• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Was heißt für euch "Leben"?

Clawd

eingeweiht
Mitglied seit
5. Mai 2010
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Berlin
Was heißt für euch Leben bzw wie interpretiert ihr es?
Ich z.b interpretiere es mit freiheit.

Ich beispielsweise kann momentan dank meiner Eltern nicht von freiheit reden - da sie mich nicht ausziehen lassen (mit 23 !)

Und was Interpretiert ihr mit dem wort "Leben"?
 

Chessaja

Inventar
Mitglied seit
9. Januar 2011
Beiträge
404
Punkte für Reaktionen
5
Ort
St. Georgen / Schwarzwald
leben ist für mich 'liebe'.
kein egoismus, neid, gier, hass, spott...
teilen mit "allen", füreinander da zu sein, spaß zu haben miteinander, akzeptanz...


machen sich deine eltern sorgen um dich das sie dich nicht ausziehen lassen wollen?
 

Clawd

eingeweiht
Mitglied seit
5. Mai 2010
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Berlin
Denke mal das es so sein wird aber darum gehts hier ja nicht ^^
Aber danke für deine antwort :p
 
G

goodrune

Gast
Leben bedeutet für mich: den Augenblick zu genießen.
Carpe diem - Nutze den Tag.

Egal wie die äußeren Umstände sind zu versuchen, zu LEBEN, also den Moment - die Sekunde aktiv wahrzunehmen und nicht einfach vorüberstreichen zu lassen. Ich bin eine, die manchmal zu sehr auf zukünftiges orientiert ist - ich mach mir Sorgen über dieses und jenes, dass das und das eintreffen kann..bla... und versaue mir dadurch Möglichkeiten des Moments.

Mehr bewußt machen, dass man jetzt lebt, mehr den Moment genießen - das bedeutet es für mich.
 

lajosz

VUP
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte für Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
leben bedeutet für mich grosse gefühle, ob glücklich oder traurig. ich fühl mich mit solchen extremen gefühlen erst richtig lebendig. intensive gefühle, auch verzweiflung zu erfahren bedeutet für mich leben.
 

Fossa Sanguinis

suchend
Mitglied seit
4. April 2011
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Neuss
Wenn man sich selbst seiner bewußt ist .
Man weiß z,B. , das man irgendwann sterben muß.

Ups, oder ist das jetzt eine Definition für höheres Leben ?

@Clawd

Mit 23 Jahren kannst du hingehen, wo du willst,
du mußt es nur wollen und machen.
 

Eileen

Lolita
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
1.382
Punkte für Reaktionen
15
wenn ich so am abend gemütlich auf meinen balkon sitze und die letzten sonnenstrahlen genieße - das ist für mich ein moment in dem ich mir bewusst bin, dass ich lebe...
einfach die augenblicke genießen mit familie und freunden...

wenn man an vergangenes zurück denkt und nichts bereut oder auch seine schlüsse daraus zieht und etwas daraus gelernt hat - das ist für mich leben!

lg
 

Feuervogerl

erleuchtet
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
497
Punkte für Reaktionen
2
leben ist für mich eine vergängliche hülle :)
 

Sumsum

suchend
Mitglied seit
26. Mai 2011
Beiträge
80
Punkte für Reaktionen
0
Leben ist für mich:

Meine Familie

In strahlende Kinderaugen zu blicken

Den Wind zu spüren

Der Geruch von frisch gemähtem Gras

darüber nachdenken zu können, was "Leben" für mich bedeutet ;-)
 

Juhannat

neugierig
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Es ist schwierig, eine Definition für das zu finden, was Leben bedeutet. Jeder sieht das Leben mit anderen Augen und erlebt es anders, nimmt es anders wahr. Eine allgemeine Definition zu finden ist unmoglich, da es zu viele verscheidene Standpunkte und Perspektiven gibt. Ich kann euch hier nur meinen Punkt näher bringen.

Für mich ist das Leben nur eine kurze Phase, kürzer als ein Wimpernschlag. Es ist schön aber es ist auch schnell wieder vorbei. Im allgemeinen macht leben Spaß, aber es ist auch voller Schwierigkeiten und Stolpersteine, die uns in den Weg gelegt werden. Hindernisse, die uns Formen und uns verändern und uns zu dem machen, was wir sind. Schmerz, Leid und Sorge zeigen uns, dass wir am Leben sind und nicht tot.
Wenn wir leben, dann erscheint den meisten der Tod als das Ende von allem, sie sehen es als etwas negatives an, dass ihrem Glück ein Ende setzt und alles in sich zusammenstürzen lässt. Dieser Meinung bin ich nicht. Ich bin vielmehr der Meinung, dass der Tod uns von allem schlechten befreit und uns zu Wesen aus Licht und Freude macht, das allerdings das Leben für uns wichtig ist. Das es dazu da ist, uns zu definieren und zu klären, wer wir in den Tiefen unserer Seele sind. Und wer weiß, vielleicht muss man für diese Definition mehrmals leben, mahermals Dinge erfahren und erleben.
Denn eine Definition unserer Selbst ist wichtig für das, was uns nach dem Leben erwartet.

(PS.: Eine Frage, auf die ich gerne eine Antwort hätte: Merkt man, dass ich erst vierzehn bin?:oquestion:)
 

Juhannat

neugierig
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Hinzufügen sollte ich allerdings noch, dass ich der Meinung bin, dass einem Selbstmord - und andere ermorden - nichts bringt. Natürlich ist die Welt nach dem Leben schöner und besser als die, in der wir jetzt leben aber durch ein vorzeitiges beenden des eigenen - oder eines anderen - Lebens beendet man den Lernprozess, den man im Leben durchschreitet. Was in meinen Augen dazu führt, dass man wieder auf die Erde geschickt wird, um den Prozess von neuem zu beginnen und ihn diesmal zu beenden.
Es ist also nicht anders, als wenn man in der Schule sitzen bleibt. :obiggrin:
Man fängt einfach nochmal an.
 

Mango

bioengineered
Mitglied seit
2. April 2004
Beiträge
3.468
Punkte für Reaktionen
19
..bedeutet für mich so zu sein, handeln/entscheiden und denken wie ich will
 

Sommerregen

eingeweiht
Mitglied seit
27. Juni 2010
Beiträge
208
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Nordfriesland
... zu tun, was ich will und wann ich es will.
... meine eigenen Entscheidungen zu treffen, ohne dafür verurteilt zu werden.
... allein herr meiner Handlungen sein.
... gut fühlen, sowie schlecht. Freude und Trauer zu empfinden. Dinge zu bereuen, Fehler zu machen. Zu lieben, geliebt zu werden.
... und soviele kleine Dinge, die es ausmachen, was man Leben nennt, aber zu viel wären um es aufzuzählen.
 

Scylla

suchend
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
97
Punkte für Reaktionen
0
Für mich ist die Leben etwas, was man nur einmal hat und man nicht einfach so verschenken solle.
Es bedeuten Schmerz, Einsamkeit, und Trauer. Aber auch Liebe, Glück und Frohsinn. Mit allen Farben und Facetten. So sehen ich das. Es sein nichts greifbares sondern ein Geschenk an die Mensch, um so zu sein, wie er ist.
 
Oben