Schwarze Löcher...

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.965
Punkte für Reaktionen
425
Ort
wien
yop

Das ist ja das spannende daran,dass eben nicht alles da draußen so tut,wie es
die irdische Wissenschaft gerne hätte.

Mir ist das auch mit den Größenangaben der sog.Sonnenmassen
etwas zu vage,aber mangels Kenntnis von Alternativen muss ich
es auch so nehmen ;-))

Was sind schon ein paar zig-fache sog.Sonnenmassen,im Vergleich zu NEBULA und Co....:owink:

Wenn man dann noch von Zahlen liest.....

ist rund eine Billiarde Mal stärker als das der Erde.
...zeigt mir das nur,wie winzig unser System in Relation zum Universum ist.

Dass gängige Theorien von der Natur umgestoßen werden,ist ja an sich nix neues,nur die Wissenschaft dürfte
in manchen Bereichen schon wieder beim alten ....Es kann nicht sein, was nicht sein darf,....angelangt sein.

Schlimm für die alten Herren,wenn sie dazulernen sollen/müssen ?

Schließlich handelt es sich ja nur um eine neue Theorie,der Beweis ist damit ja noch lange nicht erbracht.

Hmmmm,was ist eigentlich an "Schwarzen Löchern" schon..... ;-))bewiesen?

mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.965
Punkte für Reaktionen
425
Ort
wien
yop

:owink:Nur -indirekt -zb.durch Materie,die-es- (Black-Hole) umgibt.

Die Strahlung im Röntgenbereich(Radioskopie) kann gemessen werden.
Die Strahlung wird von angesaugter Materie abgegeben.
Ebenso kann Gravitation-abgeleitetes,verzerrtes Licht,Staub und Gaswolken am Rand des Objekts festgestellt werden.

:owink:Umgelegt auf´s richtige Leben...

Woran erkennst du eine Gitterstruktur(Zaun,Kanaldeckel,Netz, etc.) ?
An den Löchern,oder an der Materie,die- sie- umgibt ?

mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.865
Punkte für Reaktionen
184
Ort
Stadt der Helden

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.965
Punkte für Reaktionen
425
Ort
wien

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.965
Punkte für Reaktionen
425
Ort
wien
EU-Forschungsgelder sollen nun durch ein Gemeinschaftsprojekt von Goethe-Universität,Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik,Radboud-Universität Nimwegen, Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn, etwas mehr "Licht" ins Dunkel der Löcher bringen.
Für den Aufbau eines Beobachtungssystems, mit dem erstmals exakte Bilder eines schwarzen Lochs aufgenommen werden können, hat der Europäische Forschungsrat (ERC) 14 Millionen Euro bewilligt.

Luciano Rezzolla, Professor für Theoretische Astrophysik am Goethe-Universität,Leiter Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik- Potsdam:

Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie ist die beste Gravitationstheorie, die wir kennen, aber es ist nicht die einzige.
Wir werden diese Beobachtungen nutzen, um herauszufinden, ob schwarze Löcher, eines der Lieblingskinder unter den astronomischen Objekten, wirklich existieren.
http://www.scinexx.de/business-17020-2013-12-18.html

vt
 
Zuletzt bearbeitet:

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.965
Punkte für Reaktionen
425
Ort
wien
Zuletzt bearbeitet:
Oben