Schießerei in Münchner Einkaufszentrum

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.817
Punkte für Reaktionen
52
Wegen mobbing, hier stellt sich auch wieder die frage, wann fängst dann, was lösts aus.
Man möchte fast meinen amokläufe sind eine stetig beliebter werdende kanalisation. Ich denke nämlich nichtm das es "früher" weniger schmerz gab, er wurde einfach nur anders kanalisiert.

Das es sich fast immer um menschen mit migrationshintergrund handelt ist offensichtlich.
Aber am sinnvollsten ist es, denke ich mir, jeden fall gesondert zu betrachten, sonst verliert man sich in vorurteilen.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.104
Punkte für Reaktionen
45
Ort
Wien
eins der dinge, die bei der polizeikonferenz erwähnt wurden:

Der Täter sei ein ausgeprägter Ego-Shooter-Spieler gewesen
wird von jemandem in den raum in zusammenhang mit einer straftat geworfen, der sich, ja, viell. mal aus berufsgründen damit befasst hat, aber, behaupt ich mal, kein gamer ist.
also was soll die aussage - gehört mMn nicht erwähnt.
und ich geb dir recht, galaxia, die erwähnung des "darknets", das ja eine hauch von tabu und verbotenem mit sich bringt, wird jetzt auch wieder sehr viele dazu verleiten, sich mal auf die suche zu machen..
 

Galaxia82

erleuchtet
Mitglied seit
27. August 2015
Beiträge
390
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Zwischen Helgen und Ostagar
Ich spiele auch. Aber zwischen dem, dass ich jemand bei FallOut den Kopf abballer oder in der Realität.......stehen LIchtjahre.

Man muss doch schon sehr abstumpfen im Kopf....neben sich stehen, um so zu werden.

Zudem sollten die Medien darum den Begriff Darknet nicht zu sehr aufbauschen, eben so wie bestimmte Ballerspiele.

Ich glaube, dass der Junge viel für sich allein war, und die Eltern sich nicht viel geschert haben, was er da in seinem Zimmer so treibt.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.104
Punkte für Reaktionen
45
Ort
Wien
allein.. sicher. hatte ja auch sein ganzes zeug auf dem pc. hätt da einer, der sich halbwegs mit computern auskennt (is ja immer so eine sache mit den eltern-der älteren generation) mal kurz reingeschaut... aber ja, hätti wari wäri.

nein, genau da seh ich es genau umgekehrt: reden wir über die spiele. sonst werden's die oldies nie begreifen, dass von den spielen keine gefahr ausgeht, wenn sich ein ganz "normaler" jugenldicher, oder wer auch immer sogesehn, sich dransetzt und spielt. das sagt ja schon das wort - spielen.
 

Galaxia82

erleuchtet
Mitglied seit
27. August 2015
Beiträge
390
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Zwischen Helgen und Ostagar
Die Eltern werden wohl nicht in seinem Computer geschaut haben.

Aber sein Buch, seine Knarre und die ganze Munition, die muss er ja versteckt haben. Ich weiss ja nicht, wie es bei ihm aussah, ob er ein ähnlich chaotisches Jugendzimmer hatte wie ich, oder ob bei ihm stets penible Ordnung herrschte. Oft sind solche tickenden Zeitbomben ja sehr übertrieben ordentliche und stille Menschen.

Ein Junge damals in meiner Klasse war auch so einer. Der ist zwei mal auf meine Lehrerin losgegangen.......
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.104
Punkte für Reaktionen
45
Ort
Wien
du ich glaub der typ aus winnenden damals ist in der früh auch einfach mit ner tasche voller waffen aus dem haus spaziert... das kriegt keiner mit.

Oft sind solche tickenden Zeitbomben ja sehr übertrieben ordentliche und stille Menschen.
stimmt.. hört man öfters. bin kein experte aber ich denk mir immer, da herrscht eine menge chaos im kopf, und als ausgleich, muss man halt in der außenwelt voll die ordung haben, k.a. oder wie heißt der begriff "zwangsstörung" glaub ich.
 

Galaxia82

erleuchtet
Mitglied seit
27. August 2015
Beiträge
390
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Zwischen Helgen und Ostagar
Zwangsgestört wirkte auch mein Klassenkamerad.

Allerdings war ein kein Einzelgänger in der Schule. Er hatte schon Kumpels und sich für Sport interessiert.

Bei ihm muss es im Elternhaus massive Probleme gegeben haben.

Er war immer sehr sehr pingelig mit seinen Heften. Hatte alle in Folien eingepackt und wurde ganz fahrig, wenn mal einer mit Krümeln warf.
 

Mango

bioengineered
Mitglied seit
2. April 2004
Beiträge
3.468
Punkte für Reaktionen
19
Ich weiß im Moment noch nicht was ich dazu sagen soll. Ich finde es auf jeden Fall beunruhigend wie die Menschen derzeit durchzudrehen scheinen.

Letzte Nacht lief in Niedersachsen ein Irrer mit nem Messer durch einen Zug...
dann metzelt heute ein anderer mit einer Machete Leute nieder...

Da vergeht einem nur die Lust rauszugehen...
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.104
Punkte für Reaktionen
45
Ort
Wien
@mango
bin heut in einem cafe gesessen, draußen, und bekam eine kleine auseinandersetzung der beiden kellnerinen mit...die haben das vor den leuten ausgetragen, war ihnen egal. da dacht ich mir "ok bin ja doch nicht der einzige.."
die leute sind halt gereizt..

aber du hast schon recht, mittlerweile kommt mir das schön langsam wie ein horrorfilm vor... machete, axt...
 

Galaxia82

erleuchtet
Mitglied seit
27. August 2015
Beiträge
390
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Zwischen Helgen und Ostagar
Meine ehemalige Kollegin hatte recht.....die Gesellschaft, sie ist kaputt.

Die Menschen stecken sich oft schon an mit ihrer aggressiven Art.

Ein anderer meinte auch solche Serien wie Sex in the City sind Gesellschaftsschädlich....gut sowas nie geschaut zu haben.

Oder diese ganzen Soaps, wie GZSZ, wo nur gezankt wird. Solche Sendungen, sind für mich besonders schädlich für den sozialen Umgang.

Und überhaupt, alles wird lauter und nerviger: Werbung, Radio, Radiowerbung.überall......fast in jedem Laden wirst du zu gedröhnt......oder der Nachbar lässt alle mithören. Dabei will man nur mal seine Ruhe....
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.104
Punkte für Reaktionen
45
Ort
Wien
... deswegen brauchen die menschen heute, so dringend wie nie zuvor glaube ich, ein ventil. und damit meine ich ganz konkret künsterlisch tätig sein.
dafür muss ich keine ausbildung machen, da brauch ich keine unmengen von geld - man muss nur herausfinden, was man kann.

der menschliche geist verwelkt, wenn es nur heißt: hackln, am wochnende die birne wegsaufen, und am montag geht's wieder genauso weiter.

der typ aus müchen, hat sich das ganze letzte jahr, wenn man den zeitungen glauben kann, nur mit amokläufen beschäftigt - was per se nix verkehrtes ist - aber für was hat er sich sonst noch so interessiert...?
 

Galaxia82

erleuchtet
Mitglied seit
27. August 2015
Beiträge
390
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Zwischen Helgen und Ostagar
Ja, so ist es.

Hätte ich meine eigene Kreativität nicht,. meine Fantasie....wäre ich sicherlich auch schon kaputt, an der oft so knallharten Welt gegangen.

Wenn der Junge kaum ein anderes Thema um Kopf hatte, als diese Amokläufe, können die Eltern ja wirklich nicht viel mit ihm zu bereden gehabt haben.... ausser vielleicht noch mehr Druck auszuüben.

Ich bin halt mit viel Musik und Kunst groß geworden. In meiner Welt gibt es halt noch viel viel mehr, als nur Fernsehen, Arbeiten und Schule. Aber leider haben nicht alle Kinder einen vielseitig interessierten Umkreis.

Ich habe als Kind mich oft zurückgezogen, wenn mir danach war und sehr gewalttätige Bilder gemalt: Regelrechtes Kriegsgemetzel.

Zu dem sah ich ja Bilder anderer Künstler, die so etwas auch taten. Meine Eltern waren natürlich sehr besorgt, schleppten mich zu vielen Therapeuten. Aber ich denke, sie hätten mich in Ruhe malen lassen können.......ich habe meine Druck und meine Ängste und Wut auf dem Papier abgebaut.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.104
Punkte für Reaktionen
45
Ort
Wien
Ich habe als Kind mich oft zurückgezogen, wenn mir danach war und sehr gewalttätige Bilder gemalt: Regelrechtes Kriegsgemetzel.
ja, dann ist es halt das, was aus dir herauskam in dem moment. das definiert eh meinen begriff für ventil. völlig schei*egal, was es ist.

und wenn jugendliche sich treffen, einen spaß haben, und zusammen spiele zocken, ist das auch etwas positives.
die leute regen sich ja nur wegen dem gewaltgrad in den spielen auf, aber, wie du schon erwähnt hast, ist der gewaltgrad in der realität nicht vergleichbar also kann es schon hart hergehen, vorausgesetzt es setzt sich kein 10jähriger vor ein spiel, das für 18jährige gedacht ist.

das durch den roten sticker am cover eine verlockung besteht, und dass sich heute eh jeder 12jährige pc-affine alles runterladen kann, ist wieder eine andere geschichte... auch ein problem. die dinge sind gar nicht so einfach manchmal.
 

Galaxia82

erleuchtet
Mitglied seit
27. August 2015
Beiträge
390
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Zwischen Helgen und Ostagar
Das stimmt schon. Wenn ich mir vorstelle, plötzlich sitzt ein kleines Kind vor meinem Computer und spielt Dragon Age....aus meiner Sicht ein harmloses Spiel, aber für das KInd.....

Sicherlich schon abgebrüht, viele der Kinder, allein schon durch das Frühstücksfernsehen, einst harmlose Muttisendung, bringt eben mal etwas über Dildos....vor 20 Jahren unvorstellbar!

Ich wollte früher immer Tutti-FRutti sehen, meine Eltern haben mich nicht gelassen......heute läuft den ganzen Tag Tutti-Frutti....keine Sendezeit ist Kindersicher.

Und zudem hat so gut wie jedes Kind seinen eigenen Videogucker (Handy) in der Tasche....und bekommt von KLassenkameraden dies und das gezeigt......alles ist voll und zu von dem Ton- und Bildereinfluss....über all. Kein Ort kann mehr sicher sein.

Es kommt mir auch schon wie ein Amoklauf vor......sie schiessen auf dich mit Bildern und Tönen, sie treffen jeden
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.104
Punkte für Reaktionen
45
Ort
Wien
schei*e, das wird schön langsam ein böser running-gag, a la wolf haas "jetzt ist schon wieder was passiert.."

wieder in bayern. 1 toter (könnte einer der täter sein heißt es), einige verletzte, und auch die meldung, dass es viell. mehrere explosionen gegeben habe.
 

Noir

eingeweiht
Mitglied seit
31. Dezember 2014
Beiträge
176
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Westerwald Kreis AK
Ein 27 Jähriger Syrer war es...
1 Toter 10 Schwerverletzte...




Nun ist der Terror wirklich in Deutschland angekommen.
 
Oben