Sellner und die Identitäre Bewegung

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.949
Punkte für Reaktionen
238
Mich wunderts, das die FPÖ die Identitären und Burschenschaften und so weiter ja kennen und teilweise in den Kreisen auch verkehren usw. Aber sobald dann jemand in der Kritik steht oder wie hier verboten wird, sinds dann ganz weit weit weg von der FPÖ.

Da lobt Sellner Kickl und HC und dann kriegt er das als antwort. Die sind ja alle falsch und Idioten, reden von Patriotismus und können nicht mal zueinander halten.
(Nicht das sie das tun sollten, weils eh nicht richtig ist.)
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.017
Punkte für Reaktionen
282
Ort
Wien
eins noch:
bei kurz vs. strache war dicke luft, aber bei kurz vs. kern war der blanke hass, lol... schaus's dir nochmal an, die ersten 20 minuten zumindest. hier.

das darf man nicht vergessen, dass der kurz es möglicherweise faustdick hinter den ohren hat, auch wenn er nicht so rüberkommt. der kern hat's zwar selbst vergackt, aber, hier glaub ich ihm irgendwie.

egal.
ja, du hast recht. die sind alle patrioten, und da braucht man ned haare spalten, oder sich distanzieren.
mir kommt vor es ist wie ein seiltanz, und unten "lauert" sozusagen das verbotsgesetz. die leben alle etwas gefährlich. jeder weiß es.

wird nicht lang dauern bis der sellner - weil jetzt hat ihn ja der strache auf twitter geblockt (oh...) - eventuell noch mehr dinge über fpö-leute auspackt... aus rache.

*manbringedaspopcorn*
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.017
Punkte für Reaktionen
282
Ort
Wien
Talk im Hangar-7: Neue Rechte: Wie groß ist die Gefahr?

über die IB.
mit heinzlmaier, hausjell, hendrik broder, und dem götz kubitschek aus D, rechter verleger und publizist, der u.a. sellner's bücher verlegt hat.

kubitschek meint u.a.:
"die IB sind durch eine ausgesprochen intelligente, situationistische provokations-strategie so stark geworden."

ohne hilfe der parteien. trotzdem hängt man sich in Ö sowie in D und sogesehen auch in allen anderen ländern, doch irgendwie in die politik ein. weil das ist der einzige weg zur macht. mit einer bewegung wirst du das so nicht schaffen.

da hast du schon recht, info:
wieso also nicht gleich zusammenschließen? kubitschek meint dazu:

"projekthygiene... man grüßt sich von schiff zu schiff, fährt aber in die gleiche richtung."


seltsame argumentation.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.949
Punkte für Reaktionen
238
"projekthygiene... man grüßt sich von schiff zu schiff, fährt aber in die gleiche richtung."
Wie im Supermarkt, dort heißts Mars beim Discounter Karamelriegel. Und die Firma ist die selbe.

Ich glaub der meint die IB und Co sind die Bauern auf dem Schachbrett. Verbreiten sie auch eine Richtung die für die rechten Parteien im Amt doch sehr hilfreich sind, ohne das die sich selbst die Finger zu sehr schmutzig machen.

Eh a Wahnsinn.... wen man dran denkt.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.017
Punkte für Reaktionen
282
Ort
Wien
zitat broder:
"das nichtvorhandensein des faschismus ist die existenzgrundlage der Antifa."

die meisten menschen sind oberflächlich.
weil die rechten im maßanzug, schön sprechend, voll die rassisten sind... bringt das die linken einfach zur weißglut.
ich sag mal linksextremismus kann ja immer nur eine direkte reaktion auf so einen rechten konservativismus sein. rechte, die glauben, nur weil sie sagen sie halten von gewalt nix und die linken sind gewalttätig (stimmt so auch nicht weil siehe rechte gewalttaten) schießen selber mit waffen, also sprachlich.

der kubitschek putzt sich zwar als gewaltfrei ab, sagt dann aber auch, dass der hausjell die letze "kugel" noch herschießen soll... also sein argument, oder vorwurf... so reden die. sellner hat auch so geredet beim fellner...

martialische sprache. da fängt es an.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.949
Punkte für Reaktionen
238
Gut, einen gewissen Intellekt sollte man als Politiker schon haben, das man weiß das Gewaltbereitschaft nicht von der Partei abhängt oder der Ausrichtung.
Links und Rechts steht sich da nicht entgegen.


martialische sprache. da fängt es an.
Tut es oft ja.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.017
Punkte für Reaktionen
282
Ort
Wien
kubitschek (und broder) reden von der arroganz.
die arroganz der linken, dass man sagt, wir müssen das aushalten (das soviele fremde kommen), und dabei, sinngemäß, im 7. bobo-bezirk wohnen, und das nicht mal aushalten müssen, weil das müssen die "armen" sozusagen, in den problemvierteln.

blödsinn! wo sind denn die demos aus den wiener elendsvierteln, wo 70-80% menschen mit migrationshintergrund mit einheimischen in einem block zusammenwohnen? will man mir sagen, dass die vielleicht zu blöd sind, um sich zu mobilisieren? hätt mich nicht gewundert, wenn das auch noch gekommen wäre.


ein volk kann nur eine gewisse menge an fremdem vertragen (bevor die eigene identität verloren geht, sozusagen), ist kubitscheks denke, im kern.

was bedeutet es, deutscher zu sein? oder österreicher?
was bedeutet es, in deinem heimatland geboren worden zu sein? es bedeutet primär einmal gar nix, weil das keine bewusste entscheidung war.

oder, was bedeutet es, finnisch zu sein?

also was fordern wir da überhaupt von den zuwanderern, bis auf die eine, völlig richtige forderung, dass hier die gesetze einzuhalten sind?

ich kenn leute, die leben schon seit jahren zB in der türkei. wenn ich die dann manchmal sehe, verwechsel ich sie auch nicht mit einem türken, weil sie sich so dermaßen assimiliert haben...
der wird wenn überhaupt noch offenherziger sein, weil so habe ich die türken kennengelernt, als sehr offenherzige menschen, da können sich vor allem die wiener ein scheibchen abschneiden. und ich hätt jetzt aber auch viel gutes über die österreicher zu erzählen...

das ist doch alles ein schei*dreck. kleinkarierte debatten, die kaschieren sollen, dass man generell vor allem angst hat, was fremd ist, und sich nie bewusst damit auseinandersetzen wollte.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.017
Punkte für Reaktionen
282
Ort
Wien
also ich werd hier nicht ex-FPÖ mölzer's kasblattl bzw. kas-homepage verlinken, aber der wettert auch schon gegen kurz:

Das identitäre Gedankengut des Sebastian Kurz

dort wird dann verglichen, wie sehr die Identitären- und die ÖVP-ideologie miteinander ähneln (bzgl. migration/sicherheit)
ja.. irgendwie ist es dasselbe, da mag er recht haben, auch wenn gerade der mölzer ein paradebeispiel für so einen piek-feinen rechten ist, über den ich vorher schon geschimpft hab.
interessant dabei, dass sellner sich auf zahlen der ÖVP beruft (zB. im jahr 2046 wird es 30% muslime in wien geben, laut türkisem wahlprogramm).
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.949
Punkte für Reaktionen
238
Martin Sellner schießt jetzt gegen HC Strache, wie erwartet wirft er ihm vor, gegen ihn und die IB zu wettern, wie früher? gegen HC gewettert wurde.
Und behauptet sogar, wenn die IB rechtsextrem ist, dann die FPÖ erst recht.

Gorgo, wir brauchen mehr Popcorn. :obiggrin:
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.017
Punkte für Reaktionen
282
Ort
Wien
hahah... ich schreib gestern noch von rache... und heut macht der sellner genau das.

auszug:
Die FPÖ mache sich „völlig lächerlich“, schrieb er auf Twitter. Strache packe die „Nazikeule“ aus. Man werde die „horrende Heuchelei seiner Aussagen Punkt für Punkt bloßstellen“. Die FPÖ will Sellner nicht mehr wählen.

mimimi... lol

artikel.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.949
Punkte für Reaktionen
238
Meine Rede, es muss so sein das die FPÖ sich selbst zerlegt, weil Unwahrheiten in unserer Zeit einfach nicht mehr so recht funktionieren.

Bedenkt man das Sellner Montag vor einer Woche noch HC gelobbt hat und eine Woche später ist HC und die FPÖ der Feind, kann man sich eh denken wie er gestrikt ist und umgekehrt genauso, die IB war ein gutes Werkzeug und jetzt wirds fallen gelassen, wir haben das nie verwendet.


Das ist fast zu schön um war zu sein.
@gorgo was in deinem Link steht ist ja auch der Wahnsinn, wenn die IB jetzt so gegen die FPÖ schießt...
Im Grunde holt die FPÖ die eigene Vergangenheit ein.

Das gilt für die Zukunft, nicht für vergangene Aktionen. Strache selbst betonte, dass es keine „personellen, funktionellen und aktionistischen Überschneidungen“ geben werde.
Das heißt es gab sehrwohl Verbundenheit, bis jetzt halt und dann wird die IB so einiges vom Hocker lassen gegen die FPÖ.


Auch Interessant was es bei den Wählern auslösen wird.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.017
Punkte für Reaktionen
282
Ort
Wien
es kann ja nur schlecht für die FPÖ ausgehen... ich denke alle, die 2017 nur halbherzig FPÖ gewählt haben wegen den zuwanderern, und eigentlich ÖVP wählen wollten... würden heute wieder ÖVP wählen. nur meine schätzung.

jetzt kommen beim sellner schön langsam die entertainer-qualitäten heraus:
er hat den strache nur gefragt, was an seiner vergangenheit anders wäre, wie bei seiner... strache hat nix zrückgeschrieben und ihn geblockt. XD für'n sellner bricht jetzt eine welt zusammen.

was für ein schöner montag, zur abwechslung mal.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.017
Punkte für Reaktionen
282
Ort
Wien
zitat sellner:

"HC Strache - der verfaulende Rest dessen, was einmal die Hoffnung aller österreichischen Patrioten war."

gefällt mir irgendwie, der satz.

unzensuriert.at ruft zu gewalt gegen kurz auf. (geht gar ned)
rechtsextremisten wählen jetzt auch nicht mehr FPÖ.
innerhalb der FPÖ gibt es streiterein bzgl. IB-nähe.

und sellner, auch wenn er vielleicht zu dick aufträgt, meint:

"Wir könnten auch mitspielen, unsererseits leaken, diffamieren und Versprechen brechen. Die Koalition würde wanken. Aber wir tun das nicht. Warum? Uns ist der Beifall der Liberalen egal. Uns geht es um das große Ganze. Und wir wollen noch in den Spiegel schauen können."


hm... was er wohl mit versprechen (brechen) meint...?
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.949
Punkte für Reaktionen
238
Er wird schon genug wissen, was die FPÖ nicht nach außen trägt und aus Solidarität wird und wurde das sicher nicht ausgesprochen.

Vielleicht gibts eine Art Kodex in diesen Kreisen, erzähle das und das nie öffentlich. Denke es ist so gemeint.

Derweilen glaubt er, er spielt den Liberalen damit in die Karten, wenn er etwas leaked. Aber ich denke, nach einer Zeit, wenn sein Anprangern weiter geht, wird er die FPÖ und Co mitziehen.

So hab ich das verstanden.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.017
Punkte für Reaktionen
282
Ort
Wien
vielleicht...

strache ist aber nicht nur ruhiger geworden, sonder auch a bissel... naja, die hellste birne war er ja noch nie... bei dem muss wieder der rambo durchkommen. aber er steht jetzt echt am doofsten da.

er hät dem kurz sagen sollen "hey, schau her, bua - solang die IB nicht illegal ist, und wir, die FPÖ, es selbstverständlich auch nicht sind, solange gibt es keine abgrenzung oder sonstwas, weil wir uns alle im rechtlichen rahmen bewegen."

sinngemäß hätte er das sagen müssen, weil's stimmt.


nein... denen ist ihre EIGENE philosophie peinlich, so schaut's aus. es kann für die jetzt nur mehr noch bergab gehen, was mich doch irgendwie freut...

martin - pack aus, alles was du hast! jetzt ist eh schon wurscht.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.017
Punkte für Reaktionen
282
Ort
Wien
ich hab dem sellner ja bisher zumindest ein gewisses rhetorisches geschick attestiert, beim herausreden und distanzieren...

aber das interview heute mitn fellner is echt peinlich... was der da zammredet.

"Ich war Revoluzzer, hab Ärzte gehört.. und war halt Patriot."

meint er zu seiner jugend, wo er ja mit den hakenkreuz-stickern herumgelaufen ist, sobald klar war, dass der holocaust-leugner irving vor gericht kommt.

lol, omg.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.949
Punkte für Reaktionen
238
Hm Sellner meint Jügendsünden?
Aber man könnte such sagen, dass das der Einstieg in den Rechtspopulismus war.
Ich mein Jugendsünden gleich zu stellen mit Straftaten, bissl ein hinkender Vergleich.

Was die IB tut?
Ja sie verbreitet Ideologien, auf die manche aufspringen.
Das muss man ja nicht mal erläutern.
Sellner meint friedlich soll man alle Ausländer hassen und davon abhalten das sie nach Österreich kommen.
Na da kann ich gar nichts dazu sagen.

Ich mach jetzt eine Pause vom Video.....

Ps: das er da die Ärzte nennt, weil er Refoluzzer und Patriot war.... grad die Ärzte, die genau gegen das stehen was er ist. Das verzeih ich nicht. :obiggrin:
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.017
Punkte für Reaktionen
282
Ort
Wien
"Ich bin mit dem Küssel mitgegangen..."

gibt er ja eh zu (vermutlich weil er weiß dass es die bilder ja gibt).

er hat mit 17 die hakenkreuzsticker auf die synagogen gepickt, war in einer burschenschaft (ist aber vor der mensur/schmiss wieder rausgeflogen - gründe unklar), ist hinter dem küssel nachgestiegen, war beim RFJ... er hat sich das alles angeschaut, und kam zu dem entschluss, dass das alles nix für ihn ist, und spätestens nach der aktion in frankreich, aus der dann die IB entstand, hat er dann den österr. ableger gegründet, und seine lebessaufgabe gefunden.

soviel also zum werdegang sellners (bezogen auf das letzte oe24 interview).


und weil mir vorkommt, das die meisten einfach Gottfried Küssel lesen, sich denken "ja, nazi halt", aber dabei muss man sich nochmal vor augen führen, was der typ schon in den 80er/90ern, VOR laufender kamera, VOR seiner roten naziflagge vom stapel gelassen hat, hier, aus dem dokumentarfilm "Wahrheit macht Frei" von 1991:

Gottfreid Küssel zaudert nicht zu erklären, wen er in ein Konzentrationslager schicken würde, wenn er an die Macht käme.

KÜSSEL: "Die komplette Regierung einmal... weil das ist vollkommen klar. All jene, die dieses System am Leben erhalten, dieses falsche System. Denen muss einmal klar gemacht werden, wo der Fehler gelegen hat."

Seit wann bist du in der NSDAP-AO (Aufbau- und Auslands-Organisation)?

KÜSSEL: "Seit 1977. Ganz am Anfang."


die NSDAP-AO ist eine nachfolgepartei der NSDAP.
wurde in lincoln, nebraska (USA) gegründet. agiert weltweit, arbeitet wie ein geheimbund, abgeschottet durch ein zellensystem.


so harmlos ist das, ja. der typ hat wirklich braunes blut. und steigt jetzt übrigens wieder frohen mutes herum, ist ja wieder freigelassen worden.

ich will jetzt gar nicht sagen "oh der böse sellner" deswegen, aber ich wollt nochmal aufzeigen, dass diejenigen, die er mit 16 gut fand, kriminelle neonazis waren, und keine friedfertigen, patriotischen demonstranten.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.949
Punkte für Reaktionen
238
er hat sich das alles angeschaut, und kam zu dem entschluss, dass das alles nix für ihn ist
Klar gestellt hat er ja auch nicht, dass es für ihm nix war, weil es zu rechtsideologisch war. Könnte ja auch gut sein, dass sie im zu lasch waren an Aktionen.
Stellt es fast so dar, als hätte er sich abgegrenzt, dabei könnte man ja auch behauptet das er dort sich das KnowHow holte um so
etwas selbst zu führen.

Ein Werdegang mit klarem Ziel. Das er irgendwann drauf gekommen ist, das Gesetze brechen ihn dann doch hindern, so viel Verstand drau ich ihm schon zu.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.017
Punkte für Reaktionen
282
Ort
Wien
ich wollt grad sagen, wo hat er sich jemals zumindest 1x von so jemanden wie küssel, klar distanziert? ich hab's auch nicht gehört.

und übrigens, Xabbu:
sellner bezog sich auf dein zitat... von den Ärzten.


(ich stachel jetzt auch mal die leute auf zur abwechslung:)
 
Oben