Wohin verschwindet Plastikmüll?

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.478
Punkte für Reaktionen
201
Trorzdem ein gutes Projekt und manche Dinge weiß man einfach vorher nicht. Das Meer zu reinigen ist auch nicht so schnell getan, wie es zu vermüllen.
Ich hoffe sie geben nicht auf!
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.780
Punkte für Reaktionen
389
Ort
wien
Müll-Export, ein wahrlich dreckiges Geschäft
Seit ! 5 Jahren gelagerter Müll wird nun an die Absender retourniert.

Der Müll war bereits in den Jahren 2013/14 über viele Tausend Seemeilen hinweg nach Südostasien gebracht worden.
Insgesamt handelte es sich um mehr als 100 Container mit Haushaltsmüll, darunter auch Plastikflaschen, Plastiksackerln, Altpapier und gebrauchte Windeln.
Na hoffentlich gehen da nicht wieder ein paar Container über Bord.

Philippinen-schicken-mehr-als-1300-Tonnen-Muell-nach-Kanada-zurueck
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
1.966
Punkte für Reaktionen
81
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
Ich habe mal so ein Gerücht gehört:
Angeblich sollen die USA tankerweise Plastikmüll in den Ozean gekippt haben, weil sie ihm nicht mehr Herr wurden.
Kann aber nichts dazu sagen, was den Wahrheitsgehalt dieses Gerüchts betrifft.
Man kennt das ja, wie schnell solche Gerüchte entstehen und Verbreitung finden.

Also, schön langsam wird's Zeit, dass die PETase zum Einsatz kommt, welche unter Laborbedingungen Plastik in kürzester Zeit zerlegen kann.
Im Fernsehen (PM-Wissen) haben sie gebraucht, dass sie das Enzym zum ersten Mal in Bakterien gefunden haben, welches Apfelschalen zersetzt.
Auch Apfelschalen sollen eine Art natürliches Plastik enthalten.
Und wieder müssen wir kapitulieren, bei der Frage: »Wer hat's erfunden?«
Die Natur kann es aufgrund von vielen Millionen Jahren Evolutionserfahrung einfach viel besser.
Während wir Erdöl zur Produktion von Plastik brauchen, und das dann auch noch Jahrhunderte braucht um zu verrotten, lässt Mutter Natur natürliches Plastik auf Bäumen wachsen und hat auch eine Lösung für dessen Zersetzung parat.
Wer hat jetzt noch Zweifel daran, dass der Genius von Mutter Natur einfach nicht zu überbieten ist.
Meines Erachtens müsste man jetzt genau diese Art und Weise Plastik zu produzieren und zu entsorgen von Mutter Natur kopieren, damit wir endgültig auf das unselige Erdölplastik verzichten können.
 
Oben