Coronatests: Massentests in AT, Testarten allgemein

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
2.095
Punkte für Reaktionen
90
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
Für mich war's wichtig, weil ich öfter unterwegs bin, als mein Vater.
Ich wollte wissen, ob er eh nicht Gefahr läuft von mir angesteckt zu werden.
Schließlich gehört er altersmäßig schon zur Risikogruppe.
Ja, und außerdem wollt ich wissen, ob ich bisher alles richtig gemacht habe, was Vorsichtsmaßnahmen betrifft.
Dürfte geklappt haben.
Puh, Glück gehabt! 😁👍
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.873
Punkte für Reaktionen
403
Ort
wien
Aber was ich weiß, schlägt er sehr selten auf negativ u man ist postiv.
Kann aber auch schlicht daran liegen, weil man im Gegensatz zu -positiv- eben keine Nachtestung vornimmt,oder man eben zuwenig darüber weiß,weil die meisten, der über 150 Schnelltests.....
kaum wissenschaftlich überprüft
....sind.

Jedenfalls gibt es sie und deren Fehlerquote (bei Schnelltests) dürfte gar nicht so gering sein,wie von den Herstellern oft behauptet,
denn es gibt dazu Studien die anderes aussagen....
........noch viel häufiger sind falsch negative Ergebnisse, die dazu führen, dass Menschen, die eigentlich infiziert sind, sich und andere in falscher Sicherheit wiegen.
corona-schnelltests-wie-sinnvoll-sie-sind
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.873
Punkte für Reaktionen
403
Ort
wien
Typisch, Politiker und völlig realitätsfremd..... wie gehabt.

In Wien haben sich für den 18.12.20 - 07.01.21 ca 89 000 Personen für den Corona-Test angemeldet und der großgoscherte Hacker
kommt gleichmal mit seiner Truppe ins schleudern.
😈War da Ende November nicht etwas, von wegen wir schaffen mit den eingerichteten 3 Wr. Testzentren 150 000..... täglich ?

Und nun, bei ~ 90 000 Anmeldungen für einen Zeitraum von !14 Tagen folgt der Offenbarungseid.....
Die Stadt Wien überlegt nun, wie und wo sie Kapazitäten erhöhen könnte.
;-) Apro, Terminus..... "Schnelltest".....
Sonntagabend war die Website zur Anmeldung kurzzeitig nicht erreichbar, am Montag wurden einige, die sich für die Drive-Ins anstellten,
kurzerhand auf die Walk-Ins umgeleitet.
Der Andrang war schlicht zu groß, die Wartezeit betrug bis zu 1,5 Stunden.
i-on/ Klar,so kann man es natürlich auch drehen,indem man einfach die Anmelde-Website offline stellt.
Wird dann wohl wieder die pööse Regierungssoftware gewesen sein.../ i-off


corona-teststrasse-90000-anmeldungen-in-wien-vor-weihnachten
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.714
Punkte für Reaktionen
223
War heute wieder testen, diesmal in die Nase. Tut ja nicht mal ansatzweise weh.
Verstehen nicht, dass nicht alle gehen.
Jeder der nicht gegt ist ein Feigling.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.714
Punkte für Reaktionen
223

Man hat doch einige gefunden.


Ich denke, die Leute müssen sich langsam daran gewöhnen, zuerst mal jammern und meckern und dann wird das auch zur jetzigen Zeit, immer mehr angenommen.
Herdetiere halt. 😅
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.714
Punkte für Reaktionen
223
Ich war heute wieder testen. Also schon 3x.
Es waren eh keine Leute dort, stündlich kommen 10 Leute. Ich mein, irgendwie sind alle entweder faul oder dumm.
Sonst gibts keine Erklärung. Keine. Nein, keine.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.709
Punkte für Reaktionen
251
Ort
Wien
jaja faul, dumm, feige, verantwortungslos... infol bei aller liebe aber bitte schleich die damit, dass du andere runtermachst wegen ihrer entscheidungen. das trifft echt einen nerv bei mir.

das ist borderline mobbing. "neues mobbing"... und mit sowas fang ma gar nit an.

jetzt plötzlich machst andere runter und was war in den jahren und jahrzehnten zuvor...hast du da auch andere runtergemacht? also überleg mal, was du da machst bzw. denkst.

das ist eben bitte nicht die "neue normalität".
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.616
Punkte für Reaktionen
259
Ort
Rainscastle
Es waren eh keine Leute dort, stündlich kommen 10 Leute. Ich mein, irgendwie sind alle entweder faul oder dumm.
Vielleicht meiden die Leute aber einfach Kontakte und gehen nur wenn notwendig vor die Haustür. Ich setz mich auch nicht hier ins Auto und gondel 15km zum Testen und zurück. Öffentlich schon gleich gar nicht, ich gefährde mich und andere ja deutlich mehr, wenn ich mich derzeit in den Bus oder die Ubahn setz
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.714
Punkte für Reaktionen
223
Vielleicht meiden die Leute aber einfach Kontakte und gehen nur wenn notwendig vor die Haustür.
Dann würden die Zahlen nicht steigen. Dann gehts eh nur, das Leute sich privat zu viel treffen oder in den öffentlichen Verkehrsmitteln oder in der Arbeit.

Dh auch nichts anderes, wäre alles offen, wäre es noch 10x schlimmer.
Also Zahlen steige trotz Lockdown, heißt nicht Maßnahmen helfen nicht.
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.616
Punkte für Reaktionen
259
Ort
Rainscastle
Steigende Zahlen zeigen vor allem, dass die aktuellen Maßnahmen nicht ihr Ziel treffen. Solange die Regierung weiterhin auf Freiwilligkeit der Unternehmen bzgl. HomeOffice setzt, wird genau nichts passieren. Und wenn ich sehe, dass mein Team, genauso wie tausende andere Kollegen, die ganze Woche ins Büro mussten und dort tausende Menschen die riesige Kantine, die dank Sondergenehmigung seitens Söder & Co offen hatte, nutzten, dann wird das auch erst einmal nichts.

Und da fehlt mir das Verständnis. Ich muss mein Leben auf 0 fahren, Konzerne die einen Kontrollfetisch gegenüber ihren Mitarbeitern ausleben wollen sperren sich gegen HomeOffice und sorgen dafür dass Ubahn, Sbahn und Bus hier in München weiterhin voll ist. Solang das so ist, kann mir die Regierung mal ganz galant den Lümmel lutschen. Hauptsache Knallchargen wie ein Scheuer betüddeln weiterhin ihre geliebte Automobilindustrie und versenken Milliarden in windige Projekte und Berater.

Edit: Und mein Team ist ein reines Entwicklerteam, aber hab ich eh andernorts schon dargelegt. Die sind nachweislich, da haben wir die Zahlen, im homeoffice sogar effizienter unterwegs.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.714
Punkte für Reaktionen
223
@Yvannus

Ja im ersten gings um den erhalt der Gesundheit.
Jetzt wird schon lang die Wirtschaft vor die Gesundheit gestellt.
Deshalb bleiben viele Jobs gleich, ohne große Maßnahmen!

Ich glaube das trotz Maßnahmen das Virus si weit gefährlich ist, dass es sich nich immer weit verbreitet! Und man könnte sich nicht ausmalen, was ist, wenn es keine geben würde.
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
2.095
Punkte für Reaktionen
90
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
Hab mich am 15. Januar wieder testen lassen.
Meine Coronavermeidungsstrategie funktioniert noch immer einwandfrei.
Testergebnis wieder negativ.
Hab mir erst kürzlich eine FFP2-Maske gekauft.
Die sollen ja bald verpflichtend werden.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.705
Punkte für Reaktionen
578
Ort
Wien
Beiträge um das Thema MASKEN verschoben nach:
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.709
Punkte für Reaktionen
251
Ort
Wien
die österreichische firma "Medical United", bietet einen spuck-test an, den jeder zu hause machen kann.

wäre ich der kurz würde ich dort einkaufen und dann bessere zahlen kriegen weil nasenabstrich, zwang und "massentest" usw. viele abtörnt. gehen ja nicht viele hin.

oba is jo lei wurscht... deren entscheidung.
 
Oben