Seit jahren liegt ein fluch über unsere familie!!

leii

neugierig
Registriert
11. September 2012
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
brauche Hilfe von jemanden der Sich mit Auflösen eines großen Fluches auskennt!!!
ich komme Aus einer gläubigen italienischen Familie wir haben ein eigenes Haus und mein Vater hatte einen gut bezahlten Job ich mache eine erfolgreiche Ausbildung und stehe kurz vorder AbschlussPrüfung.Aber seit 3Jahren hab ich das Gefühl mein Leben ist ein Alptraum.Meine Mutter ist schwer krank mein Vater hat seinen Job verloren und wir werden wahrscheinlich unser Haus verlieren .. Ausserdem habe ich seit einem Jahr immer so schlimme Träume wo ich zum Beispiel sehe wie Menschen erschossen werden oder wo ich sehe dass meiner Familie irgendwas schreckliches zustößt..Ich habe vor zwei Jahren einen Mann kennen und lieben gelernt und vor drei Wochen sagte er mir aus heiterem Himmel dass er keine Gefühle mehr für mich hat.ausserdem habe ich ständige Kopfschmerzen und MagenBeschwerden.Aus unerklärlichen gründen passieren mir oft Sachen die ich nicht nach vollziehen kann.Vor einer Woche hatte ich mitten in der Nacht eine schreckliches Begegnung. Ich hatte das Gefühl dass etwas kaltes auf meiner Brust sass ich wollte schreien ws ging nicht ich Waffen wie stumm!!! und seitdel mich imme beobachtet wenn ich schlafe.Bitte hilft mir ich bete jeden Tag.ich hab solche Angst..bitte hilft mir diesen fluch wegzubekommen ich kann nicht mehr!!!!
 

Mike

neugierig
Registriert
11. September 2012
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Na es muss doch nicht gleich ein Fluch sein nur weil du gläubig bist ^^

Erst mal Ruhe bewahren. Das deine Mutter schwer krank geworden ist tut mir sehr leid für euch, aber Menschen werden manchmal schwer krank.. Auch den Job kann man mal verlieren, und den Freund/Freundin sowieso ^^
Das dir das alles zu schaffen macht kann ich sehr gut nachvollziehen. Diese Art von Stress und Angst manifestiert sich dann auch in schlechten Träumen und physischen Beschwerden.

Aber was lässt dich denn annehmen, dass es ein Fluch sein könnte? Ein Fluch kommt ja nicht einfach so von alleine. Ich denke es ist einfach nur eine Reihe von schlechten Ereignissen, bedingt durch Ursache und Wirkung:

Mutter schwer erkrankt = Sorge der ganzen Familie

Sorge des Vaters um deine Mutter = Verlust des Arbeitsstelle

Verlust der Arbeitsstelle = Verlust des Hauses

Verlust des Hauses = noch größere Sorgen der ganzen Familie

Große Sorgen = Schlechte Träume und körperliche Beschwerden


Versteh mich nicht falsch, ich bin auch gläubig. Aber hierbei würde ich noch lange nicht von einem Fluch ausgehen :)
 

Lireyla

Partnerforen- / Partnerseitenadmin
Registriert
13. September 2012
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Auch wenn man automatisch (kein Angriff) von schlechter Grammatik in Beiträgen auf Leute tippt, die sich eher einen Spaß erlauben, als dass sie ernste Fragen stellen, hast du ziemlich viele Symptome aufgezählt, die man so normalerweise nicht von Leuten liest, die lediglich rumspinnen wollen...

So wie du beschreibst war mein erster Gedanke, dass du kurz bevor das los ging, mit dem Witchbord gespielt hast, wahrscheinlich noch mit ein paar Freunden dazu...Je mehr Panik du bekommst, desto mehr fütterst du es mit deiner Energie, also versuch etwas ruhiger zu werden.

Besorg dir Salbei, Weihrauch und Styrax, kriegst du in jedem Räucherladen, und geh damit durch die Räume des Hauses, stell dir dabei mit aller Konzentration vor, wie das was dich quält, von dir gelöst wird. Immer und immer wieder, vielleicht sprichst du es auch dabei aus, wenn es deiner Konzentration dienlich ist. Vergiss nicht nach einer weile Fenster zu öffnen!

Das sollte eigentlich ausreichen, damit es ein Ende hat, falls nicht, neue Nachricht hier.

Grüße
Lireyla
 

Lireyla

Partnerforen- / Partnerseitenadmin
Registriert
13. September 2012
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
@Yummi

Würde es sich um einen Nachtalb handeln, dann würde sie sich nach den Nächten extrem schlapp fühlen, ausgesaugt. Zudem wäre sie beim aufwachen komplett paralysiert und die anderen Beschreibungen sind nicht passend dazu.

Generell für diejenigen, die hier lesen, weil es Ihnen ähnlich ergeht:
Häufig passiert genau das, wenn man mit Grimoires/Witchbords rumgespielt hat, obwohl man garkeine Ahnung von der Materie hatte, aber in dem Fall leider genug Reichweite mit seinen Aktionen erzeugt hat, alsdass sich andere, niedere Wesen blicken lassen. Und das spüren dann selbst diejenigen, die normalerweise so feinfühlig wie eine Betonplatte sind.
Nach längerer Zeit von Alpträumen geplagt, schlaflosen Nächten und merkwürdigen Zwischenfällen im Alltag fängt man dann langsam an Paranoid zu werde, panisch, wodurch man diese Wesen füttert. Je mehr du sie fütterst, desto wohler fühlen sie sich bei dir. Das geht irgendwann so weit, dass man psychosen bekommt oder sich selbst etwas antun will, Halluzinationen durch den imensen Schlafentzug, die Paranoia ausgelöst wird. Die Psychatrien sind voll mit Leuten, bei denen es so angefangen hatte, die einem etwas von Dämonen erzählen, die sie verfolgen. Es fängt klein an und wird dann ein Selbstläufer, deswegen sollte man die Finger davon lassen, bis man sich sicher und fit genug auf dem Gebiet fühlt. Und bis das soweit ist, arbeitet man an den magischen Grundlagen.

Liebe Grüße
Lireyla
 

Mike

neugierig
Registriert
11. September 2012
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Ja... und wenn es keine bösen Geister wären riechts bei dir im Haus wieder schön frisch :D
Mach dem Mädchen doch nicht noch mehr Angst.. Und von ein paar Unglücken die jedem im Leben von uns mal passieren (genau die Gleichen wie der Leii, Job verlieren, schwer krank werden, Freund weg ect.) sofort auf einen Fluch zu schließen und zum ausräuchern zu drängen finde ich nicht so toll.
 

Lireyla

Partnerforen- / Partnerseitenadmin
Registriert
13. September 2012
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
@Mike

Ich mache keinem angst, ich zähle Gegebenheiten auf, die unter bestimmten Umständen auftreten. Und zu etwas drängen tue ich schonmal garnicht, es ist und war eine Hilfestellung, aber dazu gleich mehr...

Und von ein paar Unglücken die jedem im Leben von uns mal passieren (genau die Gleichen wie der Leii, Job verlieren, schwer krank werden, Freund weg ect.) sofort auf einen Fluch zu schließen und zum ausräuchern zu drängen finde ich nicht so toll.

Du hast mein Posting nicht vernünftig gelesen....

Zitat:
So wie du beschreibst war mein erster Gedanke, dass du kurz bevor das los ging, mit dem Witchbord gespielt hast, wahrscheinlich noch mit ein paar Freunden dazu...Je mehr Panik du bekommst, desto mehr fütterst du es mit deiner Energie, also versuch etwas ruhiger zu werden.


Auf diese Vermutung meinerseits stütze ich persönlich die Hilfestellung, zumahl Die Threaderstellerin nach Hilfe gefragt hatte und ich zähle lediglich die Möglichkeiten auf, die ihr zur Verfügung stehen, im magischen Sinne...Denn das ist ein magisches Unterforum.

Der zweite Post war einfach eine allgemeine Warnung für diejenigen, die das Ganze auf die zu leichte Schulter nehmen, wenn sie ein bisschen Spaß mit Witchbords haben wollen oder sich anderweitig an Sachen probieren, wo sie die Finger von lassen sollten.
Und warum ich diese Warnung postete, steht nochmal extra in dem Beitrag bei...

Liebe Grüße,
Lireyla

Ps: Gut und böse, schwarz und weiß, das gibt es nicht. Liegt immer im Auge des jeweiligen Betrachters
 

Mike

neugierig
Registriert
11. September 2012
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Ich kann sehr gut lesen, danke ;)
Nur weil es ein magisches Unterforum ist muss noch lange nicht alles, was hier geschrieben wird, magischen Ursprungs sein. Schwarz und weiß, gut und böse gibt es nicht? Das ist eine Welt der Dualität, klar gibt es das. Zu sagen, dass es gut und böse nicht gibt... Dann muss deiner Meinung nach wohl auch keiner ins Gefängnis und es gibt keine Menschen mit bösen Gedanken und jeder kann tun und lassen, was er will, ohne sich zu rechtfertigen. Tolle Gerechtigkeit.

Esoteriker, die dem Fundamentalismus verfallen können leider nicht mehr objektiv sein und alles ist sofort magisch... Das übliche Muster...

Und klar machst du dem Mädchen Angst. Das wäre auch gar kein großes Problem, wenn es wenigstens gerechtfertigt wäre, denn es gibt noch gar kein Anzeichen eines Fluches.
 

Lireyla

Partnerforen- / Partnerseitenadmin
Registriert
13. September 2012
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Was ich mit dem Satz ausdrücken wollte ist folgendes:
Schubladen denken hilft niemandem weiter, jeder denkt nämlich anders durch unterschiedliche, moralische Vorstellungen zum Beispiel, weil wir andere Charaktere sind usw. und es gibt kein schwarz ODER weiß, weil beides miteinander verbunden ist, nennt man auch Ausgleich. Der Tag ist genauso wichtig wie die Nacht, wo Licht ist, findest du auch immer Schatten/Dunkelheit usw. Das zieht sich endlos lang und ist auch wissenschafftlich bewiesen...

endschuldige, aber so viel zum Thema du liest richtig...Und wo wir wieder beim richtigen Durchlesen wären, wo habe ich geschrieben, dass die These des Fluchs korrekt wäre? Wenn ich mich recht entsinne, hab ich eine andere These aufgestellt, siehe Zitat meines letzten Beitrags und der Beitrag davor....Und nochmal, darauf basieren dann meine Hilfestellungen.

Bist du magisch unterwegs? Deinem etwas abfälligeren Kommentar zufolge eher nicht und es gibt Dinge, da ist es besser gleich zu sagen was Sache ist, anstatt nur drumrum zu drucksen. Und persönlich empfinde ich es als besser einmal zu sagen, was so ein herumgespiele mit magischem anrichten kann, wenn dadurch zwei von drei Leuten diesen Mist lassen und dadurch nicht ein neuer Post auftaucht, wo der Ersteller sich vor angst halb irre macht und die Folgen zu spüren bekommt.


Und mir ist es ebenfalls lieber, wenn die Erstellerin ihre Optionen kennt, nochmal, SIE wollte diese Hilfe haben und was sie beschreibt, das werden diejenigen, die sich etwas tiefer mit der Materie Magie befassen und praktizieren ebenso als das erkennen, wie ich auch. Nicht die einzelnen Aufzählungen sind das entscheidende, sondern das Gesammtbild und wie ich das gedeutet habe, kannst du weiter oben nachlesen.

schönen Abend noch!
Lireyla
 

Mike

neugierig
Registriert
11. September 2012
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Auch wenn alles miteinander verbunden ist gibt es trotzdem ein schwarz und weiß. Wenn du glaubst, das ich nicht richtig lesen kann sag ich dazu, dass du nicht richtig schreiben bzw. dich nicht richtig ausdrücken kannst.

Wenn du nicht überzeugt wärst, dass sie von einen Fluch heimgesucht wäre, hättest du ihr nicht empfohlen, die Hütte auszuräuchern... Weisst wohl selbst manchmal nicht was du schreibst :D

Magisch unterwegs bin ich nie. Du wohl schon, deswegen muss es ja auch gleich sofort ein Fluch sein, anstatt normaler alltäglicher Vorkommnisse.

Zwar hat sie Hilfe gesucht, einen Fluch zu lösen, ist aber höchst wahrscheinlich gar nicht von einem befallen. Und anstatt erst mal nach logischen Folgerungen zu suchen (wie bei meinem ersten posting) deutest du sofort auf einen Fluch und Ausräucherung hin und machst das Mädchen damit noch paranoid. Das ist ziemlich unprofessionell.

Aber hat sich wohl sowieso erledigt, da sie sich wohl nicht mehr melden wird.

Dir auch noch nen schönen Abend, immer schön cool bleiben ;)
 

Shiva4

gesperrt
Registriert
17. September 2012
Beiträge
63
Punkte Reaktionen
0
Ort
Oberösterreich
Ich weiß nicht auch wenn sich jemand darüber einen Spaß erlauben würde, sollte man das Thema immer ernst nehmen! Wir können es nicht wissen!
 
Oben