The Arrivals - Filmserie über religiöse Verschwörungstheorie

Granada

eingeweiht
Registriert
7. August 2008
Beiträge
109
Punkte Reaktionen
1
Ort
Hagen/Nrw
Stevo dir muss ja ganz schön jemand ans Bein gepinkelt haben dass du in solche Schubladen greifst. Wer hat dir dazu geraten etwa das Spagettimonster :obiggrin: ich habe es seit dem Kindergarten niucht mehr gesehen bestell ihm doch ein Gruß von mir.

Nun du sagst einem Deutschen Muslim er soll auszuwandern? Nein diesen Gefallen werde ich dir nicht tun. Ein Frommes und friedvolles Land gibt es auf diesem Globus leider nicht. So ist die BRD schon eine Perfekte wahl.

Deine Fassade bröckelt Provokateur :ocool:. Also ein letztes mal hier handelt es sich um meine Persönliche Meinung und nicht um ein Universelle Weisheit. Da du diese aber mit einem ganz ganz Großen Löffel gegessen hast werde ich ab sofort all deine Lieben Kommentare zu diesem Thema ignorieren.

Danke für Ihr Verständnis!!!!
 

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Hallo Granada,
Wer hat dir dazu geraten etwa das Spagettimonster ich habe es seit dem Kindergarten niucht mehr gesehen
Na so wie es aussieht, hast du das "Spaghettimonster" noch nie "gesehen" (was schlecht geht, denn es existiert ja nicht), bzw. von der "Religion des Fliegenden Spaghettimonsters" gehört. Weil ich mir das schon dachte, hatte ich das Wort gleich mit einer Begriffserklärung verlinkt... Naja, egal. Für dich erkläre ich es gerne selbst: Die Religion des Fliegenden Spaghettimonsters ist eine Pseudoreligion, die aufzeigen soll, dass religiöse Systeme grundsätzlich nichtssagend sind.

Ich versuch es dir mal einfacher zu erklären: Die Existenz des "Fliegenden Spaghettimonsters" ist genauso gut oder schlecht "bewiesen", wie die Existenz von Allah, Jahwe oder "Lucifer". Wenn du also sagst: "Es gibt Lucifer" und diese Aussage dadurch bewiesen sein soll, dass "Lucifer" in deiner Religion (angeblich) irgendwo auftaucht, so ist es genauso "bewiesen", dass es ihn eben nicht gibt, weil das Fliegende Spaghettimonster keinen Lucifer erschuf.

Das "Fliegende Spaghettimonster" und das "unsichtbare, rosafarbene Einhorn" stellen dies humorvoll dar. Sie sind sozusagen der "Spiegel", den man fanatischen Glaubensvertretern beliebiger Religionen vorhalten kann. Denn die finden diese Religion dann absolut lächerlich und befinden sich auf einmal in der Skeptikerposition. Grundsätzlich kann es ein Fliegendes Spaghettimonster genauso geben, wie einen allmächtigen Gott oder einen "Lucifer". Eine logische, befriedigende Erklärung, warum ersteres lächerlich und letzteres glaubwürdig sein soll, kann und wird es nicht geben.

Nun du sagst einem Deutschen Muslim er soll auszuwandern?
Na klar, wenn es dir hier nicht passt, weil hier überall unmoralische Medien und von Satanisten ferngesteuerte Marionetten sind, solltest du dir einen anderen Staat suchen. Noch dazu, wo du in diesem Posting selbst gesagt hast, dass du es ja eh nicht ändern kannst (und brav deine Steuern zahlst *gg*). Klar kannst du; zieh halt woanders hin und steh zu deinen "Wünschen", die du hier geäußert hast.

Nein diesen Gefallen werde ich dir nicht tun.
Was hab ich denn damit zu tun? Du sollst doch für dich auswandern. Na egal. "Diesen Gefallen" wirst du - wem auch immer - also nicht tun. Also wirst du stattdessen lieber weiter Dinge von den Menschen fordern ("alle Verbindungen zum System kappen"), die du selber (hier) nicht einhalten kannst? :olol:

Ein Frommes und friedvolles Land gibt es auf diesem Globus leider nicht. So ist die BRD schon eine Perfekte wahl.
Man beachte das "fromm". So fromm wie du ist kein Land der Welt? Gibt doch so viele islamische Theokratien und da ist nichts für dich dabei? Hm, na gut.

Aber ich hab noch eine Lösung für dich. :) Du musst nicht auswandern, um dich von dem System zu trennen. Ich möchte dir Öff-Öff vorstellen:
YouTube - Leben ohne Geld - Teil 1/3
Der lebt im Wald und futtert Schnecken. Also was hindert dich?

Deine Fassade bröckelt Provokateur
Was denn für eine Fassade? Sprich dich mal aus. Und wieso bin ich ein Provokateur? Nur weil ich dein etwas simples, schwarzweißes Weltbild von den "Guten" und den "Bösen" nicht teile?
Hast du dir mal überlegt, dass solche Leute wie die Ersteller dieses Videos andere Leute "provozieren", weil sie sie mit Vorwürfen beleidigen, die man schon als Rufmord oder üble Nachrede werten könnte?

Überflüssige Frage: Hast du natürlich nicht. Also sag an: Welche Fassade bröckelt und wieso?

Also ein letztes mal hier handelt es sich um meine Persönliche Meinung und nicht um ein Universelle Weisheit.
Achso und wo stand das in deinen letzten Beiträgen? Da stand:
1. Er ist ein Illuminate der Baphomet anbetet.
2. Das finde ich gut wie du die offensichtlich bösen Mächte in Schutz nimmst.
3. Wir wollen ja nicht vergessen dass es ein Plan eines Übernatürlichen Wesens namens Lucifer ist.
Da steht immer "ist" und nicht "könnte sein". Da steht nirgends "ich glaube", "ich meine", "ich denke"... Da stehen die Sätze genau so, dass sie eine "universelle Wahrheit ausdrücken. "Es gibt einen Lucifer" und nicht "es gibt eventuell einen Lucifer".
Muss ja auch so sein, denn ohne die religiöse Hintergrundbasis bleibt "The Arrivals" nur ein Geflecht mehrerer Verschwörungstheorien, die bereits bekannt sind.
 

Conny

suchend
Registriert
7. März 2010
Beiträge
70
Punkte Reaktionen
0
Junge Dame OMG,
diese von ihnen propagierten Videos habe ich nicht gesehen, trotzdem beschleicht mich ein Gefühl, dass ihr Wissen wohl eher ihrem Glauben, dass etwas so sei, wie sie es sehen wollen, entspricht. Doch. Konkrete Belege ihres überlegenen Wissens konnten sie nicht beibringen.

Haben sie schon einmal daran gedacht, dass das Bauwesen zur Zeit der Templer eine Blüte erreichte, da alle Bauhütten und ihre Meister (Maurer) bestimmten Gesetzmäßigkeiten und Regeln folgten, die ja wohl älteren Ursprunges waren und Heut noch, trotz Statik und anderer Disziplinen Anwendung finden? Ob Beleuchtung, Akustik, goldener Schnitt, auch Symbolik über die Heraldik bis Heute, haben sich erhalten. Was ist daran so seltsam?

Nehmen wir ein Symbol, das uns überall auf der Welt begegnet. Der Totenkopf.

In Südamerika verehrt, von der SS benutzt, von den Braunschweiger Husaren verwendet, den Danziger Totenkopf Husaren der Leibregimenter I und II geführt, den Panzertruppen der Wehrmacht, auf Arzneiflaschen als Giftsymbol verwendet, im Okkultismus des Mittelalters notwendig. Ja was haben sie denn so verschwörerisches gemein, möchte ich fragen?

Gibt es da Zusammenhänge. Ja, aber nur ganz wenige und dazu klar erkennbare Zusammenhänge.

Der Totenkopf der Leibhusaren ging auf die Panzertruppen als Nachfolger der Husaren über. Der von der SS verwendete Totenkopf hatte ähnlich Bedeutung würde ich meinen, auf eine Elite (das waren die Totenkopfhusaren unter dem alten Fritz, als berittenen Leibwache) bezogen und das war es auch schon. Na ja, das Böse, Schlechte und Giftige ist uns dann in der Pharmazie, die ja aus der Alchemie hervorging, als Symbol erhalten gblieben.

Es ist nun einmal so, dass man etwas konstruiert, ohne sich Gedanken darüber macht, warum war oder wurden bestimmte Symbole wiederkehrend zu bestimmten Zeiten benutzt. Siehe Pyramiden auf Dollarnoten mit dem Auge oder die Gründungsväter der USA, die wohl Freimaurer waren und ja einen freiheitlichen Staat ohne absolutistische Monarchen gründen wollten.

Man sollte sich eventuell einmal mit C.G. Jung beschäftigen, da wird man ev. klüger und versteht, warum sich bestimmte Dinge oftmals parallel entwickeln. Er nannte es wohl dynamisches Gruppengedächtnis. Da könnte wohl etwas dran sein.

Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass bestimmte Kreise, Ziele verfolgen, die nicht unbedingt für alle Menschen Vorteile beinhalten. Da es Menschen sind, die solchen losen Zirkeln oder Geheimlogen (Bünden), wie >Opus dei< oder Bilderberger angehören, so werden sie versuchen, ein gemeinsames Vielfaches anzustreben, weil sie merken, ihre Ziele allein nicht voll durchsetzen zu können. So sehe ich es.

MfG

Conny
 
Zuletzt bearbeitet:

Krone

neugierig
Registriert
14. März 2010
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Versuch einer objektiven Betrachtung

Also,
ich denke das neue an dieser Verschwörungstheorie sind die Verfasser!
Das Ziel der Autoren und Befürworter dieser Theorie (wie OMG) ist es natürlich so viele Zuschauer wie nur möglich zu bekommen.
Die Methoden um den Zuschauer von der Botschaft der Serie zu überzeugen sind zum einen die alten Verschwörungsmethoden, aber hinzu kommt nun noch das was eigentlich kritisiert wird, Mind control!

Mind control weil alles ständig wiederholt wird und der Ton mit zunehmender länge auch immer schärfer wird!
Deshalb diese extreme Länge der Serie und Sätze wie: "Jetzt hast du verstanden" oder "nur ein dummer Mensch würde den gemeinsamen Nenner nicht erkennen"
Du sollst ihre Ansichten annehmen.
Daher auch das Ausweichen von OMG, ich denke es geht nicht darum das Steven sich das ganze anguckt, nein, so viele wie möglich der Leser in diesem Forum sollen überzeugt werden sich die Serie anzusehen wovon dann vielleicht ein paar beeinflussbar sind.
Hier ein Text von Euro-Musil aus einem anderen Forum:
"Denkst du Jesus kommt als Evangelist oder so zu den Menschen ? Wenn ja was war mit den Menschen vor dem Christentum ?...denkste nicht er kommt als Muslim ?" von http://wakeupproject.com/Forum/viewtopic.php?p=87310&sid=94a2c14791bce2b58101c28e713974c1

Zudem möchte ich einmal auf die Folge 39 aufmerksam machen:
YouTube - Broadcast Yourself.
in dem Kommentare provoziert werden wie:
Maninui99: "Es ist prophezeit das die Welt nur noch mosleme beherbegt. Der Islam ist die macht auf erden. Unterwerft euch, bevor wir euch eines tages eure kinder, unterwerfen werden.

Die Zeit wird kommen an dem der Islam seinen Namen alle Ehre setzten wird."


Daher wird auch nicht auf die Klärungsversuche eingegangen und deshalb die extrem schnellen Bildwechsel und Themen-/Zeitgeschichtlichen- Wechsel wie Steve in seinem ersten Kommentar bereits bemerkte.


Teilweise fand ich es aber auch sehr unterhaltsam, mein Lieblingsteil war Teil 11 mit dem Madonna Video :obiggrin:
Auch verstehe ich jetzt warum so extrem bei der Mohammed Karikatur reagiert wurde.
Man will nicht das Mohammed wie Gott von den Zionisten veralbert wird da dass Ziel ist seinen Glauben zu verlieren.
Allerdings bilden sich dabei bei mir auch Sorgefalten, wenn ich daran denke dass der ungebildete Teil der Muslime denkt der Rest der Welt wird vom Teufel kontrolliert/mannipuliert, was ja zur Folge hätte das diese der Feind wäre (siehe oben gebrachtes Kommentar zu Teil 39) und was außerdem Angst und Hass und Misstrauen fördert gegen die westliche Welt.

Meine eigene Meinung zu den Verschwörungstheorien, ich denke das die Fäden hinter den Kulissen gezogen werden und deshalb immer wieder Lügen und Skandale aufkommen, allerdings ist es nicht immer gleich der eine große Geheimbund.
Ich denke auch das es möglich ist dass diese Loge schon sehr lange ekzistiert und daher alte Zeichen haben bzw. auch gläubig sind (woran auch immer) und es sich manchmal nicht nehmen lassen ihre Macht präsentieren zu wollen und diese Zeichen irgendwo zu verstecken, zum Beispiel in Filmen oder Bauwerken.
Ich weiß zum Beispiel nicht warum mitten in NewYork ägyptischen Zeichen an der Wand vom Rockefeller Center sind, war vor wenigen Wochen da.

Auch wird es ihnen sicherlich um sich (Macht = Geld & Kontrolle -> auch über die Menschen, z.B. durch mind control) und nicht um die Menschheit gehen, aber sie überall hineinzuinterpretieren ist nicht objektiv, dazu gibt es zu viele Menschen und jeder macht Fehler und jeder hat eigene Interessen.
Wenn ich zum Beispiel ein Musikvideo drehen würde dann mit sexy Frauen die tanzen, aber nicht weil ich Zionist, Satanist oder ähnliches bin, sondern weil ich finde das dass gut aussieht = eigene interessen, für manchen auch ein menschlicher fehler.

Fazit: es gibt bessere Verschwörungstheorien (kürzer und glaubwürdiger und vorallem ohne zweite Absicht)
 
Zuletzt bearbeitet:

Thugette7

neugierig
Registriert
6. Juni 2010
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Es geht auch nicht um sündenböcke oder sowas, und selbst die islamisten, die recherchiert haben, sind zu dem schluss gekommen, dass, egal ob juden, evangelische, katholiken oder islamisten, alle den ein und denselben gott meinen, also nix mit vorurteilen und schuldzuweisungen..

Islamisten?

haha.. juden evangelische katholiken... das kannst schreiben aber statt MOSLEMS oder muslime sagst du islamisten... du weisst schon dass du MOSLEMS damit beleidigst oder?

ausserdem find ich das mit dem das SELBST moslems zu dem schluss kommen dass alle den ein und denselben gott meinen.. echt krank.

anscheinend weisst du garnichts.
daraus verstehe ich dass moslems das schwer so sehen könnten. aber komischerweise steht es überall im quran das juden christen und MOSLEMS den ein uns denselben gott meinen.
also..

naja egal..
es heisst moslems =)
islamisten ist beleidigend. zumindest für viele.

...
peace
 

*omg*

eingeweiht
Registriert
29. Oktober 2009
Beiträge
119
Punkte Reaktionen
1
sorry, lag nicht in meiner Absicht, irgendjemand auf den Schlips zu treten, aber daran siehst du, dass ich mit dem religiösen Senf nicht viel anfangen kann.
bei meinem Beitrag ging es eigentlich nie um religion, sondern um ein Gesamtbild der Situation zur zeit zu bekommen.

Kann dir versichern, dass ich mittlerweile schon ein Stück weiter bin bei meiner Suche nach der Wahrheit (meiner Wahrheit), wie deine aussieht oder jemand andern seine, ist Sache des betreffenden ;-)
 
Oben