Schwarz/Grün im Zeichen von Corona

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.732
Punkte für Reaktionen
224
Krass christlich. 😅

Also bei uns, mir und die Leute um mich, wird halt Samstag essen geweiht und dann mit der Familie gegessen, dann abends riesen Osterfeuer mit 100 Leute, überall in jedem Ort halt, dann wird da anständig gesoffen lol. Sonntag gibts dann Geschenke und die Familie wird abgeklappert. Je jünger die Kinder desto größer wird der Sonntag dann eben gefeiert.
Also wirklich mit Weihnachten vergleichbar.
Vorher diesen Tagen werden halt auch noch die Supermärkte leergeräumt und Essen ohne Maß und Ziel gekauft und auch die Geschenke, viele Outdoorsachen für Kinder, Schokolade, Eier.
Man kriegt auch überall Eier geschenkt, bunte und Ostergebäck. Usw.

Das ist natürlich ein Einschnitt der tief spürbar ist.
Aber da muss man zurückrudern. Deshalb verstehe ich nicht weshalb die Kirche ihre Schützlinge nicht schützt mit einem offiziellem Statement, dass man das Fest heuer absagt.

Das Osterfeuer wurde eh gestrichen. Und ja da regen sich viele auf, was sollen sie jetzt mit dem Holz machen usw. Schon krass wie sich hier aufgeregt wird.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.879
Punkte für Reaktionen
406
Ort
wien
Schon krass wie sich hier aufgeregt wird.
Wart mal ab,am 23.April beginnt der Ramadan.
Der Geist des Ramadans ist es, Menschen zusammenzubringen.
Wie da wohl weltweit, vor allem in muslimischen Staaten auf "Einschränkungen" durch bestehende Restriktionen; sollten diese noch aufrecht sein anm.; reagiert wird ?
Mekka und Medina sollen ja bereits abgeriegelt und mit Ausgangssperren belegt sein.
Auch die großen Tafeln zum Fastenbrechen (Iftar), die arme Menschen während des Ramadan kostenlos mit Essen versorgen,
wurden schon in einigen Ländern untersagt.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.728
Punkte für Reaktionen
256
Ort
Wien
Ob der glühende Späher vom Kurzen vom Rubbeln schon wund ist?
nachdem ich die heutige PK gehört hab... ja, ist er.

ETA:
also die götter werden uns aus der schei#e nicht rausholen.

info, lach doch mal... lol
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.732
Punkte für Reaktionen
224
Gibt eh nur 2 Möglichkeiten. Ostern, Ramadam usw feiern, riskieren das man Leute ansteckt und die nicht mehr feiern können, weil sie tot sind.
Oder nicht feiern und helfen den Virus zu vermindern und dann wieder feiern, wenn alles gut ist.

Und wenn man sich fragt, darf ich das jetzt machen oder nicht? Wenn man zweifelt ists wohl besser man lässt es, weil der Zweifel zeigt uns schon das wir instinktiv wissen, ok das birgt Gefahr.

Ich bin fasziniert, wie abhängig selbst die sind, die behaupten der Staat dirigiert uns und lässt uns nichts entscheiden, dabei können wir nicht mal unsere eigene Überlebensregeln begehen. 🙄
Da müssen wir zuerst den Staat fragen ob Ostern gemeinsam feiern gefâhrlich ist. 🤦‍♂️
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.728
Punkte für Reaktionen
256
Ort
Wien
also ab heute strafe wenn man im supermarkt keine maske aufhat.
montag nach ostern maskenpflicht auch in den öffis.

reisen erst wieder möglich sobald ein impfstoff da ist.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.879
Punkte für Reaktionen
406
Ort
wien
Interessant ist ja vor allem bei Türkis/Grün, dass hier neben der gesundheitlichen Betrachtung,
auch zwei völlig unterschiedliche ideologische Standpunkte vertreten sind.
Die einen gelten ja eher als die "Christlichen", die der römisch-katholischen Kirche nahe stehen,während die Grünen eher für eine konsequente Säkularisierung stehen.
Eher-deswegen,weil ja beide auch durchaus in manchen dieser Bereiche ihre "Schwächen" haben.
Von daher finde ich schon mal dem Kurz seine Entscheidung sich für Einschränkungen zum Osterfest zu positionieren und
und den gesundheitlichen Aspekt in den Vordergrund zu rücken, als durchaus vorbildlich.
Kann man ned motschkern. ;-)

Ob andere "Leaderships" das auch so hinbekommen hätten bzw. werden ?

Hier noch ein Artikel,allgemein zu Religion,Restriktionen in Zeiten des Coronavirus....Die Virulenz von Religion und Politik
Im April wird sich also zeigen, ob religiös legitimierte Populisten und Autokraten sich gegen die eigene Rhetorik und die Hardliner in den eigenen Reihen und damit gegen wichtige Stützen ihrer Herrschaft stellen.
Oder ob sie an der politischen Instrumentalisierung von Glaube und Religion festhalten und eine unkontrollierte Ausbreitung des Coronavirus weiter fördern.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.728
Punkte für Reaktionen
256
Ort
Wien
nojooo.... muss er aber schon machen. außerdem wirst du keinen dieser selbsternannten christen jemals an einem sonntag in der kirche, geschweige denn einfach nur so beten sehen. bibel das letzte mal zur erstkommuniuon in der hand gehabt. also soviel zur scheinheiligkeit.

hör mir auf, ich hab noch nix gegessen..

ETA:
omg, was ist bitte mit kogler seinem rechten auge los...? pressekonferenz
 
Zuletzt bearbeitet:

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.879
Punkte für Reaktionen
406
Ort
wien
außerdem wirst du keinen dieser selbsternannten christen jemals an einem sonntag in der kirche, geschweige denn einfach nur so beten sehen
;-) Kann schon sein,da ich ja selber sowieso nicht hingehe kann ich das weder bejahen noch verneinen.
Ich schrieb ja eigentlich schon deutlich genug....
Inwieweit oder fern die jetzt tatsächlich -praktizierend-sind K.A.
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.625
Punkte für Reaktionen
262
Ort
Rainscastle
Das ist tatsächlich einer der wenigen Vorteile der ganzen Corona-Sache: Kirchen, Moscheen und was es sonst noch so für "Einrichtungen" gibt, bleiben dicht. Der imaginäre Freund kann ja auch daheim helfen.

@Gorgo Dank der Pressekonferenz weiß ich jetzt auch, dass der Kurze eine Perle hat. Aber geh bitte, das is doch auch nur Tarnung. Aber allein der Gedanke, also ich war aufrecht schockiert.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.728
Punkte für Reaktionen
256
Ort
Wien
@Yvannus
du meinst perle = freundin? ...jaja, hat er. die kennen sich schon seit der schulzeit... wie rührend.

lol. dachtest du, kurz wär schwul?
naja, könnt schon sein. wär auch wurscht.
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.625
Punkte für Reaktionen
262
Ort
Rainscastle
Ja, Perle = Freundin. Schnalle wollt ich jetzt nicht sagen ^^

Ka, ich hab den Typen ehrlich gesagt nicht mit Liebe, Lust und Sexualität in Verbindung gebracht.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.728
Punkte für Reaktionen
256
Ort
Wien
mir unverständlich wieso man die gärten nicht einfach ab jetzt wieder öffnet, mit eingangsbeschränkungen...

jaja, der kurz und die wiener... eine hassliebe. die quittung kriegt er spätestens bei der nächsten wahl.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.879
Punkte für Reaktionen
406
Ort
wien
Ist doch schon seit letzen Montag bekannt,dass ab 14. wieder geöffnet wird.
Außerdem war ja nicht nur Wien betroffen,sondern auch der Hofgarten,Palmgarten und Schlosspark-Ambras in Innsbruck.

Die Wiener haben doch sowieso genug andere weitläufige Möglichkeiten zum spazierengehen.
Wenn´s denn darum geht seinen Bewegungsdrang auszuleben bieten -Donaupark,Donauinsel,Gartengelände-Oberlaa,Prater-Auen,Wienerwald,Türkenschanzpark,Steinhofgründe, usw....mehr als genug an Freifläche.
Mit Öffis kannst du dort und dort hinfahren,von daher.....

Ich fand es in Ordnung, zumal ja gerade in den Bundesgärten vorwiegend die Risikogruppe der Pensionisten auf den Bänken ihre
nachmittäglichen Sonnenbäder nimmt und dabei selten -solo-unterwegs ist oder auf Distanz agiert, sondern in den üblichen...Tratschrunden.
Liegt wohl daran,dass sich die Generation anscheinend dort sicherer fühlt,als in den anderen öffentlichen Parks,da es dort Aufsichtspersonal gibt.

Auch sind in den Bundesgärten Hundezonen, Radfahrer,E-Scooter,Kinderspielplätze,Liege/Picknickwiesen usw.. nur in wenigen Ausnahmefällen
zu finden/gestattet und werden daher wohl als echte lärmarme "Ruhezonen" sehr geschätzt.
jaja, der kurz und die wiener
;-) Die Wiener empfinden eher, die aus den Bundesländern zugewanderten grünen Politiker als "Problem".
Hat man die eigentlich alle von daheim rausgemobbt oder weggebissen ?
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.728
Punkte für Reaktionen
256
Ort
Wien
Türkenschanzpark
war ich heut schon... ja, der is toll. 5 min. fußweg. bin i echt froh. wenn ich mir vorstelle ich würd mitten im zentrum wohnen...

mich persönlich nerven die jogger ein bissl... mag das nicht, wenn plötzlich einer hinter mir keuchend auftaucht... gibt's da keine jogging-route?

weiterer kritikpunkt ist das handling mit den masken. etwas umständlich, dass man beim Billa erst vorne beim eingang den 3er-pack bekommt, dann muss man aber ERST vorn zur kassa - blicke der anderen kunden, weil man wird ja vorgezogen, um die maske zu bezahlen. wieso das im kassasystem nicht mit +3 EUR mit abgerechent wird, versteh ich ned ganz. da vorn steht eh einer der aufpasst, dass da keiner kommt, nur um masken zu horten...
aber das machen die supermärkte selber.

ich glaub, da wird ned viel kommuniziert von seiten der politik. es heißt einfach vom thron aus "das und das wird gemacht", aber, ohne ins detail zu gehen. das ist sowieso die spezialität von den türkisen. große ansagen ohne details.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.879
Punkte für Reaktionen
406
Ort
wien
3er Pack um 3 Neuronen ist eh billig,in der Apo stemmte die mir damals glatt 4,20 Stückpreis raus
und das sind auch nur diese MSN Papier-Einwegmasken.
Wenn du die 2x täglich wechselst und das mal 20 Arbeitstage......aber hallo
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.728
Punkte für Reaktionen
256
Ort
Wien
es ist schon zach. da läuft grad Talk im Hangar 7. mit klenk, sekerec (ärztekammer typ), einem mediziner und einer patientenanwältin.

dann wird ein wirt von irgendwo zugeschaltet, und der meint so lapidar "dann wird es halt in österreich keinen tourismus mehr geben". was man sich ja gar nicht vorstellen kann aber der meint das ohne mit der wimper zu zucken.
der mediziner meint dann später noch "solche menschen wie der wirt kommen ja überhaupt nie zu wort."

und er hat vollkommen recht. wann hört man denn von denen, die grad am ärgsten einfahrn...

übrigens diskutieren die da in einer runde, und sitzen einfach etwas weiter voneinander entfernt. so will ich das auch sehen, und nicht diese pipifax skype zuschaltungen, das hält ja keiner mehr aus.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.732
Punkte für Reaktionen
224
nur diese MSN Papier-Einwegmasken.
Ich hab mir 5 ganz schöne blaue mit dickem Band, plus Einlagefach für zb Taschentuch oder so, nähen lassen. Wirklich gute Qualität und waschbar bei 60 Grad. 3 behalte ich, 2 schenk ich her. Mich hat nur genervt das es zuerst 2 Euro und dann 5 Euro waren, weil ich ursprünglich 20 Stück wollte und 100 Euro dann doch bissl viel gewesen wäre.
Aber die um 3 Euro beim Supermarkt sind eher ein witz. Ich mein, spart man jetzt beim Schutz oder wie?
Statt 1 oder 2, 3 die ewig halten pro Person lieber 50 Stück pro Person die im Müll landen?
Oder bestellen? Hätten die Politiker notfalls nicht Zeit welche zu nähen?


Tja, den Mediziner wird sicher kein Gehalt gekürzt oder gar weniger Arbeit und der Job ist auch mehr als sicher. Der kann das leicht sagen.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.728
Punkte für Reaktionen
256
Ort
Wien
is ja wurscht wer das gesagt hat, das ist ja nicht der punkt. er hat es angemerkt, was der regierung irgendwie egal zu sein scheint. wird mal zeit, dass sich der kurz den fragen stellt, und zwar von denen, die grad echt ein problem haben.

weil umso mehr pessimismus er verbreitet desto mehr kann er sich als jesus, der alles gerichtet hat, abfeiern lassen. dafür brauchst nur schaun das die medien gleichgeschaltet sind und alle über das berichten was sie berichten sollen, die ganzen deppen, fellner, nusser und wie sie alle heißen machen brav mit.
passiert in den umfragen eh schon. ich glaub mehr als die hälfte würden kurz wählen. der hat schon die absolute.
 
Oben