Unerklärliche Phänomene im Haus, Silhouette im Flur

Eike

neugierig
Registriert
29. März 2017
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo, ich habe mich jetzt extra hier angemeldet um euch meine Erlebnisse zu schildern und hoffe, dass man mich aufklären oder vielleicht weiterhelfen kann. Ich bin 19 Jahre alt und mache eine Ausbildung zum Erzieher, spiele Fußball und bin wirklich sehr ausgelastet. Ich hatte wirklich lange keine Zeit mehr darüber nachzudenken, aber ich bin an dem Punkt gekommen, wo ich wirklich Angst habe. Angst davor, Nachts im Wohnzimmer zu sitzen, ins Badezimmer zu gehen, generell durch das Haus zu gehen. Ich bin in einem alten Bauernhaus aufgewachsen. Fast typisch für einen Ostfriesen. 2006 sind wir wegen meinem Vater in die nähe von Diepholz gezogen. Das Haus ist etwas abgelegen, wir haben zwei Nachbarn aber eine eigene Straße als auffahrt, was vielleicht noch wichtig wird. Im Jahr 2010 habe ich dann zum ersten mal etwas mitbekommen, was mich zwar nicht in dem Moment, aber etwas später immer wieder zum Nachdenken gebracht hat. Ich sehe seit dem immer wieder, in unregelmäßigen Abständen aber vor allem wenn das Haus ruhig ist, „etwas“ im Flur hin und her gehen.

Von der Couch im Wohnzimmer aus, kann ich durch eine Glastür in den Flur schauen. Von hier aus habe ich es meistens mitbekommen. Ich schaue Fern, und im Augenwinkel läuft etwas von der ersten Treppenstufe bis an den Rahmen, bis dahin kann ich dann nicht mehr schauen. Eine Art Silhouette. Nach ein-zwei Minuten, kommt es vom Rahmen aus wieder zur Treppe und zurück. Ab und zu bleibt es mitten im Flur stehen, dann geht es weiter. Nach etwa 5-10 Minuten ist es dann zu Ende, oder wenn ich hin schaue. Die Silhouette ist leicht schwarz und nur zu Hälfte da. Wo die Beine sein müssten, ist es durchsichtig. Es war viele Jahre relativ Ruhig geworden, im Februar dieses Jahres fing das ganze wieder an. Ich war um zwei Uhr Nachts noch wach, unten Fern geschaut, als ich diese Bewegungen wieder bemerkt habe. Ich habe vorher gedacht das kann nur ein Vogel sein, auch wenn ich mir sicher war, dass ein Schatten anders ausschaut. Ein Auto etc. kann das ja nicht sein, weil nichts und niemand auf unseren Hof kommt. Aber Nachts, wenn alles dunkel draußen ist, kann doch nichts ein Schatten werfen. Hin und zurück, nach knapp zehn Minuten war es wieder vorbei. Mittlerweile ist es so, wenn ich Nachts aufstehe und ins Badezimmer gehe, bis in den Wintermonaten ist es ja eh relativ früh dunkel, habe ich das Gefühl an der Treppe eben diese Silhouette zu erkennen. Ich muss oben immer über den Flur an der Treppe vorbei und kann dabei nach unten schauen.

Was mich jetzt noch mehr verunsichert ist die Tatsache, dass ich nicht der einzige bin der dieses Phänomen sieht. Am letzten Wochenende war meine Freundin wieder hier, wir waren alleine und haben bis in die Nacht hinein unsere Serie geschaut. Ich bemerkte das ich wieder „Besuch“ im Flur habe, habe aber weder hingeschaut noch was gesagt. Als meine Freundin Montag zu Hause war, schrieb sie mir, warum mein Bruder denn am Samstag nicht zu uns gekommen wäre, als er nach Hause kam. Mein Bruder war das ganze Wochenende nicht da und niemand ist am Samstag nach Hause gekommen, sie hat es also auch gesehen. Letzte Nacht und das war ausschlaggebend dafür das ich jetzt Hilfe brauche, bzw erfahren würde was das sein könnte, bin ich mit einer Art vibrieren aufgewacht. Ich weiß das klingt komisch und ich weiß nicht wie ich das erklären soll. Es war alles laut, es hat sich so angefühlt als ob es ein Erdbeben ist. Meine ganzen Muskeln haben gezittert, nach ein paar Sekunden war das ganze wieder vorbei. Das hatte ich noch nie.

Ich möchte jetzt nicht damit kommen, dass mein Akku ab und zu relativ schnell leer ist, dass ich Schüttelfrost habe, dass Türen aufgehen und es knarrt. Ich denke das sind Sachen die man irgendwie beweisen kann bzw. es gibt andere Gründe. Es passt aber momentan irgendwie alles zusammen. Obwohl ich kaum Zeit für sowas habe, darüber Nachzudenken kommt es mir vor, als würde da etwas meine Aufmerksamkeit haben. Ich habe wirklich keine Ahnung was es ist, ich bin da ein Anfänger in der Thematik, aber ich habe inzwischen wirklich Angst.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
46.112
Punkte Reaktionen
817
Ort
Wien
Kann dir auch nicht sagen, was es ist, bin ja kein Hellseher.
Wie kam deine Freundin drauf, dass es dein Bruder war? Kommt der oft einfach so zu euch? Gibt es in der Gegend komische Nachbarn, die sich vllt. reinschleichen könnten? Ist immer alles abgeschlossen?

Normale Erklärungen
Akku, der schnell leer wird, liegt oft am Akku selbst oder einer App, die sich im Hintergrund aufhängt.
Türen, die sich von selbst bewegen, kann von einem Windzug sein und der Tatsache, dass alte Häuser nie ganz waagrecht sind. Wenn ich im Schlafzimmer eine Kugel auf den Boden lege, rollt wie wie von Geisterhand in die Mitte des Raumes, so schief ist der Boden, das nimmt man aber mit bloßem Auge nicht wahr und das Haus ist erst von 2009.
Schüttelfrost kann viele Ursachen haben. Hormone, Infektionen, Übermüdung, Stress, Burnout, unverträgliche Bettwäsche oder falsches Heizverhalten...
Knarren und Klopfen ist normal in alten Häusern. Heizung und Holz sind oft schuld.

Wenn das nun alles was Unnatürliches ist, dann kannst du nur versuchen, Lösungen zu finden.
Ausziehen.
Ghosthunters in deiner Nähe suchen, einladen.
Priester suchen und um Weihe bitten.
Schamanen suchen, und um Reinigung bitten.
Bewegungsmelder anbringen, der automatisch Licht anmacht, wenn jemand vorbeigeht.
Günstige LED Beleuchtung anbringen und immer brennen lassen, wenn es dunkel ist. Dann müsste die Silhouette entweder verschwinden oder sich mal woanders im Haus zeigen.

Was hast du schon selbst getan, um dem auf den Grund zu gehen?
Ist deiner Freundin absolut zu vertrauen?
Kannst du ausschließen, dass sie dich mit wem verar***en will?
Kann es sein, dass du deine Angst einfach nur auf sie projizierst und sie deshalb auch schon glaubt, was zu sehen?
Warst du sicherheitshalber schon mal beim Augenarzt und hast die Netzhaut kontrollieren lassen? Weil wenn du das immer nur aus den Augenwinkeln siehst, dann könnte es auch eine Augenkrankheit sein.

Nicht falsch verstehen, damit will ich dein Erlebnis nicht relativieren, aber ich denke gerne in Lösungen und in alle Richtungen.

Vielleicht können die helfen
https://www.facebook.com/ghosthuntershannover/
Oder die kennen vllt. Kontakte in deiner Gegend:
http://www.ghosthunter-nrw.de/
Oder die
http://www.ghosthuntergermany.de/
 

Morow

„archaic obsidian”
Registriert
7. August 2013
Beiträge
2.339
Punkte Reaktionen
18
Erst einmal willkommen im Forum und vielen Dank für den gelungen Einstand. Bin echt froh darüber, und auch das Du schön detailreich auf alles eingehst. Danke.

Zu deinem Erzählten - gegliedert in Unterpunkte - teils sicher widerholend:
  • Etwas in der Auffahrt
  • Schatten im Flur
  • Freundin
  • Akku
  • Frost
  • Knarren

Etwas in der Auffahrt
Wenn dort etwas Schatten wirft, muss eine Lichtquelle existieren. Wie Trinity schon riet, installiere Bewegungsmelder o.Ä.. Dadurch sollte der Schatten abgelenkt werden - theoretisch. Praktisch (falls er der Schatten, wie der im Haus ist) könnte dieser nur blasser erscheinen, aber ortsgebunden wie vorher existent bleiben.

Schatten im Flur
Kenn ich. Rational gesagt, Haustiere, träge Augen. Der Mensch als Fluchttier wird vom schlechten Sichtfeld beeinträchtigt. Auch möglich ist, das der Fernseher unbewusste Lichtspiegelungen wirft und du das Negativ paraleidolisch als Schatten siehst.

Hierbei plauder ich mal ein wenig. Bei mir fing es an, Nachts wenn ich auf Klo wollte, stand vor dem Kämmerchen immer eine Siluette. Es waren keine Jacken, da war nichts. Durch Licht konnte ich dies, bis zur Abwesenheit dessen unterbinden, hatte aber stets ein Unbehagen.

Durch die Tür beobachtet - also ebenso eine Glastür - fühl ich mich ständig auch wenn da nix ist. Tagsüber geht es doch eher weil ich da eher weniger drauf achte. Allerdings muss da etwas/jemand sein, denn unsre Katze schaut oftmals genau im Flur dorthin wo die Präsenz/Energie sich bündelt.​

Was ich aber in beiden Fällen sagen muss:Wäre die Präsenz bösartig, hätten wir es schon zu spüren bekommen.

Freundin
Hat sie sicher nichts gemerkt? Also an deinem Verhalten. Ich denke mir nur sie kennt dich und könnte doch mehr durch dich interpretiert als gesehen haben. Das sie es auch bemerkt hat ist dennoch nicht auszuschließen.

Akku & Frost
Wenn es Nichts manifestes ist, dürften es Energien sein, deren Präsenz du spürst. (Frost). Bzw. die irgendwo aufgebracht werden muss. (Akku).

Knarren
Kann viele Gründe haben, da sich jedoch bisweilen nichts manifestiert zu haben. Denke ich eher an Atmendes Holz etc.


Unterm Strich - also bemessen - werden dies sicherlich nur die bereits genannten GH feststellen/wierlegen können. Speziell zu GH NRW muss ich sagen, da bekommst du auch fundiertere Interpretationen. Hatte ich auch lange Gespräche mit und wär ich (hätte das Leben nicht andere Pläne für mich) auch sicherlich mit eingestiegen, alles sehr familiär :D


Achja, und abschließend sei noch kurz gesagt. Ich bin nicht sehr begabt im Formulieren. Also fühl dich in keinster Weise angegriffen, ich bin halt teilweise echt forsch was das Sprachrohr angeht.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.704
Punkte Reaktionen
407
@eike

Vielleicht bewegt sich das Glas in der Tür und das Licht bricht sich so, das es aussieht als bewege sich dahinter was? Wenn die Fensterfront sich durch Vibrationen (vielleicht vom Ton des Tv's?) bewegt dann vielleicht in einem wiederkehrenden Muster? Dann würde es erklären, weshalb sich das Etwas dahinter immer wie in einer Schleife bewegt.

Probier mal die Tür offen zu lassen bzw das du nicht durchs Glas auf den Flur schauen musst.
 

Eike

neugierig
Registriert
29. März 2017
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Danke für die Antworten. Ich Antworte einfach mal im gesammelter Form. Ich weiß nicht wie es einzeln geht. Genau, Akku, Kälte, Knarren etc, habe ich ja erwähnt, kann alles ganz normale Ursachen haben. Es ist trotzdem gerade dann sehr komisch.

Mein Bruder ist eigentlich immer zu Haus. Er war da mit seinen Freunden weg, normaler weise würde er auch nicht so den Flur hoch gehen sondern rein kommen und sich zu uns setzen. Er war ja am morgen auch gar nicht da sondern erst Sonntagabend wieder. Ich habe meiner Freundin noch nie etwas darüber gesagt. Noch nie irgendjemanden. Deshalb ist es echt komisch das sie mich auf jemanden im Flur angesprochen hat.

Zur Tür, es ist eine Flügeltür, eine Seite ist fest die andere Seite ist gerade jetzt wenn es wieder wärmer wird auf. Die Gestalt sehe ich durch das Glas und durch die offene Hälfte. Wir haben draußen keine Laterne keinen Bewegungsmelder. Nur in der Garage, aber die ist zu und das Licht kann Unmöglich in den Flur scheinen. Die „Nachbarn“ sind auch etwas weiter weg, keine Straße in der Nähe nur unsere ewig lange auffahrt. Und die ist am Tor vor dem innen Hof verriegelt. Und es ist ja nicht nur Nachts, nicht nur beim Fernseher gucken. Es sind halt ab und zu diese langen Pausen drin. Über ein Paar Jahre war ja nichts. Ich dachte mir dann das es nicht der Nachbar mit einem ungünstigen Lichteinfall sein kann, den würde man Tagsüber ja eh nicht bemerken.

Ausziehen, soll ich meinen Eltern sagen, es spukt, ich gehe.
Ich habe ehrlich gesagt noch nicht viel dagegen gemacht. Ich versuche Nachts nicht nach unten zu schauen, sehe mich im Flur erst um und dann gehe ich rüber in mein Zimmer. Aber das ist alles was ich mache um es nicht zu sehen. Ich kenne mich damit halt überhaupt nicht aus.

Ich bedanke mich dennoch für die Antworten, ich weiß das ihr mir nicht sagen könnt was es ist. Aber ich suche Informationen, Erfahrungen von Menschen die da Ahnung haben. Ich sehe das seit 2006 und habe damals nie daran gedacht, dass es etwas wie Geister gibt. Aber diese Unregelmäßigkeiten, diese Präsenz, dass hat mich zum Nachdenken angeregt.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
46.112
Punkte Reaktionen
817
Ort
Wien
Sry, war mir irgendwie entgangen, dass du noch bei deinen Eltern wohnst.
Aber irgendwann wirst du ausziehen oder? Oder ist das so ein Mehrfamilienhaus?
Vielleicht kannst du deine Eltern ja trotzdem überreden, einen Bewegungssensor anbringen zu lassen, damit das Licht automatisch angeht. Oder ihr kauft eine einfache Stehlampe und steckt sie mit einer Zeitschaltuhr an eine Steckdose im Vorraum an, sodass sie über Abend und Nacht immer angeht.

Kannst du mit deinen Eltern offen darüber reden?
Ansonsten könntest du es vllt. auf deine Freundin schieben, dass sie sich in der Dunkelheit im Treppenaufgang fürchtet oder sonst einen Grund nennen. Die paar Euro, die das zusätzlich kosten würde, eine extrem sparsame Lampe über Nacht brennen zu lassen, könntest du sogar deinen Eltern zuschießen. Es muss ja keine Festbeleuchtung sein, aber einfach nur so viel Licht, dass sich da keine Gestalt im Schatten zeigen kann.

Solange diese Gestalt nur räumlich begrenzt ist, könntest du dem Phänomen vllt. so Herr werden.
Oder du nimmst wirklich mal Kontakt zu Ghosthuntern auf und machst einen Termin aus, wenn deine Eltern nicht da sind.

Aber auf jeden Fall würde ich auch zum Augenarzt gehen. Einfach nur um sicher zu gehen, dass mit deinen Augen alles ok ist.

Ich sage halt immer nur gerne dazu, dass wir ja keine Hellseher sind und es nicht genau wissen können, weil ich es unseriös finde, wenn einer sagt: ja, da war sicher ein Toter oder ein Geist oder Paranoia.
Wir können nur versuchen, dir zu helfen, in alle möglichen Richtungen zu denken und Lösungen zu finden und natürlich können dir Gleichgesinnte von ihren Erlebnissen erzählen.

Wenn du dich in diesem Bereich hier etwas umsiehst, wirst du viele Beiträge von Leuten sehen, die ähnliche Phänomene Erlebt haben.

Es gibt auch spezielle Geisterforen, in denen du dich austauschen kannst.
Hier zum Beispiel http://www.gespensterweb.de/wbb2/ vielleicht kann man dir da noch mehr oder etwas Besseres raten!
 

Eike

neugierig
Registriert
29. März 2017
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank auf jeden Fall ! Ich werde mich da mal umsehen. Ich denke schon das ich offen mit meinen Eltern reden kann, und einen Sehtest habe ich erst letztens gemacht. Meine Augen sind wirklich gut. Eine kleine Lampe haben wir sogar im Flur! Und ja, irgendwann werde ich wohl Ausziehen, nur verdiene ich in der Ausbildung kein Geld, dann kann ich jetzt schlecht Ausziehen. Trotzdem vielen Dank !
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Registriert
7. Januar 2011
Beiträge
6.075
Punkte Reaktionen
476
Ort
Drei-Länder-Eck
Du siehst das seit mehr als 10 Jahren. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann ist außer den Sichtungen bisher nichts passiert. Es besteht also keinerlei akute Bedrohung.

Bei mir zu Hause passieren auch gelegentlich seltsame Dinge. Ich weiß nicht, ob alles einen natürlichen Ursprung hat oder ob seltsame Phänomene dahinter stecken. Von mir aus kann das ruhig eine fremde Entität sein. So lange meine Familie und ich uns nicht in Gefahr fühlen ist alles okay.

Was ich damit sagen will: man muss nicht immer nach einem Grund oder einer Ursache suchen sondern manchmal sollte man es einfach so akzeptieren wie es ist.
 

Freaky_Suicide

neugierig
Registriert
6. Oktober 2015
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Ort
mein eigenes kleines Alaska :)
Ich denke auch das du dir keine Sorgen machen musst :) schließlich hat "es" dir ja bis heute nichts getan :)
Das was dir in der Nacht passiert ist klingt mir nach einem Traum :) sicher das du wach warst?
 

Chiefkodi

innerer Zirkel
Registriert
20. Februar 2008
Beiträge
801
Punkte Reaktionen
1
Ort
Wiener Neustadt
Mich würde interessieren, warum du in den letzten Jahren nicht mit jemandem (Eltern) darüber gesprochen hast - ich muss dazu sagen, dass ich - ich sage es einmal so - ein sehr rationaler Mensch bin. Nimm ein paar Freunde, erkläre ihnen "das Problem" und setzt euch gemeinsam ins Wohnzimmer. Wenn das Phänomen auftaucht - geht ins Vorzimmer und schaut was da passiert?
Für mich klingt das sehr nach Licht/Schatten - Spiel.
Und das mit Zittern und Beben - könnte sein, dass dein Körper auf einen Traum reagiert hat?
 

Freaky_Suicide

neugierig
Registriert
6. Oktober 2015
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Ort
mein eigenes kleines Alaska :)
Also ich kann schon verstehen warum er bis jetzt mit niemandem darüber gesprochen hat... manche denken ja dann das man einen "Schuss" hat weil sie einem nicht glauben...aber ich gebe Chiefkodi recht... deine Freundin hat ja schließlich auch etwas gesehen. Vielleicht setzt ihr euch mal zusammen auf die Lauer & schaut es euch an :)
 

Chiefkodi

innerer Zirkel
Registriert
20. Februar 2008
Beiträge
801
Punkte Reaktionen
1
Ort
Wiener Neustadt
...oder eine Kamera aufstellen ... mir kommt es wirklich komisch vor, dass so viele Jahre nichts unternommen wird, um der Sache auf den Grund zu gehen!
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.184
Punkte Reaktionen
490
Ort
wien
Es war alles laut, es hat sich so angefühlt als ob es ein Erdbeben ist. Meine ganzen Muskeln haben gezittert, nach ein paar Sekunden war das ganze wieder vorbei.

Schon öfter vorgekommen oder einmaliges Erlebnis ?

Klingt für mich nach Begleiterscheinungen von aufkeimender Panikattacke.
Wäre kein Wunder bei jahrelanger Angst,Unsicherheit, etc..
Lass das mal beim Doc abchecken,könnte nämlich neben neurologischen auch organische Ursachen haben.
 
Oben