Unheimliches Erlebnis im Sanatorio del Gottardo

Sissiria

neugierig
Registriert
23. März 2012
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
0
Ort
Muttenz und Minusio (TI)
Hallo Zusammen, hier hat sich ja sehr viel getan. Mittlerweile ist ein Gerücht im Umlauf, dass es jemand gekauft hat und eine Eishockey Schule reinkommen soll.... Bin gespannt.
Für alle die Lust und Laune haben, Ihr dürft gerne Eure Fotos und Erfahrungen hier teilen:
https://www.facebook.com/SanatoriumDiPiottaGotthardSanatoriumAmbriPiotta
Ich habe diese Seite erstellt, weil mir sehr viel am Gebäude und seiner Vergangenheit liegt.
 

NymphaeaAlba

neugierig
Registriert
21. Oktober 2015
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Meine Gedanken zum Thema...

Hallo an alle hier. Ich lese schon länger still in diesem Forum mit. Heute habe ich mich dann doch mal angemeldet. Ich bin über den Thread des Sanatoriums gestolpert. Jetzt habe ich mich durch alle Seiten gekämpft und würde auch gerne meine Gedanken dazu teilen. Schade finde ich dabei auch, dass der Thread so im Sand verlaufen ist...

Zuerst noch etwas zu mir. Ich bin seit meiner Kindheit eigentlich schon ein sehr offener Mensch und hatte auch schon die ein oder andere paranormale Erfahrung. Ich bin hypersensibel und sehr empathisch, was heisst das ich viele Dinge, auch Gefühle anderer Menschen wahrnehme, die Andere vielleicht nicht sehen spüren. Auch bin ich hellfühlend und manchmal hellsichtig. Für mich persönlich ist das ganz normal, so wie eben andere Sinne auch die man hat. Generell bin ich schon offen für Übersinnliches, habe wie erwähnt auch schon Einiges selbst erlebt. Ich glaube eben auch daran, dass es zwischen Himmel und Erde mehr gibt, als wir sehen/wissen. Dennoch versuche ich mittlerweile auch kritischer an Sachen heranzugehen und einer möglichen rationalen Erklärung mancher Sachen stehe ich auch nicht abgeneigt gegenüber.... soweit zu mir.

Nun zum aktuellen Thema.

Also das Gebäude hat schon eine sehr große Faszination. Die Berichte hier haben mich gleich gefesselt. Ich bin da ein wenig zwiegespalten, denn solche verfallenen Gemäuer haben einerseits eine gewisse, eigene verzauberte Romantik, sorgen aber mit ihrer Geschichte und dem fortschreitenden Verfall natürlich auch schon vorab für ein gewisses Gänsehautfeeling. Deshalb kann auch ich mir vorstellen, dass einem, v.a. wenn man nachts und auch mit gewissen Erwartungen dorthin geht, einem auch der eigene Kopf schon mal was vorgaukeln kann. Was jetzt nicht heisst, dass dort nicht doch etwas ist. Ich selbst wohne zu weit weg, war also noch nicht dort. Ich bin bei sowas auch zwiegespalten. Denn einerseits faszinieren mich solche Orte, andererseits möchte ich mich, falls dort doch etwas Negatives ist, dem nicht unbedingt aussetzen...
Dazu muss ich ergänzen, dass ich seit einigen Jahren ein gewisses Gespür für Orte habe - soll heissen, ich kann spüren wenn an einem Ort negative Energien existent sind. Natürlich kann ich das nicht mit Geräten messen oder beweisen. Es sind nur Empfindungen und Gefühle. Komme ich z.B. an Orte an denen mal eine Schlacht war oder Ähnliches, dann empfinde ich dort gewisse Sachen, manchmal bekomme ich auch innere Bilder. So passierte es auch in einer Stadt in der ich mal lebte, ich kam immer an einem alten leeren Gebäude (erbaut ca. Jahrhundertwende) vorbei. Es fühlte sich sehr unangenehm an, ich spürte Schmerz, Schreie und sah schreiende Menschen hinter den Fenstern. Eine Bekannte die dort aufwuchs erzählte mir später auf mein Nachfragen hin, dass dies früher eine Entbindungsklinik war - das erklärt eventuell die Schreie und den Schmerz. Denke auch, dass in früherer Zeit dort vielleicht auch eben nicht alles so glimpflich ablief wie heute.

Des Weiteren habe ich eine Ausbildung in einer alternativen Methode zur Gesundheitsstärkung. Das will ich hier nicht weiter ausführen. Dort lernt man aber auch noch ein paar Sachen zu energetischen Dingen und Blockaden. Da haben wir auch erfahren, dass es ja erdgebundene Seelen gibt. V.a. wenn jemand z.B. plötzlich stirbt bei einem Unfall oder so und die Seele sehr schnell aus dem Körper gerissen wird, dann kann es sein, dass diese eben nicht ins Licht hinübergeht (oder wo immer Seelen dann hingeht) und an dem Sterbeplatz gebunden bleibt. Oft zieht das dann weitere Blockierungen und negative Energien an, weil die Seele darunter leidet. Negative Energien ernähren sich dann energetisch von negativer Energie - d.h. sie benötigen weitere neg. Energie. Uns wurde erklärt, dass deshalb Plätze wo solche Unfälle passiert sind, sich dann eben verstärken und dann passiert dort öfters sowas. Man kann sich das quasi vorstellen, wie ein Energiewesen, dass genährt werden will und so Dinge anzieht. Es gibt ja immer wieder mal Stellen wo auch vermehrt Autounfälle passieren, ohne das dies eine jetzt rein technisch gesehen gefährliche Stelle ist.
Was ich damit sagen will - das Gebäude ist ein altes Sanatorium, wenn ich richtig gelesen habe auch in puncto Tuberkulose genutzt. Generell kann ich mir vorstellen, dass dort eben auch einige Leute unschön gestorben sind, gelitten haben usw.. Es kann (rein theoretisch denn ich habe ja keine Beweise) also möglich sein, dass dort noch Seelen umherirren. Manche suchen vielleicht Hilfe bei den Besuchern, wollen auf ihre Art kommunizieren, andere wollen vielleicht in Ruhe gelassen werden (wenn da ständig Besucher kommen oder auch Randalierer nervt das sicher irgendwann), manche wollen vielleicht Besucher auch warnen, da sie aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen diesen Ort eben als unschön und ungut empfinden. Hinzu kommen dann Energien die sich akkumulieren und solche Phänomene wie dicke Luft etc. schon eventuell für Feinfühlige spürbar machen können. Auf jeden Fall hat der Ort eine Geschichte. Ich sehe es eben auf der Schwingungsebene - alles ist dort irgendwie gespeichert - vielleicht in einer Ebene/Frequenz die eben nicht jeder fühlen empfinden kann, vielleicht ist es auch nicht immer da. Das soll und muss jetzt nicht heissen, dass das Haus automatisch böse ist und jedem Eindringling nach dem Leben trachtet. Obwohl es sicher eine tolle Kulisse für diverse Filme bieten würde. Ich kann mir aber auch vorstellen, wie schon einige hier schrieben - dass wenn jemand dort herumbrüllt und das Haus/die Seelen/Energiern herausfordert, er eine entsprechene Antwort bekommt. Es liegt sicher auch daran, mit was für einer Erwartung/Einstellung man rein geht.

Was die erdgebundenden Seelen anbelangt. Ich selbst habe damit noch nicht so viele Erfahrungen, da ich durch mein Studium (übrigens ein rein wissenschaftliches) die letzten Jahre wenig Zeit für Weiterbildungen in diesem Bereich hatte. Aber es gibt gewisse Mechanismen wie man solche Orte energetisch reinigen kann und auch erdgebundene Seelen dort "befreien" kann.
Einige aus unserem Berufsverband sind für sowas mal nach Auschwitz gefahren, einfach um dort eben diese energetische Arbeit zu leisten und den Ort wieder etwas positiver zu machen. Das war eine sehr heftige Erfahrung für viele.

Darüber hinaus kann es auch sein, dass der ein oder andere der von diesem Haus angezogen wird und es besucht, dort in einem anderen Leben selbst war und damit noch verbunden ist und deshalb Dinge spürt, vielleicht auch etwas aufzulösen hat....

Wie gesagt, dass sind alles nur meine Gedanken und Theorien zu dem Thema...ich sage nicht dass es alles so ist. Ist ja auch immer die Frage woran man glaubt etc..

Ich selber finde es auch schade, wenn solche Bauwerke die ja auch architektonisch Denkmäler sind verfallen. Bei meinen Eltern in der Gegend gibt es auch so ein Schloss. Es stand mal für 1 Euro zum Verkauf und dann machten sich aber die Besitzer aus dem Staub und es verfällt.

Wie eben einige hier schreiben, bei allem Forscherdrang, wäre es schöner, wenn man versucht den Seelen zu helfen, die dort vielleicht noch gebunden sind, ihren Frieden zu finden.

Mich würde auch interessieren was Einheimisch dort erzählen, zu berichten haben?

Irgendjemand schrieb hier auch andauernd, das er oder sie eine Geschichte noch von dort hätte, auch mit einer Badewanne? Dann kam aber nix mehr. Es wäre doch schön, wenn man schon sowas loslässt, dann auch mal Fakten auf den Tisch zu legen.

So das waren erstmal meine Gedanken zu dem Thema. Ich kann mir wie gesagt gut vorstellen, dass dieses Haus gewisse Geheimnisse oder eben einfach seine Geschichte beiinhaltet. Zu den einzelnen Phänomenen kann ich nicht viel sagen. Denke aber auch hier zeigen sich eben Energien, die sich vielleicht ausserhalb unserer Wahrnehmung befinden und die aber empfindliche Geräte wie Handy's etc. stören können.

Die Geschichte mit dem Auto will und kann ich nicht auf einen Fake beurteilen. Sollte es aber so passiert sein, würde ich ein Rütteln und Drehen des Autos auch eher als Warnung/Abschreckung interpretieren, so nach dem Motto - geht von hier weg, das ist kein Ort für euch...

Ich meine wenn dort wirklich noch Seelen gebunden sind und umherirren...dann ist das sicher für diese ähnlich, als wenn bei uns zuhause ständig jemand Fremdes hereingetapst kommt und rumschnüffelt...entsprechend unserer Möglichkeiten würden wir ja unseren Ort dann auch verteidigen. Es muss also nicht unbedingt eine böse Absicht dahinter stecken.

Mögliche rationale Erklärungen für Geräusche und Bewegungen können auch erdmagnetische Verwerfungen/Bewegungen sein oder Infraschall - auch sowas kann geisterähnliche Phänomenen auslösen.

Gibt es eigentlich auch einen Thread der mal zusammenfasst, ob und wie sich gewisse Erscheinungen/Phänomene bei diversen Spukorten gleichen - ob es da ein Muster gibt, dass sich vielleicht auch physikalisch erklären lässt usw.?

So sorry für den langen Beitrag. Mir ging soviel durch den Kopf und ich fände es schön, wenn diejenigen die nochmal dort waren weiter berichten würden.

Liebe Grüße Nymphaea
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Registriert
22. Oktober 2014
Beiträge
2.185
Punkte Reaktionen
111
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@Nymphaea

Herzlich Willkommen im Forum!

Mit dem ersten Teil deines Beitrages hättest Du auch in der WELCOME (BACK) AREA einen Vorstellungsthread eröffnen können.
Dort wird man eher auf dich als neues Mitglied aufmerksam, und Du lernst gleich jede Menge anderer Mitglieder, Administratoren und auch die Boardleitung kennen.
Wenn Du Fragen hast, kannst Du dich immer vertrauensvoll an die Admins und die Boardleitung wenden.
Diese findest Du unter dem Link Team oben, unterhalb des Forumbanners.
Auf alle Fälle wünsch ich dir, dass Du dich hier im Forum wohlfühlst und Spaß an den Diskussionen hast.

Deine Gedanken zum Thema finde ich sehr interessant.
Vor allem gefällt mir, dass Du dir primär Gedanken darüber machst, wie man potentiell vorhandenen erdgebundenen Seelen dort helfen könnte ins Licht zu gehen.
Das zeigt mir, dass Du nicht nur Menschen helfen willst, sondern auch in Nöten geratenen Seelen.
Eine derart umfassende Hilfsbereitschaft bezeichne ich mal als göttlich, von Gott gegeben.
Glaubst Du, man könnte diese Sensitivität, welche Du offenbar besitzt, auch anderen Menschen beibringen?
Wenn Du andere sensitive Menschen deines Schlages triffst, könntet ihr doch einen Club bilden, in welchem ihr euch gegenseitig helft eure Fähigkeiten zu vertiefen.
Vielleicht bildet sich mit der Zeit eine Art von »Lichtorden« heraus, welcher die negativen Energien in der Welt zurückdrängt.
Wenn es tatsächlich so sein sollte mit den Energien, wie in deinem Beitrag geschrieben, wäre ein solcher »Lichtorden« ein wahrer Segen für die Menschheit, denn er könnte unbemerkt von der Öffentlichkeit negative Energien abbauen und so auch damit einen Beitrag zu mehr Friedfertigkeit in der Welt leisten.
Solche Energiefelder haben ja dann auch schließlich Auswirkungen auf die Einstellung bzw. die Gefühlswelt anderer Menschen, wenn ich dich recht verstanden habe.
 

NymphaeaAlba

neugierig
Registriert
21. Oktober 2015
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

vielen lieben Dank für deine Antwort. Das mit dem Vorstellen werde ich wohl noch nachholen. Hatte heute nicht soviel Zeit.

Das mit dem Lichtorden ist eine interessante Idee. Ich bin schon in einigen Facebook Gruppen mit ähnlichen Leuten. Denn früher dachte ich immer ich hab einen Klatsch, nun weiss ich das es noch Anderen so geht... Das ich hypersensibel bin und empatisch, hab ich erst vor einer Weile begriffen. Es ist so eine Art Fluch und Segen. Irgendwie schon eine Gabe, aber auch eine Verantwortung. Ich lerne selber erst damit umzugehen und habe natürlich auch noch einiges an Problemen damit und auch so meine eigene Lebensgeschichte. Hypersensibel heisst ja auch nur das mein Gehirn oder das Gehirn dieser Menschen aus irgendeinem evolutionären Grund mehr Reize durchlässt und weniger filtert, als bei einem "normalen" Menschen. Das kann manchmal toll, manchmal belastend sein.

Seelen zu helfen ist für mich selbstverständlich. Ich schrieb ja, dass ich in einem Berufsverband bin, der energetische Heilarbeit macht. Wir sind mittlerweile über 2000 Mitglieder, es gibt eine Forschungsakademie und es wird versucht unsere Arbeit auch mit messbaren Fakten zu unterlegen. Auch wurde hier z.B. schon einmal die Raumenergie gemessen, bevor und nachdem bei einem Kongress ca. 300 Mann da meditiert haben. Primär geht es hier um die Auflösung von energetischen und auch karmischen Blockaden und die damit verbundenen Krankheiten. Der paranormale Aspekt steht nicht so im Vordergrund. Aber um gewisse Themen kommt man nicht herum. Man lernt auch, wie man für einen Verstorbenen die Vergebung machen kann, damit dieser ins Licht gehen kann. Auch von der Ferne sind solche Dinge möglich. Das Eine ist ja auch solchen Seelen zu helfen, dass Andere ja auch solche Orte wieder positiv zu bekommen. Denn Negatives zieht Negatives an und dann verstärken sich diese Dinge und ziehen Folgen nach sich.

Für mich ist es immer wieder erstaunlich, dass einen solche Orte und Geschichten so faszinieren...man kann sich dem nicht entziehen oder?

Ich freue mich auch hier auf das Forum und hoffe auf offene und fruchtbare Diskussionen.

Liebe Grüße Nymphaea
 

NymphaeaAlba

neugierig
Registriert
21. Oktober 2015
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Achso Anmerkung - ich denke dass man auch wenn man nicht von vornherein empatisch und/oder hypersensibel in seiner Wahrnehmung ist, dass aber trainieren und schulen/erweitern kann. Wie genau weiss ich allerdings nicht, denke dafür gibt es Experten. Mir wurde es in die Wiege gelegt, dafür kann ich anderes nicht so gut :orolleyes:
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Registriert
22. Oktober 2014
Beiträge
2.185
Punkte Reaktionen
111
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@NymphaeaAlba

:huch:AUTSCH, ich entschuldige mich.
Habe bei meinem letzten Post deinen Namen nicht richtig geschrieben.
Tut mir unendlich leid.
Normalerweise bin ich nicht so schlampig. :blumen:
 

Hangar18b

suchend
Registriert
28. Oktober 2015
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
Hallo Zusammen

Hangar18b war auf Geisterjagd. Nachdem was wir hier lesen durften, gingen
wir genau dort hin - zum Sanatorio del Gottardo um herauszufinden was da los
ist.

Für alle Interessierten, hier ist der Link zu unserem Video - Geisterjagd

https://www.youtube.com/watch?v=k12BLxIgRh4

Viel Spass beim Film anschauen wünscht Euch das Hangar18b Team!
 

Patrick1981

eingeweiht
Registriert
9. März 2014
Beiträge
107
Punkte Reaktionen
0
Ort
Voltlage
@Hangar18b

Großartiges Video. Nur schade das nicht mehr passiert ist!

Aber die aufnahmen von dem Gebäude sind echt genial!
 

Hangar18b

suchend
Registriert
28. Oktober 2015
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
Hallo Patrick1981

Vielen lieben Dank für Dein Kommentar!

Liebe Grüsse das Hangar18b Team.
 

IndianaJones

innerer Zirkel
Registriert
5. Oktober 2014
Beiträge
864
Punkte Reaktionen
1
Ort
Graz
Danke sehr gutes Video :oexclaim: Gut gefallen hat mir auch eure Unterhaltungen im Wohnmobil über den Poltergeist der vielleicht dort sein Unwesen treibt .

Ich würde euch gerne fragen : hatte ihr wirklich Angst nochmal in der Nacht rein-zugehen ?

LG Indi
 

yezariel

eingeweiht
Registriert
9. Juli 2015
Beiträge
230
Punkte Reaktionen
0
Merci für das Video :) Falls ich ab 2016 wieder in der Schweiz sein sollte und ihr geht nochmals hin, dann sagt Bescheid. Ich komme dann als ober Skeptikerin und medizinische Versorgungsassistentin mit ;-)
 

Hangar18b

suchend
Registriert
28. Oktober 2015
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
@Indi
Besten Dank für Dein Kompliment, dass freut uns natürlich!
Zu Deiner Frage, Angst nein aber Respekt ja;))

Lieb grüsst das Hangar 18b Team
 

Hangar18b

suchend
Registriert
28. Oktober 2015
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
@yezariel
Wir haben zu danken für Deinen lieben Eintrag hier, klingt gut Dein Angebot;)
Melde Dich doch direkt via unserer Homepage wenn Du wieder in der Schweiz bist.
Bis dann wissen wir sicher auch, was wann und wo so an Programm bevorsteht.

Beste Grüsse vom Hangar18b Team
 

Vanell

erleuchtet
Registriert
27. Mai 2010
Beiträge
367
Punkte Reaktionen
24
Ort
Wien
@Hangar18b - vielen Dank für das Video und für eure Mühe!
Fand das Video echt interessant :)
 

teddy63

neugierig
Registriert
16. September 2012
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Ich kann mich dem nur anschliessen, Bravo!
Wie wäre es wenn man beim nächsten Experiment ein Tier (z. B. einen Hund) mit ins Gebäude nehmen würde. Tiere haben oftmals einen besseren Spürsinn als wir Menschen. Nochmals Vielen Dank!

Fullquote entfernt - Postingrichtlinien beachten! Wenn Du nicht weisst, was ein Fullquote ist: Hier erfährst Du es! Danke - !Xabbu.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lupercal

neugierig
Registriert
9. Juli 2014
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Super Video

Muss man eigentlich eine Bewilligung haben um das Gebäude zu besichtigen oder kann man da einfach so hin gehen?

Gruss
Lupercal
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.903
Punkte Reaktionen
718
Ort
Wien
es ist immer noch ein privatgrundstück, soweit ich weiß. es wäre auf jeden fall hausfriedensbruch, wenn du nicht fragst.
 

Lupercal

neugierig
Registriert
9. Juli 2014
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Das dacht ich mir. Ich finde im Netz leider nur irgendwie keinen Namen, wo ich anfragen kann. Weiss da jemand etwas, oder weiss wo ich mich melden kann?
Ich würde gerne in den Ferien in 2 Wochen dort hin, um mir selber mal ein Bild zu machen :)

LG Lupercal
 
Oben