• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

ZUWANDERUNG - Sammeltopic

Wissender

Besserwisser
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Arrakis
Ja es wird immer wieder so dargestellt, als wäre das Boot hier voll und das finde ich zum Kotzen - die Fakten sprechen eine andere Sprache

Diskordische Grüße!!!
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.186
Punkte für Reaktionen
95
Ja und die meisten flüchtlinge "leben" in nahen ländern (industrieländern) damit sie schnell wieder nachhause kommen und nicht wie könige in österreich oder so!
Hier fehlt vollkommen die ehrlichkeit und wenn die fehlt krachts mal.

Hier kann man sich vieles durchlesen
http://www.unhcr.at/
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.236
Punkte für Reaktionen
295
Ort
Wien
wisst ihr, was mich am meisten davon überzeugt, dass es kein problem mit flüchtlingen gibt?
wenn ich offline gehe und keine nachrichten, keine communities, keine zeitungen, kein tv zur verfügung habe sondern einfach nur mein offline leben... merk ich nix von alldem.

ja, ich sehe ausländer, viele ausländer, aber sie nehmen mir weder meinen job weg noch meine wohnung, noch bedrohen sie mich, noch nie wurde ich überfallen, noch nie hat mich ein moslem drangsaliert...

natürlich kann es anderen menschen anderswo in wien anders gegangen sein. dann kann ich auch verstehen, wenn sie sich fürchten.

aber ich finde, dann sollte man eher die ursache des problems bekämpfen.
warum werden ausländer kriminell... warum werden sie vllt öfter kriminell in manchen bereichen als österreicher/deutsche, was für ein hintergrund ist schuld daran, wo könnte man DA ansetzen, um eine lösung zu finden, dass nicht mehr so viele menschen einen grund darin sehen, straftaten zu begehen.
warum werden leute fanatisch, extremistisch, islamistisch...

ein problem abzuschieben, im wahrsten sinne des wortes, löst das problem nicht. man wird es immer wieder bekommen.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.186
Punkte für Reaktionen
95
Ja ich weiß auch nicht, nachdem gespräch heute.... kam wieder der bekannte satz. Ich will nicht soviel arbeiten und die alle mitfinanzieren :oeek: und die arbeiten nichts.
Solangsam glaube ich, je geldgieriger ein mensch oder wie soll man sagen annerkennungssüchtig? Neidisch? ...ich weiß nicht, ist, desto mehr verfällt man in den glauben das einem was weggenommen wird.

Auf die frage, dass man dann aber auch alle nicht erwerbstätigen des landes verweisen muss, kam dann natürlich nichts.
Abgesehen davon, das es sowieso eine arbeitssperre am anfang gibt und zuwanderer erst ganz langsam und wenig anfangen DÜRFEN zu arbeiten.


Dumm finde ich solche aussagen wie sie haben alle markenklamotten und iphones usw... aber stammt ja ursprünglich von sammelstellen. Dann müsste man sich eigentlich fragen,.weshalb man gute kleidung.oder funktionierende elektronik so schnell wegwirft/hergibt.

Und die ganzen flüchtlingsunterkünfte wurden langsam abgebaut, im moment ist es aber wieder akut und deshalb fehlt tatsächlich der platz mancherort.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.236
Punkte für Reaktionen
295
Ort
Wien
zu den markensachen, was eigentlich allen ausländern immer vorgeworfen wird.

ja, die flüchtlinge bekommen einen satz kleidung, wenn sie hier ankommen.
und nicht jeder flüchtling musste eine niere verkaufen, um an die 2000-5000 euro zu kommen, die sie für die flucht brauchen. so wie im wk2 bei den juden... es konnten nur die eine große flucht unternehmen, die über das nötige bargeld verfügt haben.

aber soll man das jetzt den flüchtlingen zum vorwurf machen? dass sie oder ihre eltern in ihrem heimatland geld für eine flucht hatten?
da sieht man, dass ihnen das geld bei ihnen daheim nichts bringt. und die smartphones haben vor afrika keinen halt gemacht.

ansonsten, die übrigen ausländer betreffend, denen man das immer vorwirft und auch das mit den teuren autos...
schon mal im pfandhaus gewesen? da bekommt man markenartikel, manchmal sogar neuwertig zu einem spottpreis.
es steht jedem frei, sich dort auch ein iphone oder einen 3er bmw oder ne fette soundanlage oder nen flat tv zum spott- bzw. schrottpreis zu besorgen.
 

Wissender

Besserwisser
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Arrakis
Die Sache mit den Kriminellen Flüchtlingen bzw Asylanten muss man sich auch mal genauer anschauen...das Asylgesetz in Deutschland ist sehr streng und es ist sehr leicht gegen eine der Vorschriften zu verstoßen, was dann natürlich sofort in der Kriminalitätsstatistik landet (nur so als Beispiel: es reicht aus, sich einfach an einem falschen Ort zu befinden, um als asylant. Straffällig zu werden)

Ich stimme meinen Vorpostern auf jeden Fall zu

Diskordische Grüße!!!
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.434
Punkte für Reaktionen
106
Ort
Wien
"Das Boot ist voll" - zitat hc strache. :oeek:

da hat der gute mann wohl recht. vor allem, wenn er sagt, dass all diese menschen, die ihre heimat, aus purer abenteuerlust vermute ich, verlassen, die mehrere tausend euro dafür zahlen, das sie unter unmenschlichen bedingungen auf einem vollgestopften boot eine extrem gefährliche reise antreten... die machen das aus einem einzigen grund: "wirtschaftsflüchtlinge" (zitat strache)

Heil FPÖ!
Die Partei des Herzens.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.186
Punkte für Reaktionen
95
Ich seh das sovwieso etwas anders. Zugegeben ist es etwas naiv für machen, aber ich glaube diese flüchtlinge, verlassen ihre heimat weil der wunsch auf eine bessere welt in ihnen wohnt und das wir die pflicht haben, ihnen etwas zu zeigen/vorzuleben wie es sein kann. Irgendwann ruft die heimat sie wieder zurück und die saat wird dort dann aufgehen, die sie außerhalb gesammelt haben.
Das hat die menschheit schon immer gemacht, sie ist aufgebrochen und hat neues erfahren, gelernt und sich angeeignet und in ihre heimat gebracht.
Also das gegenteil von missionieren, wo etwas hineindringt, aber nicht mitgebracht wird.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.434
Punkte für Reaktionen
106
Ort
Wien
vielleicht war mein posting nicht zu sarkastisch genug, info....

jemand, der diese menschen, die durch die hölle gehen, sinngemäß als zecken beschimpft, ist geistesgestört und gehört eigentlich eingewiesen, das mein ich ganz ehrlich.

das sojemand aber dann noch politiker, und chef einer immer stärker werdenden partei ist..... setzt dem ganzen die verf*te krone auf.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.186
Punkte für Reaktionen
95
@gorgo

War nicht auf deinen post bezogen. Sehe ich auch so, er hat nichts was man hören müsste.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.434
Punkte für Reaktionen
106
Ort
Wien
.. hättest einmal den gudenus gestern sehen müssen (puls4). stolz wie oskar, wegen dem pimperl-erfolg im burgenland.

und hast überhaupt gesehen, wie fpö-demonstranten direkt vor den asylanten demonstriert haben... mit Asylanten Raus!-taferln...?
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.186
Punkte für Reaktionen
95
mit Asylanten Raus!-taferln...?
Bitte!?
Gut, habs gegoogelt. Unglaublich.... wie gewissenlos und unmenschlich. Die wissen nicht mal was passiert ist, weshalb warum wieso und dan stehen sie da mit solchen plakaten.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.236
Punkte für Reaktionen
295
Ort
Wien
na, das waren: nein zum asylantenheim taferln....
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.186
Punkte für Reaktionen
95
@trinity

Wie meinst das jetzt? Versteh den zusammenhang nicht.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.434
Punkte für Reaktionen
106
Ort
Wien
strache hat's in einer diskussionsrunde erklärt:

links-linke chaoten haben die unschuldigen fpö-demonstranten dorthin gelockt, wo genau 1 asylant mit kind stand. da wurden dann die fotos gemacht.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.186
Punkte für Reaktionen
95
@gorgo

Ja stimmt eine falle und die linken links linken haben sicher auch gesagt, haltet mal kurz diese plakate... wir kommen gleich wieder. :orolleyes:

In den internationalen nachrichten wirds schon klipp und klar gesagt, es funktioniert gut, das einzige oder besser gesagt schlimmste problem ist der einfluss der rechten partein.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.236
Punkte für Reaktionen
295
Ort
Wien
@infosammler

die tafeln, um die es weiter oben ging, die die fpö demonstranten den ankommenden asylwerbern in erdberg ins gesicht gehalten haben sollen: da stand nicht: "asylwerber raus", da stand drauf "nein zum asylantenheim".

nur der wahrheit halber.
 

Sun❂Gazer

erleuchtet
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
365
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Zu Hause ❤
Wenn ich mir die Aylanten"heime" bei uns in der Gegend angucke, dann will ich auch nein dazu sagen - kein Mensch soll in Containern wohnen!
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.236
Punkte für Reaktionen
295
Ort
Wien
bei uns kriegen sie nur noch zelte...
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.941
Punkte für Reaktionen
217
Ort
wien
nur noch zelte...
Liegt auch daran,dass mit den Zelten die Gesetze der Bauordnung der Länder "ausgehebelt" werden.

Zur Errichtung von zb. Häusern bedarf es eines Beschlusses der jeweiligen Gemeinde und Landesregierung,aber...
In der niederösterreichischen Bauordnung sei von "Gebäuden" und "Bauwerken" die Rede. "Zelte fallen nicht darunter", sagt ein Sprecher des Innenministeriums.
Asyl_Innenministerium-errichtet-Zeltlager-in-Traiskirchen

Man stellt also Zelte auf Bundesgrundstücke(Kasernen,Polizeischulen etc...)
und schaufelt so noch mehr Menschen in die schon überbelegten Aufnahmezentren,Verteilerstellen:)orolleyes:wasnwort) usw.

So etwas kann nur schief gehen,Konflikte sind dadurch vorprogrammiert,
sowohl in wie auch außerhalb dieser Einrichtungen.



vt
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben