???Geräusch - aber von was ???

zera_74

eingeweiht
Mitglied seit
28. Mai 2009
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bönnigheim
Hallo Leute, ich bin neu hier, hab mich hier angemeldet damit ich mal vielleicht Klarheit bekommen könnte ..

Nun gut vielleicht passt es Hier in den Thread nicht rein, aber man weiss ja nie.

Also Montag den 25.05.2009 , waren ein Kumpel und ich draussen, wir waren davor bei uns in der Nähe am Neckar mit meinem 7 Monate alten Sohnemann.
Dieser Tag war echt wieder Mega heiss also beschlossen wir noch ein Bisschen draussen zu sitzen um uns zu unterhalten und um die Kühle nacht auszunutzen.
Hatten uns dort auch noch mit einem Anderen Kumpel getroffen. Mein Sohn war hellwach und wir saßen auf einer Bank am Ufer, bis wir dann beschlossen hatten das wir nachhause gehen.
Also sind wir richtung Heimat gefahren, in der Zwischenzeit unterhielten wir uns im Auto und sind auf unergründliche Weise darauf gekommen das wir noch Bisschen Sterne schauen gehen.
Gesagt getan, etwa 4 Km von unserem Dorf entfernt sind Weite Äcker und da wir uns sicher waren das zu dieser Uhrzeit bestimmt auch niemand dort ist, sind wir hin.
Mein Sohn schlief derweil schon in seinem Maxi Cosi, also konnten wir raus und uns Unterhalten, wir haben über Gott und die Welt geredet und Haben dabei wie gebannt hoch in den Himmel gestarrt wie 2 Idioten, ( sorry wenn ich des so derbe sage). Die Nacht war so Klar es war so ca. 23.30 uhr, grillen zirpten im Feld, ab und zu mal Rascheln neben uns auf dem Acker, (Rapsfeld) , in erwartung ob wir vielleicht ne Sternschnuppe sehen. Da sagte mein Kumpel zu mir, schau mal da, es war irgendwie richtig irritierend, da war ein Licht, okay dachte ich mir, Du spinnst mal wieder Rum Sarah, wieso sollte ausgerechnet grade wo wir hier sind sowas da sein geschweige denn das wir es sehen. Aber nach einer Weile Kam es ein Bisschen näher und wir erkannten Farben, die Farben wechselten quasi im sekunden Takt, Mal Orange, mal Rot, dann Grün und dann Blau, wir waren irgendwie wie Steiff und konnten uns keinen Millimeter bewegen so erstaunt waren wir,das Objekt blieb die ganze Zeit an einer Stelle stehen..
Für alle Skeptiker, nein wir Nehmen Keine Drogen, hatten keinen Alkohol getrunken und über tag warn wir auch nicht in der Sonne..

Also Wie gesagt das Objekt blieb in Höhe eines Flugzeuges stehen etwa 2 km von uns weg.
Wir hatten uns bald daran gewöhnt und beachteten es nicht weiter, was vielleicht der Fehler war.. man weiss es nicht.

Ca. 10 minuten Später wurden wir mitten im Gespräch von einem Geräusch unterbrochen mit darauf folgenden Weglaufen von diesem Tier / Dings Bums.

Das Geräusch klang merkwürdig,etwa so wie ein dunkles tiefes Räuspern.
So etwas hatten wir zuvor noch nie Gehört.
Nach diesem Nennen wir es mal Räuspern lief dieses Etwas ganz schnell weg, wir konnten auch nicht wirklich was erkennen, aber das Weglauf geräusch klang so Wie wenn hunde auf Laminat oder Fliesen laufen.. ganz ganz Kurios.

Wir beschlossen sofort reiss aus zu nehmen, ab ins Auto, zu zu gesperrt, geschaut ob's Kind noch da ist , und ab die Post..

Während wir wegfuhren war im Innenspiegel des Auto's ein Weisses Licht zu erkennen, etwa wie eine Kugel, die nach oben hin verschwand.
Verängstigt wie wir waren, sind wir zu mir Nachhause und haben gleich Gegoogelt, welche Heimischen Tierarten derartige Geräusche von Sich geben können.
Haben uns jede erdenkliche Tierart angehört.. Aber nein Nichts passte.

Nun meine frage an euch.. was kann das gewesen sein?
Können Ausserirdische denn Stimmen bzw, Geräusche erzeugen??

Wir wären euch dankbar für antworten..
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.544
Punkte für Reaktionen
473
Ort
Wien
hi,

erstmal willkommen!
spannende geschichte.

zu deiner frage:
jetzt auch mal ganz derbe ausgedrückt:

woher sollen wir das wissen?

jetzt aber mal ehrlich. wenn wir die kompetenz darin wären, zu sagen, ob aliens das können oder nicht, dann müssten wir doch schon irgendwo referenzwerte haben.
du kannst uns fragen, ob biber fliegen können, oder ob schnecken zwitschern. da können wir dir antwort geben.

aber woher sollen wir wissen, was aliens können und was nicht. wir können ja nicht mal beweisen, ob es sie überhaupt gibt. wir wissen gar nichts und so lange kann natürlich alles möglich und alles unmöglich sein. :keineahnung:

ist nicht bös gemeint, nur eine tatsache, oder?

und was das licht betrifft: du sagst 2km, das kommt mir sogar für ein flugzeug wenig vor. die fliegen doch eher 8-12km. helicopter wirds wohl eher nicht gewesen sein und wenn du so sicher bist, dass es so niedrig flog wirds wohl auch keine sternschnuppe, venus, iss oder weltraumschrott gewesen sein.
allerdings können flugzeuge für eine lange zeit den eindruck erwecken, sie stünden an einem fleck still, wenn sie sich genau auf dich zu bewegen. und durch die hitze und höhe und alle möglichen positionslichter, können sie schon mal in allen farben blinken. und sie geben je nach windrichtung dabei auch nicht unbedingt geräusche von sich beim fliegen.
meist erst, wenn sie schon längst über dich hinweggeflogen sind.

aber wenn du das alles sicher ausschließen kannst, dann beglückwünsche dich zu einer unheimlichen begegnung der 2. art. und was das aufsteigende licht im innenspiegel betrifft, das hört sich auch nach diesen typischen ufofilmen an, aber keine ahnung, was das sonst gewesen sein könnte.

auflösen werden wir dein erlebnis wohl nicht können. höchstens erklärungsVERSUCHE liefern.

:zweisam:
 

zera_74

eingeweiht
Mitglied seit
28. Mai 2009
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bönnigheim
Erst mal vielen Dank für deine Antwort.

Klaro hört sich das voll bescheuert an, wenn ichs nich selber erlebt hätt würd ich auch denken was denn das für ein Mist.

Und das mit der Flugzeug höhe..
Das Objekt stand so hoch wie ein flugzeug in einer diagonalen ca. 2 km von uns weit weg.

Aber wir hörten keine Düsen, keinen Motor, die das ja eigentlich Plausibel erklären könnten.
Ich bin eigentlich recht skeptisch was solche sachen angeht,da ich mich immer versuche abzusichern und dabei Analytisch vorgehe.

Es war ja auch nicht das erste mal, das ich sowas erlebt hab.

Ich wohne in der Nähe von Heilbronn ca. 14 km sind das.
Ich hab insgesamt schon 4 Solche sichtungen gehabt, aber nie alleine, das heisst meine Freunde könnens bestätigen.

Einer meiner Freunde bzw Kumpels der ist da eigentlich total bewandert auf dem gebiet, was Tesla ,militärische Objekte und diese ganzen Sachen angeht.
Ich hab ihn natürlich auch gefragt was das sein Könnte,bzw was das war.
Hätte ja auch nur ein Sattelit sein Können..
so mal ganz am Rande erwähnt ;)

Ich danke dir aber trotzdem für den Rationalen Klärungsversuch :obiggrin:

:zweisam:
 

Merlin4711

Level 22 Terraner
Mitglied seit
13. Mai 2009
Beiträge
933
Punkte für Reaktionen
13
Ort
Dresden (hoffentlich bleibend)
Holdrio,

sag, lässt es sich ungefähr sagen, wo das ganze geschehen ist? Immerhin gibt es mit MUFON-CES oder CENAP und wie sie alle heißen genügend ehrenamtliche Meldestellen mit gutem Draht zu lokalen Luftüberwachungseinrichtungen (seis militärisch oder zivil), die euch sagen können, ob es am Ende doch etwas unspektakuläres war.

Ok, bezüglich dem Wesen werden die euch die Kollegen dort nur bedingt weiterhelfen können. Aber wie bereits angesprochen, fehlt die Möglichkeit zu sagen, wie Außerirdische zu klingen haben.... solange es euch nicht vollsabbert und wie das Alien aus dem gleichnamigen Film klingt, besteht vermutlich nur geringer Grund, sich Sorgen zu machen.

Besonders bemerkenswert fand ich jedoch folgenden Eintrag

Einer meiner Freunde bzw Kumpels der ist da eigentlich total bewandert auf dem gebiet, was Tesla ,militärische Objekte und diese ganzen Sachen angeht.
Ich hab ihn natürlich auch gefragt was das sein Könnte,bzw was das war.
Tesla und militärische Objekte in einem Satz über Kompetenzen anderer zu erwähnen findet ich fast interessanter als die UFO-Begegnung an sich :owink: Wenn du ihn als Luftwaffenpiloten beschrieben hättest... aber, was hat er denn nun dazu gesagt?

nachdenkliche Grüße, Merlin4711
 
Zuletzt bearbeitet:

Merlin4711

Level 22 Terraner
Mitglied seit
13. Mai 2009
Beiträge
933
Punkte für Reaktionen
13
Ort
Dresden (hoffentlich bleibend)
ein Nachtrag von mir. Leider hab ich die Seite zu spät gefunden, aber die Jungs dort sind meiner Ansicht nach die ... besten? Hm, man kann die Meldestellen nicht wirklich vergleichen. Aber das Formular, das es dort zum Ausdrucken gibt, schlepp ich immer mit mir rum :)

http://www.ufo-forschung.de/

müde Grüße, Merlin4711
 
E

erdbeerblond

Gast
Hallo zera,

herzlich Willkommen!!!!!! Fühl dich wohl, nimm dir einen Kaffee :kaffee:

Total interessante Geschichte... :owink:

Das Räuspern, hm ja, Tiere räuspern sich wohl eher weniger, oder?
Bitte mal alle, die mit Tieren zu tun hatten (ich kenne leider nur Zwergkaninchen, Katzen und mal so bei Besuchen auch Hunde, aber die räusperten sich alle nicht, das hätte ich doch gemerkt, denke ich mal), kennt ihr Tiere, die sich räuspern??? :gruppe:

Und diese Geräusche beim Weglaufen oder warum-auch-immer-Laufen, also ich weiß nicht, so hört sich doch kein Tier auf weiter Flur an. Das Laufen jeglichen Tieres (welches ich gehört hatte) war oft so leise, daß man es kaum hörte (was logisch ist wegen den natürlichen Feinden), aber solche Geräusche, also ich weiß nicht. Das ist doch nicht normal oder etwa doch?

Ich lebe in der Stadt und kenne von da her nicht so viele Tiere, oder nein stop, ich kenne Tiere aus dem Bauernhof (Schweine, Schafe, Kühe, allerlei Federvieh und Jagdhunde), all jene räusperten sich nicht einmal. Ich habe sie gefüttert etc., das muß mir doch mal aufgefallen sein, hätten sie sich geräuspert.

Andere Frage: Hätten Tiere einen Grund und die Möglichkeit sich zu räuspern? Speichel, sonstwas, hm, also an sich schon, aber die machen das irgendwie trotzdem nicht, vielleicht mangels Stimmbänder? Aber haben Aliens (nur so theoretisch) Stimmbänder? Ich hörte sie zwar reden, lachen, aber das kann auch per Gedankenübertragung gekommen sein, ohne daß ich es gemerkt habe.

Logisch wäre, wenn ein Mensch sich geräuspert hätte, aber der wäre nicht weggelaufen. Der hätte (falls höflich und gesprächsbereit) gegrüßt und ein paar weitere Worte gesagt. Falls unhöflich und/oder nicht gesprächig, dann wäre er einfach so weggegangen und ihr hättet ihn eben nicht interessiert.

Also, nun, komisch ist das ganze schon. Das will ich meinen.

Warum könnte jemand/etwas sich geräuspert haben? Was wird damit ausgesagt werden wollen? Wozu macht man das. Man versetze sich mal in die Lage eines Alien oder was auch immer. Warum würde es sich räuspern? Um zu sagen: "He, was macht ihr denn hier, wollt ihr nicht mal heimgehen. Ihr stört hier..." Naja, wollte es das sagen, das ist ihm wohl gelungen.

Viele liebe Grüße
erdbeerblond
 

Silmarillion1983

gesperrt
Mitglied seit
21. Februar 2006
Beiträge
689
Punkte für Reaktionen
7
Ort
Ternitz, Austria
Hunde räuspern sich, affen räusbern sich...ich denke dass sich annähernd alle säugetiere räuspern können. man muss nur genau betrachten was räuspern ist. in den meisten fällten räuspert Mensch sich, um die antemwege, den rachen, usw. von speichel/schleim frei zu halten. und das machen auch viele tiere. - Nix will man damit sagen. es muss ja kein provokantes, aussagekräftiges räuspern gewesen sein. und wer weiss obs ein räuspern war... halte nicht viel von der geschichte..klingt mir schon fast zu sehr nach kryptozoologie und weniger nach aliens/ufos, usw.
 
E

erdbeerblond

Gast
Ach guck mal einer an. :f18:
Ich danke dir, Silmarillion :)
Toll! Großartig! Ich nehme alles wieder zurück und behaupte das Gegenteil :owink:
Gut, daß du dich geäußert hast :)
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.544
Punkte für Reaktionen
473
Ort
Wien
also, tiere haben stimmbänder.
unseren hund hab ich sich paar mal räuspern gehört.
hörte sich aber wie ein niesen durchs maul an oder ein sehr geräuschvolles ausatmen durchs maul.
machte er meist, wenn er zu schnell gefressen hatte.

ps: war dein post jetzt ernst gemeint oder sarkastisch, erdbeerblond? *rumrätsel* :)
 

adorres

gesperrt
Mitglied seit
16. März 2009
Beiträge
187
Punkte für Reaktionen
5
Ort
Schweiz
Naja, vllt. wars ja ein Wildschwein?
Könnte vom klang des Laufens und vom *räuspern* oder ebend grunzen her hinkommen.
 
E

erdbeerblond

Gast
ps: war dein post jetzt ernst gemeint oder sarkastisch, erdbeerblond? *rumrätsel* :)
Nö, das war total ernst gemeint. Ich hab wohl die Tiere nicht gut genug beobachtet und deswegen nie mitbekommen, wie sich eines geräuspert hatte.
Deshalb fand ich es gut, daß mir Silmarillion1983 widersprochen hat und uns seine Beobachtungen mitteilte. Dann ist diese Sache, ob sich ein Tier räuspern kann, schon mal vom Tisch.
Du und adorres haben das auch bestätigt. Also wunderbar, die Sache hat Hand und Fuß :)
 
Zuletzt bearbeitet:

zera_74

eingeweiht
Mitglied seit
28. Mai 2009
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bönnigheim
Danke euch für eure lieben und zahlreichen antworten.

Klar haben Tiere stimm bänder haha dessen bin ich mir auch bewusst.. :owink:

Ich werds wohl nie erfahren, ist glaub ich auch besser so, sonst mach ich mir vor angst in die Hosn.. :orolleyes:

Liebe Grüße
 

Rene84

neugierig
Mitglied seit
2. Juni 2009
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
hallo leute
soll mein erster beitrag hier sein, aber sicher nicht der letzte grins

sarah war an dem abend nich alleine, ich war bei ihr haha.

um vielleicht sich besser ein bild daraus machen zu können, wer hier nun schreibt, möchte ich kurz meine person hier beschreiben.
ich werde im august 25 jahre alt, bin in der zweiten ausbildung zum kfz-macheniker, bin was die esotherik oder die ufo-geschichten angeht kein neuling und doch etwas bewandert.

ich will euch jetzt hier kein lebenslauf auftischen, aber will euch einfach klar machen damit, das ich, aber auch sarah, kein spinner bin der mal eben so aus langer weile oder gar hier das forum in den dreck ziehen will. abe rebenso möchte ich doch auch meine skepsis für so manches ausdrücken.

ein ganz alter widerspruch was ja irgendwo auch zum thema gehört, ich bin sowohl gläubig (gott) aber auch glaube ich das gott selbst eine macht ist die nicht einfach so vom himmel gefallen ist und die uns "mit absicht vorgesetzt" worden ist.

wie so mancher wissenschaftler möchte ich nicht nur vermutungen anstellen, ich will ergebnisse sehen.
ebenso bin ich der meinung, das kein mensch, sei er noch so schlecht (ist ja nun auch wieder definitionssache) umsonst auf der welt ist. wir alle haben unseren plan und unsere aufgaben.
wo wir grade schon dabei sind - ich finde die "vergebung" ist eine gabe die man groß schreiben sollte. Fehler sind da um gemacht zu werden, man sollte nur drauß lernen.

nun habe ich doch schon einen kleinen bruchteil meiner grundsätze kund getan, ebenso sollten mehr menschen sich nicht auf das negative konzentrieren, nein alles schlechte hat ein gutes, man muss es nur sehen wollen und bereit dafür sein.

so nun kann ich endlich da weiter machen, weshalb ich eigentlich auf sarah ihren thread schreiben wollte.

du sagst "du willst nicht wissen was es war, sonst machst du dir in die hose vor angst"

solange du so unterwegs bist, so lange du nicht bereit bist und willst das "sie" in unser leben kommen wird dir auch keiner erscheinen oder gar kontakt zu dir aufnehmen.

wenn man vor etwas angst hat, frisst einen die angst auf und sie übermannt. ich will nicht sagen man darf keine angst haben, die darfst du haben, aber lass sie keine überhand von dir gewinnen.
achte auf dein bauchgefühl was sagt es dir?

ich sage dir ganz ehrlich, ich bin auch noch nicht bereit vor dem ungewissen, ich möchte noch selbst meine erfahrungen machen, deshalb bin ich noch nicht bereit für "den kontakt".

leute die sagen sie sind nicht bereit und meinen sie haben trotzdem kontakt, sag ich ganz ehrlich das glaube ich nicht, da gilt einfach meine theorie der angst wieder und es kommt eben noch ein wenig die psyche dazu.
möchte damit keine menschen persönlich angreifen, aber ich glaube es einfach nicht.

es gibt gesetze die nicht gebrochen werden dürfen und die, die über uns wachen sind um einiges weiter wie wir, also brechen sie die gesetze auch nicht. ebenso werden diejenigen die gesetze verletzen bestraft, also kann man jetzt für sich selbst fragen was ist mir wichtiger.. vergebung oder selbst gesetze brechen und dafür bestraft werden

um es nun vielleicht ein wenig abzurunden.
ich kann euch nicht sagen was dort war und was dort nicht war.
wir waren definitiv nicht alleine, auch ich habe etwas "wegrennen" hören, hab aber wie schonmal bei einem "vorfall" nur ein paar meter weg von dort wo ich drauf bestehe, das gefühl gehabt "ich muss es sehn ich muss wissen was das ist" also bin ich vom auto weggelaufen wo ich die schritte vermutet hatte hingelaufen, aber hab nichts gesehen.
um euch den vorfall den ich kurz angschhnitten habe,ein wenig zu beschreiben:
wir reden hier vom baumbachtal zwischen löchgau, erligheim und hofen.
schon zu römerzeiten war dieses gebiet - kriegsgebiet (wo mein haus steht haben wir eine speerspitze der römer gefunden). auch im ersten und zweiten weltkrieg ging es hier nicht ruhig zu. viele tote.
ich war an dem abend mit meiner (ex)freundin unterwegs, es war abends, draußen schon dunkel, jahreszeit weiß ich nicht mehr, tag auch nicht, ich fuhr den berg runter und wie so oft überkommt mich das gefühl - schau mal nach rechts. es war definitiv kein nebel, keine tiefe wolke oder so etwas.. plötzlich überkam mich auch ein gefühl der angst, aber das gefühl das muss ich jetzt sehn war größer. meine freundin hat geschriehen und wollte nur weg. ich bin den lichtern, dem nebel entgegen gefahren. auf einmal, im auto radio aus von alleine und meine zentralverriegelung ging VON ALLEINE aus/runter. als ich in die nähe kam war nur noch rauch zu sehn, lichter waren alle weg und es war nichts mehr zu sehen. bis heute weiß ich nicht wer das war, was das war.. aber ich weiß das ich da mit meiner freundin nicht alleine war.

der "vorfall" von sarah beschrieben war luftlinie aber keine 200 m weg.

liebe grüße
Rene
 

zera_74

eingeweiht
Mitglied seit
28. Mai 2009
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bönnigheim
Ja Rene ,
ich muss dir sagn ich bin auf der einen Seite schon bereit, aber auf der anderen Seite auch wieder nicht.Kennsch mich ja wie ich bin..Harte Schale ,weicher Kern, genau da liegt auch mein Problem.. stelle ich eben gerade so fest ..ooops.

Es gibt viele Faktoren die Dafür sprechen..aber dann auch wieder einige die das ganze wiederlegen.

Der Grund wieso ich vor dem ,,Kontakt'' Angst habe ist folgender: .. (Vorsicht sind Wilde Spekulationen Meinerseits!!!)

Nehmen wir mal an Sie nehmen Kontakt auf,okay soweit so gut, wie Soll ich mich verhalten?! Vor allendingen weiss ich nicht ob ich Schreien würde & wegrennen würde oder auf Sie losgehen würde.Ich weiss es nicht, ich hab mich ja sonst echt im Griff, aber da kann ich das gar nicht sagen denn es ist mir Unbekannt.. Und Unbekannt = ANGST + NEUGIER.. So ist der Mensch.

Habe meinen Eltern am Sonntag von dem Vorfall erzählt.
Da sie auch schon mit mir selber nennen wir es mal jetzt ''Objekte'' gesehen haben, haben sie mir natürlich Zugehört. Und sie Glaubten mir, denn ich war ja nicht alleine Du warst ja dabei.. so als absicherung haha falls ich doch nemme Alle Tassen im Schrank hab.. Könnt ja auch mal passieren.

LG sarah & Nöl
 

Nightmary

Fullquote Killer
Mitglied seit
17. Februar 2009
Beiträge
5.036
Punkte für Reaktionen
16
Ort
Duisburg
Erstmal willkommen im Forum zera_74 und Rene84

Also ich persönlich glaube nur an solche Geister/Phänomene, die sich der Mensch durch seine Psyche selbst erschaffen hat.
Eure Geschichte klingt spannend, aber ich möchte auf Anhieb nicht gleich ausschließen, dass das zum Teil auch passiert ist, weil ihr euch auch dafür interessiert und daran glaubt und dadurch gewisse Vorstellungen quasi "materialisiert" habt.

MfG,
Lilith
 

zera_74

eingeweiht
Mitglied seit
28. Mai 2009
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bönnigheim
Danke dir Lillith für deine Objektivität..
Aber materialisieren ist irgendwie scheinbar unmöglich, aber wenn 2 Leute das gleiche Hören kann man doch davon ausgehen das es Real ist, wir spinnen uns doch nicht selber etwas zur gleichen Zeit zusammen :)

Wenn es nicht so Komisch bzw Erschreckend gewesen wäre hätte von uns hier keiner Gepostet und es für sich als Spinnerei und Dummheit abgetan :)

LG
 

Nightmary

Fullquote Killer
Mitglied seit
17. Februar 2009
Beiträge
5.036
Punkte für Reaktionen
16
Ort
Duisburg
Wenn zwei Personen eine besondere Bindung zueinander haben, kommt es durchaus vor dass die selben Dinge wahrgenommen werden können. Das tue ich keinesfalls als Spinnerei ab, unter den Umständen kann es sogar wirklich sein, dass es sich um etwas paranormales handelt, weil wie du bereits sagtest, täuschen sich zwei Personen nicht so leicht und du hattest ja auch erwähnt, dass deine Eltern bereits ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

MfG,
Lilith
 

zera_74

eingeweiht
Mitglied seit
28. Mai 2009
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bönnigheim
Ja meine Eltern hatten auch schon Sichtungen unter anderem auch als ich dabei war.

Zum ersten mal seit 2000(woran ich mich noch errinnern kann).. naja und jetzt häuft sich das ganze..
Rene & Ich kennen uns etwa 10 jahre..
Es gibt noch viel was wir euch erzählen können:)
Von ,,Sichtungen'' über dem Haus , bis hin zu ,,Sichtungen'' am Wald.. ist alles dabei..
Rene hat zum beispiel immer eine Digi Cam mit und ich Genauso immer ein Handy das Einsatz bereit ist. Leider sind oder waren wir Oftmals so Paralysiert das wir nur Reiß Aus genommen haben vor lauter Angst.
Hört sich spektakulär & Interessant an, aber das ist ganz schön Unheimlich.
Vor allendingen wenn man nicht richtig weiss wie man Damit umgehen soll, bzw Kann.. und ob man überhaupt drüber reden darf..
Und ich bin mir auch ziemlich sicher das es auch Mehrere Leute gesehen haben, aber sich nur nich trauen in der Öffentlichkeit drüber zu reden.. bzw Das Gesehene zu Hinterfragen.

Meine Eltern z.b würden Niemals never ever In ein Forum wie dieses Posten und von ihren Erlebnissen erzählen.
Und ich kann kein stillschweigen über solche Sachen bewahren, denn andere Leute sind sicher interessiert an den Erlebnissen.
Ich werde aber mal die Tage bei Ihnen Informationen einholen, und sie euch dann schreiben..
Ich sehe Sie ja nicht jeden Tag da ich Ausgezogen bin.. und per Telefon kommts bisschen doof wie ich finde ..​
 

Nightmary

Fullquote Killer
Mitglied seit
17. Februar 2009
Beiträge
5.036
Punkte für Reaktionen
16
Ort
Duisburg
Naja wenn ihr möchtet, könnt ihr ja auch über die anderen Sachen berichten. :)
Natürlich will nicht jeder über solche Erlebnisse reden, da das ja schon etwas privates und ziemlich unheimliches ist. Aber hier kann man natürlich zusammen nach einer (möglicherweise auch weniger paranormalen) Lösung suchen, oder eben Tipps geben.
Bezüglich des Umgangs, ich weiß nicht, ob ich mit sowas umgehen könnte. Ich würde mich vermutlich so sehr fürchten, dass man mich gleich einweisen könnte oder so *g* Aber ich denke man sollte halt einfach aufgeschlossen sein und sich nicht allzu sehr fürchten, dann geht das schon.

MfG,
Lilith
 
Oben