Explosionen in London

Andromeda

VIP
Mitglied seit
30. Mai 2004
Beiträge
3.067
Punkte für Reaktionen
30
Standort
im grünen Herz der Welt :-)
So wie es aussieht konnte die Londoner Polizei einen weiteren Selbstmordanschlag in der U-Bahn verhindern, indem sie den mutmaßlichen Täter erschossen hat.

Zu den neuerlichen Anschlägen ist übrigens ein Bekennerschreiben aufgetaucht. Es stammt von den Abu Hafs al Masri Brigaden - die Echtheit wurde aber noch nicht bestätigt.

Lest http://onnachrichten.t-online.de/c/49/22/90/4922900.html"target="_blank mehr dazu.


In http://onnachrichten.t-online.de/c/49/18/88/4918884.html"target="_blank wird der Verdacht geäussert, dass bei den "missglückten" Anschlägen hauptsächlich Schulkinder auf ihrem Heimweg sowie Einkäufer und Touristen getroffen werden sollten. Glücklicherweise ist bei den Anschlägen keiner ums Leben gekommen.....
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
44.997
Punkte für Reaktionen
145
Standort
Wien
Glaubt ihr das echt? Schulkinder? Dass sie soweit gehen? :-/ oder is das nur miese Propaganda um den Hass noch mehr zu schüren?
 

_THX_

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Oktober 2004
Beiträge
1.397
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Im Lande des Mitternachtsberges
wenn die es wirklich auf schulkinder abgesehen hätten (natürlich nur, um der bevölkerung richtig eins reinzuwürgen), dann würden sie es auch tun. diese stümperhaften versuchen zählen doch nicht... aber für die medien ist es wieder ein gefundenes fressen, um den hass (also auch interesse, also auch kaufkraft/quoten) zu schüren. da bin ich mir ziemlich sicher!
 

akasha

Inventar
Mitglied seit
18. Juli 2004
Beiträge
1.945
Punkte für Reaktionen
7
Standort
München
Bin auch der Meinung, man sollte nach den Terroranschlägen (und falls es in Zukunft noch weitere dieses Ausmaßes geben sollte) möglichst ruhig bleiben und nicht in eine Hysterie o.ä. verfallen, schließlich liegt es ja auch in der Absicht dieser Pseudo-Muslime Angst und Schrecken zu verbreiten.

Die Engländer sollen auch nach den Explosionen ziemlich "gelassen" geblieben sein, und genau das sollten wir den Terroristen auch zeigen: wir haben keine Angst und ihr könnt unsere Welt nicht so einfach aus den Angeln heben. Es hört sich vllt leichter an als es sein mag, aber es ist, finde ich, am besten diesen Leuten (nach außen hin) so wenig Aufmerksamkeit wie möglich zu schenken.
 

Romb

eingeweiht
Mitglied seit
16. April 2004
Beiträge
194
Punkte für Reaktionen
0
Ich bin auch schon auf die Idee von gestellten Anschlägen gekommen. Es wäre nicht das erste Mal, das irgend ein Herrscher der Menschheitsgeschichte sein eigenes Volk töten lässt, um den Hass auf ein anderes zu schüren. Ich kann zumindest dieser kleine Bombenanschlag, bei dem ein Mensch verletzt wurde, nicht wirklich eine Terrororganisation zuordnen.
Scheint mir der verzweifelte Versuch, die Bevökerung nochmal richtig aufzurütteln, nach dem es den Anschlag vor 2 Wochen so gelassen aufgenommen hatte.
Ich will niemanden vorschnell verurteilen oder in unrechtmässigen Schutz nehmen, aber ich wäre nicht gerade überrascht, wenn hinter dem (wahren?) Gesicht des Sprengmeisters auch mal ein Christ steckt...
 

nostral666

Inventar
Mitglied seit
2. Dezember 2003
Beiträge
246
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Kreis Unna ( NRW )
Gestern auf Euro News ca kurz nach 1 uhr nachts sah ich ne Bericht wegen die anschläge dort hörte ich was,was einen schon zu denken lässt...mann sagte das die übergriffe auf Moslems um das 5 fache nach der terror anschläge gestiegen sind,auch wollten nazis eine moschee belagern..mann sah auch dort bilder wo viele nazis so standen....wenn das weiter so geht wird dieses irgendwann leider eskalieren...und die Moslems werden gejackte...
leider habe ich keine quelle von dieses Euro news bericht,falls ich einen finde poste ich es rein:)
Gruss Nostral666
 

Andromeda

VIP
Mitglied seit
30. Mai 2004
Beiträge
3.067
Punkte für Reaktionen
30
Standort
im grünen Herz der Welt :-)
Ich gebe akasha Recht und denke auch, dass wir alle den Terroristen signalisieren müssen, dass sie es nicht schaffen, unsere Welt aus den Angeln zu heben.

Das was nostral geschrieben hat, habe ich auch irgendwo gehört. Ich meine sogar in Erinnerung zu haben, dass Tony Blair oder jemand anderes aus der Britischen Regierung geäußert hat, dass der Kampf gegen den Terrorismus noch verstärkt werden soll. Das ist meiner Meinung nach aber der falsche Weg. Krieg gegen den Terror wird leider nur noch mehr Terror auslösen.
Warum sehen die Obersten das nicht? :keineahnung: Es muss alles daran gesetzt werden, dass die Sicherheit im eigenen Land so hoch wie möglich gehalten wird, um evtl. solche Anschläge zu verhindern, aber jetzt gleich alle über einen Kamm zu scheren und Kriege in den entsprechenden Ländern zu führen ist einfach der falsche Weg......
 

Andromeda

VIP
Mitglied seit
30. Mai 2004
Beiträge
3.067
Punkte für Reaktionen
30
Standort
im grünen Herz der Welt :-)
Es gibt Hinweise darauf, dass am vergangenen Donnerstag 5 Anschläge verübt werden sollten - der 5. Täter hat aber aus irgendeinem Grund seinen Anschlag nicht ausgeführt. Die Polizei äussert diese Vermutungen, weil in einem Gebüsch eine fünfte Bombe gefunden wurde, die in der Zusammensetzung und Bauweise mit den 4 anderen übereinstimmt. Die Suche nach dem vermeintlichen Attentäter läuft auf Hochtouren und die Sicherheitsvorkehrungen in London werden aus Angst vor einem weiteren Anschlag verschärft.
http://onnachrichten.t-online.de/c/49/42/52/4942522.html"target="_blank
 

Ditschster

neugierig
Mitglied seit
1. November 2004
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
bah ich finde das alles nur noch traurig ... WW III wir kommen !
 

Schlossgeist

neugierig
Mitglied seit
8. Juli 2005
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Standort
[VERBORGEN]
Man die Politiker führen alle an der Nase herum ,man muss sich die Sachen aus mehreren Perspektiven anschauen der man war bestimmt nicht soooo unschuldig , Die Polizei erschiesst erst jemand nach einer Warnung und einer Aufforderung Stehen zu bleiben ,aber der >Unschuldige< hüstel , ist davongelaufen, mit Sicherheit wusste er etwas was dem Premierminister Blair gefährlich werden könnte
 

Merlin

Boardleitung, Root
Teammitglied
Mitglied seit
30. Oktober 2002
Beiträge
6.386
Punkte für Reaktionen
51
Standort
Wien
Ein Zeitungsbericht verrät nun, daß einer der Attentäter verzweifelt seine Komplizen versucht hat zu erreichen, nachdem seine U-Bahn Strecke gesperrt war. Nachdem die bereits tot waren, hat er dann als Notlösung einen Bus gewählt. Das nährt Zweifel an einem Hintermann - sonst hätte er wohl den angerufen... Weiters wurden die Bomben angeblich per Hand gezündet und nicht per Handy.

Link: http://www.orf.at/ticker/191809.html?tmp=9892
 
Oben