Vogel - Hühnergrippe - Schweinegrippe Ein mysteriöses Virus!

Belisama

erleuchtet
Mitglied seit
24. Juli 2011
Beiträge
437
Punkte für Reaktionen
2
Ort
Mannheim
Recht so, denn wer liess sich auch gegen Schweine- bzw. Vogelgrippe impfen?!

Obwohl ich mir zugegebenermassen erst kürzlich eine Spritze gegen Polio (Kinderlähmung) verpassen liess, da ich andernfalls mein Medikamenten-Rezept vom Arzt nicht bekommen hätte. Fast schon Erpressung, denn ich brauche die Rezepte! :osad:

Auf meine Frage, wozu diese Spritze gut sein soll, bekam ich keine Antwort!
 

Fred

Inventar
Mitglied seit
23. Juli 2010
Beiträge
916
Punkte für Reaktionen
2
Die Kauf/ Entsorgungskosten(10.000€) von 239 Millionen € müssen die deutschen Länder alleine bestreiten.
Sind die deutschen Behörden eigentlich dümmer als andere, oder uninteressierter oder wie kommt es, dass die Industrie mit ihnen ein leichteres Spiel hat, als mit Behörden anderer Regierungen, denn das ist nicht das erste Mal, dass der deutsche Steuerzahler für seltsame Vereinbahrungen zahlen muss, und andere Länder beim gleichen Problem nicht, siehe Bankenkrise vor wenigen Jahren.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.739
Punkte für Reaktionen
383
Ort
wien
yop

Soweit ich mich erinnere bezog ja Österreich(Celvapan) ein anderes Mittel als Deutschland(Tamiflu) und dies von einem anderen(in Österreich tätigen) Konzern.
Bei uns war es Baxter und in Deutschland lief ein Vertrag mit Roche.
Österreich hatte jedoch nur einen Vertrag mit "Vorbestellungen" ausgehandelt,mit "Option" auf Lieferung bei Bedarf,
während Deutschland brav der Panikmache folgte und natürlich in die -Vollen- griff.
Man nutzte in Deutschland mal wieder die Gelegenheit um bei einem Konzern die Umsatzzahlen in die Höhe zu schrauben(Umsatzplus 6,5%)
siehe ...Aktienverlauf ROCHE 2009 ,um damit einerseits "Spekulanten" Millionengewinne zu bescheren und nebenbei Steuereinnahmen zu lukrieren,die man dann wieder in die Bilanzen des Staatshaushaltes für 2009 einfließen ließ um die Wirtschaftszahlen bzw. das sog."Wirtschaftswachstum"(2009 -nur-3,9%) künstlich zu "pushen",:owink:wurde ja ohnehin vom Volk bezahlt,egal ob man sich impfen ließ oder nicht.

Schweinegrippe: Tamiflu spült Millionen in Roche-Kassen - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/finanzen/boerse...elt-millionen-in-roche-kassen_aid_445432.html

:oevil: Dafür kosten -uns-die Eurofighter mehr.
Die Kostenfrage da wie dort ist wohl nur eine Sache des "jeweiligen" Lobbyisten;-(

Und so haben die -üblichen-1% wieder mal das kassiert,was die 99%(wir) bezahlt haben und das Axxxxxxchkarussell dreht sich munter weiter.

mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.540
Punkte für Reaktionen
165
Ort
Aldenhoven
"Dumm" ist die falsche Formulierung - ich würde eher folgende Begriffe verwenden:

dreist, verlogen, geldgierig, machtgierig, korrupt

Die Regierung hat ja nicht aus Dummheit so gehandelt, sondern weil man auf Kosten der Steuerzahler gemeinsam dicke Kasse machen konnte (siehe auch Beitrag von viennatourer).
 

Belisama

erleuchtet
Mitglied seit
24. Juli 2011
Beiträge
437
Punkte für Reaktionen
2
Ort
Mannheim
@!Xabbu

Klar, dumm ist nicht unsere Regierung, aber in gewisser Weise das dt. Volk, das sich das gefallen lässt.

Mit uns kann man doch alles machen und die Mehrheit sagt noch "danke"....
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.739
Punkte für Reaktionen
383
Ort
wien

FusedAlloy

neugierig
Mitglied seit
27. September 2010
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Österreich/Tirol/...
Ich hoffe, dass es nicht auf einen der vorherigen Seiten gepostet wurde, doch ihr müsst euch unbedingt mal eine ganz bestimmte Simpsons-Folge ansehen:
Staffel 22 --> Episode 6 (Das Wunder von Burns).
Ich denke, es ist sicherlich unerwünscht, wenn ich einen Link dazu poste, doch mit Google kann man die Folge schnell online finden...

Jedenfalls finde ich diese Folge bzg. div. plötzlich auftretender Viruserkrankungen sehr genial.


Was ich sowieso genial finde: Impfen was das Zeug hält....
Impfen macht in vielen Fällen Sinn... Hepatitis A/B, FSME and so on. Doch was soll das Impfen bei einer temporär auftretendem Virus bringen (in unseren Breitengraden)?
Es soll sehr viele Leute geben, die nach den Vorbeugeimpfungen krank geworden sind. Der Erreger kann sich bereits im menschl. Körper befinden, aber das Virus muss nicht zwangsläufig ausbrechen. Durch eine Vorbeugeimpfung kann es leider zum Ausbruch kommen. Wer weiß, wie eine Vorbeugeimpfung funktioniert, versteht, worin hier das Problem liegt.
Div. qualifizierte und wirklich gute Mediziner und einige Professoren haben mir von Vorbeugeimpfungen gegen diese 2 Viruserkrankungen abgeraten.

Da unsere Medien aus einer Mücke gerne einen Elefanten machen und dazu neigen, von Haus aus von einer "worst case" Situation reden, ohne dass diese bereits vorliegt (Siehe AKW Japan, wo man Tage vor dem Super GAU denken hätte können, dass sich die Medien diese Situation förmlich wünschen...), kam es zu der Geldverschwendung (Baxter ist sowieso nicht sauber).

Und somit komme ich wieder zu den Simpsons zurück. Wer die Folge angeschaut hat, versteht, was ich mit meinem oben stehenden Text gemeint war.

Wäre es also möglich, dass Medien und Pharmakonzerne zum Teil Schuld an dem Ausbruch, bzw an der Verbreitung eines solchen Virus haben?

In diesem Sinne, Apokalypse Miau...
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.764
Punkte für Reaktionen
134
Ort
Stadt der Helden

drschulte1

zeugte Jehova
Mitglied seit
22. März 2003
Beiträge
324
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Irgendwo im Siegerland
Hallo,

na das sind ja super Nachrichten. Ich wohne gerade mal 45 Minuten von Schmallenberg entfernt und bin da auch öfters.
Schon interessant, dass die erste Probennahme in Schmallenberg war. Der Ort ist mitten im Nichts. Nur Wald drumherum. Ich habe allerdings ein Problem damit, dass sich das Virus von Schmallenberg aus bis in die Niederlande verbreitet hat. Ich vermute, dass es genau andersrum passiert ist.
Wer Schmallenberg kennt, weiß das es die Einflugschneise für holländische Touristen nach Winterberg ist. Das es erst später, zumindest Offiziell, in den Niederlanden auftauchte, kann ich im Moment noch nicht so ganz glauben.
Tote Kälber und Lämmer lassen sich in Niederländischen Großbetrieben besser und länger vertuschen, als in Schmallenberg, wo praktisch jeder den anderen kennt und ein totes, deformiertes Kalb, oder Lamm sofort auffällt.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.739
Punkte für Reaktionen
383
Ort
wien
Das Virus Typ H5N8 ist wieder vermehrt in Europa aufgetaucht.

Verbreitung durch Zugvögel ?

Seit dem Wochenende wurden rund um den Bodensee, auch in Deutschland und der Schweiz, mehr als 100 tote Wasservögel - vor allem Reiherenten - entdeckt. Auch aus Polen, Ungarn, Kroatien und Schleswig-Holstein wurden diese Woche Fälle der sogenannten Aviären Influenza des Subtyps H5N8 gemeldet. Unter anderem haben die ungarischen Behörden in einer Geflügelfarm im südostungarischen Ort Totkomlos 9000 Truthähne getötet
oesterreich/vogelgrippe-alarm-

vt
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.630
Punkte für Reaktionen
527
Ort
Wien
Es kommt offenbar immer alles auf einmal. Neben dem Corona Virus, der sich nun auch schon in Europa zu verbreiten beginnt, ist nun auch die Vogelgrippe zurück in Deuschland. Unzählige Tiere mussten bereits getötet werden :(

 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.739
Punkte für Reaktionen
383
Ort
wien
Tjo,da die meisten Verbindungen sowieso gekappt sind,wird sie sich wohl hinten anstellen müssen. ;-)
Die Zugvögel kehren jetzt auch wieder aus den Winterquartieren zurück,die stehen ja auch im Verdacht so manches im Gepäck zu haben.

Kummst jo mit´n impfen bald nimmer hinterher ;-)
 
Oben