Überwachung- jetzt reichts!!!!

SphinX

neugierig
Mitglied seit
2. Februar 2003
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
hm nu is da die schrift schon wieder in ne randeren größe. also den vorherigen Post und diesen nich beachten bzw. könnte man die beiden auch löschen. sorry noch mal war nich geplant
 
A

Anonymer User

Gast
Für Europa ist das in der Tat etwas Neues, aber in Asien ist es teilweise schon gang und gebe, habe schon öfter davon berichtet...

sogar mit eindrucksvollen "mein kind wurde entführt" shows wird gezeigt, wie wichtig und vorteilhaft es für eltern ist, ihr kind mit diesem chip impfen zu lassen.

bei uns gibt es das bis jetzt nur für haustiere, die tierarztpraxen sind voll davon.

und sollte man mit dem chip noch dunklere ziele verfolgen so hat man mit der kinderimpfung zwei fliegen mit einer klappe geschlagen, in spätestens hundert jahren hat die ganze erdbewölkerung einen chip.

was sich der erwachsene wohl nicht gefallen lassen würde, kann man den kindern aufdrängen und sei es heimlich bei der geburt oder bei ärztlichen untersuchungen
 

smoke

Inventar
Mitglied seit
23. April 2003
Beiträge
785
Punkte für Reaktionen
32
Ort
[VERBORGEN]
das mit dem chip waer sicherlich eine schöne sache fuer kleinkriminelle jugendliche, aber wenn es schon soweit ist, dass kleinkindern chips eingeplanzt werden, was man natuerlcih weder beweisen noch wiederlegen kann,so is das wohl schon bissle arg. uind das alles nur zum uweck der kontrolle oder gar zur steuerung....
aye, das is einfach zum paranoid werden
 
A

Anonymer User

Gast
na beweisen könnte man es schon, man braucht nur versuchen mit so einem gerät den chip zu orten oder mit einem röngtgenbild
 

Viktor

neugierig
Mitglied seit
23. Juli 2003
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Na zum glück ist meine pflichtschulzeit schon vorbei... :f23:
---
eigentlich find ich das schon etwas erschreckend was manche für gut und nützlich empfinden!!
meiner meinung nach steckt da viel mehr dahinter, längerfristig gesehen
( wurde glaub ich schonmal erwähnt)
überwachung soll zur GEWOHNHEIT werden!!!! den nächsten generationen wird es dann schon zur üblichen Realität gehören immer und überall überwacht zu werden! den grad den sie im moment hat ist meist höher als man denkt!!
heut hat doch schon nahezu jeder eine mitgliedskarte von ...... mit magnetstreifen. klingt das nicht irgendwie komisch, wenn man sich bewusst wird, dass fremden die möglichkeit besteht, die einkäufe die mit dieser karte gemacht wurden, auch noch jahre später ablesbar sind?wer weiß was untergrund-fädenzieher mit den gesammelten infos tun?
passt vielleicht nicht zum thema schule, aber das prinzip ist es das selbe...

überwachung wird als "schutz" der bevölkerung verkauft, und dazu werden noch irgendwelche trivialen vorteile ( zB.:prozente beim einkauf; für die eltern eine gewisse macht über kinder; usw ... ) präsentiert.

dazu ein spruch der allgemein zum thema passt:
---WER SICH NICHT BEWEGT, SPÜRT SEINE FESSELN NICHT!!---

bin zwar bissl vom thema abgekommen, aber das ist mir hald als erstes eingefallen!*
 

SphinX

neugierig
Mitglied seit
2. Februar 2003
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
wenn man nur noch überwacht wird wer überwacht dann die überwacher??

das muss man sich erst mal fragen denke ich.

falls ihr zu einer lösung gekommen seit, könnt ihr das ja mal posten.
 
A

Anonymer User

Gast
Dazu fällt unserem Co Admin Mystice sicher etwas ein :f25: Das ist sozusagen ihr Spezialgebiet.
 

detour

erleuchtet
Mitglied seit
13. Juli 2003
Beiträge
475
Punkte für Reaktionen
0
also ich finde das eine echt gute idee so erfahren jedenfalls die eltern darüber und können was machen ich finde das in ordnung
ausserdem werden sowieso von jeder schule mehrere klassenbücher jedes jahr ausgewertet und so
ich glaube ihr macht um die sachen zu großen trubel die idee finde ich nicht schlecht
und jetzt kommt das krasse
ich bin selber schüler und schwänzen tuh ich auch öfters mal O_O
aber das will ich garnicht mehr machen nächstes schuljahr
 

Pandur

neugierig
Mitglied seit
4. August 2003
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Seht die Technik nicht unbedingt als Euren Feind - seht die Menschen, die diese Technik benutzen als Eure Feinde an


Der gläserne Mensch ansich würde vieles leichter durchschaubarer machen und die eine oder andere halbseidene Geschichte ans Licht bringen:
- wenn X krank ist besucht er solange verschiedene Ärzte, bis einer davon
ihn arbeitsunfähig schreibt...
- warum bekommt ein Arbeitsloser regelmäßig höhere Geldbeträge auf sein
Konto überwiesen?
- wo war Y letzte Nacht gegen halb vier nachmittags?
- ein psychisch Gestörter (z. B. Pädophiler) bewirbt sich in einem
Kindergarten als Hausmeister?!
- Wer hat hier und da der CDU Geld gespendet?

Solche Fragen könnten auftreten und zu Lasten dieser Xs und Ys geklärt werden. Ist doch ganz gut - oder?

Die Strafen für den Mißbrauch dieser Daten allerdings müßten ähnlich drakonisch ausfallen, wie die mittelalterliche Gesetzgebung z. B. einen Mord bestrafte...

Und da sind wir schon beim eigentlichen Punkt angelangt. Solange es kriminellen Elementen und korrupten Organisationen/Einzelpersonen gelingt, solche Daten für sich zu benutzen, ist der gläserne Mensch ein Horrorszenario.

Allerdings sollte man auch hier abwägen, wo das Allgemeinwohl beginnt und das Wohl des Einzelnen aufhört...
 

g-sas

neugierig
Mitglied seit
24. September 2003
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Die Sache ist zwar nicht so net, aber wen kümmerts. Ich denke nicht, dass sich das deutschlandweit durchsetzt. Die meisten Lehrer können übrigens keinen PC bedienen.


Wenn mir jemand nen Chip einbaut, werde ich ihn mit einem selbstgebauten Modchip versehen, der mir mehr Rechte, unendlich Geld und überall freien Eintritt erlaubt. Ich fänds klasse.
 
A

Anonymer User

Gast
die frage ist, ob du das überhaupt merken würdest, wenn dir einer einen chip einbaut, die haustiere bekommen den bei einer normalen impfung.

braucht dir nur jemand erzählen, jetzt gibts ne grippeimpfung und schon bist am A+++
 

detour

erleuchtet
Mitglied seit
13. Juli 2003
Beiträge
475
Punkte für Reaktionen
0
hey g-sas wir sind hier nicht in nem spiel.

trinity bis es soweit ist einen chip herzustellen der durch eine kanüle passt flüssigkeit resistent und einen energielieferant hat, dauert dies noch und das dieser chip dann geortet werden kann ohne den menschen zu schädigen durch strahlung und was weiß ich nicht alles

bis dahin dauert dies noch sehr lange
 
A

Anonymer User

Gast

freeuser

Strahlemann
Mitglied seit
10. September 2003
Beiträge
99
Punkte für Reaktionen
1
Ort
[VERBORGEN]
Chips, die man Menschen injizieren will:

Also dazu gehört schon einiges.....
schwer vorstellbar, dass irgend ein ("vernünftiger") Staat oder eine andere weltliche Macht (soviel zu nWO) die Möglichkeit hat, so mir nix - dir nix zu entscheiden -> den Chip, den hat jetzt gefälligst jeder injiziert zu bekommen....
Das umsetzen zu können dürfte nicht so leicht sein !
- bei uns sinds nicht einmal imstande die Krankenscheine durch eine Chipkarte zu ersetzen ;-)))) (kommt vielleicht irgendwann mal)

Dann gibts da noch das Arzt-Patienten-Vertrauens-Verhältnis
-> und da bild ich mir schon ein zu wissen, was mein Arzt mir injiziert...

Also wenns mal soweit ist, dass von Gesetz wegen, die Injizierung eines solchen Chips, gezwungernermassen exekutiert wird....
-> dann hat die menschenrechtsorientierte Gesellschaft verloren
und dann ist zu bezweifeln, dass lebenswertes Leben noch möglich ist !??

und da gibts ja auch noch so ein Menschenrecht, von wegen: körperlicher Unantastbarkeit.....

zu immer wiederkehrender Berichterstattung derlei Pläne:
Also Wünsche, Pläne, Ideen usw. hat es schon sehr sehr viele gegeben....
und irgendwas muss ja auch in der 'SaurenGurkenZeit' berichtet werden

solche Themen lenken eher davon ab, inwieweit wir schon tatsächlich überwacht und bespitzelt sind.....

Jetzt denken viele: ha! chip werden mir die nieeee einsetzen können - mi kennts ihr ned überwachen - während gleichzeitig irgend ein ungebetenes Auge vielleicht gerade dich beobachtet - oder ein elektrisches Ohr dich belauscht oder was auch immer.....
Dass in dieser Richtung schon vieles möglich ist... hat zB auch der Film: Staatsfeind Nr.1 thematisiert (mit Gene Hackman & Will Smith)

andererseits: jetzt fehlt nur noch die Beantwortung der Frage: bin ich eigentlich überwachenswert ??? (ich glaub ich nicht
)
solange ich nicht Imperator des Universums bin, ist die Wahrscheinlichkeit, dass gerade ich überwacht werde, eher gering
-> also würd ich derlei Gefahren als eher gering einstufen.....
 
Oben