Fundamentalistischer Glaube vs Wissenschaft - (m)eine Dystopie

IndianaJones

innerer Zirkel
Registriert
5. Oktober 2014
Beiträge
864
Punkte Reaktionen
1
Ort
Graz
Albert Einstein sagte was sehr interessantes :

"Gott würfelt nicht. Vielmehr hat Er die Welt nach einem ordentlichen Plan geschaffen, den zu finden Aufgabe der Wissenschaftler ist."

Gruß Indi
 

Wissender

Besserwisser
Registriert
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
1
Ort
Arrakis
@indy: Du solltest das Zitat nicht wortwörtlich nehmen - das ist eher eine Metapher dafür, dass es eben noch sehr viel herauszufinden ist...Einstein war zwar Christ aber er hat die Bibel z.B. Nicht für naturwissenschaftliche Frage herangezogen, weil er sich bewusst war, dass man die Bibel in der heutigen Zeit nicht wortwörtlich nehmen sollte


Diskordische Grüße!!!
 

Lucretia

Tolle Kirsche
Registriert
18. Mai 2009
Beiträge
358
Punkte Reaktionen
3
Einstein war kein Christ. Seine Familie war jüdisch und er selbst ohne Bekenntnis.
 

Wissender

Besserwisser
Registriert
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
1
Ort
Arrakis
Ja, ich hatte vergessen, dass er aus einer jüdischen Familie stammte...es ging mir bei meinem Post auch mehr darum, dass Indy das abgedroschene Zitat verwenden wollte um zu belegen, dass selbst Wissenschaftler an Gott glauben - es ändert nichts an dem Inhalt meiner Aussage...die Religion sollte in ihrem Bereich bleiben und sich hüten, wissenschaftliche Aussagen zu treffen und mit religiösen Texten zu begründen

Diskordische Grüße!!!
 

IndianaJones

innerer Zirkel
Registriert
5. Oktober 2014
Beiträge
864
Punkte Reaktionen
1
Ort
Graz
es ändert nichts an dem Inhalt meiner Aussage...die Religion sollte in ihrem Bereich bleiben und sich hüten, wissenschaftliche Aussagen zu treffen und mit religiösen Texten zu begründen

@Wissender:
was meinst du mit : die Religion soll sich hüten? ist das eine Drohung ?


dass Indy das abgedroschene Zitat verwenden wollte um zu belegen

erstens ist das kein abgedroschenes Zitat von Albert Einstein ,und zweitens schrieb ich , Albert Einstein sagte was sehr interessantes! Ich habe absolut nix belegt damit, also bitte unterstelle mir keine Unwahrheiten die ich nie schrieb! Albert Einstein war ein sehr Gescheiter Mann und ihm zu unterstellen er sagt abgedroschene Zitate, ist seiner sicher nicht würdig.

Gruß Indi

Interessant ist es allemal und
 

Chiefkodi

innerer Zirkel
Registriert
20. Februar 2008
Beiträge
801
Punkte Reaktionen
1
Ort
Wiener Neustadt
ja, ... ähm, .... was wolltest du uns nun mit dem Zitat mitteilen?

Sich vor etwas hüten muss nicht immer eine Drohung sein.
Religionen haben lange vor den wissanschiftlichen Erkenntnissen versucht, die Natur zu erklären - jetzt haben das die Wissenschaften übernommen; also hüten davor, davon gehe ich aus, ist gemeint als "SChuster, bleib bei deinen Leisten".
 

IndianaJones

innerer Zirkel
Registriert
5. Oktober 2014
Beiträge
864
Punkte Reaktionen
1
Ort
Graz
ist gemeint als "SChuster, bleib bei deinen Leisten

woher willst du das wissen das die Wissenschaftlichen Erkenntnisse von heute klüger oder "das Wahre "sind als als zb. die Religion?? Hast du ein Wissen was wir nicht wissen ? dann teile es mit uns .

Gruß Indi
 

Chiefkodi

innerer Zirkel
Registriert
20. Februar 2008
Beiträge
801
Punkte Reaktionen
1
Ort
Wiener Neustadt
Ja, ich hab geheimes Wissen! :obiggrin:
Da gibt es die geheimen Logen "Physik", "Chemie", "Medizin", ..... die arbeiten mit echt argen Sachen - zum Beispiel mit Medikamenten statt Exorzimus, oder meinen gar, die Erde ist rund und dreht sich um die Sonne, aber pst, nicht weitersagen!

Na im Ernst - nenne mir die Stelle in der Bibel, in der das Weltall nur annähernd erklärt wird, oder wo hat denn eine Religion psychische Erkrankungen erkannt?

Selbst die Kirche muss sich den ganzen wissenschaftlichen Erkenntnisen, die eigentlich entgegen dem Willen der Kirche erst mühsam entdeckt werden mussten, beugen. Obwohl:

https://de.wikipedia.org/wiki/Antimodernisteneid

Ich bin nicht sicher, ob das alles wirklich sickert! Bis vor gar nicht all zu langer Zeit mussten Priester noch einen Eid "gegen" wissenschaftliche Erkenntnisse ablegen - wurde dann aber doch wieder gestrichen. Also frag die Priesterschaft, ob das Christentum tatsächlich "klüger" ist oder umgekehrt!
 

IndianaJones

innerer Zirkel
Registriert
5. Oktober 2014
Beiträge
864
Punkte Reaktionen
1
Ort
Graz
Ja, ich hab geheimes Wissen!

das habe ich vermutet :ocool:

Also frag die Priesterschaft, ob das Christentum tatsächlich "klüger" ist oder umgekehrt!
hmm verstehe ich jetzt zwar nicht , ich habe nie behauptet das Christentum wäre klüger als die Wissenschaft , warum sollte ich auch wenn ja Gott selbst die Wissenschaft ist .:orolleyes::obiggrin:
 

Chiefkodi

innerer Zirkel
Registriert
20. Februar 2008
Beiträge
801
Punkte Reaktionen
1
Ort
Wiener Neustadt
Na eh vermutlich.
Warum sagt er dann nicht seinem Bodenpersonal, dass sie "sein Wort" umschreiben sollten? Warum hat er den Menschen nicht erklärt, wie Erdanziehung funktioniert oder dass epileptische Anfälle nichts mit Dämonen zu tun haben? Warum hat er denn kein Rezept für Antibiotika oder gegen Krebs mitgeteilt?

Naja, eh wurscht, .... Gott ist die Wissenschaft, schon klar!

Der Link mit dem Antimodernisierungseid - zur Erklärung, die Kirche war offiziell immer gegen wissenschaftliche Erkenntnisse ... und hat dann doch wieder eingelenkt! zumindest offiziell nach außen!
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.323
Punkte Reaktionen
269
und hat dann doch wieder eingelenkt! zumindest offiziell nach außen!
Verwundert mich nicht, weil sie dann auch viele Mitglieder verlieren würde. Je liberaler,.desto mehr bleiben ihr treu.
Eigentlich ist das nur berechnend. Mit dem Eid haben sies probiert, ging dann aber nicht so gut und dann haben sie gesagt, na gut, wir nehmens jetzt nicht so eng. Lippenbekenntnis reicht.:obiggrin:
 

Wissender

Besserwisser
Registriert
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
1
Ort
Arrakis
@indy: ich schrieb sollte - das ist der Konjunktiv...und wem soll ich da genau drohen? Der Religion im Allgemeinen? Dem Papst? Dem Dalai Lama? Den Hunderttausenden diskordischen Päpsten? Gott?

Das was ich schrieb, ist eher als Ratschlag zu sehen: wenn man heute eine wissenschaftliche Aussage auf Grund eines religiösen Textes macht (siehe z.B. Kreationismus), dann läuft man sehr schnell Gefahr, seine mangelnden naturwissenschaftlichen Kenntnisse zu offenbaren...nicht mehr und nicht weniger stand hinter meiner Aussage - wie man daraus eine Drohung lesen will ist mir rätselhaft aber vielleicht kannst Du es mir ja erläutern

Und zum Thema abgedroschenes Zitat: der Begriff abgedroschen zielt darauf ab, dass zu viele Menschen dieses Zitat zum Erbrechen verwenden, ohne den Sinn dahinter zu begreifen...Glaub mir, ich habe mich wesentlich gründlicher mit Einsteins Theorien beschäftigt, als ihn auf dieses Zitat (welches auch nicht aus dem Kontext gerissen werden sollte) zu reduzieren...ich weiß, dass Einstein klug war aber schön, dass Du das ähnlich siehst

Diskordische Grüße!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben