WikiLeaks

Merlin

Boardleitung, Root
Teammitglied
Registriert
30. Oktober 2002
Beiträge
6.469
Punkte Reaktionen
107
Ort
Wien
WikiLeaks ist eine Seite, die Dokumente ins Internet und damit an die Öffentlichkeit bringt - so sollen kleinere und größere Schweinereien aufgedeckt werden. Die Schweizer Bank Julius Baer geht nun mit aller Macht gegen WikiLeaks vor, weil dort Dokumente zu Geldwäsche aufgetaucht sind. Die Vorgangsweise ist allerdings an Naivität kaum zu überbieten: mit einer einstweiligen Verfügung haben sie die wikileaks.org Domain löschen lassen :orolleyes: Natürlich ist die Seite noch über .cx, .de, .be usw. erreichbar. Selbstverständlich springen alle Blogger auf den Zug auf und berichten über den Fall des Underdogs gegen die böse Bank. Und auch Piratebay und Cryptome haben sicherheitshalber mal die fraglichen Dokumente gemirrored, vermutlich neben tausenden anderen. Im Internet kann man eben nicht einfach mal so den Bully raushängen lassen...

Link: http://yro.slashdot.org/yro/08/02/20/1556209.shtml
 

|TrixZ|

Inventar
Registriert
18. August 2009
Beiträge
924
Punkte Reaktionen
4
Ort
Rhein Neckar
Noch eine kurze Zusammenfassung: "Die vorgeschlagenen PR-Strategien konzentrieren sich auf folgende Druckpunkte, die auf die folgenden Länder zugeschnitten wurden. Für Frankreich ist es die Sympathie der Öffentlichkeit für die afghanischen Flüchtlinge und Frauen. Für Deutschland ist es die Angst vor den Folgen der Niederlage (Drogen, mehr Flüchtlinge, Terrorismus) sowie Deutschlands Stellung in der NATO. Das Memo ist ein Rezept für die gezielte Manipulation der öffentlichen Meinung von zwei NATO-Verbündeten (Ländern), ein Rezept der CIA."

zu Dokument 2.
 
Zuletzt bearbeitet:

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.018
Punkte Reaktionen
439
Ort
wien
yop

Dazu hier noch ein Artikel von ASR über die Afghanistan Papiere

"US-Militär will Wikileaks zerstören"

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/03/us-militar-will-wikileaks-zerstoren.html

„Wikileaks.org benutzt Vertrauen als Anziehungsmittelpunkt, in dem sie den Insidern, Informanten und Tippgebern, welche Informationen an Wikilikeas.org Personal weiterleiten versichert, sie werden anonym bleiben.

Die Identifizierung, Aufdeckung oder Kündigung des Arbeitsverhältnisses oder rechtlicher Schritte gegen gegenwärtige oder ehemalige Insidern, Informanten und Tippgebern, könnte diesen Anziehungsmittelpunkt beschädigen oder zerstören und andere davon abhalten, Wikilieaks.org zu benutzen, um Informationen publik zu machen.“



mfg.vt
 

|TrixZ|

Inventar
Registriert
18. August 2009
Beiträge
924
Punkte Reaktionen
4
Ort
Rhein Neckar
Hier der versprochene Film von wikileaks, sie haben ihn am 05. April veröffentlicht.

Das die CIA wikileaks Mitarbeiter und auch andere Blogger sowie einige investigative Journalisten bedroht liegt zum einem an den brisanten Dokumenten die dort veröffentlicht werden, zum anderen auch an diesem Video das Heute veröffentlicht wurde.

Zu sehen ist eine Eingreiftruppe der US-Army die auf Zivilisten das feuer eröffnet, das Video sollte eigentlich verschwinden - fiel dann aber wikileaks in die Hände.

http://www.youtube.com/watch?v=5rXPrfnU3G0

http://www.collateralmurder.com/en/index.html
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.018
Punkte Reaktionen
439
Ort
wien
yop

Von ASR gibt´s zu dem Vorfall auch einen Artikel.....(das Video,funzt hier auch "ohne" Registrierung bei YT,anm.)

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/04/wikileaks-zeigt-ermordung-von-reuters.html

Der Funkverkehr dieser......Heroes

http://collateralmurder.com/file/transcript-de.txt

17:04 "Roger", wir muessen, wir müssen, äh, dieses Kind evakuieren. Ah, sie hat eine, äh, sie wurde am Bauch verwundet.
17:10 Ich kann hier gar nichts machen. Sie muss evakuiert werden. "Over".
17:46 Gut, es ist ihre Schuld das sie ihre Kinder mit in den Kampf bringen.
17:48 Das stimmt.

Mittlerweile wurde das Thema auch von den Systemmedien aufgegriffen,mit "unterdrücken"....geht da nix mehr .

Auch soll die Stimmung im Pentagon nicht mehr ganz so easy sein,bisher galt ja seit 3 Jahren
die Aussage,die Soldaten hätten alles richtig gemacht.
Diese Meinung soll nach neuesten Meldungen der SSM,im umschwenken sein,es soll auch kritische Generäle geben,die mit dieser Aussage,mal vorsichtig formuliert....."nicht konform gehen".

Genau um diese Fälle aufzuzeigen,sind solche Netzwerke wichtig......WikiLeaks rules ;-)))


mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:

|TrixZ|

Inventar
Registriert
18. August 2009
Beiträge
924
Punkte Reaktionen
4
Ort
Rhein Neckar
Wenn einem was passiert wird er wohl zum "Märtyrer", der Wahrheitsbewegung und genau das wollen die netten Schlapphüte von neben an nicht, sollte einer "drauf gehen" - dann wären das ziemliche bad news für den Gegner ;)
 

lajosz

VUP
Registriert
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
nun ist es raus, was alle angenommen haben:
wikileaks mr. julian assange hat zugegeben dass das video aus dem irak mit dem helikopterangriff bearbeitet (geschnitten) wurde. auf dem originalvideo sind klar waffen zu erkennen. dieser teil wurde rausgeschnitten.
 

lajosz

VUP
Registriert
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
ja colbert, der interviewer ist einer der bekanntesten commedians der usa. ich hab das video aber wegen seinem inhalt gepostet und nicht wegen dem titel.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.018
Punkte Reaktionen
439
Ort
wien
yop

Also ich höre von Assange die klare Aussage bei 06.40

"We did´nt edit the first eleven minutes....."

mfg.vt
 

lajosz

VUP
Registriert
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
genau. also ein 39 minütiges video wird geschnitten, ein 17 minütiges video entsteht wobei die ersten 11 minuten ungeschnitten sind. das ist ja im grunde genommen normal, wobei man herausfinden muss welche teile rausgeschnitten wurde...
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.018
Punkte Reaktionen
439
Ort
wien
Z

Zythran

Gast
Spendenaufruf zur Finanzierung der nächsten Veröffentlichung

wikileaks hat dadurch für mich einen negativen beigeschmack... bezahlen für informationen... kommerzialisierung...


ich dachte, das wäre ein non profit projekt, zur aufklärung... ?
 
Z

Zythran

Gast
könnte evtl noch gerechtfertigt werden, um die sache auf die 'wichtigen' inhalte zu reduzieren... wobei dann immernoch ein link zum orginal angeboten werden sollte.


naja, wir sind die, ich nenns mal, 'bildzeitungsgeneration'... was renomierte medien sagen ist für viele die absolute wahrheit...


da muss man als kleiner mann schon ne menge aufbieten, um solch einer 'macht' widersprechen zu 'dürfen'...
 

|TrixZ|

Inventar
Registriert
18. August 2009
Beiträge
924
Punkte Reaktionen
4
Ort
Rhein Neckar
Ne Serverfarm kostet nen haufen Gelt, sogar Debian kostet mittlerweile etwas obwohl Open Source ja immer kostenlos sein wollte, wenn man denn spenden möchte, Nichts ist umsonst..
 
Oben