Fundamentalistischer Glaube vs Wissenschaft - (m)eine Dystopie

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Registriert
22. Oktober 2014
Beiträge
2.178
Punkte Reaktionen
109
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
Also, nur mal so zur Information.
Das alte Testament wurde erstmals in der babylonischen Diaspora schriftlich fixiert.
Zumindest das, was das jüdische Volk bis dahin erlebt hat, oder an was es eben geglaubt hat.
Teilweise wurden für die Rekonstruktion der eigenen Geschichte altsumerische Texte hergenommen.
Die schriftliche Fixierung der Glaubensinhalte war eine Voraussetzung für das Überleben des jüdischen Glaubens in der Diaspora.
Auch die Hochzeit einer Jüdin mit dem König der Perser, war nicht unwichtig für das Überleben der jüdischen Gemeinde und ihres Glaubens.
Nach der Diaspora hat man an den Schriften weitergeschrieben, sodass auch neuere Kapitel dazukamen.
Das Buch der Makkabäer ist ein Beispiel dafür.
 

_havass_wien

gesperrt
Registriert
18. April 2016
Beiträge
159
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
@dennyno
bla bla bla bla bla.. mehr ist das leider nicht was du von dir gibst, tut mir leid.

Der Islam ist die einzig wahre Religion und ich lade euch herzlich dazu ein alle Vorwürfe und Vorurteile gegenüber Islam und dem Muslimen abzulegen und dieses aufrichtig, ehrlich und mit Ernsthaftigkeit zu recherchieren.

Mehr möchte ich dazu nicht sagen, ich muss mich hier keinem beweisen..

😎

@havass

Sind eventuell recht persönliche Fragen

ja in der Tat das sind diese, wenn du es genau wissen willst kannst du mir eine PN schicken die ich dir gerne beantworte. [emoji6]

Der Friede sei mit Euch - Liebe Grüsse !!!
 
Zuletzt bearbeitet:

dennyno

eingeweiht
Registriert
11. März 2012
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
0
Na siehst du? Ein bisschen nachdenken und du würdest es selbst bemerken.

Religiöser fanatismus in vollster verendung.

Die welt um dich herum läd dich dazu ein, das von dir selbst geschriebene zu kritisieren und zu hinterfragen. Das waren übrigens deine eigenen worte. Denn wie du sagtest, wäre es ja doof dies nicht zu tun. [emoji41]

Dann stellst du dich allerdings selbst als doof hin und merkst es nicht [emoji6]

Na dann viel spass.

Mehr muss ich dazu nicht sagen. Immerhin gibg es hier nicht darum sich jemanden zu beweisen. Es ging viel mehr darum das du uneinsichtig bist, keine kritik annimmst und es hiermit jeden anderen beweist.
Also mal wieder ein wiederspruch der sich in deinen posts wiederspiegelt.

By the way! Doppelpost. Les die regeln des forums oder benutze den reiter bearbeiten [emoji12][emoji23][emoji23][emoji23][emoji23][emoji23][emoji23][emoji23][emoji23]

Hoffnungsloser fall. Gehirnwäsche wurde bei ihm längst vollendet! Hiermit klink ich mich aus der diskussion aus
 

_havass_wien

gesperrt
Registriert
18. April 2016
Beiträge
159
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
@dennyno beschäftige dich lieber mit dir selber ich weiß deine fürsorgliche Hingabe zu meinen Postings zu schätzen..

Keineswegs werde ich auf dein Niveau sinken und dich hier mit irgendwas beschuldigen oder beschimpfen.
Ich würde übrigens nicht mit Steinen werfen wenn ich im Glaßhaus sitze..

Ich empfehle dir den Koran zu lesen, die Hadith Überlieferungen des Propheten Mohammed zu lesen, Menschlichkeit und Respekt gegenüber anders denkenden kannst du daraus lernen.

Es ist schade das du dich "ausklinkst" obwohl ich eigentlich garnicht bemerkt habe wo du dich überhaupt sachlich beteiligt hast?

..nur persönliche Angriffe und Beschuldigungen hier..

- fundamentalist
- fanatiker
- ignorant
- eigensinnig
- gehirnwäsche
- missionieren

bin schon neugierig wer es schafft das alles noch zu topen!

Liebe Grüsse - Selam Aleykum!!! ✌
 

dennyno

eingeweiht
Registriert
11. März 2012
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
0
Oh muss ich mich doch wieder einklinken. Uneinsichtig bleibste ja nachwievor. Deine eigenen geschriebenen worte gehen dir praktisch am ***** vorbei.
Das ist ein armutszeugniss.
Auf mein niveau? Glaub mir das du viel weiter unten angekommen bist.

Denn immerhin gibst du nichts auf andere dinge.

Einige schrieben du wärst islamophob.

Mittlerweile würde ich das blind unterschreiben

Da dies hier allerdings gerade in einer art spam ausartet. Werde ich mich freundlicherweise zurückhalten.
Dir recht geben und somit meine ruhe haben [emoji4] bye
 

_havass_wien

gesperrt
Registriert
18. April 2016
Beiträge
159
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
@dennyno wenn du mir persönlich etwas mitteilen willst, dann benutze die PN funktion;
Ich hasse es wenn jemand statt auf sachliches zu antworten nur persönliche Angriffe macht und die Diskussion ist damit niveaulos!!

Damit das nicht als Spam endet!
Um auf das wesentliche zurückzukommen!!!

Irgendwie geht mir die Antwort auf meinen Beitrag ab.. oder sehe ich hier Verzweifelung?

ich wiederhole mich gerne:

- wieso werde ich immer wieder persönlich angegriffen? wenn es euch nicht interessiert dann beteiligt euch einfach nicht an der Diskussion, wenn es euch interessiert dann beteiligt euch mit sachlichem!!!

- wenn ich schon schreibe das Kritik nicht Schaden kann und nichts ohne zu hinterfragen angenommen werden soll, wieso werde ich dann mit dem Gegenteil beschuldigt?👀

- wieso werden schlechte Taten von Angehörigen mit der Religion gleichgesetzt? und daraufhin wird das abgestempelt?

kann man von Priestern behaupten das sie alle Pädophil sind? nur weil ein gewisser teil damit erwischt wurde!
Nein genau im Gegenteil wären diese Priester !!!gläubig!!! und der Bibel folgen, würden Sie diese schrecklichen Dinge nicht tun! es waren somit "Atheisten im Christenpelz"!!😐

- Kritik kann so geübt werden: ein moslem tat dies und das, wieso denn? steht doch im koran das ganz anders! JAAA so wäre das akzeptabel! also ich schreib eh schon ganz "einfach" immer noch nicht verstanden?🤔

- Prinz Charles oder andere Bekannte Personen die Konvertieren; es ist etwas persönliches und freiwilliges was jemand glaubt oder wo jemand sich hingezogen fühlt; es nützt weder dem Islam noch verändert es irgendein Vers aus dem Koran wenn jetzt zigtausend berühmte auf einmal moslem werden, für mich und uns muslime ist es nur erfreulich! das ist auch alles!

- Ich persönlich war einer der ärgsten Kritiker des Islam als geborener Muslim! diese Kritik hat dazu geführt mich sehr detailliert damit zu beschäftigen und Gott sei dank - Alhamdulillah ich bin nun ein überzeugter Muslim weder Fanatiker noch Extremist!

Ich muss mich niemandem beweisen!
Ich lebe in Wien bin hier geboren; arbeite in einer Pharma-Firma, habe eine Famillie (Frau&Söhne) fahre einen Bayrer, bin modernst bekleidet!
was habt ihr innerlich nur für ein Bild von einem gläubigen überzeugten Moslem??
wie hasserfüllt und was für ein verzerrtes Bild habt Ihr denn das Ihr so sehr bereit seit mich sofort mit etwas zu beschuldigen wie dem Fanatismus????

- was habt Ihr dagegen wenn Menschen in den Islam eintreten, das es unter diesen konvertiten Ärzte, Wissenschaftler, Kirchenangehörige, Professoren etc. gibt?
ist das so verwunderlich?

was ist damit gemeint; wenn jetzt Trinity schreibt;

- der Islam hat Angst um seine Schafe und bedroht diese mit dem Tod!

wie extrem ist diese Aussage?
Habt Ihr alle einen kleinen Adolf in euch sitzen der hin und wieder auf- und abspringt??

Einer sagte mir mal letztends, dieser Erdogan ist ein Diktator!!
Ich habe demjenigen dann erwidert: "Ja man behauptet das sein Großvater Österreicher war! 😂😂😂

Ich hasse übrigens Erdoğan, der hat geglaubt nur weil ich ein Moslem bin ich Erdoğan Fanatiker!

Dieses vorurteilhafte Verhalten verjagt jährlich so viele Ausländer die hier Studieren und zum Teil sehr intelligente Menschen sind die Östereich nützen würden..

https://youtu.be/GmxJO9iYDOw

SEHR UNTERHALTSAM!!!!

Liebe Grüsse - Selam Aleykum !!! ✌
 
Zuletzt bearbeitet:

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.858
Punkte Reaktionen
692
Ort
Wien
Ganz oben schrieb ich: Bitte keine Quelle ala Kopp Verlag.
Was bekomme ich?
Kopp Verlag.

Oben fragte ich: Wie willst du Schwule unterstützen?
Keine Antwort.

Oben fragte ich: Was sagst du denn dazu, dass der Islam keinen Austritt aus dem Islam vorsieht und in den meisten islamischen Ländern die Leute, die das versuchen, mit Gefängnis und Tod bestraft werden?
Keine Antwort
- Das meinte ich übrigens damit: Warum muss man seine Religionsanhänger mit Gefängnis und Tod bedrohen, wenn sie nicht mehr dabei sein wollen. Hat man im Islam so viel Angst, seine Schäfchen=Gläubigen zu verlieren, dass man ihnen den Austritt quasi unmöglich macht?

Du lässt nur DEINE Kritik am Islam zu. Wenn wer anderer Kritik am Islam äußert, dann sind das ja nur unwahre Beschuldigungen über Taten von Einzelpersonen und Worte eines respektlosen Ungläubigen, der die einzig wahre Religion des Islam nicht annehmen will.
Du beantwortest die Frage nur, wenn jemand Hintergrundwissen zu seiner ohnehin schon positiven Einstellung haben möchte, dann bist du groß dabei.
Wenn jemand aber mit unangenehmen Fragen daherkommt, so wie ich, dann wird geschimpft und gedroht und ignoriert und gelacht.

Somit hat sich jedes weitere Nachfragen erübrigt.

Und ja, ich muss die Religion anhand der Taten ihrer Mitglieder bewerten, denn nur das ist es, was auf dieser Welt eine Rolle spielt, nicht wahr?
Was nützt es mir, wenn ich eine Religion habe und sie nur in meinem Kopf auslebe? Dann brauche ich auch keinen Koran und keine Moschee und keine Bibel und keine Kirche, dann brauche ich nur mein Hirn.
Man lebt aber seine Religion mit seinen Mitgläubigen und der Welt, in der man lebt. Wenn DER nicht der Islam ist und JENER nicht der Islam ist und ganze LÄNDER nicht der Islam sind. Was ist dann der Islam? Ein Buch, an das sich eh keiner hält? Wo bleibt dann der Nutzen?

Egal. Ich will auch keine Antworten mehr.
Ich bin hier raus.
Und wenns mir mal reicht, du dann auch.

PS: Du hast übrigens eine sehr seltsame Vorstellung von "vulgär".
Wenn ich vulgär wäre, würde ich sagen: Nimm deinen Islam und steck ihn dir dahin, wo die Sonne niemals scheint und das dazugehörige Buch gleich hinterher.

DAS wäre vulgär!
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.413
Punkte Reaktionen
312
Ort
Wien
warum wirst du angefeindet? wegen sätzen wie diesen hier:

Der Islam ist die einzig wahre Religion

ich seh dich förmlich mit erhobenem zeigefinger...
genau, jene, die an keinen gott glauben, laufen blind, stumm, und blöd durch die welt... das ist eine sehr clevere kritik.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.323
Punkte Reaktionen
269
@havass
Nein. Ich hab die Antworten.

Ich persönlich war einer der ärgsten Kritiker des Islam als geborener Muslim!
Könnte man dann sagen, du wurdest deshalb "verstoßen" und nicht anerkannt, wertgeschätzt, weil du zu menschlich für den Islam warst oder wie soll man das sagen... nicht gelebtem Islam entsprechend/ dogmatisch denken?
 

Wissender

Besserwisser
Registriert
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
1
Ort
Arrakis
Also ich fühle mich als Atheist wegen dem "Atheisten im Christenpelz" schon ganz schön angegriffen - natürlich waren das Christen, genau wie Islamisten eben auch Muslime sind - Religion macht niemanden zu einem besseren Menschen

Diskordische Grüße!!!
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.413
Punkte Reaktionen
312
Ort
Wien
exakt, sehr schön gesagt. und im umkehrschluss gilt auch: jemand, der kein interesse an religionen hat, ist auch kein schlechterer mensch.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.323
Punkte Reaktionen
269
Was in den Büchern steht mag ja schön und gut sein, aber die gelebten Religionen (von mir aus auch falsch gelebten, weils dann auch nichts ändert) verursachen maßig Problem. Kann man nicht von der Hand weisen.
Und wenn da nicht alle an einem Strang ziehen, hilfts doch auch nichts, wenn man drauf setzt.
Ist man dann nicht mehr ganz so korrekt mit dem Denken und der Umsetzung, kann man gar nicht so schnell schauen und man wird von den Religionen degradiert.
 

Torwächter

gesperrt
Registriert
14. September 2016
Beiträge
45
Punkte Reaktionen
0
Ort
Planet Erde
...Nimm deinen Islam und steck ihn dir dahin, wo die Sonne niemals scheint...

:top: Genau meine Meinung! Zu mehr ist diese Religion auch nicht nütze!

Es ist vorallem eine Frauenverachtende und inhumane Religion!
Kleine Erinnerung für die "Gutmenschen" die jetzt Einspruch erheben werden: "Köln 2015/2016 Silvesternacht" ... ist nur EIN Beispiel von vielen...

So, nun kann wieder verbal auf mich eingeschlagen werden...
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.858
Punkte Reaktionen
692
Ort
Wien
Du wolltest es doch sein lassen. :orazz:
Nur, dass wir uns nicht missverstehen. Das ist NICHT meine Meinung zum Islam :oexclaim:
Das war nur ein Beispiel einer vulgären Wortwahl, weli havass mir dies unterstellt hat und ich mir gedacht habe, dass er offenbar keine Vorstellung von dem hat, was vulgär ist.

Ich kenne genug liebenswürdige Moslems, denen ihre Religion überhaupt nicht schadet. Ganz normale Menschen, wie sie es von jeder anderen Religion auch gibt und auch ohne Religion gibt.

Jeder soll seine Religion leben, solange er keinen Zweiten damit zu unterdrücken versucht.
Und was die Freiheit der Frau betrifft: die, die das freiwillig wollen, sollen es tun. Die, die wegen des Herdentriebs und sonstiger Zwänge dazu genötigt werden, die müssen sich ihre Freiheit selbst erkämpfen.
Die Revolution muss in den Köpfen der Frauen beginnen und dann müssen sie selbst handeln.
Nur dann wird es von Bestand sein.
Kein anderer Mensch, kein Staat, kein Verbot wird das schaffen.Sie müssen es selbst wollen und umsetzen und den Mut aufbringen, diese Männer dominierte Welt zu durchbrechen.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.323
Punkte Reaktionen
269
Kein anderer Mensch, kein Staat, kein Verbot wird das schaffen.Sie müssen es selbst wollen und umsetzen und den Mut aufbringen, diese Männer dominierte Welt zu durchbrechen.
Das stimmt. Es wäre dann ja auch aufgezwungen und ein dominates Verhalten auf eine Art.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.858
Punkte Reaktionen
692
Ort
Wien
Alle Verbote erzeugen Widerstand. Und ein Verbot von Atheisten, Christen oder sonstwem, wird erst recht Widerstand bei den Muslimen erzeugen.
Also sollte man das lassen. Sie müssen das selbst entscheiden.
Helfen kann man ihnen, aber dann müssen sie es auch wollen und darum bitten. Denn nur dann werden sie hinter der Hilfe stehen können.
 

Chiefkodi

innerer Zirkel
Registriert
20. Februar 2008
Beiträge
801
Punkte Reaktionen
1
Ort
Wiener Neustadt
Na dann - frisch zurück zum eigentlichen Thema.
Nicht nur fundamentalistischer Glaube widerspricht wissenschaftlichen Erkenntnissen, sondern im Prinzip jede Art von Religion (meine Ansicht)-
Religionen und auch Götter wurden zu einer Zeit erfunden, zu der die Menschen keine Ahnung von Physik, Chemie, ... hatten.
Es wurden Menschen getötet, die religiösen Ansichten wissenschaftlich entgegenschritten (... und sie bewegt sich doch - Zitat Ende).
Und jetzt, da die Menschenheit gelungen ist, mehr und mehr der damals mit Gott oder ähnlichen Erfindungen erklärten Ereignisse zu entschlüsseln, geht den Religionen halt irgendwie die Puste aus. Ich glaube auch, dass das der Grund für den Fundamentalismus ist. Der ist sicht nicht nur auf eine einzelne Religion bezogen, sondern findet sich in allen.
"Die Kirche ist kein esoterischer Selbstbedienungsladen" ... spiegelt die Angst der Kirche wieder, die Menschen könnten vom "wahren Glauben" abfallen und sich ihre eigene Religion - so auf die Art Christentum light mit bisserl Wiedergeburt und so weiter - zusammenmischen. Zum Glück ist die christliche Kirche in unseren Gefilden nicht so staatlich verankert wie der Islam in - ja eben - islamischen Staaten, wo es dann relativ leicht ist, islamisches Recht - so mit Todesstrafe und Handabhacken oder ähnliche Gräueltaten - umzusetzen.

Ich gehe davon aus, dass wir in einer Zeit großen Umbruchs leben - und letztendlich nur noch fundamentalistische Strömungen überleben werden. Aber dann auch nicht mehr lange, weil Humanismus und rationales Denken hoffentlich ein Überleben der Menschheit einmal sichert. WEnn nicht, wir werden das sowieso nicht mehr erleben. :olol:
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.323
Punkte Reaktionen
269
Ich glaube auch, dasdie Religionen langsam untergehen. Es hat sowieso alles seine Zeit. Und eigentlich sollten Religionen dich mitwachsen, wenn alles wächst und erwachsen wird, warum sperren sich die Religionen, liegt ja anscheinend in der Natur der Menschen.
 
Oben