Schlafparalyse oder doch etwas anderes???

Drago87

neugierig
Registriert
6. Juli 2017
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

Ich möchte zuerst klar stellen, das ich nicht behaupte, dass mich Aliens entführt haben. Ich habe keine Wesen gesehen, kein UFO, keine Lichter,usw...

Jedoch glaube ich das dort oben noch etwas anderes außer uns existiert. Was auch immer das sein mag.


Nun zu meinem Problem/Erfahrungen:

Das erste mal habe ich diese Erfahrung bewusst wahrgenommen als ich 22 war(vor 7 Jahren). Ich werde mitten in der Nacht wach aber mein Körper ist regungslos. Alle versuche meine Frau zu wecken(schreien, versuchen sich zu bewegen) bleiben ohne Erfolg. Ich kann das gar nicht genau beschreiben aber es fühlt sich anders an, irgendeine Energie spüre ich. Ich möchte das ganze nicht als Zwischenebene bezeichnen weil mir das schon wieder viel zu weit geht. Nach diesen Zuständen bin ich immer sehr kaputt/schlapp und es fühlt sich an als ob ich mich komplett verausgabt hätte.

Nun gut, ich bin nach mehreren malen zu einem Arzt gegangen und mir wurde erklärt es seien Schlafparalysen. Geist ist wach, Körper schläft noch. Ich solle ruhig bleiben und versuchen meine Atmung zu kontrollieren. Das habe ich bei der nächsten Attacke auch versucht, aber ich kann in diesem Zustand nicht ruhig bleiben.

Ich hatte mich soweit damit abgefunden und nicht weiter darüber nachgedacht. Doch vor 1 Jahr lief diese Paralyse etwas anders ab:

Wieder das gewohnte, Ich war wach, versuchte irgendwie meine Frau zu wecken(wieder durch schreien) ohne Erfolg. Diesmal habe ich eine Aura/Energie an der Tür wahrgenommen aber keine Wesen oder Umrisse, es wirkte einfach wie eine Bedrohung. Ich habe versucht mit aller Kraft mich zu verteidigen. Ich glaube das ich zur Tür gestürmt bin aber sicher bin ich mir nicht. Wie gesagt ich kann das nicht genau beschreiben und die Erinnerungen sind viel zu blass. Ich kann nur ganz sicher sagen, dass ich es so zuvor noch nicht erlebt habe. Als ich dann wieder richtig wach war, habe ich gedacht , wie kann das sein? Ich bin der Meinung gerade eben aus dem Bett gestiegen zu sein und zur Tür gestürmt aber alles war wieder normal, ich lag unter der Decke(zumindest diese hätte ja auf dem Boden liegen müssen).

Ich habe sofort meine Frau geweckt und erstmal nur gesagt das ich wieder eine Paralyse hatte aber diesmal anders. Mehr nicht. Ich habe lange überlegt ob ich meine Gefühle/Empfindungen jemand anvertrauen soll weil ich angst hatte, man hält mich für verrückt oder geisteskrank.

Ich habe dann Sonntags beim Essen mit meiner Frau,Mutter und Stiefvater darüber gesprochen. Und dann fing meine Mutter mit Geschichten aus der Kindheit an:

Ich habe als kleiner Junge oft am Frühstückstisch erzählt das He-Man und ein Truckerfahrer namens Jonny nachts durch den Garten an mein Fenster kommen um mich zu besuchen. Ich muss ehrlich zugeben, da wurde mir etwas anders und ich verlor die Farbe aus dem Gesicht. Dazu muss ich sagen: Mein Onkel kenne ich nur von Bildern weil er in seinem LKW verbrannt ist bevor ich auf der Welt war. Vllt waren das Träume, Aber die He-Man sache fand ich im Zusammenhang mit den letzten Erlebnissen etwas seltsam.

Ich habe mich echt schwer getan und bin mir immer noch nicht sicher ob ich mir darüber zu viele Gedanken mache aber ich möchte einfach mal wissen ob es noch andere Menschen gibt, die diese Erfahrung gemacht haben.

Wenn ihr noch irgendwas wissen möchtet dann fragt mich bitte. So weit ich es beantworten kann werde ich das tun.

Danke und erklärt mich bitte nicht für verrückt aber ich würde einfach nur gerne wissen, wenn jemand das selbe erlebt hat, wie ihr euch das erklärt oder versucht zu erklären.

Gruß Drago
 

T'Lu R'Galay

erleuchtet
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
436
Punkte Reaktionen
8
Ort
Terrania City
Hallo Drago,

das mit dem zur Tür stürmen und dann doch im Bett liegen bestätigt die Schlafparalyse. Sie ist ja eigentlich dazu gedacht zu verhindern, dass wir uns im Traum verletzen.
Du bist von der, dir bewussten Schlafparalyse in eine kurze Traumsequenz gestürzt.

Bei mir ist das so, dass ich die Schlafparalyse nach dem Erwachen sofort als Traum erkennen kann.
Ich träume in der Regel so wirres und unrealistisches Zeug, dass ich immer weiß, dass es geträumt war. Manchmal merke ich das sogar im Traum und hatte dadurch etliche Klarträume.
Ich kenne allerdings eine Person, die nach eigenen Angaben oft so realistische Träume hat, dass sie sich hinterher für mehrere Minuten nicht sicher ist, ob das nur geträumt war.
Von daher vermute ich, dass jeder verschieden gut erkennen kann, was geträumt ist und was nicht. Gerade bei Schlafparalyeszenarien ist das besonders schwer, denn die Umgebung erscheint ja dabei normal. Ich sehe dabei meistens nur diffuses Licht und denke immer, ich hätte mir die Decke über das Gesicht gezogen.

Gruß
T'Lu
 

Morow

„archaic obsidian”
Registriert
7. August 2013
Beiträge
2.282
Punkte Reaktionen
13
Willkommen im Forum und sei beruhigt, hier erklärt dich niemand für verrückt.

Wie T'Lu R bereits schreibt, das "Stürmen" wahr stärker auf der Traumebene, jedoch eine Aura hatte ich früher auch vermehrt im Türrahmen stehen. Mal bedrohlich, mal neugierig, nie wirklich eindeutig. Nur die Schwelle übertreten wollte/konnte die Aura nicht. Später dann stand Sie auch immer am Flurende - tageszeitenunabhängig.
Am ehesten würde ich behaupten, es könnten vorbesitzer sein die ihr altes Heim besuchen. Denn obwohl wir recht genau ssagen können was Schlafparalyse ist und wodurch verursacht, ist der Auslöser mMn in den meisten Fällen nie benannt worden.
Um wirklich unterscheiden zu können versuche ich Schränke stets geschlossen, Stühle immer am Tisch stehend und (eine wechselnde) Variable zB geöffnete Kekspackung. Nicht selten kann ich so erkennen wenn ich luzid Träume oder Schlafparalyse habe. Zum anderen schreibe ich mir stets die letzten Gedanken auf die mich aufgeweckt haben, um ggf. später nochmal dorthin zurückkeren zu können.
Es funktioniert zwar nicht immer, aber ich habe ein besseres Gefühl dabei.

He-Man würde ich wiederum als Verabeitung von Ereignissen erklären. Wohingegen du deinen Onkel bzw besser gesagt er dich womöglich besucht hat.

Ähnlich ging es mit dem verschollenen Bruder meiner Mutter - plötzlich war er da um mir zum Geburtstag zu gratulieren. Und der nächste Moment war wieder die urige/schrille Feier ohne ihn. Gesehen/Kennen tu ich ihn bis heute nicht und habe ihn Jahre später auf Fotos wiedererkannt. Auf meine Frage "wohin er denn gegangen sei" kam die verwunderte Aussage dass er seit mehreren Jahren (lange vor meinem Geburtstag) verschollen sei. Und dennoch wusste ich mit Sicherheit diese Person gesehen und sogar mit ihr geredet zu haben, obwohl er nicht anwesend war.

Was ich an der Stelle noch sagen möchte: Gut dass du als Kind deiner Mutter die Vorkommnisse geschildert und sie dir zugehört hat und es nicht verharmlost und vergessen hat. Eine tolle Leistung von euch beiden.

Eine Frage habe ich dann doch noch: Bist du der Einzige in eurer Familie mit solchen Erlebnissen?
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.443
Punkte Reaktionen
374
@drago87

Ich kenne das auch. Mal vermischt es sich mehr mit einem Traum, mal weniger.
Derweilen glaube ich immer nur durch die geschlossenen Augen zu sehen.
Ich hab mir nämlich angewöhnt, die Schlafposition zu wechseln, wenn ich ihn eine Paralyse verfalle. Das geht manchmal leichter, manchmal ist es sehr, sehr schwer wach zu werden. Da muss ich mich gedanklich fast anschreien, das ich aufwache.

Also da brauchst du dir keine Gedanken machen, das ist durchaus bekannt. Was da an Träumen einhergeht, ist dann natürlich verschieden.
 

Andryx

neugierig
Registriert
17. Februar 2017
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Es sind Verschiedene Sachen bei dir!

1. Schlafparalyse ist von Parasitenwesen (Aliens ohne Körper, von vielen auch Dämonen genannt) verursacht, sie ziehen deine Energie weg, so dass du am nächste Tag müde bist, und theoretisch solltest du Kratzer oder blau Flecken davon haben.

2. Deine Seele kann in dieser Moment nicht mehr die Situation aufhalten und trennt sich kurz aus den Körper aus.

3. Man kann die Wesen sehen, es hängt an deine Bewusstsein, ein Teil von dir hat angst, deswegen kannst du nicht sehen.

4. Als Kind hat man eine noch eine freie Bewusstsein, es ist einfach Seele zu sehen die noch nicht gegangen sind.
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Registriert
7. Januar 2011
Beiträge
6.022
Punkte Reaktionen
442
Ort
Drei-Länder-Eck
Eine Schlafparalyse ist eine vollkommen normale Schutzfunktion des Körpers und hat nichts mit Aliens oder Dämonen zu tun. Die Skelettmuskulatur wird während des Schlafs gelähmt damit Du bei einem wilden Traum weder Deinen Bettnachbarn erschlägst noch jede Nacht aus dem Bett fällst.

Ungewöhnlich ist lediglich, dass diese Lähmung nach dem Aufwachen bestehen bleibt und man diese Situation bewusst erlebt. Es gibt diverse medizinisch begründete Ursachen dafür - Parasitenwesen gehören jedoch nicht dazu.
 

Andryx

neugierig
Registriert
17. Februar 2017
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Das ist was eine Recherche herausgefunden hat, es ist aber dann komisch das alle Albträumen haben, Wesen sehen können, Zeichen auf die Haut, Chronische Müdigkeit, und 90% davon ist Kreativ. Außerdem war möglich mit diese Wesen Interagieren zu können.
 

Morow

„archaic obsidian”
Registriert
7. August 2013
Beiträge
2.282
Punkte Reaktionen
13
Du, bist wach, bewusst, dich nicht bewegen zu können. Also schickt dein Großhirn Impulse an die Muskulatur - die stärker werden - damit du dich bewegst. Ähnl. dem Muskelfaserriss, hast du dann blaue Flecken. Das zum Thema Schlafparalyse.

Ob nun Hirn oder Horn den Körper am Bewegen hindern ist sicherlich auslegungssache, wobei laut aktuellem medizinischen und auch audiovisuellem Stand, Letzteres als wiederlegt gilt.

Da sich der OP jedoch seit Erstellens nimmer hat blicken lassen. Denke ich, das Thema hat sich geklärt.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.443
Punkte Reaktionen
374
4. Als Kind hat man eine noch eine freie Bewusstsein, es ist einfach Seele zu sehen die noch nicht gegangen sind.

Eigentlich hat man als Baby, Kleinkind bis Kind, ein noch nicht richtig funktionierendes (Vergleich mit dem fertig ausgebildeten Gehirn) Gehirn.
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
Das was Drago beschreibt wird im türkischen und arabischen Volksmund als
"Karabasan" bezeichnet, ein "Gin" bzw. Dämon der auf einem sitzen würde.

Googelt mal danach.
Würde gerne Gemälde davon posten, aber will niemanden plötzlich erschrecken, wenn er draufklickt.

Natürlich ist es eine Schlafparalyse, nur vor Jahrhunderten fehlte es an Wissen.

Jedoch, würde ich nicht bestreiten, dass um uns Dinge lauern, die wir nicht wahrnehmen.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.443
Punkte Reaktionen
374
Ja Dschins. Ich frag mich aber nachwievor, wenn diese dämonischen Wesen UNS kontaktieren, ärgern, Böses wollen und sie aber irgendwie nicht komplett in unsere Welt kommen, weshalb man sie als stärker als uns einstuft. Ergo Angst davor hat. Offensichtlich sind sie nicht mal im stande die Menschheit zu töten? (Gehe mal vom Worstcase aus)
Vorallem müsste es nach Überlieferung/Berichten weitaus mehr Dämonen als Menschen geben, also wären sie sogar in der Überzahl.

Deshalb bleibt nur die Annahme, das manche es wollen, was man hier auch oft erlebt.
Fundierte, geklärte Tatsache (Schlafparalyse) wird nicht angenommen.

Wenn ich eine habe, glaube ich zu ersticken und zu sterben. :obiggrin:
 

T'Lu R'Galay

erleuchtet
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
436
Punkte Reaktionen
8
Ort
Terrania City
Das Wort Nightmare für Alptraum (mare = Stute) erinnert daran, das früher die Leute das Gefühl hatten, bei einem Alptraum trampele ein Pferd auf ihnen herum.
 

Morow

„archaic obsidian”
Registriert
7. August 2013
Beiträge
2.282
Punkte Reaktionen
13
Stammts nicht - soweit ich weiß - vom Alb bzw. Mahr, also der deutsch/slav. bezeichnung vom Succubus?

Edit: Jau, Pferde. Da stehts.
 
Zuletzt bearbeitet:

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.443
Punkte Reaktionen
374
Der Teufel hat eh Hufen oder? Passt dann auch.
 

Morow

„archaic obsidian”
Registriert
7. August 2013
Beiträge
2.282
Punkte Reaktionen
13
Eigentlich im Gegenteil. (Finde den richtigen Verweis grad nichtmehr). Ein Schmied solle den Leibhaftigen persönlich mit Hufeisen genagelt haben, sodass dieser nun respekt davor hat. Und Häuser in Ruh lässt, wo ein Hufeisen über der Tür hängt.
 
Oben