• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Hunderte Jahre leben? ewiges Leben bald Wirklichkeit?

hoxmox

eingeweiht
Mitglied seit
4. Oktober 2003
Beiträge
254
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
das bringt mich zu der frage, ob es überhaupt eine maximale speichergrenze für das gehirn gibt - oder würden, so man ewig zu leben in der lage wäre, bei vollgestopftem hirn die ältesten daten "gelöscht"?
 
A

Anonymer User

Gast
wenn ich dran denke dass ein mensch nicht mal 10% seines gehirns nutzt, ist da noch viel platz..

wir müssten nur lernen, wie wir das tun.
 

hoxmox

eingeweiht
Mitglied seit
4. Oktober 2003
Beiträge
254
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
ach, da fällt mir ja noch was ein:
nachdem man unsterbilch wäre, könnte man ja dann bedenkenlos damit beginnen, andere welten zu besiedeln bzw. interstelare raumflüge durchzuführen. damit gäbe es dann auch eine lösung des problems der überbevölkerung auf diesem erdenrund.
spinnt man diesen gedanken noch etwas weiter, hätte man aber in einigen milliarden jahren das gleiche bevölkerungsproblem - bis dahin sollte man ander universen erschlossen haben.
ganz zu schweigen davon, in wie weit sich die evolution auf die menschliche rasse auswirken würde ...
 

detour

erleuchtet
Mitglied seit
13. Juli 2003
Beiträge
475
Punkte für Reaktionen
0
hoxmox
da kommt mir komischerweise Agent Smith in den Sinn.... Matrix I
Der Mensch ist ein Virus....

Tjah....

Ich glaube aus dem einen Grund....
Da wir eine zu sehr gemischte Gesellschaft haben
die eine Hälfte ist zu dumm, die andere zu Schlau, die andere hat Wissen....
das macht sich gegenseitig alles kaputt....
So oder so....unentlich leben oder nicht....wir bringen uns irgendwann selber alle noch um, frühstens beim WWIII
 

riddle

Inventar
Mitglied seit
10. September 2003
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Hallo

Also ich denk ewiges leben wäre möglich.
Nur wie schon richtig gesagt wir sind jetzt schon überbevölkert und wir werden nicht weniger. Also ich denk daher wäre es sinnlos (egoistisch) sowas wie ewigesleben freizugeben oder anzunehmen. Und verschiedene Geheimdienste würden wahrscheinlich das "Mittel" geheim halten oder verschluss. Und wenn nicht rennen wir vieleicht mit einer uhr um den hals herum die unsere Zeit bestimmt wenn diese uhr abrennt werden wir sozusagend "eleminirt".

Und sind wir ehrlich ich würd sofort platz machen für was oder wenn besser(en) oder ihr etwas nicht.

Passt vieleicht nicht ganz her aber
Wir haben die welt nicht geerbt sondern von unseren kindern ausgeliehn.

mfg riddle
 

zoli

Inventar
Mitglied seit
19. Februar 2003
Beiträge
839
Punkte für Reaktionen
1
hi!
ich hätt kein bock auf ewig leben selbst auf ewige jugend nicht
1. irgendwann ist es für jeden zeit zu gehn und einen platz für neue generationen zu schaffen
2. 200 jahre leben muss ja fad sein
3. das leben ist weder durch 100 noch durch 200 noch durch 1000 jahre begrenzt ich glaube an wiedergeburt im komplizierten dinge , wiedergeburt entspricht ewigem leben
 

Brainiac

eingeweiht
Mitglied seit
11. Juli 2003
Beiträge
175
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Esslingen
Also ich für meinen Teil würde gerne länger als nur, sagen wir mal, 75 Jahre leben. Vor allem den Alterungsprozess stoppen. Ich möchte nur ungern in den Genuss von Rheuma, Alzheimer etc. kommen. Das Leben im Alter bietet eigentlich kein angenehmes Leben mehr. Ich bin jetzt 27 und könnte es mir gut vorstellen, mit 30 - 35 Jahren den Alterungsprozess zu stoppen. Ein faszinierender Gedanke ist wohl auch mit zu bekommen, wie sich unsere Welt entwickelt. Die Möglichkeit, so vieles noch zu lernen und zu sehen, vielleicht sogar in der Zukunft unsere Welt zu verlassen und ferne Planeten bereisen. Antworten auf Fragen zu bekommen, die wir heute noch nicht beatworten können. Wäre das nicht fantastisch?
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.236
Punkte für Reaktionen
295
Ort
Wien
ich würd gern immer so jung sein wie jetzt nur dann würd ich gern lang leben wollen
und auch die verfallserscheiungen aufhalten würd ich gerne, ansonsten ist das lange leben für mich nu reine qual...

aber fragen wir mal dorian grey, für den war die ewige jugend auch ein fluch, weil alle seine freunde wegstarben.

und für den planeten wärs auch ein fluch.
 

Merlin

Boardleitung, Root
Teammitglied
Mitglied seit
30. Oktober 2002
Beiträge
6.401
Punkte für Reaktionen
62
Ort
Wien
Bei einem Wurm wurde nun ein Gen identifiziert, mit dem sich die Zellalterung aufhalten läßt. Forscher halten es für denkbar, daß dies eines Tages auch beim Menschen funktioniert.

Artikel: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,295220,00.html

Ich könnte allerdings nicht behaupten, daß ich darüber jetzt wahnsinnig glücklich bin...
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.236
Punkte für Reaktionen
295
Ort
Wien
ich würde uns wünschen, dass wir das nicht rausfinden, denn dann würden wir genau das erreichen, was wir damit verhindern wollten: unser vorzeitiges ende...
 

Skandanog

innerer Zirkel
Mitglied seit
9. Dezember 2003
Beiträge
524
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Die Gen-"Wissenschaftler" ähneln kleinen Kindern:

Finden sie ein neues verbotenes Ding zum Spielen, kommen einst die Eltern und nehmen es ihnen Weg.

Nur, dass es in diesem Fall keine Eltern mehr gibt und die folgen Global sein können..........
 

DanaScully

Board counselor
Mitglied seit
11. März 2003
Beiträge
2.173
Punkte für Reaktionen
6
Ort
Baden bei Wien
Hallo allerseits!

Gestern haben sie in den Nachrichten über den Wurm wie Merlin oben berichtete einen Beitrag gebracht.

Mit diesem Neuentdeckten Gen wird die Lebenserwartung um 400 Jahre gesteigert. Nun bedenke einmal einer, wir würden ca. 480 Jahre alt werden, welchen Platzmangel wir auf Erden hätten? Von Armut nicht zu sprechen.

:question: Was für ein Leben wäre das wohl?

Obwohl es ja recht schön klingt nicht so schnell sterben zu müssen. Es wäre die Möglichkeit gegeben mit seinen Lieben länger zusammensein zu dürfen. Aber in Anbetracht unseres neuzeitigen Weltbildes würde sich das wirklich lohnen? Weniger ist doch oft mehr!

Mit diesem Gen würde man doch nur das Leid auf dieser Welt fördern statt es auf irgendeine Weise zu versuchen zu beenden.

Lieben Gruß
Dana Scully
 

Skandanog

innerer Zirkel
Mitglied seit
9. Dezember 2003
Beiträge
524
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Man würde diese Neuentdeckung wohl nur elitären Kreisen zur Verfügung stellen, da von ihnen ja alles finanziert wird. Eh klar.
 

DanaScully

Board counselor
Mitglied seit
11. März 2003
Beiträge
2.173
Punkte für Reaktionen
6
Ort
Baden bei Wien
<blockquote>

Das ist verständlich. Aber mittlerweile gibt es auch schon genügend Leute welche der High Society angehören. Wenn sich diese vermehren innerhalb von 500 Jahren kommen sie auf den Level der "Armen" ... Die Armen unter Anführungszeichen, weil die Armen die sind viel viel Reicher als die sogenannten Reichen. Kommt immer auf die Betrachtungsweise drauf an. Es heißt nicht umsonst in der Bescheidenheit ist die Weisheit zu finden.

Gäbe es Gerechtigkeit auf dieser Welt, gäbe es auch keine Überbevölkerung , so alt man auch noch werden würde. Platz wäre genug vorhanden, nur an den zur Verfügung stehenden Mitteln mangelt es eben.
Da der Mensch selbst bestimmt, welchen Lebenstil ein jeder führen kann.

Natürlich ist die Lebensverlängerung kein Thema dabei, da es von einer Natürlichkeit und den ethischen Grundsätzen abweicht. Gilt auch für Klonen und Gentechnisch veränderte Lebensmittel wie in anderen Topics schon beschrieben :deppenalarm: :dagegen:

Lieben Gruß
Dana Scully :peace:
 

Mary

suchend
Mitglied seit
1. Juni 2004
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
0
<blockquote>

ja, ich denke ich würde es machen, denn mein Vorhaben passt nicht in ein Leben.

Aber werden wir dann ewig arbeiten? Brauchen wir Geld, oder gibt es dann Maschinen die unser Mittagessen zaubern?

Wo werden wir dann wohnen?

Steigt dann nicht auch die Kriminalität?

Ne, jetzt will ich auch nciht mehr. :motz:
 
Oben