Vogel - Hühnergrippe - Schweinegrippe Ein mysteriöses Virus!

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.915
Punkte für Reaktionen
272
Ort
Wien
mutation... schmutation... wenn uns jemand zuschaut, wie wir da herumflennen auf dem planeten. wegen problemen, die wir uns selber geschaffen haben. is ja nicht zum aushalten.

aufhören tiere züchten = viele probleme abgeschafft.

oder lieg ich da etwa falsch?
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
2.105
Punkte für Reaktionen
91
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
Tja, wenn's doch nur so einfach wäre.
Natürlich könnte man Fleisch auch im Labor züchten.
Aber die wirklich eingefleischten Fleischtiger lehnen Laborfleisch schlichtweg ab.
Wie willst Du also diese Nachfrage befriedigen?
Notfalls züchten sie sich die Tiere selbst, auch wenn sie keine Erlaubnis dafür bekommen.
Verbote haben Sturköpfe nicht wirklich jemals von etwas abgehalten.

Viren werden nicht das Hauptproblem sein, was medizinische Probleme der Zukunft betrifft.
Wenn wir das Problem der Antibiotikaresistenzen nicht in den Griff bekommen, dann sollen uns angeblich ab 2050 10,8 Millionen Tote pro Jahr blühen, allein durch MRSA-Erreger.
Da ist die derzeitige Corona-Pandemie ein Hüsteln dagegen.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.915
Punkte für Reaktionen
272
Ort
Wien
ach komm... die "fleischtiger"...
ich hab 27 jahre lang fleisch gegessen und mir kein einziges mal vorstellen wollen, wie der stall oder das schlachthaus von innen ausschaut... genau wegen diesem verdrängungsmechanismus wird fleisch aus dem labor auch ganz normal funktionieren.

ein steriles labor ist auch kein grindiger schlachthof wo die typen im blut watten und man nur die schmerzensschreie der tiere hört...

also was redest denn bitte...

Antibiotikaresistenzen
und du siehst keinen zusammenhang zwischen massentierhaltung und antibiotikaresistenzen...?
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.844
Punkte für Reaktionen
232
Das erstemal. Interessant, das einige behaupten WIR hätten die Vogelgrippe Pandemie "damals" auch überlebt.

Aber die wirklich eingefleischten Fleischtiger lehnen Laborfleisch schlichtweg ab.
Die sterben eh und werden durch neue Generation ersetzt.
Die sind wirklich das geringste Problem, obwohl sie glauben sie wären wichtig.
Die Tendenz geht immer mehr weg von tierischen Produkten.

Notfalls züchten sie sich die Tiere selbst, auch wenn sie keine Erlaubnis dafür bekommen.
Glaub nicht das man jetzt eine Kuh oder ein Schwein zuhause hält. 😅
 
Oben