• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Die Freimaurer

megalodon1975

suchend
Mitglied seit
2. Dezember 2013
Beiträge
69
Punkte für Reaktionen
0
@ zeitdieb: Hye, vieleicht hast Du meinen etwas falsch verstanden. Ich habe selbst einen Bruder in einer Freimaurer Loge! Hatte damals auch meine Vorurteile gegen diese Gruppierung! Doch ich konnte mich eines besseren Belehren lassen. Hatte von dem Vorsitzenden einen Einblick in die Rituale der Loge bekommen. Danach habe ich mich mit einigen ehemaligen Mitgliedern unabhaengig des Logenbesuchs unterhalten. Habe denen auch nichts davon erzaehlt. Diese haben unabhaengig von einander ausgesagt, das es weder Drohungen noch Nachstellungen, nach ihren Austritt aus der Loge gab. Und ja, ich bin mir 100 Prozentig sicher, das sie nicht unter Druck gesetzt wurden, dafuer habe ich schon ein Blick! Also die Freimaurer sind eine ganz normale Gruppierung, die sich einfach nur treffen und bestimmte Rituale froenen, die den Zusammenhalt staerken und niemand physisch noch psychisch gefaehrden.

Alles andere ist ein reiner Bloedsinn, der durch Dan Brown in die Welt gesetzt wurde, und mit der Realitaet soviel gemein hat wie ne Kuh vom Wochenende weis, naemlich nichts.

Die Scienentoligie setze ich auch garnicht auf einer Stufe, mit ner harmlosen Gruppierung wie die Freimaurer! Wollte nur den Unterschied dalegen. Scientologen bringen ehemalige Mitglieder sogar durch Mord zum Schweigen, und ehemalige Freimaurer leben vollkommen Unbehelligt und Angstfrei! Auserdem ist bei den Freimaurern alles freiwillig und nichts unter Zwang. Es gibt zwar Regeln, aber die gibts auch in Fussballvereinen und andere Gruppierungen! Wie gesagt , alles andere sind Maerchen, die Menschen wie Dan Brown und aehnliche Autoren aufgebracht haben.

Zur besagten Verschwiegenheit, die ergiebt sich nicht aus irgendwelchen dubiosen Machenschaften, sondern aus den ausdruecklichen Wunsch der Mitglieder! Daher kommt auch der mysterioese Tuch der Freimaurer.

Auserdem gibt es sogar grosse Logen, die sogar Kamerateams in ihre "geheimnisumwitterten" Rituale einblicken lassen, auch die der hoeher gestellten Mitglieder. Lief erst letztes Jahr auf Phoenix! Der Titel war, "Die Freimaurer"!

Lg. Heiko

Ps.: Und nochmal, ich habe nicht vor die Freimaurer als Gutmenschen dazustellen, oder sie zu schuetzen, nicht im geringsten! Habe mich nur historisch mit denen viel befasst und ein sehr positives Bild erhalten, von einer Gruppierung , die durch irgendwelche Verschwoerungstheoretiker in ein falsches Bild gedraengt wurden!

Gesendet von meinem U8350 mit Tapatalk 2
 

Zeitdieb

eingeweiht
Mitglied seit
28. April 2013
Beiträge
216
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Ost-BRD
Dan Brown ist kein Maßstab , das ist hoffentlich jedem klar. Dennoch steckt in seinen Werken ein Funke Wahrheit. Alles als Blödsinn abtun ? Nein !

Die Frm. legen einen Eid ab , Bruder und Tempel zu verteidigen bis zum Tod. Dazu muss eigentlich nichts mehr gesagt werden. Welchen Grad hat dein Bruder den inne? Ist er eigentlich älter als du? ( geht m. Nichts an , musste nix zu sagen)


Die Frm. sind keine Geheimgesellschaft , sie sind aber sehr wohl eine Gesellschaft mit Geheimnissen. Ihr Einfluss ist sehr hoch und es ist nicht übertrieben zu behaupten das an allen wichtigen Knotenpunkten mind. ein Frm. steht. Politik u. Wirtschaft , in Regierungen , Aufsichtsräten , alle Zentren der Macht sind infiltriert. Ja ich behaupte selbst im Vatikan ! Nur auf dem Mond war noch keiner ! Da war aber auch noch kein anderer.






http://www.laudeturjesuschristus.net/freimaurer.htm
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.144
Punkte für Reaktionen
92
Ich hab gestern gehört es gibt 2 wege, den offenen weg der wahrheit frei durch maryam und den geheimen weg der freimaurer.
Wer jetzt maryam ist weiß ich nicht ganz.
 

megalodon1975

suchend
Mitglied seit
2. Dezember 2013
Beiträge
69
Punkte für Reaktionen
0
@ Zeitdieb: mein Bruder ist 48 , 10 Jahre aelter als ich. Welchen Mitgliedsgrad er hat weis ich nicht, nur das er schon 3 Jahre Freimaurermitglied ist. Werd ihn aber beim nachsten Besuch mal fragen.

Lg. Heiko

Gesendet von meinem U8350 mit Tapatalk 2
 

Zeitdieb

eingeweiht
Mitglied seit
28. April 2013
Beiträge
216
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Ost-BRD
Soviel Logen es gibt , soviel Wege. Maryam ist mir nicht geläufig bis jetzt. Ich schlage mich im Moment noch mit Adoniram herrum.

Manche Logen behandeln auch nicht alle Grade , da wird man von Gr. 2 auf 15 gehoben und die Gr.3 bis 14 sind dann automatisch nachträglich verliehen. Und dann gibt's halt die Stufe um Stufe Variante ( Weg ) .

@ Megalodon1975

Was macht er Beruflich?

Ich für meinen Teil habe das Handwerk des Maurers erlernt und kann die Intension die Ursprünglich hinter der Freimaurerei steht nachvollziehen.

Doppelpost zusammengeführt - !Xabbu
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

megalodon1975

suchend
Mitglied seit
2. Dezember 2013
Beiträge
69
Punkte für Reaktionen
0
Vorarbeiter auf Baustellen im Strassenbau, bei einer Firma in Nordfriesland.

Gesendet von meinem U8350 mit Tapatalk 2
 

lajosz

VUP
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte für Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
sie sind aber sehr wohl eine Gesellschaft mit Geheimnissen. Ihr Einfluss ist sehr hoch und es ist nicht übertrieben zu behaupten das an allen wichtigen Knotenpunkten mind. ein Frm. steht. Politik u. Wirtschaft , in Regierungen , Aufsichtsräten , alle Zentren der Macht sind infiltriert.
ja, kann man aber auch von anderen gruppierungen behaupten, überall in wichtigen posten sind z.b. christen, oder juden. oder atheisten. die freimaurer welche ich kennen verschweigen ihre mitgliedschaft fast überall, aus einem bestimmten grund: sie werden darauf reduziert. dabei ist die mitgliedschaft nur ein teil ihrer identität. bei freimaurer tendieren die menschen einfach dazu ihr gesammtes handeln nur auf ihre mitgliedschaft zu reduzieren, passiert auch bei den juden.

ich für mich kann mich mit dem grundgerüst der freimaurerei gut identifizieren- würde aber keine mitgliedschaft eingehen. mir passt da die ideologie der illuminaten viel besser.
 

hampc

eingeweiht
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
0
Ort
bei Hamburg
Hallo,

@ Heiko: Im Bereich NF gäbe es Westerland, Husum, Wyk :)

@ Zeitdieb: Wie weit bist Du mit Adoniram?

Ich habe mir die ersten Beiträge durchgelesen und habe letztlich ab der achten Seite weitergelesen. Was ich mir zwischenzeitlich notiert habe, war das "Dreieck mit einem Auge", das allsehende Auge Gottes!. Dies ist kein reines freimaurerisches Symbol. Es findet man in vielen Religionen.

Viele Grüße
Marcus
 

hampc

eingeweiht
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
0
Ort
bei Hamburg
"Manche Logen behandeln auch nicht alle Grade , da wird man von Gr. 2 auf 15 gehoben und die Gr.3 bis 14 sind dann automatisch nachträglich verliehen. Und dann gibt's halt die Stufe um Stufe Variante ( Weg ) ."

Es gibt ja auch verschiedene Riten. Hier in Deutschland ist hauptsächlich AFAM und der Freimaurer Orden vertreten. Der FO arbeitet nach dem schwedischen System, wo auch hier Grad(e) zusammengefasst werden. Es gibt da keine 33, sondern 10.

@Zeitdieb: Das Buch von Dan Brown: "Das verlorene Symbol". Das meinst Du doch, oder? :)

Beste Grüße
Marcus
 

Caesarrr

neugierig
Mitglied seit
10. Juli 2014
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Also meistens ist es halt einfach so, dass viele Menschen gerne wo was sehen, wo halt nix ist.. ist ja manchmal mit paranormalem auch so. Aber da halte ich es ebenso.. sicher ist überall was dran. Genauso wie die Hells Angles bei uns anders sind als in den Staaten, gibt es sicher Logen die schon anders sind. So in Richtung Skull & Bones oder ev. Nachfahren der Illuminaten.
Aber die einfachen Freimaurer sind harmlos und frönen nur alten Riten und Traditionen. Mehr nicht. Dass sie sich gegenseitig helfen und das auch in der Arbeitswelt ist klar. Ich bin in einer kath. Studentenverbindung.. ist da nicht anders. Aber auch bei der Feuerwehr, Fußballverein oder sonstwo hilft man einander...
 

Hamlock

suchend
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
0
Besucht doch einfach mal die Freimaurer, in jeder grösseren Stadt gibt es Logen mit ansprechpartnern die einem antworten auf die Fragen geben die man hat.
 

SiLEiZ

neugierig
Mitglied seit
22. Februar 2015
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Germania
Hey, ich hab mal ein paar Fragen zu den Freimaurern.

Sind diese heutzutage seriös oder eher unseriös?
Gibt es unter diesen Heuchler und Verräter oder wird so jemand sofort aussortiert?
Über was kann man mit diesen diskutieren?
Wird man heraufgestuft sobald klar ist das man mehr weiß als die vorhandene Gruppe?
Ist das Aufnahmeritual den Sitten entsprechend würdigend oder eher entwürdigend?
Kostet das Ganze in irgendeiner Hinsicht Geld?

Das wär's.

Danke euch im Voraus vielmals für eure Antworten.
 

SiLEiZ

neugierig
Mitglied seit
22. Februar 2015
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Germania
Sorry für Doppelpost.

Der über mir hat's ja schon auf den Punkt gebracht :obiggrin:

Ich trau mich aber nicht, da ich der Meinung bin, dass ich zu viel weiß, nebenbei bin ich auch hochbegabt und sehr intelligent, wie man mir jedenfalls immer sagt, wenn man sich etwas länger mit mir unterhält und beschäftigt.

Kann ich wirklich ruhigen Gewissens zu so einem Treffen gehen und meine Fragen stellen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Morow

„archaic obsidian”
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
2.192
Punkte für Reaktionen
1
Die Frage ist glaub ich, ob 'deine Freimaurer da Fraumaurer sind'.


Versteh mich nicht falsch. Wie ich es auffasse sind Freimaurer eine eigene Gesellschaft, eigene Regeln, etc.

SIe sind heutzutage seriös und unseriös. Heuchler und Verräter werden nach eigenen Maßstäben "bestraft". Diskutieren kannst du über alles, je nach Thema und Geistesreife wirst du einerseits eingestuft (persönlich) und in eine Kammer (Grad) eingestuft.

Wann weißt du mehr als dein Grad/der Grad über dir? Mit der Zeit bei den FM oder durch Beweise kannst du "dich erweitern". Welche Sitten erwartest du denn? Die Rituale werden vorallem fremd sein.

Also das sind meine Ergebnisse nach einiger Zeit Recherche. Haftung übernehm ich gewiss nicht. Eine Frage an dich hab ich aber auch: Wie kommst du zu FM, die "Außenstehende" anwerben?

Der Kostenpunkt ist ein Thema bei dem ich noch heute zwiegespalten bin. Einerseits sollte die FM ausreichend Kapital haben, denn es wird Unterhaltskosten geben. Andererseits kann niemand Geld pupsen. Ob es nun eine Gebühr oder außschließlich Spenden sind, wird dir wohl nicht einmal ein Insider verraten.


Was für ein Treffen soll es denn sein? Insgesamt klingt das eher nach Fake. Also nicht dein Post, aber der Inhalt "öffentlicher FM". Scheint mir zumindest Suspekt.

Wenn du magst können wir uns zu deiner Person, per PN näher unterhalten.​

Wenn du das Treffen aufsuchen solltest. Stell die Fragen deutlich und klar, aber keineswegs so subtil wie oben gelistet. Ob du tatsächlich Antworten erwarten kannst, halte ich eher für unwahrscheinlich. Aber wer bin ich schon, dies zu beurteilen?
 

SiLEiZ

neugierig
Mitglied seit
22. Februar 2015
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Germania
Danke dir vielmals.

Ja dass es diese "Fake" Stellen gibt, ist mir bewusst, deswegen frage ich hier vorsichtshalber noch mal nach. Vor allem diese, die einen dann ausnehmen und zum Schluss auf die Straße schmeißen oder Ähnliches.
 

george eigenbrod

neugierig
Mitglied seit
4. Juni 2016
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
also was mir letztens durch den kopf schoß ist das das letztenendes ein übersetzungsfehler ist insofern als das das maurer nichts mit der tätigkeit mauern zutun hat sondern auf die zeiten der entdeckung afrikas zurück geht. also das das maurer von mauretanien kommt und wenn man den koran ließt unter der prämisse "atheism is a non prophet organisation" und da dann dinge stehen wie immer nett guten tag sagen hanifen in ruhe lassen und dem grundsätzlichen sexismus des monotheismus kann man sich den autoritären charakter erklären der den freimaurer mystifiziert. was ich sagen wollte ist das halt muselmanentum hauptreligion in mauretanien war und der geschäftstreiber aufgrund der selbsterfüllenden prophezeiung ja dinge macht die man macht und er deshalb eine 2te staatsbürgerschaft als freimauretanier hat und ein hanife ist dem man nicht zum islam bekehren muß. so würde sich auch das illuminaten ding mit der 23 erklären undzwar hab ich 2 bücher "die 5 weltreligionen von helmut v. glasenapp" und ein verschwörungstheorienbuch wo es auch um eine muslimische assasinenorganisation ging die ins deutsche übersetzt "der alte vom berg" heißt und die verwenden die zahl 23 worauf die sich jetzt bezieht weiß ich nicht mehr. deren initiationsritus ging so das der einzuweihende einen tag in einem tal(oase) sich mit haschisch(drogen) zupfeifen drfte und rumvögeln durfte wie er bock hatte das wurde gemacht um zu zeigen was ihm paradies erwartet und danach war kadavergehorsam angesagt.eine internetseite die nicht mehr existiert glaube ich (projektpan) untermauert diese these auch.
 

Wissender

Besserwisser
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Arrakis
Sorry aber soviel Mist und Vorurteile tun weh - bin dann mal kotzen

Diskordische Grüße!!!
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.387
Punkte für Reaktionen
99
Ort
Wien
ich denk nicht, dass bei den freimaurern viel böses von statten geht.

ist das nicht einfach eine burschenschaft.. nur halt für intelligent(ere) leute?
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Die Freimaurer berufen sich weltweit, wenn auch umstritten, auf die Alten Pflichten.

Die "Alte Pflichten" ist die erste Verfassung der neuzeitlichen Freimaurerei, wurde von James Anderson im Jahre 1723 verfasst.

Ließt man sich diese durch, wird über die Freimaurerei einiges preisgegeben.

Es beginnt mit der Geschichte der Freimaurerei, die soll mit Adam begonnen haben, bis zum Tempelbau Salomons, nach Babylon, Persien, Griechenland, Rom und kam schließlich nach England, wo am 24 Juni. 1717 die Erste Großloge Englands gegründet wurde.

Weiter heißt es:
"A Mason is oblig'd by his Tenure, to obey the moral Law; and if he rightly understands the Art, he will never be a stupid Atheist", Atheisten werden als dumm bezeichnet.

http://freemasonry.bcy.ca/history/anderson/charges.html

James Anderson hat in anderen Büchern noch erwähnt, dass im Alten Ägypten die Freimaurerei ihren Höhepunkt erreicht habe. Dies wird natürlich von der Wissenschaft bestritten, da sich die erwähnte Geschichte nicht wirklich belegen lässt, nur dass die damaligen (18. Jahrhundert) und heutigen Rituale der Freimaurer an die Rituale der Mysterien erinnert.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mysterienkult

Edit:
Zu erwähnen sei noch, dass zur gleichen Zeit viele Könige für die Freimaurerei gewonnen wurden, wie Friedrich der Große.

https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_II._(Preußen)#Erwerb_Ostfrieslands (weiter unten unter "Der Freimaurer").
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben