Final Destination

Talent

neugierig
Mitglied seit
10. Juni 2010
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Es gibt keine Zufälle,alles ist bestimmt und ein Teil des ganzen.

Jedes Lebewesen auf unserer Erde hat ein Schicksal,der unterschied ist nur,das wir Menschen durch unseren Freien Willen es Umgehn können,aber früher oder später wieder auf den Bestimmten Weg zurückkehren.

Aber so wie es in Final destination gezeigt wird ist es natürlich nur Hollywood-manifestie,die Unterhalten will.

Und ja es gibt auch wirkliche Hellseher,die die Gabe Bekommen haben den Menschen ein stück von seinem Schicksal zu Zeigen,aber sie dürfen einem nicht den Tod voraussagen,wenn ja dann ist es eine Böse Gabe.
 

IChigo

Anti Kevin Costner
Mitglied seit
26. August 2009
Beiträge
736
Punkte für Reaktionen
2
Ort
Kassel
Es gibt keine Zufälle,alles ist bestimmt und ein Teil des ganzen.

Jedes Lebewesen auf unserer Erde hat ein Schicksal,der unterschied ist nur,das wir Menschen durch unseren Freien Willen es Umgehn können,aber früher oder später wieder auf den Bestimmten Weg zurückkehren.

Und ja es gibt auch wirkliche Hellseher,die die Gabe Bekommen haben den Menschen ein stück von seinem Schicksal zu Zeigen,aber sie dürfen einem nicht den Tod voraussagen,wenn ja dann ist es eine Böse Gabe.
Sry, dass der Quote so voll ist, aber das ist echt das Beste. Vielen Dank talent, dass du so allwissend bist und über alles bescheid weißt. ....

Es ist alles nur eine Sache der Auffassung.... aber schön, wie so viele den perfekten Durchblick haben...
 

Merlin4711

Level 22 Terraner
Mitglied seit
13. Mai 2009
Beiträge
933
Punkte für Reaktionen
13
Ort
Dresden (hoffentlich bleibend)
Seit kurzem habe ich, was das Thema angeht, vorübergehend die Lager gewechselt, und bin der Meinung, dass es nur im Nachhinein betrachtet wie Schicksal aussieht.

Dinge im Nachhinein als "vorherbestimmt" zu identifizieren gelingt so einfach, weil man glaubt, dass es unter allen Umständen so hätte kommen müssen. Allerdings haben wir das Problem, dass wir keine Alternativuniversen zum Gegenprüfen haben. Dort hätte alles ja anders verlaufen müssen.

Dass unser "Schicksal" so entgültig wirkt, ist nur eine Folge narrativer Verzerrung... Weil es so passiert ist, wie wir es erlebt haben, wird eilig eine Erklärung gebastelt, die alles ins rechte Licht rückt und auch noch halbwegs glaubwürdig ist. Und alle Unsicherheiten, die absolut purer Zufall waren, werden als Schicksal klassifiziert.

Erstaunlich, find ich. Zumal dieser Weg mindestens genauso wahrscheinlich ist, wie die vorherdefinierte Bestimmung. Und keiner kann mir das Gegenteil so aufzeigen, dass er mit Sicherheit sagen kann: Ich habe Beweise für die Existenz des Schicksals. :obiggrin:

EDiT: Oha, ich muss mal kurz den triefenden Sarkasmus aufwischen, der hier runtertropft ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolfsheld

Geisterjäger
Mitglied seit
14. Juni 2009
Beiträge
396
Punkte für Reaktionen
5
Ort
Bremerhaven
Dann kämen wir zur Geschichte mit Wahrscheinlichkeit, Glück und Pech.
Fakt ist, der Tod wird sein, egal was man tut und irgendwann wird er einen holen, denn keiner lebt ewig und biologisch gesehen besitzt der Körper eine innere Uhr, die auch bestimmt wann man stirbt.
Es ist vorprogrammiert, dass die Zellen sich mit der Zeit schlechter teilen, was irgendwann Krebs auslöst. Je länger man lebt umso größer das Krebsrisiko.
Der Tod wird natürlich nicht jede Sekunde versuchen einen umzubringen (das wäre heftig xD)

Ob es andere paralelluniversen gibt ist umstritten und wird wohl bis aufs weitere unbeantwortet bleiben, daher ist die Antwort auf die Frage "Gibt es etwas wie Schicksal" ebenfalls unbeantwortet bleiben.
Meine Meinung wäre, dass es sowas wie Schicksal gibt, denn der Tod ist etwas, was passieren wird und in jedem Organismus miteinprogrammiert wurde. (Ist mein persönlicher Anhaltspunkt :D)
Wie ein Computerprogramm mit mehreren Phasen: Erst die Alpha, dann die Beta, dann die Vollversion, dann ein neues Programm und die Absetzung des alten Programms.
 

lajosz

VUP
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte für Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
ich glaube nicht an dinge wie vorbestimmung und schicksal, wär ja auch traurig...
für mich läuft alles kausal in eine feste zeitliche richtung. also eine ursache und eine wirkung, welche selbst wieder eine ursache ist...

deshalb kann auch niemand die zukunft voraussehen, ausser wenn die ursachen bereits da sind und so logischerweise deren wirkung bereits gegeben ist.
 
Oben