Sellner und die Identitäre Bewegung

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.197
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
also das ist doch mal wirklich bemerkenswert:

martin sellner... genau, der Identitären-wappler, erhielt eine 1.500€ spende...aus neuseeland, von einem typ namens brenton tarrant.

wer war das nochmal? ah ja, genau... der.



what a coincidence...
woher hat der das geld eigentlich? seine familie machte im fernsehen nicht unbedingt einen wohlhabenden eindruck... wieviele rechte gruppierungen bekamen denn noch geld von dem irren? und für was eigentlich? auf der einen seite schickt er denen geld, sagt aber gleichzeitig, dass das alles zu schwach ist, was die tun...

echt seltsam.

so oder so, auch wenn der sellner per se nix dafür kann (angeblich hat er das nicht gleich gecheckt, dass die kohle von dem täter war) - von neuseeland einen batzen geld, ausgerechnet von einem massenmörder zu bekommen - is schon reichlich suspekt.
abdrehen den laden, der staat hat ja da keine probleme damit, wie man weiß.

schei* Identitäre

Dieser und weitere Folgebeiträge aus dem Thema:
Rechter Anschlag auf Moscheen in Neuseeland
ausgelagert.

http://www.wahrexakten.at/showthread.php?t=22253&page=4
......
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.197
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
kickl hätte eigentlich sagen sollen, dass er "sicherstellt, dass die muslime in österreich in frieden und sicherheit ihre religion...", hat er aber nicht gemacht.

wär zumindest nobel gewesen.

stattdessen kommt heute im parlament heraus (bzw. im u-ausschuss), dass er und andere in der fpö ja eh schon bei den Identitären geredet haben.

ich frag mich schon:
1.500 euronen... mittlerweile denk ich mir ja dass der sein ganzes sparkonto vermutlich kurz vorm anschlag aufgelöst hat, und deshalb die spenderei an die ganzen rechten truppen... eh nett. nur bringt's nix. weil jetzt wo es öffentlich ist spendet der liebe bubi (sellner) das ganze natürlich an "caritative einrichtungen".. jö. da wird einem warm um's herz.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.968
Punkte für Reaktionen
67
Und der Sellner nimmt das so hin?
Die müssen doch schon länger in Kontakt gewesen sein, sonst müsste man sich ha fragen, warum bekomm ich sowas.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.197
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
@info
hab mir gestern ein video vom sellner angeschaut (echt nur als recherche), und da meint er, dass er die spende am konto gesehen hat, sich nix dabei gedacht hat (er kannte also den massenmörder vorher nicht insinuiert er ja damit), und jetzt, nach dem anschlag, war er natürlich geschockt und hat das geld an caritative einrichtungen gespendet.

so hat er's selber in die kamera gesagt.

über den sellner kann ich mich nur wundern... ca. meine generation.. und am ende von besagtem videoclip hält er doch tatsächlich eine grafik(!) vor die kamera, auf der man den "bevölkerungsaustausch" sieht... oben sterben die einheimischen weg, und unten kommen die grausigen neger nach...

also das hat so dermaßen indoktrinatorisch, oder wie man da sagt, gewirkt, der glaubt alles, was er sagt. der meint's schon ernst.

das witzige dabei war ja, dass während er den krempel hochhält, seine mutter ins zimmer kommt und irgendwas wegen der wäsche fragt, oder abendessen.. weil er hat aus seiner wohnung ausziehen müssen... aber selber schuld, wennst so einen stuss machen musst, darfst dich ned wundern wenn die polizei auf dich aufmerksam wird. von einer spende von einem massenmörder ganz zu schweigen... selber schuld. da hab ich kein mitleid. ich krieg kein geld von mördern und das hat schon seinen grund.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.968
Punkte für Reaktionen
67
Das ist richtig surreal.... :oeek:

Ich kenn den, zumindest vom Namen her gar nicht.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.197
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
wenn du zeit hast, schau dir mal die parlamentsdebate (link weiter oben) dazu an, da ist kickl auch dabei.
und was kickl zuerst über die aktivitäten des neuseeländischen irren erzählt, ist schon interessant. nicht, dass kickl es vorträgt, aber der inhalt.

in Ö mit einem leih-auto herumgegondelt, irgendwo anders war er in einer gruppe mit u.a. 2 österreichern irgendwo (in europa).. muss laut kickl alles noch überprüft werden, wer die österreicher waren und in welchem zusammenhang usw.

mich überrascht da nix mehr. sicher gibt es neonazi netzwerke, im untergrund.
kickl selbst hat ja schon bei den Identitären gesprochen.. is ja kein geheimnis.
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.078
Punkte für Reaktionen
43
Ort
Rainscastle
Der Sellner, wenn er sich nicht gerade ansellnert https://pbs.twimg.com/media/DHmcqZoXsAAsZ5C.jpg , ist einer der größten Hetzer die Österreich zu bieten hat.

Am geilsten ist ja das Mimimi, wenn er dann die Grenzen zu spüren bekommt, die er selbst fordert: https://www.stern.de/panorama/martin-sellner--einreiseverbot-in-die-usa-fuer-identitaeren-chef-8643086.html

Ich halte es aber durchaus für möglich, dass die IB nicht nur in Europa massiv vernetzt ist, sondern auch weltweit. Das sind zumeist junge, vernetzte, medial gewiefte Leute, die da die Fäden ziehen. Das genaue Gegenteil von den alten Nazigruppen, die froh waren wenn sie einen Mailverteiler bedienen konnten.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.968
Punkte für Reaktionen
67
Die sind sicher vernetzt und die FPÖ Angehörigen stecken da auch irgendwie drin bzw haben einen privaten Kontakt oder könnten einen haben. Solchen Kreisen kennt man sich, kann ich mir nicht vorstelle, dass das anders ist.

Und das Regierungsmitglieder da überhaupt in solchen Kreisen verkehren ist unfassbar.


Und wenn man sich einer identitären Bewegung anschließt und darin agiert, ist das doch auch schon ein Terrorakt, nur ohne offensichtlichen Tode. Solche Anschläge sind ja nur der Gipfel des Eisberges.
Das dieser Sellner dann auf unschuldig und arm macht und es war ja auch alles gar nicht so...
Reinste verarsche.

Und weil er nicht nach Amerika zu seiner zukünftigen Frau darf kriegt er eh ganz viele weinende Smilies...:orolleyes:

Ps
Ich kenn ihn doch, nach den Bildern. Leider halt...
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.197
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
@yvannus
lol.. wo hast'n du die geilen prunz-bilder her.. is ja zum schießenXD

ja, so isses halt..
und auch mit dem vernetzt sein. das merkt man schon, dass irgendein kumpel vom sellner heute ein video postet "lasst den martin in ruhe!", und hat auch schon zigtausend klicks... ich versteh das nicht.
also die sind bekannter als es einem lieb ist.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.968
Punkte für Reaktionen
67
Mag sein das Sellner nicht darum gefragt hat, um diese Spende. Aber im Grunde ist das eine Honorarnote für seine Ideologie und ob das nun eine Spende, gewollt oder nicht ist, ist nicht wichtig.

Der Täter hat Sellner und seine ideologische Arbeit mit 1500 honoriert. Und sowas passiert nicht zufällig und auch nicht grundlos.

Wäre Sellner, wie er laut sich selbst meint, gar nicht so, hätte er das Geld nicht bekommen.
Keine Ahnung was Herr Sellner da versucht klar zustellen.....
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.197
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
@info

hier... IB-FPÖ-connect. muss man nicht mal mehr selber zusammensuchen - haben schon andere gemacht:

-FPÖ-Chef Strache verharmlost „Identitäre Bewegung“ und deren „friedlichen Aktionismus“
-FPÖ-Landtagspräsident Kurzmann demonstriert mit „Identitären“ gegen Flüchtlingsunterkunft
-FPÖ-Gemeinderat Sickl als Ordner bei „Identitären“-Aufmärschen
-FPÖ-Vizebürgermeister Eustaccio bei Aufmarsch der „Identitären“
-Herbert Kickl hält vor „Identitären“ eine Rede auf rechtem Kongress
-Freiheitlicher Akademiker-Verband macht Veranstaltung mit Martin Sellner
-Inserate für FPÖ-EU-Spitzenkandidat Vilimsky in Magazin, das „Identitären“ eine Plattform gibt

Kontrast.at

einiges davon wurde eh schon gestern im NR gesagt... kickl war sichtlich aufgebracht, strache war gar nicht anwesend (warum wohl), dto. kurz (der war glaub ich in weißrussland..)

zu kickl:
Im Oktober 2016 hält die Burschenschaft Arminia Czernowit in Linz den Kongress „Verteidigier Eurpas“ ab. Aussteller sind Burschenschaften, rechtsextreme Verlage und die „Identitären“. Herbert Kickl, damals Generalsekretär der FPÖ, ist als Redner aufgetreten. Er hat seinen Auftritt genutzt, um über unliebsame Journalisten herzuziehen.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.197
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
reden wir noch etwas über die IB, es hängt ja eh zusammen, rechts ist rechts.
weil, es ist eben keine große kunst, aus der durch politik und medien erzeugten angst der leute vor allem was FREMD ist, eine bewegung zu gründen, und dann mit AfD und küssel - österreichs vollblut-nazi - durch die gegend zu steigen... blablalbla copy&paste. billig und komplett opportunistisch.

was gibt sellner so von sich, schau ma mal, hier:

Die geistige Unruhe, der schlafende Furor teutonicus, das ewig unzivilisierbare, urdeutsche Fieber, das uns aus germanischen Urwäldern wie aus gotischen Kathedralen entgegenstrahlt, versammelt sich in uns.

:orolleyes:

und das mit dem geld - auf der Identitären homepage steht zwar mehrmals, dass man keinen gewinn machen will, spenden sind - wie bei jeder bewegung - natürlich sinnvoll.

auf der HP steht beim spendenkonto dabei, dass man jetzt ein konto in Polen(!) gefunden hat, auf das man zukünftig einzahlen kann. wie es sonst so mit den spenden aussieht, sieht man hier:

Ein weiterer Weg von Sellner an Geld zu gelangen sind die in der Szene von Rechten und Staatsleugnern obligaten Bettelaktionen. Im Verlauf dessen wurden ihm schon eine Reihe von Konten gekündigt, da dies den AGB‘s vieler Banken widerspricht. Auch mit Kontoeröffnungen in Malta und in Ungarn ist er gescheitert. Gründe dafür waren diverse Razzien und Ermittlungen gegen Sellner und seine Vereinigung.
Sellner und Lenart betreiben auch den Online-Versand "Phalanx Europa" mit selbst gestalteten Textilien und Musik, die den Inhalten nach den Bewegungscharakter und ihre Ziele transportieren sollen.
soviel dazu..
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.711
Punkte für Reaktionen
155
Ort
wien
...... wie er laut sich selbst meint, gar nicht so, hätte er das Geld nicht bekommen.
Keine Ahnung was Herr Sellner da versucht klar zustellen.....
:otwisted:Der hat Schiss weil er anscheinend auch schon ahnt,was da nun auf ihn zurollen könnte.

Klar will er sich mit allen Mitteln vom Täter distanzieren,immerhin hat der IS mit Rache für Christchurch gedroht,
da kann man als "Empfänger" schnell mal ins Visier und auf die Liste geraten.
So profane Fragen,ob vielleicht,oder doch nicht, stellen die sich gar nicht.

Nicht dass ich ihm Übles vergönne,aber der hat jetzt sicher eine "spannende" Zukunft.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.197
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
mir kommt's so vor, als hätten typen wie sellner vergessen, in welcher zeit wir leben. das sind halt nicht mehr die 70er/80er jahre, wo eine meldung oder ein foto einfach so verloren geht.. zeitung von vorgestern hebt ja keiner auf..

heute ist alles im netz... ALLES! jede grausige faschistoide aussage bleibt bis zum sankt nimmerleinstag im netz.. jeder vertuschungsversuch wird im keim erstickt.

@vt
ich wollt auch grad sagen "den tod wünsch ich ihm natürlich nicht".. klar. aber, nochmal: selber schuld. mein mitleid hält sich in grenzen.

er regt sich auf dass das jetzt alles so fix geht - visum gestrichen (hat er eine mail bekommen) weil untersuchung läuft .. jaja, das geht zack-zack mein lieber. hättest dir früher überlegen sollen.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.197
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
außerdem: herbert kickl... 15 monate lang knapp an der predulje vorbeigeschlittert, sitzt aber jetzt schon a bissel drin, vor allem, weil unsere deutschen nachbarn jetzt auch schon meinen:

"Wir müssen uns insbesondere in Deutschland fragen, welche sicherheitsrelevanten Daten mit einem Innenminister der FPÖ geteilt werden können, der einst Vorträge vor diesen rechten Kadern gehalten hat."
(zitat elmar brock, CDU außenexperte, EU parlament)

uiuiui, jetzt wird's echt peinlich für uns. da kommen sie nimma raus. sebastian kurz, wenn er gscheid is (is er ja), dann fordert er die auflösung der IB. was für das ansehen kickls jetzt nicht viel bringt, aber, weißt eh, zeichen setzen...

in D gibt's übrigens auch Identitäre.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.197
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
sellner schießt aus allen rohren.. jeden tag seh ich jetzt irgendein neues rechtfertigungs-video auf der YT-startseite. .. naja, weil heut sonntag ist, schau ma mal, was der von sich gibt:

Eine Warnung an HC Strache & die FPÖ

er spürt den "hass" (der politik und der bevölkerung auf die IB)... naja, ich dachte immer, dass sei rechte taktik. zitat küssel aus den 90ern: "wir müssen unausstehlich sein!"

"die fpö begeht einen großen fehler. was hier stattfindet ist eine verleumndungskampagne. was, lieber herr strache, wollt ihr tun, wenn ein nächster irrer, ermutigt durch die medienhysterie, durch eure feigheit, durch fpö slogans wie "abenland in christenhand" einen terror anschlag macht, wollt ihr euch dann selber verbieten?"

lautet seine etwas seltsame argumentation.

auch ist es die
"linke jagdgesellschaft, die über die IB herfällt"...
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.968
Punkte für Reaktionen
67
Reden kann er, jetzt muss er nur mehr stubenrein werden. :orolleyes:
Aber seis verziehen eine nervöse Blase, lebt man halt im Herzen Europas ist man von Feinden umzingelt.


Das die IB jetzt gegen die FPÖ kämpft?
Ist das die Rebellion gegen die Eltern? Die beiden sind doch aus dem selben Holz geschnitzt.


Aber was Sellner da redet.... :orolleyes:
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.197
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
Aber was Sellner da redet....
ist ein schmus.

der satz gefällt mir gut:
"Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better."

als motto der IB sozusagen.
lol.

was ich nicht wusste ist, wieviel dämliche aktionen die schon gemacht haben, oder machen wollten. einmal wollten sie das büro der deutschen Grünen zumauern, gelang aber nicht.
oder, copyright verletzung weil sellner ein bild in einem seiner videos verwendet.

in sachsen-anhalt wird übrigens gerade ein "rechtsextremes hauptquartier" gegründet...

oh mann. hier.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.197
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
ich möchte gar nicht einen eigenen IB-thread eröffnen, so wichtig sind sie nicht, ich berichte hier weiter über die entscheidung der politik bzgl. der IB-schließung bzw. wie kickl/strache/sellner sich jetzt irgendwie alle herausreden wollen...

sellner plaudert jeden tag auf YT zu seinen fans.. interessiert mich ned, der typ. soll auch nicht soviel beachtung kriegen.

kurz darf derweil weiterhin den messias spielen:

"Ich dulde keinen schwammigen Umgang mit dieser rechtsextremen Bewegung. Daher erwarte ich, dass die FPÖ klar Position bezieht und wenn es hier Verbindungen gibt, auch durchgreift und diese trennt. Jede Art der Verflechtung zu den Identitären gehört aufgelöst. Wegschauen geht nicht."

artikel.

hm...
er war zwar nicht im parlament anwesend, als das thema IB besprochen wurde, könnte sich aber auch außerparlamentarisch über sowas informieren bzw. informieren lassen - sein vize und der innenminister sehen nämlich überhaupt nix extremes an der IB, ganz im gegensatz zu ihm.

mann, was müssen das für peinliche gespräche sein zwischen kurz und strache... *hüstel-hüstel*
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.197
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
na bumsti... sellner bei fellner, und wie der fellner es schafft, so dermaßen tief ins klosett zu greifen, dabei verschlägt's einem ja fast die sprache.

hier sieht man mal wieder, wie man sich selber ins knie schießen kann, wenn man nur der "linken" journalie blind nachplappert - dto. rechter journalie, wurscht was.
ich find's nämlich auch a bisserl über-drüberschießend, wie sich der staat auf die einschießt. ich halt auch nix von in die länge gezogenen prozessen/ermittlungen (4 jahre bei den VGT-mitgliedern, k.h. grasser is mir sowas von wurscht btw..) - man soll zügig prüfen, ob ein verein verfassungsmäßig/rechtlich ist, oder nicht, und ihn dann zudrehen, oder in frieden lassen. aber was grad abgeht ist polit-show auf unterstem niveau.


sellner wirkt zwar auf mich weiterhin unsympathisch ("patriotisch-konservativ" ist halt nicht meine wellenlänge), aber in die predulje hat er sich hier nicht geredet, dafür ist er vor allem schon viel zu sehr von sich selbst und seinen redekünsten überzeugt, und die plumpe provokation vom fellner kann man so ganz cool überstehen.

bin ich einer der wenigen, die das alles eher etwas differenzierter sehen?
 
Oben