Transhumanismus

UFO-Pilot

Inventar
Mitglied seit
11. Juli 2010
Beiträge
1.102
Punkte für Reaktionen
6
Ort
Graz
@info
Ich denke, dass sie die Abneigung gegen Modifikationen weniger gegen ihren Nutzen oder die pure Existenz richtet, sondern eher die damit verbundenen Risiken. Vor allem da heute ja jedes Gerät einen online Zugang braucht. Gibt ja schon Toaster und Kochtöpfe die die eine Mail schreiben wenn dein Essen fertig ist. Und eine solche Vernetzung bringt eben gewaltige Risiken mit sich, die man einem Körper nicht antun sollte. Und es wird sie bestimmt geben... Prothesen oder Implantate mit WLAN.

Vielleicht ist meine Meinung ja ein bisschen falsch rüber gekommen. Ich habe gar nichts gegen Körpermods die einen Nutzen haben und rein offline sind. Was mich stört ist der Trend aöles mit einander vernetzen zu müssen und die ziemlich sichere Tatsache, dass dieser Trend wohl auch nicht vor dem erweiterten menschlichen Körper Halt machen wird.
Künstliches Herz... klar wieso nicht? Bietet genug Vorteile. Künstliches Herz mit Netzwerkzugang... wird bestimmt kommen, aber ohne mich.
Künstliche Augen... auch kein Thema. Künstliche Augen mit der Möglichkeit alles zu filmen und sofort live im Internet zu streamen... Horrorvorstellung.
 

Galaxia82

erleuchtet
Mitglied seit
27. August 2015
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Zwischen Helgen und Ostagar
Die Schweineherzen sind wohl auch nur die Übergangslösung, dass der jene am Leben bleibt, bis er einen Spender hat.

Und so wie ich eben gelesen hab sind diese "Kunstherzen" nur künstliche Unterstützungspumpen zum echten Herz, was allein zu schwach ist.

Aber es gibt auch komplett künstliche Herzen. Nur scheinen wohl doch lieber echte eingesetzt zu werden.

Ich sag ja auch immer Technik ja aber dieses alles Teilen und alles Vernetzen nein. Gibts glaub ich schon Tampons mit App........röchel. Dann als nächstes die Befruchtungs-App Bist du jetzt grad geschwängert worden? Wie fruchtbar bist du jetzt......
 
Zuletzt bearbeitet:

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.458
Punkte für Reaktionen
199
@ufo

Da hast du schon recht. Zwar experimentiert oder versucht die "Forschung" (weiß nicht wie ich das jetzt auf einen Nenner bringen soll:obiggrin:) zwar neues und vorallem vernetztes Leben uns zu #hust schenken, aber man muss auch sagen, das es nicht immer auch genutzt werden will.
Also ich meine, nur weil es möglich ist und genutzt werden kann, wirds nicht unbedingt auch angenommen.

Künstliche Augen... auch kein Thema. Künstliche Augen mit der Möglichkeit alles zu filmen und sofort live im Internet zu streamen... Horrorvorstellung.
Wieviele sieht man mit einer Go Pro Kamera (auf einem Helm zb)? Mega viele. Und eine Linse im Auge wäre nur der nächste Schritt. Aber genau so wie nicht jeder eine solche Go Kamera verwendet, wird auch nicht jeder sich modifizieren lassen (gehe ich mal auch davon aus)
Möge die Technik auch noch so modern und perfekt integriert sein, die Begeisterung für die Nutzung kann man gsd noch nicht so einfach herstellen. Obwohl die Werbung daran ja mit Hochdruck arbeitet. :obiggrin:


@galaxia

Wirklich interessant wirds dann beim Gehirn, das kann man wohl kaum tauschen/ersetzen.
 

Galaxia82

erleuchtet
Mitglied seit
27. August 2015
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Zwischen Helgen und Ostagar
Beim Gehirn wird es schwierig: Mein kein einen Menschen schlecht einen Schweinebregen geben: Grunz!

Und das eines anderen Menschen? Oha.......dann ist er nicht mehr er. Entweder hat er dann Erinnerungen, Wesen das anderen oder muss ganz von vorn anfangen, Laufen, Sprechen und soweiter erneut lernen. Ich glaube, wäre die option künstlicher Speicher eher was, aber dazu müsste erstmal ein anderes Speichersystem entwickelt werden.

Wir sind noch nicht soweit, aber auf dem Weg dahin.
 

UFO-Pilot

Inventar
Mitglied seit
11. Juli 2010
Beiträge
1.102
Punkte für Reaktionen
6
Ort
Graz
@info
Ich war beim Auge ja wieder beim Gedanken online-Modifikation. Bei einer GoPro muss man ja nach dem filmen erstmal alles auf einen PC laden und kann dann schneiden und bearbeiten bevor man es bei Youtube oder dergleichen hochlädt. Aber das Auge wäre wie eine Webcam... und, dass die nur all zu gern gehackt werden, oder, dass viele vergessen sie aus zu machen ist ja bekannt.
Stell dir mal vor jemand hackt sich in dein Auge während du Sex hast... wenn du dich mit einer normalen Kamera filmst (die jetzt nicht direkt an einen Streaming Dienst geschlossen ist) kannst du nachher noch entscheiden ob du deinen eigenen Porno hochladen willst.^^
(Das war jetzt mal der Worst Case der mir einfällt. Obwohl es genau so schlimm wäre wenn sich jemand in dein Auge hackt während du deine Kreditkarte ansiehst.)
 
Oben