Erdbeben, Tsunami und Nuklear-Katastrophe von Japan, 11.03.2011

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.139
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
Immun würde ich nicht sagen,aber machtlos.

Wenn man gesehen welche Macht die Atomlobby,speziell in Japan hat (Doku-Fukushima-Lüge anm.)einhergehend mit einer Ohnmacht oder wirklich zynischen Gleichgültigkeit gegenüber den Folgen,der Menschen und auch späteren Generationen,dieses Fiasko endlich in den Griff zu bekommen und dennoch international niemand fähig oder willens ist dagegen vorzugehen,bleibt einem nur das zweifeln am Verstand der Menschheit.

vt
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.958
Punkte Reaktionen
329
Ich denke mir dabei immer, ok schön und gut, wenn das nicht nach außen strahlt und man das verhindert kann. (Obwohl ich das nicht ganz glaube). Aber was ist, wenn dort wieder ein so schweres Beben kommt. Oder wenn alle 10 Jahre ein schweres kommt? Was ist, wenn in 20 Jahren jemand dort eine Bombe aufwirft? Wenn in 30 Jahren keine Arbeiter mehr dort hin wollen, man kann ja nur froh sein, das es Leute gibt die es versuchen. Was ist, wenn das meiner mehr tun will.
Da kann soviel passieren, auf das man einfach keinen Einfluss hat.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.139
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
Eigentlich unglaublich.
Haben die doch tatsächlich die Strahlungswerte nach -Kamerastörungen- berechnet,ähhhh. ......geschätzt.

....... estimation based on noise images on the camera screen
quelle...http://photo.tepco.co.jp/en/date/2017/201702-e/170209-01e.html

Gefahr für die japanische Bevölkerung besteht durch den Zwischenfall nicht, versichert man bei Tepco. Es gebe keine Anzeichen eines Strahlenlecks, das Menschen und der Natur außerhalb des Reaktors gefährlich werden könnte, heißt es in dem Bericht.

Jo eh,sicher.....

fukushima-sogar-fuer-roboter-eine-todeszone-strahlung-zu-stark-


ok schön und gut, wenn das nicht nach außen strahlt....

Ist aber nur Wunschdenken,warte mal wenn sich die Kernschmelze bis zum Grundwasserspiegel durchgefressen hat.
Spätestens dann ist Schluss mit lügen,abwiegeln und verschleiern,....was alles -nicht- ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.958
Punkte Reaktionen
329
Dies Abbauroboter sollen ja die nächsten Hundert! Jahre dabei helfen in AKW den Atommüll wegzuräumen. Erinnert mich ja an Wall-e... irgendwann waren da auch nur mehr Roboter auf der Erde, die aufräumen.:oeek:
 
Oben