Bibliothek - Geheimsache BLUE PLANET

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
46.002
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
<span style="color:green"> Bibliothek - Geheimsache Natur & Naturwissenschaften </span>
 
M

Moonlight

Gast
<span style="color:red"> VULKANISMUS – VERSTEHEN UND ERLEBEN </span>

Autor: Gerd Simper
Verlag: Feuerland-Verlag, Feuerbach 2005
Seiten: 452
Preis: € 48,30
ISBN: 3-000-151176

DIE VULKANE HABEN IHN vor 17 Jahren gepackt. Seither hat Gerd Simper – Ingenieur, Politologe und ehemaliger Entwicklungshelfer – zahllose Fachartikel studiert und Feuerberge auf der ganzen Welt bereist. Aus dem anspruchsvollen Hobby ist ein reich bebildertes Buch entstanden, im Selbstverlag herausgegeben. Kann das etwas taugen? Mehr als das: Es ist ein tolles Buch geworden!


http://www.wissenschaft.de/wissen/buchrezensionen/255345.html
 
M

Moonlight

Gast
<span style="color:red"> WIR WETTERMACHER </span>


Autor: Tim Flannery
Verlag: S. Fischer, Frankfurt 2006
Seiten: 396
Preis: € 19,90
ISBN: 3-10-021109-X

Rezension:
EIN BRÜTEND HEISSER Sommertag oder ein langer Regenguss – stets heißt es, das Klima sei schuld. Das kann bald niemand mehr hören: "Eines der größten Hindernisse bei der Mobilisierung gegen den Klimawandel besteht darin, dass er zu einem Klischee geworden ist, noch ehe man ihn richtig verstanden hat", befürchtet Tim Flannery.

Der australische Zoologe kämpft mit handfesten Informationen gegen das Klischee. Sein Buch unterscheidet sich von den unzähligen anderen über dieses Thema vor allem durch die erstaunliche Aktualität. Die meisten zitierten Forschungsergebnisse stammen aus den vergangenen drei, vier Jahren. Flannery hat die trockenen Fakten spannend und gut lesbar aufbereitet. Im Dschungel der Daten behält er den Überblick und bringt alle Details in einen leicht verständlichen Zusammenhang.

http://www.wissenschaft.de/wissen/buchrezensionen/266308.html
 
M

Moonlight

Gast
<span style="color:red"> VOR UNS DIE SINTFLUT </span>


Autor: Elisabeth Kolbert
Verlag: Berlin Verlag, Berlin 2006
Seiten: 221
Preis: € 19,90
ISBN: 3-8270-0643-0

Rezension:
Elisabeth Kolbert ist für ihr Buch über den Klimawandel um die ganze Welt gereist. Sie hat Gegenden besucht, wo die Umweltveränderungen bereits zu spüren sind – in Grönland, Alaska, den Niederlanden und England. Und sie hat mit den Menschen gesprochen, die den Klimawandel als Wissenschaftler im Blick haben.

http://www.wissenschaft.de/wissen/buchrezensionen/267489.html
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
46.002
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
Theorie Erde
Erhältlich bei: http://theorieerde.kauzis.de/


Was ist die Theorie Erde?

eine objektive Gegenüberstellung sämtlicher, heute vorhandener Meinungen über die Stellung der Erde und der Menschen im Universum
eine Anregung um nicht sämtliche vorgegebene Meinungen hinzunehmen - sondern durchaus auch scheinbar "wissenschaftlich gefestigte" Aussagen kritisch zu hinterfragen
Diskussionsstoff - nur über den Austausch von Gedanken und Ideen kann eine positive Entwicklung geschehen
eine Übersicht über Menschen, die revolutionäre Gedanken, Ideen und Experimente durchführten - und dabei erfolgreich von "mächtigen" Menschen unterdrückt und zum Schweigen gebracht wurden

http://theorieerde.kauzis.de/inhalt.htm
 

Darkangel

Inventar
Registriert
4. Januar 2006
Beiträge
4.657
Punkte Reaktionen
1
Ort
Niederbrechen/Hessen
<span style="color:red"> Eine unbequeme Wahrheit </span>
# Autor: Al Gore
# Verlag: Riemann (2006)
# ISBN: 3570500780

Kurzbeschreibung:
"Überall auf dem Globus - an schwindenden Gletschern, Ausdehnung der Wüsten und Zunahme der Wetteranomalien - bezeugt die Welt eine nicht zu leugnende Wahrheit: Die Zyklen der Natur befinden sich in einem Prozess tief greifender Veränderung." Unter dem Titel "An Inconvenient Truth" lief in den USA ein sehr erfolgreicher Dokumentarfilm - mit Al Gore als Hauptdarsteller. Das dazugehörige Buch mit einer Fülle eindrucksvoller Fotos und Grafiken stürmte schon bald nach seinem Erscheinen die US-Bestsellerlisten. "Eine unbequeme Wahrheit" ist ein Weckruf in einer Zeit, in der nicht nur in den USA bequeme Lügen die öffentliche Meinung dominieren. Provokativ wie die Filme von Michael Moore, visuell eindrucksvoll und aufrüttelnd wie "Koyaanisquatsi", erschreckend und dramatisch wie "The Day after Tomorrow" ist dieses neue Werk des ehemaligen Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten. Ein Buch, das Ihr Bild von dieser Welt verändern kann und Ihnen zeigt, wo Ihre eigene Macht liegt, die Katastrophe abzuwenden.
mehr dazu http://www.amazon.de/Eine-unbequeme...f=sr_1_1/028-6615025-3119732?ie=UTF8&s=books .
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
46.002
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
"S. Eva Nessenius"

"DER PLANETENEMBRYO"
- Was tradierte Irrtümer über die Entstehung der Erde
und die Evolution verschleiern -


Der Titel ist in der Buchhandlung sowie auch bei AMAZON
erhältlich: ISBN 978-3-8370-2922-2. Es ist auch in englischer
Sprache erschienen mit ISBN 978-3-8370-2835-5.

Per Email von der Autorin erhalten:


darf ich Sie hiermit auf meine Veröffentlichung aufmerksam
machen über die Entstehung der Erde und die Evolution mit sehr
interessanten Entdeckungen, die auf eine biogene Entstehung
der frühen Erdsubstanzen hinweisen? Die Erkenntnisse sind im
Zusammenhang mit dem Thema Planetenentstehung relevant
und im Hinblick auf die Erweiterung des naturwissenschaftlichen
Weltbildes, die auf rein naturwissenschaftlicher Basis eine neue
Verständigungsmöglichkeit zwischen Naturwissenschaftlern und
Anhängern des Schöpfungsmythos eröffnen kann, ohne dass
eine Bestätigung kreationistischer Konzepte erfolgt. Ursprünglich
gilt im Schöpfungsmythos der "Adam Kadmon" als Vorfahre des
Menschen. Hebräisch "Adama" bedeutet Erde und "Kadmon"
bedeutet uranfänglich. Es ist die Biosphäre des präkambrischen
Planetenembryos der Erde, von der der Mensch und alle heutigen
Lebenwesen abstammen. Für diese Auffassung bedarf es keiner
Zugeständnisse an kreationistische Thesen. Es gibt hierzu nun
besondere neue Befunde und Entdeckungen aus der Geologie:


Zum Inhalt:

In der Astronomie wird zugegeben, dass die Akkretionstheorie
der Planetenentstehung nur in Computersimulationen funktioniert,
bei denen störende kosmischen Faktoren ausgeschaltet werden.
Die neue Theorie der turbulenten Strömungen ist auf die Bildung
von Gesteinsbrocken oder Magmakugeln ausgerichtet, obwohl
die protoplanetaren Scheiben hauptsächlich Wasser enthalten.
Außerdem sind es kühle Punkte im Raum, an denen sich neue
Himmelskörper bilden. Dort sind viele Wasserstoffverbindungen
vorhanden, so dass zukünftige Mineralbestandteile als Aerosole
wirken können und dann in den Nebeltropfen gelöst sind. Diese
enthalten schon alle Stoffe, die in der Millerschen Uratmosphäre
die Entstehung von Aminosäuren erlauben. In den Nebeln können
schon erste Protozyten entstehen, aus denen sich Archaebakterien
entwickeln, die Mineralstoffe akkumulieren und ausscheiden und
mit dieser frühen Sedimentbildung in der schwebenden Ursuppe
dem entstehenden Planeten seine erste Substanz geben. Wenn
diese frühesten biogenen Sedimente mächtiger werden, entsteht
eine thermische Isolation des Erdinneren, wodurch exotherme
Kettenreaktionen dann eine sekundäre Erhitzung und Schmelze
des Erdinneren in Gang setzten, durch die das Magma entsteht.
Die Simulationen zur Planetenentstehung brauchen ein anderes
Ziel, nämlich die Bildung einer kugeligen schwebenden Ursuppe,
da es möglich ist, dass ein Planetenembryo in einer habitablen
Zone entsteht, wenn Wolkenfelder aus Wasserdampf Schutz vor
zu hoher Strahlung und großräumig Temperaturausgleich bieten.

Nur eine "kühle biogene Planetenentstehung" aus Nebeln erklärt,
warum die heißen Phasen im Ordovizium und im Perm zu einer
sekundären Schmelze des Erdinneren und zur Expansion des
Erdballs führten, durch die seit der Jurazeit die pazifischen und
atlantischen Ozeanböden gleichzeitig entstanden sind.

Die Paläomap von Professor Christopher Scotese wurde unter
diesen Gesichtspunkten ganz neu ausgewertet. Hierbei wurden
die neuesten Erkenntnisse aus der Geobiologie angewandt.

In dieser Forschungsarbeit wird die Hypothese einer biogenen
Entstehung der Pangäa vertreten und begründet. Sie zeigt ganz
neue Aspekte der Evolution auf, die uns der Lösung des "Rätsels
vom Anfang" deutlich näher bringen. Mit diesem Buch halten Sie
den Schlüssel zu einem naturwissenschaftlichen Weltbild in Hän-
den, in dem die Lebensprozesse als solche am Anfang stehen,
bei dem es keine Widersprüche zwischen Evolutionsgedanken
und Schöpfungsmythos mehr zu geben braucht. Diese neue Sicht
der Erde unterstützt und begründet auch die Gaia-Hypothese von
Prof. Lynn Margulis.

Ich würde mich freuen, wenn sie sich das einmal ansehen würden.
Zeitungen u. Medienvertreter können beim Verlag ein kostenloses
Rezensions- bzw. Presseexemplar anfordern. Dies ist der Link
zum Bestellformular für Rezensionsexemplare:

http://www.bod.de/index.php?id=272

Mit freundlichen Grüßen
S. Eva Nessenius
(Autorin)

Schwabenheimer Weg 15
69123 Heidelberg
 
Oben