Ist ein Geist in unserem Haus?

Registriert
17. September 2011
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
hallo liebe user.

dies ist mein erster thread, und eigentlich wollte ich sowas ja nie ins internet stellen. aber ich weiß nicht mehr, was ich tun soll.

als erstes möchte ich die situation ein bisschen beschreiben, bevor ich mit der checkliste anfange.

wir wohnen in einem haus, mit erdgechoss, 1 stock, dachboden und keller. es ist ein einfamilienhaus.
im 1 stock sind alle kinderzimmer und ein bad, im erdegschoss ist das wohnzimmer, küche, esszimmer und schlafzimmer meiner eltern.
im keller ist die waschküche, das spielzimmer, welches allerdings nicht mehr genutzt wird und der heizungskeller.

wir sind insgesamt 6 personen und haben einen hund.


gut. jetzt die checkliste:

1.) Was hast du erlebt? Mit welchen Phänomenen haben wir es hier zu tun?

visueller Spuk:
Was: dinge fallen herunter
Wo: im wohnzimmer unten
Wann: tagsüber
Wie oft: erst 1 mal
Zeugen: ich (und mein hund, aber der kann ja nichts bezeugen)

akustischer Spuk:
Was: schritte von meiner zimmer tür bis zu meinem bett, knarrende schritte, atmen direkt an meinem ohr und flüstern
Wo: in meinem zimmer
Wann: nachts, oft wenn ich mich gerade schlafen lege (22 uhr), auch wenn es schon dunkel wird und ich in meinem bett liege und den fernseher anhabe
Wie oft: jede nacht seit ca. 3-4 monaten
Zeugen: ich



subjektive Wahrnehmungen:
Was wird wann und wo erlebt?
wenn ich in mein zimmer gehe, spüre ich das ich beobachtet werde. ab und zu fällt die temperatur, sodass es sehr kalt in meinem zimmer wird, obwohl die heizung an ist.
ich spüre, das jemand in meinem zimmer am fenster steht und mich anstarrt. wenn ich nachts in meinem bett liege, die schritte höre und mich dann umdrehe, rollt mein schreibtischstuhl hin und her (mein zimmer ist nicht schief).

2.) Verfassung und Zustand des Betroffenen:
ich bin hellwach

3.) Was hast du bereits unternommen und versucht um der Sache auf den Grund zu gehen?
ich habe mit ihnen geredet bzw. ihnen gesagt, sie sollen verschwinden, sie gehören hier nicht her.
eine schmamanin hat mir gesagt, ich muss visualisieren und die wesen in weißem licht fangen und rauswerfen. hab ich auch probiert.




so. ich denke das wars an der checkliste. nun möchte ich es euch geschichtlich nahe bringen:

also am anfang hab ich immer nur schritte in meinem zimmer gehört, als ob einer über meinen laminat boden laufen würde von meiner tür bis zu meinem bett. und ich hab immer das gefühl, das einer an meinem fenster steht und mich anstarrt.
dann fing ich an, irgendwie darüber zu reden, weil es mich dochg gestört hatte und ich wollte was dagegen tun.
dann hab ich meiner tagesmutter davon erzählt, und sie sagte, ich muss beten und den geistern sagen, sie sollen verschwinden.



und in derselben nacht hat es dann meine schwester angegriffen, wenn man das so nennen kann. mein hund kommt nachts oft in mein zimmer, aber seit den vorfällen mit den schritten udn so geht er immer zu meiner schwester. er ging in das zimmer meiner schwester, legte sich hin und starrte plötzlich die ecke neben dem fernseher an.
es war mitten in der nacht und der fernseher war aus. das ging ungefähr drei minuten so, und meine schwester sagte ständig den namen unseres hundes, aber er reagierte nicht. auf einmal fing er an, die ecke neben den fernseher anzu knurren. und plötzlich ist meine schwester aufgesprungen und durchs haus gerannt. sie sagte, irgendwas hatte sie dazu gezwungen und sie hatte gespürt das da was wäre.

seitdem höre ich wieder die schritte, aber noch viel deutlicher. da meine familie mir nicht glaubte, war ich sehr sauer.
jedenfalls hab ich das dann mal gegoogelt. und bin dann zum entschluss gekommen das wir echt nen geist im haus haben und seitdem leide ich nurnoch

ich bin ja immer zur wand gedreht, und seh ja mein zimmer nicht. da meinet jemand, ich soll das nächste mal einfach gucken, wer das ist.
also hab ich das mal gemacht, als ich wieder die schritte gehört habe. und immer, wenn ich nun hingucke, bewegt sich mein schreibtischstuhl.
er rollt wirklich hin und her
also hab ich meine musiklehrerin, die auch schamanin ist, gefragt. sie sagte, ich muss visualisieren und die geister in weißen licht fangen und rausschmeißen.
hab ich also probiert
in der selben nacht hörte ich wieder die schritte, und plötzlich atmete mir jemand ins ohr. er flüsterte etwas, aber ich verstand nicht.
seitdem höre ich jede nacht das flüstern, aber ich verstehe nie, was man mir sagen will. es ist zu leise.
und einmal sprach ich mit ein paar klassenkameraden darüber, und als ich wieder nach hause kam und am pc saß, wurden auf einmal die poster von meiner wand gerissen. obwohl die fenster zu waren, und kein windhauch in meinem zimmer war. ausserdem benutze ich keion tesafilm, sondern reißzwecken.

also. das alles geht jetzt schon seit über drei monaten so. allerdings wurde es erst so richtig krass vor 2-3 wochen
und ich dreh durch. ich leide unter ständiger angst, habe nachts angst vor dem, was passieren wird.
und ich weiß nicht mehr, was ich tun soll

ich hab einfach nur angst wenn mich dieses ding angreift
es wird immer verrückter!
letztens war ich alleine zuhause und mein hund war bei mir im zimmer. und die ganze zeit ist jemand unten durch die wohnung gelaufen! und er hat sachen umgeworfen. und als ich runter ging lagen tatsächlich alle gegenstände auf dem boden. ich war total panisch und hab sie schnell wieder zurück geräumt.
ich spüre das hier etwas ist.

vorhin hatte ich wieder das gefühl, das jemand hinter mir steht und mich anstarrt. erst wollte ich es ignorieren, aber plötzlich bin ich doch aufgesprungen und aus meinem zimmer gerannt. im flur bin ich dann stehen geblieben und habe in mein zimmer geguckt. aufeinmal kam es mir ganz seltsam vor, irgendwie als ob es nicht mehr mir gehören würde, als ob es jemand anderem gehören würde und er mich nicht da drin haben wollte.
und ich konnte nicht mehr in mein zimmer gehen.
nicht, das es abgeschlossen war (die tür war ja offen), sondern ich konnte einfach nicht da rein, weil mich irgendwas davon abgehalten hat. als ob man mich nicht reinlassen wollte.
da bekam ich angst und ich bin runter gerannt. ich konnte erst wieder in mein zimmer, als jemand mit gekommen ist.


ich hoffe, jemand kann mir helfen und sagen, was bei mir los ist. ich habe zwar den verdacht, das ich vielleicht schizophren sein könnte, aber andere meinen, es ist wohl wirklich ein geist.
 

Fred

Inventar
Registriert
23. Juli 2010
Beiträge
916
Punkte Reaktionen
2
Hallo,

wie alt bist du?
hast du das Gefühl genug Aufmerksamkeit durch deine Familie zu bekommen?
Hast du Hobbys? Weißt du mit deiner Zeit was anzufangen?
 

Doreen

neugierig
Registriert
6. November 2011
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hast du denn mal versucht, wenn du diese Anwesenheit spührst, freundlich zu fragen ob "es" dir ein Zeichen geben kann ob "es" da ist. Außerdem könntest du "es" bitten zu gehen oder dir zu verdeutlichen was "es" von dir will. Wenn du dir das wirklich nur vorstellst könnte dir das auch helfen die Realität wieder besser wahr zu nehmen, du machst dich sozusagen unzugänglich für "es".
 
Registriert
17. September 2011
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
@Fred: ähm, ich bin 16 jahre alt, klar krieg ich genug aufmerksamkeit^^ meine eltern sind sehr stolz auf mich und lieben mich. ich stehe ihnen näher als meine geschwister.
ich habe sogar hobbys: ich zeichne und male gern. zur zeit sitze ich an einem eigenem doujinshi. ich spiele auch klavier, und nehme gesangsunterricht, woraus sich schließen lässt, dass ich wohl oft singe und das es ein hobby von mir ist.
auch treffe ich mich gerne mit meinen freunden, höre musik und lese ziemlich viel.

und mit meiner zeit weiß ich auch viel anzufangen, was man anhand meiner hobbys sehen kann.
und wenn ich doch mal zu viel freizeit habe, denn helfe ich im haushalt mit, also bügeln, wäsche aufhängen, wohnzimmer sauber machen.


@doreen: ich habe schon oft gesagt, dass es verschwinden soll. aber ich habe sehr große angst vor dem, was passiert, wenn ich ein zeichen von ihm will.
 

NoxAeterna

neugierig
Registriert
26. Dezember 2011
Beiträge
46
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien / NÖ
Du schreibst, dass dein Schreibtischstuhl hin und her rollt. Ich frag mich wie du dabei zusehen kannst, spätestens da wäre ich wohl vor Angst aus dem Zimmer gerannt. ^^

Passiert das nur in dieser Situation (wenn du im Bett liegst und dich beobachtet fühlst) oder sonst auch manchmal?
Wie oft ist das denn schon vorgekommen?
Könnte es rationale Erklärungen geben? (zB: Fenster geöffnet, Hund unterm Schreibtisch, gerade erst vom Stuhl aufgestanden,..)
 

fabiancoolgr

neugierig
Registriert
20. Februar 2011
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
also ich denke du solltest auf jeden Fall fragen was "es" will vielleicht braucht es nur Hilfe und weis nicht wie es auf sich aufmerksam machen soll wenn es dir das nächste mal ins Ohr flüstert konzentriere dich auf das Geräusch vielleicht verstehst du es dann.
 
Registriert
17. September 2011
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
@NoxAeterna
tja, das ist nicht nur einmal passiert.
klar raste ich da aus, ich renne immernur panisch aus meinem zimmer
und wie gesagt, es passiert immer dann, wenn ich die schritte höre. es ist fast so, als würde jemand an meinem stuhl vorbei laufen, der ja auf dem weg liegt, vor ihm stehen bleiben und dann hin und her rollen. und das passiert definitiv nicht, nachdem ich aufgesatnden bin. das kann manchmal stunden dauern, bis es passiert. und mein hund passt gar nicht unter meinen schreibtisch.
er nimmt den direkten weg zu meinem teppich und kommt gar nicht an den stuhl.
und in letzter zeit ist er auch gar nicht in meinem zimmer, und es passiert trotzdem. und ich mache nachts auch nie die fenster auf, also davon kann es gra nicht kommen.

@fabiancoolgr
das problem ist, dass ich in diesem moment einfach nur panmik bekomme. ich kann mich nicht wirklich auf das flüstern konzentrieren, weil ich totale angst habe und aus meinem zimmer renne.
aber ich habe schön öfters gefragt, was "es" will. doch darauf antwortet "es" nicht
 

NoxAeterna

neugierig
Registriert
26. Dezember 2011
Beiträge
46
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien / NÖ
Klang das Flüstern nach einer menschlichen Sprache (die einfach nur zu leise/undeutlich war um sie zu verstehen) oder nach gänzlich unverständlichen Geräuschen?
Auch wenn es dir sehr real vorkommt, ich hoffe für dich, dass dir deine Wahrnehmung da einen Streich spielt. Das kann leicht mal vorkommen, wenn man ohnehin schon verängstig ist... vorallem nachts wo die Stimmung noch unheimlicher ist und man müde ist.

Ich würde noch mal mit deinen Eltern reden und sie bitten in nächster Zeit drauf zu achten ob ihnen auch etwas vom Spuk auffällt.
Wenn sie nicht davon betroffen sind, wärs doch mal einen Versuch wert, ein paar Nächte im gleichen Zimmer zu schlafen.
Wäre zumindest interessant zu sehen ob "es" dich da auch heimsucht und falls ja, ob's deine Eltern dann auch bemerken.
 
Registriert
17. September 2011
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
@NoxAeterna: ja es ist eine menschliche stimme. am 31.12. so um 4 uhr morgens hörte ich die stimme deutlicher denn je. und es war nicht nur eine, aber eine hörte ich am deutlichsten heraus.
ich konnte fast verstehen, was sie sagten, aber ich wollte nicht hin hören.

meinen eltern hab ich es schon oft gesagt, manchmal gehe ich auch um 4 uhr morgens mit meiner mutter zum zeitungsautragen mit, damit ich nicht in meinem zimmer bleiben muss. aber meine eltern sagen, sie glauben nicht an sowas.
 

ghostwish

neugierig
Registriert
17. Januar 2012
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
BuddhaFürDieFüße wenn ich du wäre würde ich mal ein geistlicher pfarrer einweihen weil der sich damit auskennt ich weis das weil mir sowas auch laufend passiert er kann dir bestimmt helfen und hab kein angst davor sonnst zärt es an deinen nerven
 

elster

neugierig
Registriert
28. Januar 2012
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Ort
Würzburg
Wohnt ihr denn schon immer in diesem Haus ? Gab es in letzter Zeit Veränderungen bei dir, sowas wie einen Auslöser für alles ? Wie war denn dein Leben kurz bevor diese Phänomene begonnen haben, gab es da ein aufwühlendes Ereignis oder war dein Alltag wie immer ? Ich habe auch nie wirklich an übernatürliche Phänomene geglaubt, bis ich selber eine Weile in einem alten Haus gelebt habe und dort Dinge erlebt habe, die sich rational wirklich nicht erklären lassen.
Deshalb hab ich mich auch hier angemeldet ( ist mein erster Beitrag hier ), ich möchte auch gerne herausfinden, was dahintersteckt.
 
Registriert
17. September 2011
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
@ghostwish: ja, ich bin noch am überlegen ob ich das wirklich tun sollte.

@elster: nun ja, meine oma ist davor gestorben, und ich habe mir sehnlichst ein zeichen von ihr gewünscht. allerdings nicht so ein zeichen...
 

Leonicolasleo

neugierig
Registriert
1. Dezember 2011
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schweiz
Hallo miteinander

Also, ich habe jetzt mal dieses Topic verfolgt und möchte auch mal was dazu sagen.

Zunächst möchte ich mal sagen, dass ich auch denke, dass da was bei dir ist, was nicht rational erklärbar ist. Ich möchte dir zunächst mal ein paar Tipps gegen die Angst geben. Diese Tipps tönen zwar ein bisschen blöd, aber bei mir haben sie gewirkt.
Das tönt jetzt zwar vollkommen bescheuert, aber ich würde dir empfehlen, mit Gehörschutz zu schlafen (das ist mein Erst). Das sollte dir gegen die Angst vor dem flüstern helfen, denn umso mehr man sich von der Umwelt abschottet, umso weniger Angst hat man. Damit sich dieses Wesen sich nun aber nicht provoziert fühlt, würde ich dir vorschlagen, ein Audiofähiges Gerät aufzustellen, und ihm anzubieten, sein Anliegen darauf zu sprechen. Ausserdem würde ich ihm mitteilen, dass es nun sein Anliegen sagen konnte, es gehen solle, und du, wenn möglich, ihm helfen würdest.

Ausserdem würde ich mal ein Thermometer aufstellen, um sicher zu gehen, ob es hier ist wenn du auf dem Band etwas hörst.

Ich hoffe nun, du denkst nicht, dass ich dich veräppelt will mit dem Gehörschutz, aber ich kann dir versichern, dass es hilft. Probier's doch einfach mal, und wenn's nichts nützt, kannst du mich gerne als Spinner bezeichnen :).
 

Rotten_Sherry

suchend
Registriert
16. Oktober 2008
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Also ich würde dir raten das du mit einen Pfarrer darüber spricht so wie ghostwish schon meinte.

Bitte ihn doch um eine Segnung des Hauses,es ist selbst sehr hilfreich ich kann dir das nur raten!
Du solltest nichts auf eigener Faust unternehmen das ist zu gefährlich!
Ließ die Bibel(wenn du Christlich bist) oder sprich ein Gebet vor dem schlafen gehen das hilft!
 

polter

gesperrt
Registriert
21. Februar 2012
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
hallo
es wird kalt das ist typisch wenn ein geist in dein zimmer ist.
also versuche es mit gebeten oder lies irgendetwas aus der bibel vor und verbrenne weihrauch und geh durch das ganze haus auch wenn es stinkt.
versuche mit dem geist zu reden auch wenn es schwer ist du darfst keine angst haben. hoffentlich konnte ich dir weiter helfen

polter:) 사랑해요
 
Oben