Der Anschlag von Paris, 07.01.2015

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.554
Punkte für Reaktionen
48
Ort
Stadt der Helden

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.905
Punkte für Reaktionen
62
Schrecklich... und das wegen zeichnungen. Finde es aber nicht gut, das nach den ersten karikaturen und die reaktionen darauf, weitere angefertigt und veröffentlich wurden, weil ich diese art der provokation nicht ausstehen kann. Vorallem in dem glauben, da auch noch etwas gutes zu tun.
Und wegen dem allem menschen zu töten ist schrecklich.
 

Techleaf

Nervensäge
Mitglied seit
16. August 2009
Beiträge
521
Punkte für Reaktionen
3
Finde es aber nicht gut, das nach den ersten karikaturen und die reaktionen darauf, weitere angefertigt und veröffentlich wurden, weil ich diese art der provokation nicht ausstehen kann. Vorallem in dem glauben, da auch noch etwas gutes zu tun.
Warum Provokation? Nur weil ein paar verrückte deine Karikaturen nicht mögen, darfst du keine weiteren mehr veröffentlichen?
 

IndianaJones

innerer Zirkel
Mitglied seit
5. Oktober 2014
Beiträge
864
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Graz
Sehr schlimm was da gestern passiert ist ,hoffentlich kommen keine neuen Anschläge dazu .
Gestern in einen nachrichten bericht im fernsehen sagten die Reporter das diese drei Männer nun als Helden verehrt werden weil sie Mohammed gerächt haben .Ich glaube zwar nicht das alle Moslems das denken ,aber es werden schon viele dabei sein . Ich war richtig geschockt als ich im fernsehen die Bilder gesehen habe und was da passiert ist .
Gruß Indi
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.905
Punkte für Reaktionen
62
@techleaf

Ich meine, ich würde keine karikaturen zeichnen, wenn ich weiß, das ich damit jemanden verletzte. Erklär mir den sinn dieser karikaturen?
 

IndianaJones

innerer Zirkel
Mitglied seit
5. Oktober 2014
Beiträge
864
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Graz
Meinungsfreiheit nennt man das Info , wenn man heute nur das schreiben oder Karikaturen zeichnen oder schreiben darf was vorgegeben oder erlaubt wird ,dann gibt es keine freie Meinungsfreiheit mehr .
Aber du hast schon recht ,warum was tun was Probleme macht oder anderen Sauer aufstößt :orolleyes:

Gruß Indi
 

Maaamaa!!

innerer Zirkel
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
808
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Schleswig-Holstein
Wenn ich eine Religion öffentlich verarsche muss ich mir vorher Gedanken über das Echo machen. Es ist ja bekannt dass die Extremisten keinen Spaß verstehen. Ob man dann mit dem Feuer spielt oder nicht sollte überlegt sein.
Meinu gsfreiheit hin oder her. Sie haben zur öffentlichen Belustigung über den Islam beigetragen. Das macht man einfach nicht.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.583
Punkte für Reaktionen
123
Ort
wien
Sehe ich nicht so,zumal ich -hier- in keinem Schariastaat lebe.

Ich mach mir daher auch keinen Kopf ;ob ich (haram) Musik machen darf,Mädchen in die Schule gehen dürfen,was ich essen,denken,reden darf
und wasweißichnochalles in deren verwirrten Köpfen herumschwirrt ; was und ob vielleicht irgendwelchen religiösen Fanatikern
nicht in deren Weltbild passt.
Wenn ich schon mein Leben nicht nach religiösen Prämissen auslege,warum sollte ich es dann für andere tun?

Es ist ja bekannt dass die Extremisten keinen Spaß verstehen.
Und,was soll uns das suggerieren?
Maul halten, erdulden,fügen und vielleicht auch noch die zweite Wange hinhalten?
Nur weil jemand keinen Spaß und (berechtigte) Kritik versteht,schaffen wir das nun weltweit ab, um ja nicht bei den Ewiggestrigen anzuecken?

....warum was tun was Probleme macht
;-) Soll sich doch der darüber den Kopf zerbrechen,der damit ein Problem hat.
Schrecklich... und das wegen zeichnungen.
Wären die nicht gewesen,hätte man sicher einen anderen Grund gefunden bzw. vorgeschoben.
Warum töten islamische Extremisten zb. auch (muslimische)Kinder,welche ((konstruierte) Rechtfertigung gibt es dafür?


vt
 
Zuletzt bearbeitet:

IndianaJones

innerer Zirkel
Mitglied seit
5. Oktober 2014
Beiträge
864
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Graz
@Maaamaa!!:

Sie haben zur öffentlichen Belustigung über den Islam beigetragen. Das macht man einfach nicht.
Ja da stimmt schon ,aber sie haben auch Karikaturen über alles mögliche gemacht ,nicht nur den Islam ,die Christen oder Jesus bekamen auch ihr Fett auch ab ,anderes gesinnte ,sowie Politiker usw. nur der Islam wurde jetzt nicht Öffentlich belustigt um es mit deinen Worten zu sagen .
Aber der Unterschied ist ,das der Islam keine Meinungsfreiheit hat oder es so versteht und sie es als tiefste Beleidigung sehen über ihre Religion . Wenn man sich Dokus ansieht als die Mohammed Karikaturen raus gekommen sind ,da sind die Moslems auf die Strasse und haben Demonstriert in vielen Ländern und die waren da ziemlich ungut und sie verstehen keine Meinungsfreiheit . Wenn sie sich zb. über Jesus lustig machen ,da geht keiner auf die Strasse .Es muss aber möglich sein ,das man sich frei äußern darf .
Einzig wäre die frage was ist zuviel des gutes und was weniger ,aber das sieht sicher jeder anders.
Gruß Indi
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.134
Punkte für Reaktionen
48
Ort
Wien
also entschuldige bitte, info... "erklär mir den sinn dieser karikaturen"....

ich bin einfach nur erschüttert...... bei einer Satire-zeitschrift.

diese schei* psychos, echt.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.905
Punkte für Reaktionen
62
Naja ich finde solche sachen nicht gut, weil sie die fronten verhärten, anstatt uns zu einander führen.
Ich mag diese art der provokation einfach nicht. Ganz genau kann ich es selbst nicht sagen, wo da bei mir die grenze zwischen belistigung und kopfschütteln liegt.

@gorgo
Ja was ist der sinn? War ja eine frage... und ja ich verstehe ihn NICHT
 

Merlin

Boardleitung, Root
Teammitglied
Mitglied seit
30. Oktober 2002
Beiträge
6.393
Punkte für Reaktionen
54
Ort
Wien
Was mir dabei auffällt: offensichtliche Profis (dürften eine militärische Ausbildung haben, das kaltblütige Vorgehen deutet darauf hin) sind dann amateurhaft / blöd genug, ihre Ausweise in einem Auto zu verlieren? (warum nimmt man die überhaupt zu so einem Vorhaben mit?) Dann schaffen sie es, de fakto unterzutauchen (die Spur hat sich eher verloren, das Suchgebiet war recht groß), und wenig später überfallen sie eine Tankstelle (mit automatischen Waffen, das hält niemand für einen 08/15 Überfall), was ja überhaupt nicht auffällig ist? Irgendwie passt das für mich nicht ganz zusammen... Der Gedanke, dass z.B. die CIA von irgendwas ablenken oder einen Konflikt anzünden will, erscheint mir jedenfalls nicht total abwegig. Vielleicht wurden die ja angestiftet oder ihnen gar geholfen... (wenn's überhaupt die waren, deren Ausweise gefunden wurden)
 

stateoftrust

suchend
Mitglied seit
26. Dezember 2013
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
0
Staune das einer der Täter so selten dumm war und seinen Perso im Fluchtwagen liegen gelassen hat. Allgemein finde ich interressant wie unbeholfen sich Terroristen in den letzten Jahren angestellt haben. Mein lieblingsbeispiel: Der Unterhosenbomber, ein Klassiker unter den Volldeppen. Ich wollte hier eigentlich gerade die übels abgefahrene Verschwörung skizzieren, aber das kann unmöglich einen größeren Rahm beinhalten. Womit ich sagen will: Alter, kein Fake Anschlag Planer würde dem Terroristen sagen "Hey, und im Fluchtwagen lässt du deinem Perso liegen".

LOL, Merlin war aber auch eine Minute schneller XD

Merlin, du würdest also doch das Ding in die Verschwörungsecke schieben? Ich bin da eher skeptisch! Klar wäre das ein gutes Zündholz für die Amis um den nächsten Krieg im nahen Osten zu rechtfertigen. Aber bedenke doch mal dieser "Fake" würde aufgedeckt werden . Diesen vertrauensbruch würde kein Volk der Welt einfach hinnehmen. Damit würde die CIA oder wer auch immer alles riskieren nur um ein Streichholz anzuzünden. Ist mir persöhnlich zu abgefahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.905
Punkte für Reaktionen
62
@merlin

Das mit den ausweisen ist sehr seltsam. Um ihn wirklich im auto zu verlieren, müsste man ihn lose irgendwie bei sich tragen... bei so einem vorhaben recht unwahrscheinlich.
Man munkelt das es um eine hetzjagd gegen den islam geht und alles gestellt ist.

@stateoftrust
Außer der ausweis will gefunden/soll gefunden werden.
Das auto wurde gleich beschlagnahmt.
 

stateoftrust

suchend
Mitglied seit
26. Dezember 2013
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
0
@stateoftrust
Außer der ausweis will gefunden/soll gefunden werden.
Das auto wurde gleich beschlagnahmt.
Angesichts der ganzen Whistleblower in den letzten Jahren kann nur ein kleiner Teil der Verantwortlichen Institution dafür verantwortlich sein. Es müsste sich um einen Kreis extrem kluger Menschen handeln. Solche Leute können durchaus einschätzen was glaubt das Volk und was nicht. Der Ausweis der gefunden wurde stammt vom Jüngsten Täter. Er hat die Tat sofort gestanden. Ich denke eher er konnte einfach nicht mit dem Geschehenen umgehen und hinterließ den Ausweis (vlt. sogar unterbewusst) absichtlich.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.905
Punkte für Reaktionen
62
Aso ok, zwischen schuldgefühlen und pflicht... das könnte es wirklich erklären.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.583
Punkte für Reaktionen
123
Ort
wien
....blöd genug, ihre Ausweise in einem Auto zu verlieren?
Das mit den zurückgelassenen Ausweisen,dürfte bei gehirngewaschenen Islamisten irgendwie schon Programm sein, bzw. sieht es bei dieser Vorgehensweise dann doch schon nach Verordnung von höherer Stelle aus.(Ruhm und Ehre ,Märtyrergedöns, etc...)
Eventuelle Einzeltätertheorien kann man wohl getrost knicken,Waffen,Ausrüstung und offensichtliche Ausbildung sprechen für ein Netzwerk.
Ob sog. Schläferzellen völlig autark agieren können/dürfen,bleibt für mich offen,auch wenn das von Behörden und Politikern auch mal gerne via Medien in die Öffentlichkeit so transportiert wird.

Bezüglich -blöd genug-; kann man das hier auch den Behörden zugestehen,denn diese waren ja auch blöd genug,einem -verurteilten- Straftäter(wg. Rekrutierungen von Dschihadisten für den Irak anm.) eine Bewährung zu genehmigen und ihn danach ohne Observierung frei herumlaufen zu lassen.

@info
weil sie die fronten verhärten, anstatt uns zu einander führen.
Mit solchen Hirnis gibt´s sowieso kein miteinander,also wozu das zueinander suchen ?
Die haben eben nur diese eine Ideologie und alles was dieser nicht entspricht, ist für sie ein Feinbild.

vt
 
Zuletzt bearbeitet:

IndianaJones

innerer Zirkel
Mitglied seit
5. Oktober 2014
Beiträge
864
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Graz
@info:

Man munkelt das es um eine hetzjagd gegen den islam geht und alles gestellt ist.
wer sagt das oder woher hast das ? Wenn es Islamische Terroristen waren ,die würden sich sehr freuen über so eine aussage. Wenn man bedenkt wie viele Demos es gegeben hat von den Moslems wegen den Karikaturen , dann denke ich schon das es von ihnen ausgegangen ist . Brauchst nur die IS angucken wie die den Koran auslegen ,also Gewaltbereit sind die was den Koran anderes auslegen als die friedlichen Moslems .
Das Amerika dahinter stecken soll ,das finde ich jetzt nicht richtig.
Gruß Indi
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.905
Punkte für Reaktionen
62
@indi

Hat mit jemand erzählt. Aber ich habe keine ahnung. Finde das nur schrecklich und sinnlos und hoffe dass das bald alles endet.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.134
Punkte für Reaktionen
48
Ort
Wien
info, ich hab nur gemeint - diese leute (die karikaturisten) haben sich, auf humorvolle art und weise mit dem thema koran, mohammed, usw. auseinandergesetzt.diese leute haben niemandem was getan, und obwohl ich heut nur einen kurzen blick auf die karikaturen geworfen hab ist das alles "im rahmen" (das wär eine eigene diskussion: wie weit darf "kunst" gehen), aber was ich gesehen hab sind halt klassische karikaturen, die auszumhalten sind.

wieso haben die so einen schuss? ...frag ich mich halt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben