Sellner und die Identitäre Bewegung

infosammler

Welcome Guide
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.639
Punkte für Reaktionen
43
Wenn dort aber von seiten Sellners nichts verwerfliches drin stand, gibt es auch keinen Grund sie zu löschen. Obwohl jeden Mailverkehr wird man au h nicht wirklich speichern.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
3.995
Punkte für Reaktionen
26
Standort
Wien
ja aber überleg mal, info... wär dir das nicht extrem peinlich, wenn du mit so einem typ herumgeschrieben hättest und dann kommt heraus dass der sowas gemacht hat...

ich kling ja schon wie sellners verteidiger aber das ist halt alles kein beweis. sein verhalten mag suspekt wirken, aber sonst...
anders wäre es, wenn plötzlich ein audio mitschnitt auftaucht, wo die beiden tatsächlich über einen anschlag plaudern...

der ganze vorfall zeigt im prinzip nur IB = FPÖ.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.340
Punkte für Reaktionen
75
Standort
wien
Obwohl jeden Mailverkehr wird man au h nicht wirklich speichern.
Da es den Verein(Stichwort-Spenden) betraf ist es durchaus so,dass der Mailverkehr und Kontaktdaten sogar gespeichert werden müssen.
Kenne jetzt nicht die genauen Vorschriften der DSGVO bzw. das Vereinsgesetz dazu,aber da ist sowas in der Richtung verankert.
Ausgenommen davon sind meines Wissens ja nur Mails die persönliche und familiäre Kontakte betreffen.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.340
Punkte für Reaktionen
75
Standort
wien
Habe mir dazu mal die DSGVO-Vereine rausgesucht.

Bei Spenden und Überweisungen gilt sowieso eine -steuerrechtliche Aufbewahrungsfrist-(Österreich 7 Jahre anm.)

Kontaktdaten werden gespeichert, der Kontakt muss darüber per Mail oder Datenschutzerklärung, verständigt werden.
Zwecke und Mittel der Verarbeitung von Mitgliederdaten
Für Inhalte von Mails scheint es jedoch keine Pflicht zur Speicherung zu geben,ich fand dies nur für....
Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten
.....kann aber jetzt nicht einordnen,was damit exakt gemeint ist.


Bezüglich -privat/familie

Ergänzung: die DSGVO gilt nicht im engen persönlichen und familiären Umfeld. Daher kann man auch weiterhin private E-Mails mit Freunden und Verwandten austauschen, ohne das oben erklärte Prozedere einhalten zu müssen. Sobald es sich aber um Kontakte handelt, die nicht mehr als rein privat einzustufen sind, zB um E-Mail-Verkehr im Rahmen von Vereinstätigkeiten, auch wenn sie unentgeltlich sind, gilt wiederum die DSVGO
Quelle- dsgvo-konformer-e-mail-verkehr/
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
3.995
Punkte für Reaktionen
26
Standort
Wien
"Jetzt": Causa Sellner – Pilz legt neue Beweise vor

mehr mails, also viele mails von sellner/tarrant...
alles gelöscht 41 minuten vor der... wissen wir eh.
2 tage später einvernahme von sellner durch BVT. er hat gestanden, die mails kurz davor gelöscht zu haben.

am beginn der hausdurchsuchung zieht sellner ein handy aus einem blumentopf(!) und übergibt es den beamten.

dann:
IB-mitarbeiter der sozialministerin

am 10. jänner 2018 kriegt sellner und die IB einen ganzen schub von spenden. das BVT hat die spendenliste. darunter eben tarrant, ein paar zeilen drüber "hans-jörg baier". er hat am selben tag geld an die IB gespendet und sich jurz darauf als kabinett-mitarbeiter bei der hartinger-klein (FPÖ) beworben...

das video bricht ab 5:30 ab, gerade wo es spannend wird... dämliche oe24-mitarbeiter, und geht mit eurofighter/pilnacek weiter, was auch interessant ist, aber anderes thema.
ich such mal nach dem vollständigen video.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.340
Punkte für Reaktionen
75
Standort
wien
:owink: Ist aber schon strange......

Dein yt Vid vom Pilz startete mit vorgeschalteter Werbung der Effen(fpötv) zur Europawahl.


Wenn er tatsächlich Beweise hat,bitte vorlegen,anzeigen.
Aber mit seinem Gestammel im Konjunktiv wirkt er auf mich eher hilflos.

Und wenn ich 10 Handys daheim vergrabe mag das zwar -seltsam-anmuten,aber stellt keinen Strafbestand dar, ebensowenig wie die Löschung von Mailverkehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
3.995
Punkte für Reaktionen
26
Standort
Wien
ich seh nie irgendwo werbung (ad-blocker - firefox add-ons...)

was meinst du mit gestammel - der vorwurf ist amtsmissbrauch, und der geht aus all dem ja wohl klar hervor.
sellner wurde vorgewarnt. ganz klar.

oder siehst du das nicht so, vt? welchen beweis hättest denn gern?:) und für was eigentlich?
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
3.995
Punkte für Reaktionen
26
Standort
Wien
hahah...
sellner meldet sich heute aus kroatien... und ist voll schockiert:

"es wird allen ernstes behauptet, dass mich die polizei gewarnt haben soll!"

"wenn mir irgendwer gesagt hätte, dass ein verfahren gegen mich läuft, hätte ich sofort mit der polizei zusammengearbeitet..."


!

ein paar 50+ hausfrauen aus deutschland stehen aber noch zu ihm...
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.340
Punkte für Reaktionen
75
Standort
wien
siehe.....SellnerMails-zu-Attentaeter_Handy-im-Blumentopf_Pilz-vermutet

Auch hier....

Vermutet,könnte,nicht normal,glaubt nicht an Zufall,.......

Ist für mich die falsche Herangehensweise und sieht nicht nach etwas Greifbarem aus.
Wie gesagt, wenn er Beweise hat dann auf den (Anklage)Tisch damit.

welchen beweis hättest denn gern?:)
Einen,nur einen,aber der Pilz liefert halt nicht.

Wie gesagt wenn er -einen-hätte (ich weiß ja nicht was er da in seinen Papierln stehen hat) sollte der für eine Anzeige reichen.

Kenne ja weder den Sellner noch seinen Intellekt,aber wenn mich jemand vor einer anstehenden Hausdurchsuchung warnt "versenke" ich den Laptop komplett und beschränke mich nicht darauf Daten zu löschen und vorher noch Screenshots anzufertigen und auf dem Gerät zu speichern und dieses dann auszuhändigen.

Die hellste Kerze auf der Torte scheint er jedenfalls nicht zu sein.

Für Auffindung von Handys und auch Datensticks bei Hausdurchsuchungen gibt es übrigens darauf trainierte Hunde,das werden sie dem Sellner wohl
gesagt haben und dass damit eine "Unterstützung zur Aufklärung" vor dem Staatsanwalt nicht mehr haltbar ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
3.995
Punkte für Reaktionen
26
Standort
Wien
ja, zufall oder kein zufall kann man schwer vor gericht klären, von dem her hast du recht.

hätte er die mails an irgendeinem anderen tag gelöscht... hat er aber nicht. das mit den handys ist auch merkwürdig (erst verstecken dann freiwillig rausrücken... erst mails löschen dann screenshots machen falls man sich vor gericht erklären muss...)

du musst zumindest zugeben, dass das alles sehr verdächtig ist.

ich sag's nochmal: kein connect zu den neuseeland-anschlägen, aber sellner bekommt rückendeckung von der FPÖ, und deren absicht ist ja klar: sauber bleiben. die wollen beide das gleiche und sind beide das gleiche.


"versenke" ich den Laptop komplett und beschränke mich nicht darauf Daten zu löschen und vorher noch Screenshots anzufertigen.
... was alles nur noch schlimmer machen würde.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.340
Punkte für Reaktionen
75
Standort
wien
Anscheinend ist der S. aber der Staatsanwaltschaft ?Graz nicht mal Verbrecher genug,dass ihm der Pass eingezogen wurde,sonst wäre er ja nicht in Kroatien
(? Ustaschatreffen -Vorbereitungen:otwisted:)

Klar ist der für mich eine rechte kretz´n,steht ja völlig außer Frage.


du musst zumindest zugeben, dass das alles sehr verdächtig ist.
Schon,aber verdächtig ist eben noch nicht schuldig.
Auch wenn der Pilz hinter jedem Baum einen Assassin vermutet,sei ihm das unbenommen.
Aber bei Justiz und im Rechtsstaat,ist eben(gesetzseidank) nur relevant ob und was daran tatsächlich einen Strafbestand darstellt.

... was alles nur noch schlimmer machen würde.
Gar nicht.
Mein Eigentum und daher kann ich damit verfahren wie ich will,einheizen, schreddern, wasauchimmer....
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
3.995
Punkte für Reaktionen
26
Standort
Wien
? Ustaschatreffen -Vorbereitungen
ajo, genau... stimmt. (größter neonazi aufmarsch in bleiburg/ktn.) eh am samstag...

reicht für kroatien nicht einfach ein personalausweis?
naja, wurscht.

Klar ist der für mich eine rechte kretz´n,steht ja völlig außer Frage.
Auch wenn der Pilz hinter jedem Baum einen Assassin vermutet,sei ihm das unbenommen.
Aber bei Justiz und im Rechtsstaat,ist eben(gesetzseidank) nur relevant ob und was daran tatsächlich einen Strafbestand darstellt.
d'accord.


Mein Eigentum und daher kann ich damit verfahren wie ich will,einheizen, schreddern, wasauchimmer....
ETA:
ja, aber ich meinte, dass die behörden auch von der australischen seite aus einen mailverkehr sellner/tarrant nachvollziehn könnten... also so oder so kommt's heraus. das meinte ich.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.340
Punkte für Reaktionen
75
Standort
wien
reicht für kroatien nicht einfach ein personalausweis?
Schon,aber wenn er aus A ausreist,müsste er das der Staatsanwaltschaft wohl melden,bzw. müsste dies genehmigt werden.

ajo, genau... stimmt. größter neonazi aufmarsch
Ob´s stimmt weiß ich ned,war nur meine Vermutung a la 1+1=2;-)
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
3.995
Punkte für Reaktionen
26
Standort
Wien
ich hab auch nix besseres zu tun denk ich mir grad...:)

naja, egal.
sellners verteidigung klingt ja ganz nachvollziehbar... er will einfach nix mehr von einem massenmörder haben, deswegen hat er alles gelöscht... es sei ein zitat "unglücklicher zufall", dass er an dem tag, also 41 min. bevor die bei der tür rein sind, die mails gelöscht hat.

warum das handy im blumentopf war (in der erde? oder wo), wenn es neben dem blumentopf lag is ja nix dabei... also unklar.
ETA: nein, es ist seine "taktik", wenn es an der tür hämmert und die bullen da sind, das handy zu verstecken... sagt er.


hätte man es ihm vorher gesagt, wäre er sofort zur polizei, weil, die haben ja dann computer und handy usw. mitgenommen...
klar, macht sinn. völlige kooperation.

trotzdem, und wenn man sich den kalender mal anschaut - das massaker in neuseeland war am 15. märz, die hausdurchsuchung beim sellner war ende märz, 26. glaube ich.
dazwischen kneiste er es nicht... tarrant... neuseeland... hin und hergschrieben... omg
wieviele kennt er denn aus neuseeland...?

der punkt ist wieso löscht er dann noch eine 3/4 stunde herum, bevor die polizei kommt?

wenn er besorgt war wegen dem ganzen... wieso nicht gleich präventiv zu den behörden, was seltsam klingt, aber er hat zumindest einen anwalt eingeschalten, sagt er.
eben, wieso nicht gleich zu den behörden?


und er redet durch... was auch eine gute taktik ist.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.340
Punkte für Reaktionen
75
Standort
wien
wieso löscht er dann noch eine 3/4 stunde herum, bevor die polizei kommt?
Wollt eh schneller sein,aber das verfxxxxx Windows Update is oft soo zaaach
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Aus der Kategorie....Glaubst du nicht

Klopf,klopf.....
Maddin ? Mir wär´n jetzt do, es warat weg´n da Hausdurchsuchung !

jo eh,gleich....bitte warten!

o.k.!

hausdurchung-bei-sellner-polizisten-warteten-12-minuten-vor-tuer/

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

@gorgo

Gibt´s eigentlich besseres Material für einen Slapstick- Kurzfilm,noch dazu frei Haus ?

Dagegen war ja der Kottan ein Sozial-Drama

Du solltest zugreifen,mach was draus. (Stichwort-Satire darf alles )
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
3.995
Punkte für Reaktionen
26
Standort
Wien
@vt
hab ich aber auch schon dran gedacht:)

... jedoch kam auf das betätigen der Klingel, "die ohne Funktion zu sein scheint", keine Reaktion.

jetzt weiß ich was du meinst... echt lol.
das könnte man genau so verfilmenXD

aber ich sag dir der burner kommt noch - nämlich der IB-asylplan, der an die EU geschickt werden soll.
groß angekündigt, kommt vermutlich noch im mai.


aber ganz ernsthaft, irgendwas scheint da nicht ganz rund zu laufen... wenn die wirklich davon ausgegangen sind, dass der womöglich teil eines terrornetzwerks usw. sei, dann wartet man doch keine 10 minuten vor der tür... was isn' da los?
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.047
Punkte für Reaktionen
31
Standort
Rainscastle
Spannend finde ich ja auch die Andeutungen Küssels https://www.tt.com/politik/innenpolitik/15655300/rechtsextremist-kuessel-deutet-belastendes-material-ueber-strache-an

Mal nur so eine Idee: Die FPÖ hat ja jetzt lange genug versucht sich von Sellner und Nazis an sich zu distanzieren. Könnte mir durchaus vorstellen, dass die stramm rechten und identitären nun versuchen werden, der FPÖ zu schaden. Nachdem die vermutlich jahrelang mit eben jenen Rechten und Identitären gemauschelt hat, dürften da noch einige Schüsse in Richtung FPÖ erfolgen.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
3.995
Punkte für Reaktionen
26
Standort
Wien
ein monat später... nächste hausdurchsuchung:) heute um 7 uhr in der frühe...
mann hätte ich einen schlade wenn um 7 die polizei vor der tür steht.

"jojo, kum glei... ich moch zerst amol an kaffee..."

lol mir hättens derweil die tür eingetreten.

jedenfalls, laptop und handy beschlagnahmt, und eine weitere wohnung wurde auch durchsucht.

wieviele wohnungen gibt's denn da überhaupt?
und woher bezieht denn der arbeitslose sellner eigenltich seine kohle, hab ich mich heut auch gefragt.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
3.995
Punkte für Reaktionen
26
Standort
Wien
ich wusste ja, ich hätte nicht nachschaun sollen, was der dodel grad wieder von sich gibt...

egal.
hier, von der neuseeländischen newshub-page:
Far-right leader Martin Sellner is refusing to let a donation to the Mosque attack victims go to an anti-racism charity.

Sellner has taken back money that originally came from the alleged gunman, claiming that if Victim Support passed it to an anti-racism cause it could end up funding "left-wing terrorism".
das ist schon ein starkes stück, eigentlich... er will das geld vom tarrant nicht den muslimischen opferangehörigen geben, weil die es ja den linken geben könnten. genauer gesagt, der Antifa:

In an email to Victim Support, Sellner said he wants to "keep control of the money and prevent it going to an organisation that is working together with left-wing terrorists like antifa".
tja.
aber der letzte satz klingt ja beinahe prophetisch:

Sellner refused to tell Newshub what charity he will now give the money to as he is "afraid the same thing will happen again and I don't want that".
was meint er... das sowas wie christchurch wieder passieren könnte... hat der sie noch alle?!
 

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.084
Punkte für Reaktionen
25
was meint er... das sowas wie christchurch wieder passieren könnte... hat der sie noch alle?!
Aus dem Zusammenhang meint er damit wohl eher, dass die neue Organisation die Spende genauso wie "Victim Support" ablehnt und gegen seinen Willen an eine andere Organisation weiterleitet.
 
Oben