• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Ein kleiner Schritt für einen Mensch

zoli

Inventar
Mitglied seit
19. Februar 2003
Beiträge
839
Punkte für Reaktionen
1
nein, ihr versteht mich voll(!!!!!!) falsch
natürlich gibt es aliens, aber nicht so wie wir glauben wollen, nicht als mörder und schöpfer, und ja gott hat sie erschaffen!
 
A

Anonymer User

Gast
warum soll es keine mörder und schöpfer aliens geben? es gibt ja auch menschen die dies tun?
 

zoli

Inventar
Mitglied seit
19. Februar 2003
Beiträge
839
Punkte für Reaktionen
1
ja aber die meisten von euch sagen alle aliens sind so, außerdem unser universum is so riesig warum sollen die aliens grad in unserer nähe sein
 
A

Anonymer User

Gast
ja genau, und warum sollten sie gerade nicht in unserer nähe sein?

aber wir schweifen vom thema ab
 

Kreychek

neugierig
Mitglied seit
19. August 2003
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Ok, ich hab mir die vorigen Posts nicht alle durchgelesen, sorry, trotzdem würde ich gerne auf die Seite

http://www.apollo-projekt.de

hinweisen.(wenn dies nicht bereits geschehen ist :])

Dort werden die letzten Zweifel an der Echtheit der Mondlandung ausgeräumt und detailliert die Hinweise auf eine Inszenierung analysiert und letztendlich auf logisch-wissenschaftliche Weise entkräftet.

Angefangen bei Fadenkreuzen, die angeblich nachträglich eingesetzt wurden, bis hin zum Verhalten der Schattenwürfe.

Achja, und nun zu meiner Meinung:
In den 60er Jahren hätte der KGB es sich nicht nehmen lassen, eine mögliche Hollywood-Produktion der Mars-Mission auffliegen zu lassen. Man kann nun wirklich nicht behaupten, dass solch eine historisch gesehen elementare Angelegenheit vor jeglichen Geheimdiensten hätte vertuscht werden können.

So long..
 

Pretender

neugierig
Mitglied seit
13. Oktober 2003
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Holzhausen
Zitat:

Ich denke, dass es tatsächlich eine Mondlandung gab, aber diese wurde uns nicht gezeigt, vielleicht ja auch, weil das Material aus dem die Filme sind, dazu nicht getaugt haben.

Hallo!
deine idee finde ich mal äußerst gut, is so nen mittelding aus fake und Geschichte!gefällt mir gut! bin selber ein fan dieser verschwörungstheorie aber bin sehr offen für beide seiten! aber speziell die sache mit dem filmmaterial ist schon interessant!naja sonst hab ich leider nich so den peil wie ihr, aber ich lese aufmerksam!

Pretender
 

drschulte1

zeugte Jehova
Mitglied seit
22. März 2003
Beiträge
324
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Irgendwo im Siegerland
Ich habe ewigkeiten im Netz gestöbert, und dann fand ich einen Film. Die öffentlich Rechtlichen hatten damals ein Sogenanntes Apollo Studio eingerichtet. Es wurde live berichtet und der Moderator übersetzte immer, was im Funkverkehr gesagt wurde. Als sie auf dem Mond gelandet waren, und Armstrong ausstieg, übersetzte der Moderator "Es ist ein kleiner Schritt für einen Menschen....." Was mir komisch vorkam, war, dass Armstrong es gar nicht im Original sagte. Er ist einfach die Leiter runter geklettert und das war es. In den offiziellen Aufzeichnungen die man überall runterladen kann, sagt er es aber. Seltsam, seltsam......
 

Reous

Inventar
Mitglied seit
27. September 2003
Beiträge
256
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Gerüchte um Mondflug
Weißes Haus dementiert

Die USA erwägen laut amerikanischen Medienberichten nach mehr als 30 Jahren eine Rückkehr zum Mond. Das Weiße Haus bestritt zwar am Donnerstag offiziell, dass Präsident George W. Bush in "unmittelbarer Zukunft" eine solche Initiative bekannt geben werde. Zugleich verlautete jedoch aus Regierungskreisen, eine neue Mondlandung gehöre zu den Projekten, die zur Zeit debattiert würden.

Die "Washington Post" berichtete am Freitag, das Weiße Haus sei ein Jahr vor den Präsidentschaftswahlen auf der Suche nach neuen visionären Ideen, hinter denen sich die ganze Nation vereinen könne. Neben einer möglichen Mondlandung oder einer bemannten Mars- Expedition würden etwa auch große Initiative zur Bekämpfung des Hungers oder von Kinderkrankheiten debattiert.

Zu den Befürwortern einer Rückkehr zum Mond gehört den Berichten zufolge Vizepräsident Dick Cheney. Debattiert werde unter anderem eine permanent Mondstation, von der aus Forschung - auch militärische - betrieben werden könne. Zudem könne die Mondstation als Basis für eine bemannte Mars-Mission dienen.

Die Reaktion auf die Gerüchte war am Freitag sehr unterschiedlich. Robert Park von der Amerikanischen Physikalischen Gesellschaft sprach in der Zeitung "USA Today" von einer «peinlichen» Idee und erklärte: "Wir waren da, haben es gesehen." Der republikanische Abgeordnete Dana Rohrabacher begrüßte die Debatte dagegen. Der Mond könne zu mehr genutzt werden als nachts Licht zu spenden.

Den Gerüchten zufolge könnte Präsident Bush bei den Feiern zum 100. Jahrestag des ersten Motorflugs der Gebrüder Wright am 17. Dezember oder in seiner Rede an die Nation im Januar eine Rückkehr der USA zum Mond ankündigen. Unklar war zunächst, wie eine solche Initiative finanziert werden könnte. Die USA haben ein riesiges Defizit und geben Milliarden für die Stabilisierung des Irak aus.

Auch Bushs Vater hatte 1989 Pläne für einen neuen Flug zum Mond und sogar eine bemannte Mars-Expedition angekündigt. Die Überlegungen versickerten jedoch angesichts der Kostenschätzungen von bis zu 400

Milliarden Dollar im Sand.


Quelle: http://www.n-tv.de/5197944.html
 

ObiSun

Inventar
Mitglied seit
28. September 2003
Beiträge
538
Punkte für Reaktionen
0
Ort
voll stolz auf der Erde hergestellt
<span style="color:red"> Stabschef des Weißen Hauses schließt Mondflug nicht aus </span>

Der Stabschef des Weißen Hauses, Andrew Card, hat eine Rückkehr der USA zum Mond nicht ganz ausgeschlossen. Auf eine entsprechende Frage im Fernsehsender CBS sagte Card am Sonntag, die USA würden die Erkundung des Weltraums und die damit verbundenen Hoffnungen nicht aufgeben.

Doch er wolle nicht in die Details gehen, zunächst müsse sichergestellt werden, dass es genügend Geld gebe. Der Präsident habe sich zudem verpflichtet, dafür zu sorgen, dass alle Amerikaner zu Hause sicher seien und der Etat stimme.

US-Zeitungen hatten vergangene Woche berichtet, im Weißen Haus werde nach mehr als 30 Jahren eine Rückkehr zum Mond erwogen. Präsident George W. Bush könnte bereits bei den Feiern zum 100. Jahrestag des ersten Motorflugs der Gebrüder Wright am 17. Dezember oder in seiner Rede an die Nation im Januar einen Mondflug ankündigen. Der Sprecher des Weißen Hauses hatte jedoch erklärt, in der "unmittelbaren Zukunft" sei mit einer solchen Ankündigung nicht zu rechnen.


© dpa
 

Hagbard-Celine

neugierig
Mitglied seit
3. Januar 2004
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Österreich
zur "alternative 3"

Falls jemand Hip Hop hört, is aba auch intressant zu hören wenn man nicht Hip-Hop hört...

Das Lied Die Dunkle Seite des Mondes von Die Firma

könnte euch intressieren da kommt auch etwas über die alternative 3 vor
es is ein echt geiles Lied wo auch über apollo und usw gersungen wird.

Die Firma hat mehrere Lieder wo Hagbard Celine,23,Illuminaten orden usw. vorkommt is vielleicht intressant fuer euch.
 

Seaorc

neugierig
Mitglied seit
1. März 2004
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
hi alle

der beweis, daß die amerikaner den mond wirklich besucht haben, ist für mich recht eindeutig -

die reflektoren, die dort aufgestellt wurden, um eine lasergenaue entfernungsmessung erde <-> mond zu ermöglichen.
 

Death-Virus

Inventar
Mitglied seit
20. Februar 2003
Beiträge
699
Punkte für Reaktionen
0
<ironie> wow, wann wars du auf dem mond und hast die reflektoren denn gesehen? denn die reflektoren die ich aufgestellt habe, messen 2 Km weniger </ironie>
 

daswesen

neugierig
Mitglied seit
23. März 2004
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Zwickau
Ich find es aber schon Merkwürdig das die USA gerdade zu der zeit,als die SU die Herrschaft im All zu übernehmen drohte,mit dieser Hollywood reifen Mondlandungsgeschichte kam!!
Was mir auch zu denken gibt ist das z.B. die US-Fahne auf dem Mond weht....
(Aber wie ohne Atmosphäre...)

Sollte uns das nicht zu denken geben???
 

zoli

Inventar
Mitglied seit
19. Februar 2003
Beiträge
839
Punkte für Reaktionen
1
sorry das ich jetzt ein offtopic post mach aber es MUSS sein
@daswesen: die 4 zeilen die du postest stehn mindestens schon 10 mal in dem topic , und an 20 anderen stellen im board, wenn ich jez diesen coolen smilie hätt den die admins haben würde ich ihn jez verwenden, ich meine den: lesen --> umleitung--> denken--> posten smilie
ich will dir nur empfehlen zuerst lesen und schaun obs diese erkenntnisse nicht schon gibt





<span style="color:eek:range"> wenn jemand neu in das board kommt, wird er von informationen nur so erschlagen. es kann nicht jeder jede zeile kennen, welche hier schon mal gepostet wurde. in manchen posts kann man nur noch zustimmungsbekundungen schreiben, da schon fast alles gesagt wurde. also zeige ein wenig milde. :f25: trinity
</span>
 

daswesen

neugierig
Mitglied seit
23. März 2004
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Zwickau
Wenn wir alle so schlau wäre wie du zoli dann wäre die Welt perfekt!
Ich bedanke mich für diese kluge,aber irgendwie doch unbegründete Meinung.
Denn ich kann ja net einfach schreiben :"Ich scließe mich meinen Vorrednern an..."


<span style="color:eek:range"> du hast vollkommen recht, und jetzt beruhigt euch bitte, das geht jetzt am thema vorbei. es ist euch belassen in user@user darüber weiter zu diskutieren, aber hier werden zukünftige entgleisungen gelöscht um das eigentliche topic zu erhalten.
danke
Trinity </span>
 
Oben