Vegan pro/contra

ninnis

not banned...yet
Mitglied seit
8. März 2010
Beiträge
244
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Rastatt
@astun um auf die Nährwerte (zumindest das eiweiss) von 100gr hähnchen zu kommen muss man ca 300gr Tofu essen. Außerdem sind das dann auf die 300gr Tofu 14 gr fett mehr als bei dem hähnchen
Das ist negativ wenn man z.b. Wie ich gerade in einer Aufbau phase steckt
Erstmal muss ich täglich schon 5.000kcal zu mir nehmen (das ist rein von den kcal mehr als ein killo ungekochter reis)
Dann muss ich beachten das ich täglich nicht über 100gr fett gehen darf, hat was mit den Kohlenhydraten zu tun, die liegen bei 800gr
Und dann nehme ich lieber andere Lebensmittel (nüsse, lachs, Leinöl) als fett Quelle

Es geht mir also nur um das eiweiss. Rein theoretisch könnte ich am tag auch 30 eier essen, meine freundin bedankt sich aber dann da es meinem magen nicht bekommt

Es ist alles sehr kompliziert mit der ernährung in gerade diesem sport

Edit: @xabu, 100gr kidney bohnen haben 9gr eiweiss, 100gr hähnchen haben 25. ich esse täglich 500gr fleisch (300gr hähnchen und 200gr fisch)
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.709
Punkte für Reaktionen
251
Ort
Wien
@info
hast du mir das geld gestohlen, oder was?
:)
nein, ernsthaft:

@ninnis
du brauchst einen viertelkilo eiweiß pro tag?

Es scheint mir nur unmöglich zwischen 250 und 300 gramm eiweiss am tag zu essen ohne fleisch oder Nahrungsergänzungsmittel
?

@astun
ja, reiner tofu ist das denk ich mal. also weißer. da würd ich eher einen geräucherten empfehlen, mit nüssen zB, und da kosten 250g auch unter 3 EUR in der regel. da hast du auch einen höheren proteingehalt wenn du das brauchst.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.709
Punkte für Reaktionen
251
Ort
Wien
du meinst bei 1,80... 100 kilo körpergewicht brauchst du 300 gramm eiweiß am tag?

wie lang machst du das schon?
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.572
Punkte für Reaktionen
190
Ort
Drei-Länder-Eck
@ ninnis

Sojabohnen und Linsen haben 20 g Eiweiß je 100 g. Warum also nicht 250 g Fleisch und 250 g Linsen täglich? Damit würdest Du den pH-Wert im Körper stabil halten.
 

ninnis

not banned...yet
Mitglied seit
8. März 2010
Beiträge
244
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Rastatt
@ Gorgo

Mittlerweile bin ich seit knapp 3 jahren dabei. Ich bin auch erst 18, habe also noch einiges vor mit. Und ja, 1,80 bin ich groß und wiege 100kg.
Das ist aber in der Aufbau phase, wenn ich in Form bin, heisst ich müsste meinen körperfettanteil auf ca 6-8% bringen (derzeit ca 13-14%) wiege ich aber auch locker 10 kg weniger weil wasser und einwenig fett verloren gehen.

Ich esse aber ca. 8x am tag um überhaupt solche fortschritte machen zu können. Außerdem trainiere ich 5-6x/woche 1 1/2-2 h intensiv

@ !Xabbu

Ich bin derzeit bei einem Coach, werde das mal besprechen, ist auf jeden fall eine option. Kann das fleisch nichtmehr sehen wenn ich ehrlich bin. Wenn man seit geraumer zeit täglich nur das selbe isst, vor allem in rauen Mengen, wirds irgendwann schwierig

Fullquote entfernt - Postingrichtlinien beachten! Ein @Username reicht. Wenn Du nicht weisst, was ein Fullquote ist: Hier erfährst Du es! Danke - !Xabbu.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.709
Punkte für Reaktionen
251
Ort
Wien
Aber wie gesagt- es ist schwer auf wettkampf Niveau sowas zu reissen ohne auf tierische Produkte zurück zu greifen. Ich denke, ohne jemandem was unterstellen zu wollen, das 80% der Vegetarier/Veganer das nur aufgrund irgendeines Trends machen.
ninnis, wer ist der "stärkste mann deutschlands"? google doch mal.

und außerdem ist die behauptung mit den 80% trend-vegetariern auch etwas lächerlich. hast du das aus einer studie oder ist dir die zahl so eingefallen?
 

ninnis

not banned...yet
Mitglied seit
8. März 2010
Beiträge
244
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Rastatt
Im bodybuilding geht es aber nicht darum der stärkste zu sein. Schau dir die powerlifter mal an. Die meisten sind ziemlich dick sag ich mal. Beim bodybuilding geht es darum die Bestform aus seinem körper heraus zu holen. Die kraft, die sich nebenbei entwickelt ist ein neben effekt. Heute haben mich die jungs im studio dumm angesehen weil ich 10kg curls gemacht habe. Was die meisten aber nicht verstehen ist; bei dem sport geht es darum den muskel bestmöglich zu reizen und zum wachsen anzuregen. Nicht darum wer der stärkste ist. Tipp einen wettkampf bodybuilder mal am wk-tag an, der kippt um weil er so schwach ist von der Vorbereitung.

Das habe ich mir aus der nase gezogen. Meine schwester ist auch Vegetarierin geworden weil sie ein PETA video gesehen hat- 2 wochen später war der Trend wohl in ihrem freundeskreis vorbei und sie hat wieder fleisch gegessen.

Fullquote entfernt - !Xabbu.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Smylinchen

Inventar
Mitglied seit
2. Januar 2013
Beiträge
647
Punkte für Reaktionen
4
Es gibt so viele Leistungssportler die vegan leben. Der stärkste Mann Deutschlands ist Veganer. Und 300gr Eiweiß, isst du auch nicht nur durch Lebensmittel. Wie viele Eier soll man dafür denn essen? Nur weil die Bodybuilder nicht alle Shakes bei euch im Studio kaufen, heißt das nicht, dass sie keine Eiweißshakes trinken. Selber anrühren ist nun mal billiger. Und gerade bei den Eiweißshakes gibt es eine große Palette auch für veganer. Aus Erbsen oder Sojaprotein zum Beispiel. Aber davon ist hier ja auch nicht die Rede. Ein normaler Mensch benötigt 0,8g Eiweiß pro Kilo Körpergewicht. Das sind bei einem 80 Kilo Man gerade mal 64g Eiweiß. Zuviel Eiweiß ist im übrigen auch schädlich, weil es zur Übersäuerung führen kann.

Außerdem wie sag ich immer: Niemand interessiert sich dafür, wie viel Eiweß du zu dir nimmst, oder wie deine Blutwerte sind, bis du sagst, dass du vegetarisch/vegan lebst.
Gerade Veganer beschäftigen sich häufig meist mehr mit Lebensmitteln und ihren Nährwerten, als der "Ottonormalverbraucher" Genauso gehen die meisten Veganer regelmäßig zum Blutcheck. Wann lässt ein Normalesser seinen B12, D3, Eisen und sonst-was Haushalt checken? Dabei kommen diese Mängel durchaus auch häufig bei Omnis vor. Im übrigen wird den Tieren in der heutigen Massentierhaltung u.a. Vitamin B12 im Futter zugemischt. Da sie, durch Überzüchtung, etc. nicht mehr genügend eigenes B12 "beinhalten" Omnis supplementieren B12 also quasi übers Tier. Vitamin b12 ist nämlich das einzige Vitamin, das kritisch werden könnte, durch vegane Ernährung. Weshalb viele Veganer b12 supplementieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nastra

eingeweiht
Mitglied seit
10. Januar 2015
Beiträge
290
Punkte für Reaktionen
0
Man kann es nehmen wie man möchte, aber Fleisch ist schon führ den Körper wichtig. Wie auch bestimmte, andere Stoffe. Verschiedenste andere Produkte wie Obst und Gemüse Produkte auch. Es geht im Prinzip drum eine ausgewogene Ernährung zu machen.
Viele Ernährungs Wissenschaftler Streiten sich selber oft drum, was der Körper braucht und was nicht, und gibt immer wieder andere Widerlegungen.

Auf die frage, warum essen Menschen meist nur Schweine, Hühner und Rinder. Weil die halt am einfachsten zu halten sind.
Man könnte auch genau so gut fisch nur essen, nur es geht da um die Haltung, und den Preis. Es gebe genug Tier Arten die man essen könnte, und für den Körper perfekt wären, für die nötige zufuhr.
Nur da geht es oft um Geld, man muss auch bedenken das nicht jeder, das gewisse Geld zur Verfügung hat.
Viele sagen lebe Gesünder, esse mehr Bio usw... nur wer hat das Geld immer dafür. Ich würde auch gerne viel besser und gesünder essen. Nur wer gibt mir das Geld dafür.
Z.b Strasen Fleisch, sehr gut und hat sehr viele Proteine. Nur zahl das mahl, wie Krokodil Fleisch, wie Hänchen. Nur zahl mal pro Kilo 80€. Oder Unterhalte mal eine Löwen Zucht, und gebe so 30-50 Löwen pro Kopf jeden Tag, 2-3kg Fleisch am Tag. Dann Rechne mal den Kilo Preis aus, was da Raus käme. Allein die Haltung wäre schon unmöglich, da sie sich gegenseitig durch Instinkt umbringen würden.
Klar, es gibt zich Möglichkeiten, was man essen könnte. Nur teils geht es ums Geld auch.
 

ninnis

not banned...yet
Mitglied seit
8. März 2010
Beiträge
244
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Rastatt
@ Smylinchen

Ich glaube du verstehst das nicht ganz; ich betreibe selbst bodybuilding
Es ist klar das man shakes auch mitnehmen kann. Und ja, es gibt Soja protein und hanf/reis protein aber das liegt preislich nicht im machbaren da ich azubi bin, auch wenn ich es wollen würde
Und ja, ich trinke nach jeder Trainingseinheit einen shake- den einzigen in meinem Tagesablauf
Ansonsten beziehe ich alles aus Nahrung.
B12 supplementiere ich sogar als 'Fleischfresser'
Und der stärkste mann Deutschlands ist Veganer- du vergleichst zwei komplett unterschiedliche dinge miteinander..

Ich kann mal einen Musterplan meiner bevorstehenden diät posten. Und für 300gr eiweiss brauche ich knapp 43 eier. Na dann viel spass

Fullquote entfernt -!Xabbu.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Smylinchen

Inventar
Mitglied seit
2. Januar 2013
Beiträge
647
Punkte für Reaktionen
4
Ich hab nur mal kurz gegoogled: http://www.veganbodybuilding.com
http://www.veganstrength.de
http://www.team-andro.com/bodybuilding-der-vegane-weg-ii.html
Ich kenne die Seiten nicht, aber auf den ersten Blick, scheint es doch auch vegan zu gehen.
Wen ich schon länger verfolge ist www.karl-ess.com oder auch http://patrick-ruth.com Karl fetzt :D Aber egal. Es sagt ja keiner, dass du Veganer werden sollst. Ich finde es nur unangebracht hier mit 300g Eiweiß pro Tag anzufangen, obwohl das für nicht Bodybuilder total irrelevant ist.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.709
Punkte für Reaktionen
251
Ort
Wien
@ninnis
ich will jetzt überhaupt nix gegen bodybuilding oder kraft/ausdauersport sagen, aber, das klingt schon verdammt viel, die menge an eiweiß, die du dir gibst.. das kann doch nicht gut sein.

aber nochmal: egal, welche art sport du machst, es geht immer um spitzenleistungen des körpers, und da ist die tatsache, das sich sportler veget. ernähren, eh schon der beweis.
 

ninnis

not banned...yet
Mitglied seit
8. März 2010
Beiträge
244
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Rastatt
@ Smylinchen

Ich denke das ganze hat sich einfach einwenig hoch gespielt. Ich sage ja auch nicht das es für jemanden der keinen kraftsport/bb betreibt von Relevanz ist, ich habe nur meinen Standpunkt vermittelt und wollte keineswegs irgendetwas negatives auslösen. Ich verfolge karl schon länger und
Bin von ihm nicht überzeugt. Er wirbt für vemma- deren Produkte nicht vegan sind. Und die Produkte konsumiert er auch. Will ihn nicht verurteilen aber der scheinheilige kerl.. Naja
Außerdem gibt es Insider die von steroid gebrauch berichten. Nicht sehr legit.
Ich denke jeder sollte das machen und handhaben wie er mag.
Und wie gesagt, wenn mein geldbeutel und meine Überzeugung Mitspielen würde, würde ich es wagen- vorher aber nicht

Habe selber ein halbes jahr als veggi gelebt- das schnitzel von oma hat aber am
Ende doch zu gut gerochen :D ist aber nun auch 2 jahre her, seit ich wieder fleisch esse gehts besser- oder es ist placebo

@Gorgo, das die menge an eiweiss nicht gut ist mag sein- profilaktisch trinke ich aber 4-5l/tag
Außerdem lasse ich alle 3 monate meine werte checken- alles top.
Ich denke aber auch nicht das 150kg kniebeugen gesund sind und dessen bin ich mir bewusst- es muss aber jeder seinen weg gehen und Ereignisse meines lebens haben mich eben zu dem
Sport gebracht und halten mich daran fest

Fullquote entfernt - !Xabbu.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.709
Punkte für Reaktionen
251
Ort
Wien
naja du bist ja 18, oder... eben, ein "halbes jahr als veggie" gelebt, heißt halt, kurz mal schaun... aha, ja, ok, passt. ess ma wieder schnitzel.

das ist genau das, von dem wir vorhin gesprochen haben. ... "trend vegan".

es muss aber jeder seinen weg gehen und Ereignisse meines lebens haben mich eben zu dem
Sport gebracht und halten mich daran fest
das respektier ich natürlich.
 

Wolferich

T(r)ollhaus
Mitglied seit
24. Februar 2013
Beiträge
471
Punkte für Reaktionen
0
Hm interessanterwiese frisst aber weder ein rind, ein schaf, ein huhn oder ein schwein FLEISCH
Schweine fressen kein Fleisch? Wir haben in der Schule noch gelernt, das Schweine Allesfresser sind und warum lassen die Mafiosi ihr Leichen immer von den Schweinen fressen?
Im Übrigen essen Menschen auch Fleischfresser, so wie Hunde und Katzen.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.714
Punkte für Reaktionen
223
@wolferich

Ja aasfresser sind schweine. Also ich meine schon in der freien natur, das sie keine raubtiere sind. Sind sie dann nicht.
Das katzen und hunde gegessen werden, bat etwas mit psychologie, genau genommen verdrängung zu tun. Einzig das herunterfahren der empathie kann ein so wahlloses verhalten, wie katzen nehmen wir in familie auf und schweine essen wir, hervorrufen.
Aber ua auch das ausblenden und verteidigen, das es notwendig ist. Spielt alles mit.
Genau aus diesen gründen kann es sein, das an manchen orten manche tiere gegessen werden, die an einem anderen ort als zb familienmitglieder gelten und nicht gegessen werden.
 

IndianaJones

innerer Zirkel
Mitglied seit
5. Oktober 2014
Beiträge
864
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Graz
Hunde und Katzen werden aber nur in ganz wenigen Ländern der Erde gegessen .In den Roma Siedlungen kommt das vor hat aber den Hintergrund das die Menschen nix haben und deswegen Hunde und Katzen essen .
In Japan oder Thailand essen sie gerne frisches Affenhirn . Hasen sind ja niedlich und werden gerne gegessen .Man könnte salopp sagen der Mensch frisst eigentlich alles egal ob Haustier oder Nutztier oder Wildtier und Fische sowieso aller art von klein bis groß bis hin zur Haifischflossen Supperl . Froschschenkel darf man auch nicht vergessen und dazu eine Taube die Wachtel . Klapperschlange soll auch so lecker sein . Der Mensch kennt da kein Tabu .warum auch ? er ist ja so Intelligenter als die dummen Viecher ,und was er will darf er sich auch nehmen . Mahlzeit .
Gruß Indi
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.714
Punkte für Reaktionen
223
Ja es ist halt etwas psychologisches, das es uns ermöglich mit der einen hand einen burger zu essen und mit der anderen den bund zu streicheln. Aufs tier selbst kommts gar nicht an.
 

Nastra

eingeweiht
Mitglied seit
10. Januar 2015
Beiträge
290
Punkte für Reaktionen
0
Um hier mal ein kleinen Schluss Strich zu ziehen, solange Veganer und Fleisch Esser, einen jeden so akzeptieren wie er ist. Wäre es gut, nur diese Übergriffe von beiden seiten. Sind nicht korrekt, Fleisch Esser sollen Veganer so sein lassen wie sie sind, und das gleiche zählt auch für Veganer. Die sollen auch mal ihre aggresiven Proteste sein lassen. Da sie teilweise, auch Firmen und ihre angestellten schädigen. Wenn sie Arbeiter nicht in Firmen rein lassen, oder klein Fleischerei Betriebe, Kaput machen. Mit Fenster einwerfen, Filme vor deren Betriebe von Schlachtungen zeigen.
Das Thema kann unendlich Diskutiert werden, Veganer werden niemals zu geben das Fleisch notwendig ist, und Fleisch Esser niemals, das Vegan isches essen reicht.
Ich bin für Closed Des Thema
Jeder soll so Leben wie er möchte, ich kenne selber Veganer, die auch sehr kooperativ sind, und nichts dagegen haben, wenn man mit den essen geht. Und sich Fleisch bestellt, genau wie um gekehrt. Keiner sagt was darüber oder probiert den anderen zu überzeugen. Wichtig ist doch das man sich dabei wohl führt, was man ist.
 
Oben