nehmen dürfen. Er fiel ins Koma, wurde mit Kreislaufkollaps und Hirnschaden eingeliefert. Er sichte 2,5 Monate dahin und stürzte bei einem epileptischem Anfall auf den Hinterkopf und erlag den anschliessenden Hirnblutungen.

Und eine 53-jährige Australierin starb während der ersten Woche der Nulldiät.

Ärzte sagen, dass man bereits nach 3 Tagen ohne etwas zu trinken schwere Nierenschäden riskiert.

Quelle:
http://f23.parsimony.net/forum53689/messages/6222.htm
 
Oben