nasse Flecken auf der Bettdecke.....

petra

neugierig
Mitglied seit
31. Januar 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
1
Hallo,
ich bin neu hier und möchte vorab schon mal mitteilen,dass ich schwerhörig bin.Bitte habt Verständnis,dass ich
nicht alles gleich verstehe,falls es um Missverständnisse geht.
Nun komme ich mal dazu um mal doch loszulassen.Bisher hatte ich in anderen Forum geschrieben,aber leider gibt es immer
wieder Leute die dann nur kurz sich melden um was es sich handelt.Und danach habe ich immer wieder das Gefühl,dass ich nicht ernst genommen
werde,weil solche Leute sich danach nicht mehr melden.
Ich hoffe es kann mir wirklich hier jemand etwas helfen.Also fange ich mal an,aber kann nicht alles auf einmal schreiben,denn das ist schon zu viel
und ich weiß nicht mal wie ich anfangen soll.
Ich wohne hier mit Sohn (19) in einem Mietshaus,seit Februar 2009.Dann so im Jahr 2011 oder 2012 ist es seitdem bis jetzt ab und zu was vorgefallen hier.
Zu uns gehören noch 2 Katzen und mein Sohn hat 2 Zwergkaninchen.
Nun,ich saß im Wohnzimmer gestern Abend,und sah fern,da bin ich irgendwann im Sitzen eingeschlafen,so gehen ca. 3.30 Uhr wurde ich wach und stand auf um
zur Toilette zu gehen,machte den Fernseher aus,legte meine Brille ab.Auf der Couch,wo ich immer schlafe lag meine Katze.Ich legte mich hin und die Katze ging auch runter.Ich wollte meine Bettdecke so richtig machen,plötzlich fühlte ich,dass es nass war,kleine Flecke,roch daran,ob die Katze vielleicht gepinkelt hatte,aber es roch nichts nach Pinkel.Dennoch sagte ich so leise,ok,dann beziehe ich morgen mein Bett.Aber als ich wieder danach fühlte,war nasse weg.Ich konnte nicht mal vor Schreck aufstehen,da ich ja müde war,wollte ich schlafen.Seitdem werde ich immer wieder depressiv,weil immer wieder hier irgendwas ist,weiß nicht warum.
Ich hatte früher das nie erlebt,erst in der anderen Wohnung erlebte ich das allererste mal,dass ich mein Exfreund nach Hause kommen sah,der überhaupt nicht da war.....
Als er dann nach Hause kam,rief ich vorsichtig nach ihm und war heilfroh,dass er doch zu Hause ist.Ich erzählte ihm,dass ich ihn gesehen habe,aber er sagte,er sei jetzt erst gekommen.Dieses Bild werde ich heute noch nicht vergessen.Das war auch nur einmal gewesen und nie wieder Spuk erlebt.......bis wir hier in der Wohnung leben seitdem wie geschrieben ca. 2011 oder 2012......Ich habe schon so einiges hier viel miterlebt.....weiß einfach nicht was es sein kann.Kann mir jemand hier helfen?
Ich hörte auch mal Geräusche,kann aber nicht richtig folgen,also was es genau ist und woher es kommt,da ich ja schwerhörig bin.Auch schwarze wie Schattenmensch sah ich mal,aber nur im Korridor.....aus dem Augenwinkel,schaue ich genau hin,ist es weg....Hab viel zu viel erlebt.....
Ich hoffe,dass ich soweit richtig formuliert habe.
Viele Grüße,petra
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.159
Punkte für Reaktionen
244
Ort
Wien
Hallo, erstmal willkommen bei uns und tut mir leid, dass bis jetzt noch keiner geantwortet hat.

Wir nehmen hier prinzipiell alles ernst, wenn keiner versucht, uns offensichtlich zu verar***en, aber natürlich will man erstmal versuchen, alle nichtparanormalen Phänomene auszuschließen.

Sollten also nach meinem Beitrag skeptische, kritische Nachfragen kommen, bitte denk nicht, dass dich jemand für verrückt hält oder dich nicht ernst nimmt oder es wegreden möchte. Und wenn jemand beleidigend wird, dann schreib mir einfach oder melde den Beitrag. Wer auch immer dir schreibt, Merlin und ich sind die Boardleitung und sonst keiner, bei uns bist du willkommen, wir haben hier aber auch skeptische User und Teammitglieder, lass dich dadurch aber nicht abschrecken.

Hast du schon mal selbst versucht, normale Erklärungen für das alles zu finden?
Wasserflecken: Manchmal können Katzen auch einfach Wasser lassen, ohne, dass es nach was riecht, Katzen können im Bett schlafen und dabei speicheln, wie wir menschen auch, dann gibt es auch geruchslose Flecken.
Es kann sein, dass es nur eine Einbildung in der Müdigkeit war, ein Traum, der sich in deine Realität eingefügt hat. Ich träume oft, dass ich im Bett liege, es Morgen wird und dann klingelt es an der Tür, es ist meine Mutter oder der Postbote und bringt mir was und ich gehe wieder schlafen und dann wache ich in Wirklichkeit auf und wundere mich, wo das ist, was ich bekommen habe. Und dann merke ich erst, dass ich nur geträumt habe.

Kannst du sicher ausschließen, dass es das ist?
Es gibt auch Nervenerkrankungen, wo man das Gefühl bekommt, nasse Stellen anzufassen, das ist aber nur eine Störung unserer Nerven, Manche haben auch das Gefühl, dass es ihnen in den Nacken tropft. Das würde aber nicht dazu passen, dass du die Flecken gesehen hast.

Wurdest du schon mal neurlogisch auf den Kopf gestellt, musst du vielleicht spezielle Medikamente nehmen? Es gibt ja zb, angefangen bei den Deja Vus, dass man glaubt, etwas ist schon längst passiert, wenn es dann nochmal passiert oder es gibt Augenprobleme, wo man glaubt, Schatten im Augenwinkel zu sehen, die gar nicht da sind.
Und natürlich gibt es auch psychiatrische Ursachen, wo einem das Gehirn Dinge vortäuscht, die gar nicht da sind.
Ich habe zum Beispiel eine Freundin, die bekam von heute auf morgen Halluzinationen, sie glaubte, Terroristen würden bei ihr einbrechen, sie sah Dinge, Farben und Schatten die nicht da waren und erzählte es allen, rief öfter den Notruf, bis sie irgendwann zusammenklappte und im Krankenhaus aufwachte.

Dort stellten sie fest, dass sie eine Co2 Vergiftung hatte, da ihre Lunge eine Krankheit entwickelt hatte, bei der das Co2 nicht mehr schnell genug abgebaut werden kann und sie so die Halluzinataionen entwickelte.
Könnte auch eine Defekte Gasleitung sein, die immer nur wenig Gas abgibt, sodass es gerade reicht, dass man zuhause immer was sieht, was nicht da ist.
Was sagt denn dein Sohn? Reagieren die Katzen manchmal seltsam? Was sagt dein Exfreund dazu, haben sie auch schon mal was in der Art erlebt?

Wenn du es nicht getan hast, würde ich mal alles zusammenschreiben und zu einem Neurologen und einem Augenarzt gehen und mal alles durchchecken lassen. Denn Schwerhörigkeit ist ja auch ein Problem, das im Kopf stattfindet, vielleicht gibt es deswegen einen neurologischen Zusammenhang. Und das soll echt nicht verächtlich klingen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das Gehirn einem die verrücktesten Dinge vorgaukeln kann.

Dazu musst du nicht "irre" oder "verrückt" sein. Es kann ganz harmlose Gründe dafür geben.
Medikamente, zb Schlaftabletten können auch zu Halluzinationen führen. Oder andere Medikamente.
Du könntest auch überlegen, was 2011 besonderes war, bekamst du da Medikamente, wurde eine Diagnose gestellt, wurde im Haus was umgebaut, hatten die Tiere eine Operation... wurde in der Nähe was gebaut, gab es ein Unglück, ist jemand verstorben (was dich zb auch seelisch belasten könnte), gab es einen neuen Schub in der Schwerhörigkeit, weil normalerweise spukt es, wenn, dann von Anfang an in einer Wohnung und nicht plötzlich mittendrin, einfach so.

Das zu den natürlichsen Sachen.

Die Unnatürlichen können wir natürlich auf die Ferne nicht diagnostizieren, das ist auch schwer, keiner ist da, keiner kennt deine Wohnung, keiner hat es je miterlebt.
Natürlich können wir jetzt ganz direkt von Geistern reden, aber selbst, wenn einer sagen würde, es sind Geister, was würde dir diese Information helfen? Es stört dich und du willst das Phänomen nicht.

Da kannst du nur versuchen, Leute in deiner Nähe zu finden, die auch beruflich paranormale Phonomene in anderen Wohnungen erforschen. Da ist es natürlich auch schwierig zu sagen, wer ist seriös, wer will dir nur dein Geld abnehmen. Es gibt ja Medien, Geisterjäger, manche glauben auch, dass ein normaler Pfarrer die Wohnung reinigen könnte, es gibt weiße Hexen, die die Wohnung reinigen könnten oder Schamanen...

Es gibt da auch ein Forum esoterikforum.at, das ist zwar ein österreichisches Forum, aber falls du in Deutschland wohlst, gibt es dort auch viele Kontakte oder für Schweizer.
Das würde ich dir deshalb empfehlen, weil du dort aktiv nach Leuten suchen könntest, die dem Phänomen bei dir daheim auf den Grund gehen könnten. Da bieten sehr viele ihre Dienstleistungen an, manche sogar kostenlos.
Aber wie gesagt, da ist es wirklich sehr schwer, die Spreu vom Weizen zu trennen und zu unterscheiden, wer dir nur was verkaufen will oder wer tatsächlich helfen kann.

Du könntest auch in Google nach "Geisterjäger+Bundesland" googeln und schauen, ob es jemanden in deiner Nähe gibt, der sowas betreibt oderin den Nachbarbundesländern, der es nicht so weit zu euch hätte.

Ich würde halt wirklich alle Eventualitäten durchgehen. Es kann was Paranormales sein, es kann es psychisches, was physisches, was Bauliches sein oder einfach nur Panik die sich durch diese genannten Phänomene immer mehr steigert und dadurch vermehrt zu diesen Erlebnissen führt. Ich würde nichts ausschließen.

Meine Freundin klang auch so ernst und sicher und wir haben uns schon so arge Gedanken gemacht, weil sie immer von Schatten in der Wohnung sprach und Terroristen und Einbrechern und die alles verstellen und umräumen und verschwinden lassen würden. Und nie wären wir drauf gekommen, dass es bei ihr eine Co2 Vergiftung wäre.

In so einem Forum wird dir halt keiner wirklich sagen können, das und das ist es. Dazu kann man einfach nichts sagen, was seriös wäre, nur Eventuallitäten aller Richtungen aufzählen. Letztendlich kannst du nur den Weg zum Arzt antreten oder deine Wohnung technisch überprüfen lassen oder den kommen lassen, der sowas erforscht, eine andere Möglichkeit gibt es nicht.

Ich wünsch dir jeden falls von Herzen, dass du rausfindest, was es ist. In allerletzter Konsequenz kannst du einen Umzug andenken, auch wenn das heutzutage natürlich schwer und nicht für jeden leistbar und möglich ist wegen Familie und Job und so....

Liebe Grüße
 

petra

neugierig
Mitglied seit
31. Januar 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
1
Hallo Trinity,
erstmal möchte ich mich ganz herzlich für deine lange Nachricht bedanken.
Ich wusste nicht,dass diese Seite aus Österreich kommt,habe wohl nicht darauf geachtet.Aber trotzdem sage ich Danke schön für dein langes geduldiges Schreiben.
Ja,das ist richtig,ich komme aus Deutschland in NRW,also Nordrhein-Westfalen.
Zuerst einmal möchte ich dazu sagen,dass ich von Geburt an schwerhörig bin und ich glaube nicht,dass es etwas mit zu tun hat.Denn andere die nicht hörbehindert sind,erleben auch so was paranormale Ereignisse.....
Ja,ich nehme Medi,also Medikament,aber schon seit 1995,da ich damals unter Angstzuständen bis hin zu Panikattacken litt.Ich hatte schlimme Kindheit.Ich glaube,dass es damit ganz sicher nicht zu tun hat,und diese Medi macht nicht abhängig.
Ich möchte kurz darauf hinweisen,bitte nehme nicht so hin,dass es an Medi liegt oder sonst was weiß ich,weil es daran nicht liegt.
Wie schon ich mal gehört habe,dass auch gesunde Menschen an paranormale erlebt haben.Ich kann es mir wirklich nicht erklären,woher das hier alles kommt.Ich wohne hier in diese Wohnung,und irgendwann erlebe ich das.....In der anderen Wohnung habe ich ja auch erlebt,als ich über Exfreund geschrieben hatte.Er meinte ja,ich hätte das wohl eingebildet,aber zu ihm habe ich lange keinen Kontakt mehr.Er ist der Vater von meinem 19 jährigen Sohn.Tja,was er dazu sagt??Nicht nur das,auch er erlebte mal hier,aber nicht so wie ich es erlebte.....
Ich möchte noch etwas zu sagen,dass ganz sicher nicht meine Katze war,wie es nass war.Denn sooo schnell kann das nasse ja nicht trocken sein.Ist schon komisch,oder?Meine Katzen machen nie auf meinem Couch,was nasses.Und speicheln....wenn dann nur ganz kleinen Fleck,aber es war größer....
Ja,meine jüngere Katze ein Weibchen,die macht schon mal merkwürdige Beobachtung,was mir auffiel,dass sie ganz plötzlich vom Wohnzimmer aus in Richtung Küche sieht und genau da hin schaut.....ich schaute kurz hinüber,also vom Wohnzimmer aus,aber es war nichts.Ich sagte zu meiner Katze,dass es da nicht ist,alles gut.Aber es kam schon mal vor,dass sie schon so plötzlich hinschaut,als wenn einer da wäre....Bei mir ist so,abends fühle ich mich nicht sehr wohl,weil erstens dunkel wird und ich genau weiß,habe etwas Angst,
 

petra

neugierig
Mitglied seit
31. Januar 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
1
Hallo,bin wieder da,ich konnte die restlichen nicht weiter senden,da mein PC nicht ging.Soviel ich da oben geschrieben hatte,werde ich jetzt weiter schreiben.
Ich habe oft das Gefühl,dass es im Korridor irgendwas ist,weiß aber nicht was.....Ich würde gern mal allein nachforschen,was sich oder ob es sich hier etwas verbirgt....Ganz ehrlich,nein,ich habe keine Ahnung,ob hier mal verstorbene war oder was weiß ich.Es kann vielleicht auch was ganz anderes hier gewesen sein.Vielleicht war hier mal Friedhof oder was mit Gewalt zu tun hatte....oder hier in der Wohnung ist was Schlimmes passiert.Deshalb wollte ich zum Stadtarchiv gehen,aber leider kostet das viel Geld,was ich mir wirklich nicht leisten kann.Aber ganz ehrlich,ich möchte schon ganz gern wissen,was sich hier abgespielt hatte,wenn überhaupt was war....Mein Sohn hatte mal Klopfen an der Wohnungstür gehört,er ging hin,da er davon ausging,dass ich es war.Aber ich war es nicht,denn dafür habe ich doch den Schlüssel.Ich sagte zu ihm,dass ich einkaufen gehe.Als ich nach Hause kam,erzählte er mir das mit dem Klopfen.Da fragte ich ihn,wann es war,also Uhrzeit?Er sagte,so kurz vor 15:45 Uhr ungefähr.Zu dieser Zeit ging ich grade vom Einkaufen nach draußen.Als wenn jemand ihm sagen würde,deine Mutter kommt gleich.....Ich finde es schon merkwürdig.Ok,vielleicht kann das auch nur Zufall sein.Ich hatte selbst auch mal Klopfen gehört an der Tür,als ich im Zimmer (Kinderzimmer)war,wo ich dort nicht mehr schlafe,um Wäsche aufzuhängen.Ich machte die Tür auf,da ich davon ausging,mein Sohn wäre es,aber er war es nicht.Und das mit Schatten,das sehe ich nicht immer aus dem Augenwinkel,es kommt manchmal vor und was ja komisch ist,taucht schwarzer Schatten nur im Korridor auf,nicht in den anderen Räumen......Vor ein paar Wochen,als mein Sohn unterwegs war nach Hause kam,hatten wir kurz unterhalten.Er stand in seinem Zimmer (Schlafzimmer) und ich zwischen Korridor und sein Zimmer.Ich hatte kurzärmligen Pulli an.Plötzlich spürte ich leichte Kälte,wie nennt man das????...Brise??Jedenfalls auf meinem linken Arm und,als wenn meine Haare dran war.Es war kalt!!Ich sagte zu meinem Sohn,hast doch Fenster zu und es war zu,auch in den anderen Räumen.Es gab auch kein Zugluft.Solche Kälte habe ich noch nie erlebt.
Ich weiß,dass du mir nicht weiterhelfen kannst.Aber ich muss wirklich mal rauslassen.Ich werde versuchen hier in Deutschland nach irgendeinen Ghost Team kontaktieren. Leider gibt es hier keine Psychologen für Paranormale Ereignisse.Das einzigste Parapsychologen gibt leider in Freiburg/Breisgau.
Wenn es hier geben würde,würde ich sofort denen kontaktieren.
Ich bedanke mich trotzdem für deine Nachricht und hoffe,dass bald ich mehr weiß,was hier los war.......
Ganz liebe Grüße nach Österreich.......viele Grüße von petra
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.159
Punkte für Reaktionen
244
Ort
Wien
Tut mir leid, dass ich nicht wirklich weiterhelfen konnte. Wenn wir alles Paranormale erklären könnten, dann wäre es ja normal und nicht mehr paranormal :)
Das ist zwar ein Forum unter österr. Leitung, aber hier sind Leute aus allen deutschsprachigen Ländern. Also hier treiben sich auch ganz viele Deutsche und Schweizer rum und nicht nur Österreicher :D
Wenn ich alles Natürliche ausschließen könnte und mir das Angst machen würde, würde ich wohl einfach ausziehen wollen.

Arg, was kostet das denn, im Stadtarchiv nachzuforschen?
 

lexxter

neugierig
Mitglied seit
24. Juni 2013
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Hof/Oberfranken
Hallo Petra,
erst mal möchte ich dir sagen dass du keine Angst haben musst, es gibt nichts wovor du dich fürchten musst.
Wenn es das Böse geben sollte, dann ist es mit Sicherheit nicht Paranormal, sondern in der realen Welt in Form von Menschen
und dagegen kann man sich schützen indem man sich psychisch stärkt und sich nicht unterkriegen lässt.
Deshalb: hab keine Angst wenn du etwas siehst oder spürst, das du dir nicht erklären kannst. Es gibt Dinge auf dieser Welt die niemand
erklären kann.
Aber wie gesagt, Angst haben, sich fürchten, sich von dem was einem Angst macht das Leben vermiesen zu lassen ist zwar erst mal
menschlich, aber nicht die Lösung.
Ich selbst habe sehr viele Erfahrungen mit dem gemacht was du beschreibst und kann mittlerweile gut damit leben.
Ich weiß genau, das was auch immer an mir hängt, mich niemals verletzen kann und wird, denn es hat nicht die Absicht mich
zu plagen. Es ist genau das Gegenteil der Fall, ich habe gelernt damit umzugehen und mich damit abzufinden dass ich Dinge
erlebe die andere nicht spüren, sehen und hören können. Das ist auch ganz normal in meinen Augen, denn die Gabe Sachen
zu erleben die "normale Menschen" nicht erleben, ist genau das, eine Gabe.
Nur haben viele diese Gabe als Kind verloren, aber wie du geschrieben hast, war deine Kindheit nicht gerade glücklich und ich habe auch nicht gerade ein "normales Leben" gehabt. Deshalb ist diese Fähigkeit solche Sachen zu erleben eine nicht verlorene Fähigkeit die Kinder haben und
Erwachsene die ihre Kindheit glücklich abgeschlossen nicht haben.
Ich habe gelernt das diese Vorkommnisse nur meinem Schutz dienen und was auch immer das verursacht nur da ist um mich zu beschützen.
Durch die in der Kindheit erlebten Traumata, oder Erlebnisse hat sich etwas an mich geheftet und das spüre ich jeden Tag, jede Minute
ist es da. Ich spüre das es immer neben mir ist, mich versucht zu trösten und mich leitet, es ist schwer zu beschreiben.
Als ich ca. 7 oder 8 war habe ich eine Erscheinung auf dem Dachboden meiner Großeltern gesehen.
Ich habe manchmal bei meinen Großeltern übernachtet, die hatten ein ausgebautes Zimmer auf dem Speicher wo damals mein Vater und später
seine Schwester, meine Patin, wohnten.
Da waren zwei Betten und ich schlief dort mit meinem Cousin. Als ich eine Nacht dort kurz wach wurde sah ich eine weiße Gestalt über dem Bett
meines Cousins schweben. Ich hatte seit dieser Nacht immer das Gefühl das ich beobachtet werde und jede Nacht unglaubliche Angst vor dieser Erinnerung.
Laute Geräusche mitten in der Nacht, Schatten die durch das Zimmer huschten, kalte Schauer, Gänsehaut, hab ich seitdem immer wieder
erlebt und jetzt bin ich 33.
Ich sage nicht dass das in deinem Fall so ist, nur ich habe auch solche Sachen erlebt und habe herausgefunden das was auch immer das war
oder ist, mich immer beschützt hat, nur ich habe das nie so aufgefasst.
Ich habe es nun verstanden. Es will mich nur beschützen. Ich habe nur noch nicht verstanden vor was, oder warum. Oder was es von mir will.
Wenn willst kann ich dir Unterstützung geben.
Viele Grüße aus Franken. Anne
 
Oben