• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Die Freimaurer

Mystice

VIP
Mitglied seit
21. Oktober 2002
Beiträge
366
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Finland
Eine um 1811 gegründete "Bruderschaft", und KEIN Geheimbund. Arbeitet mit Symbolen, Ritualen. Meist nur Männer zugelassen.
 
A

Anonymer User

Gast
Hallo,
" Bruderschaften " gibt es nicht erst seit 1811. Die Sumerer hinterließen Tontafeln, wo von einer " Bruderschaft der Schlange " berichtet wird. Der Meister dieses Geheimbundes war EN.KI. Er ist der jenige, der Ziusudra (Noah) die Konstruktionsunterlagen für den Bau eines halb tauchenden Schwimmfahrzeuges (Arche) übergab
Dies geschah um das Vorhaben von EN.LIL, die Menscheit in einer riesigen Flut ( Sintflut ) ersaufen zu lassen, teilweise zu verhindern. EN.KI ist bei den Ägyptern der Gott PTAH. Die göttliche Schlange.
 

Mystice

VIP
Mitglied seit
21. Oktober 2002
Beiträge
366
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Finland
War Ptah nicht erst Lokalgott von Memphis, ein Schöpfergott ? Er erschuf, indem er den Namen dessen aussprach was er erschaffen wollte. Außerdem Schutzherr der Handwerker
Hast du einen Link zu der Bruderschaft der Schlange?
 
A

Anonymer User

Gast
nachtrag: nut > der Himmel ist die erst kobra und mutter des schlangenbundes, ptah ist der spaetere, nur maennern vorbehaltene zirkel.

sinn und zweck beider ist die wiedererweckung der alten ordnung
 

Mystice

VIP
Mitglied seit
21. Oktober 2002
Beiträge
366
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Finland
Also ist Ptah eine Art Zirkel, oder wie darf ich das verstehen ? Welcher Ordnung unterlag denn diese "Bruderschaft der Schlange" ?
 
A

Anonymer User

Gast
Die Freimaurer sind heutzutage aber sehr öffentlich! Ich denke nur an die Handwerker- Freimaurerlogen!

Früher oder auch noch heute hatten sie grosse Macht in Wirtschafts und Handelsfragen! Z.T. waren sie die wahren Herrwscher in Regierungen/Monarchien!
 

Mystice

VIP
Mitglied seit
21. Oktober 2002
Beiträge
366
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Finland
Genauso wie die Templer heute öffentlich sind. Einige Leute , die umbedingt diesen alten Bund wiederauferstehen lassen wollen, weil sie es "cool" oder faszinierend finden, einem Geheimbund anzugehören. Aber sie haben eben mit den historischen Templern eher wenig zu tun, auch wenn sie deren Ehrenkodex, oder was auch immer befolgen.
 
A

Anonymer User

Gast
Was ist eigentlich mit den „Skulls and Bones“ ? Hab mal den Film „Die Skulls“ gesehen, kennst du den Film?
Wenn ja, geht’s da wirklich so ab oder haben die total übertrieben oder ist es in Wirklichkeit noch viel schlimmer?
 

Mystice

VIP
Mitglied seit
21. Oktober 2002
Beiträge
366
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Finland
Den Film kenne ich nicht. Es könnte ja nur eine Studentenverband mit etwas obskuren Ritualen sein, aber die Mitglieder ebendieser haben interessanterweise zimlich viel einfluss.
 
A

Anonymer User

Gast
Genau darum ging es in diesem Film. Es wurden nur Leute in diesem Bund aufgenommen, von denen man sich versprach das sie später einmal viel Einfluß haben würden. Die Studenten zu diesem Bund zu locken war kein großes Problem. Genügend Geld und Macht war ja schon vorhanden. Also wenn man wirklich solch eine Vereinigung aufziehen will, dürfte das wohl der beste Weg sein. Hier hat mal wer geschrieben, das man sich Verbündete schon in jungen Jahren heranzieht damit man sich später ihrer 100% ig. Loyalität gewiß sein kann.
 
A

Anonymer User

Gast
Ja stimmt und wer weiß wo so was noch alles abläuft. Es müssen ja nicht immer die Elite – Universitäten der USA sein.
 
A

Anonymer User

Gast
Nun letzten Endes dürfte es wohl immer auf diese beiden Sachen hinauslaufen. Oder man braucht diese Menschen um größeres zu verdecken. Aber was könnte das schon sein?
 

Mystice

VIP
Mitglied seit
21. Oktober 2002
Beiträge
366
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Finland
Größer ? Da könnte doch fast alles dahinterstecken. `Sogar eine tatsächliche Alien invasion, oder einfach nur die Tatsache, dass nur gewisse wenige Menschen das sagen haben .
 

Setsuna

neugierig
Mitglied seit
15. Februar 2003
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Düsseldorf
Die Freimaurerei wurde um am 24.6.1717 in London von vier Männern gegründet.Durch ihre Abgeschiedenheit und Sicherheit guter Arbeitsplätze und Teamarbeiten wurden sie erfolgreich!

Die Freimaurerei ist sehr wohl ein Geheimbund . Das ist die gibt darf nicht geheim sein , sonst bekommen die nur schwer Anhänger . Aber WAS sie da so tun...DAS MUSS geheim sein...denn SONST....geht die Party erst so richtig los...



Die Illuminaten zweigen sich von den Freimaurern ab und haben das Zeichen "Auge in dem Dreieick" . Bei den Freimaurern ist das "G" und der Zirkel sehr bekannt. Auch ist die Sonne oft dabei.
Da sie wirtschaftlich sehr stark sind gehören auch sie zu den Puppenspielern und finanzieren Verbrechen , gehen ebefalls über Leichen um ihre Ziele zu erreichen.
 

Azrael

neugierig
Mitglied seit
10. Februar 2003
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bad Vilbel
Cool, meine Tante war bei den Freimaurern. Waren total viele von denen bei ihrer Beerdigung.
 

Sepp23

neugierig
Mitglied seit
19. Februar 2003
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
freimaurer-orden wurde doch in ingolstadt gegründet. jedenfalls ist in ingolstadt einer der bedeutestens freimaurer ordens .. komme nämlich aus ingolstadt :f23:
freundin meiner mutter war was sehr hohes bei dem weiblichen orden. hab auch viel drüber gelesen - sehr interessant. früher durften ja nur handwerkliche leute in den orden heute darf eigentlich jeder eintreten.
 
Oben