Ein kleiner Schritt für einen Mensch

A

Anonymer User

Gast
Aber ein zu großer Schritt für die Menschheit?
Die Mondlandung nur eine billige Hollywood Inszenierung? Aber wer glaubt das schon?
Genau ! Wer würde schon daran zweifeln daß die USA tatsächlich auf dem Mond waren?
Aber macht dieser Umstand die Sache deshalb auch zur Wahrheit?
JFK versprach es den US Bürgern:
Der erste Mensch auf dem Mond würde ein Amerikaner sein und von da an gab es kein Zurück mehr. Das größte Problem war wohl das die Russen zu der Zeit weit vorne lagen im Rennen um den Mond. Und das in der Zeit des kalten Krieges.

Also doch keine Fußabdrücke, keine reglosen US-Flaggen und kein Abfall der von den Amerikanischen Raumfähren auf dem Mond zurückgelassen wurde ?
 
A

Anonymer User

Gast
Lese mich gerade durchs Internet zum Thema Mondlandung.
Hört sich für mich doch sehr interessant an. Allerdings nur weil die USA vielleicht ein Motiv dazu hatte (kalter Krieg, wie du oben schreibst) heißt das ja noch lange nicht das es auch wahr ist. Hab allerdings mal was davon gehört das bei den Russen doch einiges geschummelt wurde. Was dann erst 30 Jahre später ans Licht kam.
 
A

Anonymer User

Gast
Hört sich ja interessant an hast du vielleicht noch mehr Informationen dazu? Würde gern mehr darüber lesen.!
 
A

Anonymer User

Gast
Habe nach langem suchen folgendes zum Thema gefunden:

Das erste irdische Lebewesen im Weltraum, die russische Hündin Laika, war schon tot kurz nachdem sie startete.
Sie starb an Überhitzung. Durch ein Isolierungsproblem stieg die Kabinentemperatur rasch auf über 40°C. Dies bestätigte 35 Jahre nach dem Vorfall der daran beteiligte Raumfahrtmediziner Oleg Gazenko.
Dagegen behaupteten die Sowjets jahrelang der Hund sei eine Woche lang am Leben gewesen, und sei schmerzlos durch Injektion eingeschläfert worden.
Ist ja schon einwenig seltsam oder?
 

Tilde

neugierig
Mitglied seit
12. Oktober 2002
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Lingen
Ich weiß auch nicht, ob ich das alles glauben kann!
Zum einen ja, zum anderen auch wieder nicht.
:f16: :f16: :f16:
 

Mystice

VIP
Mitglied seit
21. Oktober 2002
Beiträge
366
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Finland
:f6:
Tatsache ist dass die USA unter enormem Druck standen, die Leistung der Russen auszugleichen, die im Bereich Weltraumtechnologie die Nase vorn hatten. (zb Satellitentechnik) Und im Kalten Krieg was so gut wie alles erlaubt. Allerdings wäre das Risiko vor allem damals ein gewaltiges gewesen. Die Weltöffentlichkeit an der Nase herum zu führen ist ja nicht schwer, woher wissen wir was wir wissen ? Aber damals standen die Politiker unter hohem Druck, wäre den Amerikanern bekanntgeworden dass ihre Politiker sie SO betrügen (zb. mit Steuern ist ja was anderes )
hätte das unabsehbare Folgen gehabt, Amerikas Ruf wäre ruiniert gewesen. Die Leute die sich das Moon Fake , falls es existiert, einfallen lassen haben, hätten dieses Risiko nicht unberücksichtigt lassen können.
 
A

Anonymer User

Gast
Es gibt, denke ich, zwei verschiedene Arten von unerklärten Phänomenen. Nämlich solche, die eigentlich zunächst gar keine sind, sondern erst im Nachhinein zu solchen erhoben werden, indem immer neue Alternativen zu gegebenen Umständen ersonnen werden, - eine solche stellt das sogenannte Moonfake dar -, und solche, bei denen es zur Verständlichkeit einer bestimten Begebenheit von Anfang an einer plausiblen Erklärung ermangelt hat, - solche, die ich hier in diesem Forum irgendwie vermisse -. Schade eigentlich.

Die Mondlandung wurde übrigens bei meiner Tante Käthe im Keller gedreht. - Nur damit auch das geklärt ist -.

Schöne Grüße außerdem von Mr. Armstrong, der seither immer mal wieder auf Kaffee & Kuchen vorbeischaut,

iwg
 

Mystice

VIP
Mitglied seit
21. Oktober 2002
Beiträge
366
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Finland
Wie witzig. Das Moonfake HATTE sowohl plausiebles als auch SEHR unplausiebles an sich . Versteh nicht was du an diesem Forum (außer einigen Usern mehr) vermisst.
 
A

Anonymer User

Gast
Tja das mit den Usern ist wirklich noch ein kleines Problem. Allerdings gibt es dieses Forum auch erst seit ca. 5 Wochen. So gesehen sind 16 User gar nicht mal schlecht. Auch wenn sich einige davon nur recht selten hier blicken lassen. :(

Ich finde hier schon einige plausible Erklärungen. Wenn du sonst noch etwas vermißt, es gibt genug Platz hier um Vorschläge zu machen.
:f15:
 

CBrown

Inventar
Mitglied seit
18. November 2002
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Nochmal zum "Mondlandungs-Fake".

Nur weil die amerikanische Regierung unter starkem Druck gestanden hat, ich meine bezgl. des Vorsprungs der Russen, heisst das nicht, das sie es nicht auf "ehrliche" Art und Weise schaffen konnten den Vorsprung abzubauen. Oder sehe ich das falsch? Nur weil jemand ein größeres Wissen als ein anderer hat, ist es diesem nicht unmöglich sein Wissen weiter auszubauen und womöglich gleichzuziehen!

Vielmals ist es auch so: "Nicht überall wo Verschwörung draufsteht ist auch Verschwörung drin!"

Wenn die ganze Mondlandung ein Fake gewesen sein soll, dann frage ich mich doch auch, wie schon von anderen an anderer Stelle geschrieben, wo die Skepsis der Menschen von damals gebleiben ist. Es ist unstrittig, das sich ein Teil der Leute hätte "blenden" lassen, aber wenn alles nur gefaket gewesen wäre hätte es dennoch einige wenige gegeben die alles angezweifelt hätten. Und was ist mit denen passiert?

Gruß CBrown
 
A

Anonymer User

Gast
<blockquote>

Das stimmt mit Sicherheit. Aber der Moonfake wurde mal ernsthaft diskutiert. Mir geht’s hauptsächlich darum ob zumindest die Möglichkeit eines Fakes bestanden hat. Ob es nun wirklich so war oder nicht, können wir hier wohl kaum beweisen. Ich gehöre nicht zu den Leuten die gleich alles glauben, weder der einen noch der anderen Seite. Ich versuche lieber mir ein eigenes Bild zu machen. Manchmal verliere ich dabei auch den Faden, aber ich sehe es nicht als negativ an auch scheinbar unmögliches zu diskutieren.
 
S

Sperber

Gast
Hat zufällig von Euch jemand vor einigen Wochen den Film "zur angeblichen Fälschung der Mondlandung" auf ARTE gesehen ?

Es war unglaublich. Ich dachte zuerst, es wäre ein seriös recherchierter Dokumentarfilm, der Beweise für eine Fälschung der Mondlandung geben sollte.

Es kamen damalige Astronauten zu Wort, Politgrössen wie Kissinger z.B. und NASA Wissenschaftler. Man hätte den Eindruck gewinnen können, dass sie alle ihr Gewissen erleichtern und nun zugeben, dass es ein Fake ist. Die Krönung war noch ein Statement der Kubrick Witwe. Angeblich hatte man Ihren Mann damals als Regisseur verpflichtet, natürlich alles auf direkte US-Präsidentenanweisung hin.

Ich habe erst eine Weile gebraucht um zu blicken, dass es nur eine Satire war, die darauf abzielte, die Zweifler in den Kakao zu ziehen. Ich habe mich anschliessend gefragt, ob es ein Propagandafilm der Regierung war.
Alles kam so glaubwürdig rüber.

Würde mich interessieren, ob es jemand gesehen hat und welche Meinung er dazu hat.
 
A

Anonymer User

Gast
Ich hatte mal auf freenet ein video gesehen, wo die Amerikaner angeblich auch schond en Mars besucht hätten. Sah recht realistisch aus. Daher frag ich mich eher, war wirklich "eventuell" schon jemand auf dem Mars, oder war das Video nur eine PR Ente ähnlich wie damals das Video des angeblichen Außerirdischen?
 
A

Anonymer User

Gast
genauso wie ich denke, dass die bilder von der übertragung der mondlangung müll waren, weil die uns einfach nicht zeigen wollten, was dort wirklich war, kann ich mir gut vostellen, dass wenn wir offiziell zum mars fliegen werden, die schon längst dort waren und alles angesehen haben. Genau so halte ich die bilder von der pathfinder für ein fake...
 
S

Sperber

Gast
Es gibt die sogenannte "Alternative 3", hm, vielleicht mache ich mal ein Topic auf. Diese besagt, dass die Amerikaner und Russen bereits 1959 auf dem Mond und 1962 auf dem Mars waren und dort begannen, Kolonien zu errichten (mit Hilfe Ausserirdischer). Angeblich sind sehr viele Leute(u.a. Wissenschaftler) entführt worden, und zwangsdeportiert, um dort als Arbeitskräfte zu schuften.
 
A

Anonymer User

Gast
ja mach mal, hört sich sehr interessant an...weiss nicht warum aber kann mir seeehr gut vorstellen, dass es genau so war!
 
Oben