Seit 68 Jahren ohne Essen, Trinken und WC

lajosz

VUP
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte für Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
für mich ist das eine form der geistigen erkrankung, eine weltflucht, ein verdrängen. genau wie bei schwer depressiven menschen die nägel und haare aufhören zu wachsen und der appetit verschwindet. der mensch soll essen, am leben teilnehmen, dinge bewirken.
 

lajosz

VUP
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte für Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
ich hoffe ich habe mich nicht zu hart ausgedrückt, ich meine, wenn er damit zufrieden und glücklich ist soll er's und alle anderen natürlich machen.

aber für mich ist das ganz einfach eine flucht, ein verneinen des lebens so wie es die natur für uns vorgesehen hat.
 

Merlin4711

Level 22 Terraner
Mitglied seit
13. Mai 2009
Beiträge
933
Punkte für Reaktionen
13
Ort
Dresden (hoffentlich bleibend)
Da könnte man wieder dagegen halten, dass die Natur war, sondern Gott/Außerirdische/Allah/Reptiloiden/Yetis (zutreffendes unterstreichen), die uns geformt haben. Wenn man Anhänger solcher Theorien ist.

Aber wenn der Yogi das wirklich seit 70 Jahren schafft, fang ich doch an, an meinem wissenschaftlich-pragmatischen Weltbild zu zweifeln. Oder auch nicht, denn letzten Endes fängt man sogar an, die Aura und Seelenwanderungen wissenschaftlich zu untersuchen.

Wer weiß, vielleicht hat der Jung ja auch folgendes entdeckt: Life like its meaned to be played. Se a vida e? :oquestion:

Am Ende können wir alle das und wissen es nur nich, nein, wollen es nicht wissen.
 

_Nyx_

erleuchtet
Mitglied seit
2. Februar 2009
Beiträge
336
Punkte für Reaktionen
3
Ort
nähe Darmstadt
also ich find das doch sehr merkürdig, was hat das mit dem stromkabel zutun? :oconfused:

in dem bericht steht auch das er nicht auf toilette war ... selbst wenn er keine nahrung und kein wasser zu sich nimmt muss der körper doch trotzdem giftstoffe ausscheiden?! zellen erneuern sich usw.
wie soll das dann funktionieren? nur über die haut? ... kann ich mir nicht vorstellen!
 

Merlin4711

Level 22 Terraner
Mitglied seit
13. Mai 2009
Beiträge
933
Punkte für Reaktionen
13
Ort
Dresden (hoffentlich bleibend)
VIelleicht atmet er den Wasserdampf der Luft ein und schwitzt mit dessen Hilfe die Giftstoffe aus dem Körper ;)

Was mich am meisten verwundert hat, war die Aussage, dass er seine Nahrung durch eine Drüse im Mund selber produzieren kann. Nur woher kommt die entsprechende Materie dafür?
 

_Nyx_

erleuchtet
Mitglied seit
2. Februar 2009
Beiträge
336
Punkte für Reaktionen
3
Ort
nähe Darmstadt
vielleicht atmet er die auch über die luft ein ;)

aber dann würde er ja auch nahrung zu sich nehmen?! der körper kann ja nicht die sachen produzieren die er zum leben braucht? das widerspricht sich doch total :oconfused:
 

lajosz

VUP
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte für Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
also in hinduistischen religionen wird berichtet man müsse eine gewisse zeit lang (ich denke es sind 3 jahre oder so ähnlich) die luft über die zunge "trinken" um feinstoffliche nahrung aufnehmen zu können. es ist aber sehr verpönt solche tricks anzuwenden um dann in der zeitung anzugeben damit!

gabs nicht einmal eine frau aus bayern welche stygmata hatte und angeblich nichts zu sich nahm?
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.761
Punkte für Reaktionen
134
Ort
Stadt der Helden
Sadhu Prahlad, der nach eigener Aussage über 70 Jahre weder gegessen noch getrunken habe, ist dieser Tage im Alter von 90 Jahren verstorben.
 
Oben