Gesammelte Texte: Bedroom Visitors

Sonara

neugierig
Registriert
20. Juni 2012
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
0
Ort
Aue
Nö so schlimm ist es nicht! XD
Aber meine Mutter sagte mir das ich schon als Baby viel geschriehen habe, jedenfalls mehr alls meine Brüder, und schlecht schlafen konnte ich eigentlich schon immer, da ich immer Angst habe vor etwas das ich nicht sehen kann...
 

Klogeist

innerer Zirkel
Registriert
18. Dezember 2011
Beiträge
1.208
Punkte Reaktionen
59
Ort
Auenwald
Machst Du dir eigentlich schon Tagsüber Gedanken wie Du Nachts dann schläfst, oder weist Du schon im Vorraus das Du eh net gut schlafen kannst?
Vielleicht hast Du sowas schon als Baby gespürt oder gesehen sodass Du deswegen immer mehr geschriehen hast als deine Brüder.
 

Sonara

neugierig
Registriert
20. Juni 2012
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
0
Ort
Aue
Also gedanken wie ich dann schlafe mache ich mir meist dann gegen Abend.

Und ja da hast du recht, seit ich klein war, hatte ich manchmal schlimme Alpträume. Meist von einem schwarzen Hund, dem schwarzen Mann, Außerirdischen, Zombies, Vampire und manchmal sogar (kommt sogar heute noch manchmal vor) von einem riesen Affen (Bigfoot ähnlich) der mich versucht zu entführen! Oo
Am meisten habe ich angst vor dem Affen und vor den Außerirdischen. Manchmal bin ich nachts schreiend aufgewacht, weil ich dachte das ein UFO bei uns vor dem Haus gelandet sei. Meine Eltern hatten damals echt probleme gehabt mich dann wieder zu beruhigen. Und auch heute gehen diese "Träume" nicht ganz spurrlos an mir vorbei...
 

Klogeist

innerer Zirkel
Registriert
18. Dezember 2011
Beiträge
1.208
Punkte Reaktionen
59
Ort
Auenwald
Echt schrecklich, aber ich bewundere dich schon ein Stück weit dass Du gelernt hast damit relativ unbeschwert zu leben. Das einzige Manco daran sind wohl deine Noten.
 

Sonara

neugierig
Registriert
20. Juni 2012
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
0
Ort
Aue
Oh ja ich muss die 9. noch mal machen weil ich so abgesunken bin... :osad:
Naja was solll ich den groß machen? Entweder kann man damit leben oder zumindest versuchen sich daran zu "Gewöhnen" oder man dreht völlig durch!
Ich hatte auch mal so eine Phase wo ich über Selbstmord nachdachte, da ich in der Schule ziemliche Probleme hatte, aber irgendetwas hinderte mich daran...
Mitlerweile versuche ich das beste draus zu machen und lass mich auch von niemandem beeinflussen!
Und falls das mit den Träumen und Hallozinationen schlimmer werden sollte und irgendwann wirklich mal son Außerirdischer vor meinem Bett stehen sollte werde ich auf alle fälle nicht kampflos aufgeben. Ich haben einen starken Willen und gerade wenn es um kämpfe geht oder Leben und Tod gebe ich nicht so schnell auf. Dann heißt es woll mein starker Wille gegen die Gedankenkontrolle und Tricks der Außerirdischen.
Gegen die Dämonen hab ich nicht, da ich mich ihnen verbunden fühle und sie mir auch nichts tuen. Ich sehe sie lediglich als (meist) unsichtbare Beobachter und manchmal auch Helfer an. Während die meisten (nicht alle!) Außerirdischen versuchen mir weh zu tun, jedenfalls hab ich das Gefühl und es ist ein ziemlich beunruhigendes Gefühl...

Diese Nacht hatte ich wieder einen sehr realen und echt unheimlichen Traum.
Ich könnte wirklich schwören das der Traum wahr war, da ich alles sehr gut fühlen konnte und mich an alles ganz genau erinnern kann! Als ich den Traum hatte habe ich so tief geschlafen das es (für meine Verhältnisse) echt unnormal war. Vorallem weil ich nur ca. 6 Stunden schlief. Und ich hatte im Schlaf 3 Schlafparaliesen, die ich trotz Tiefschlaf merken konnte, aber mehr dazu im Traum. Der Traum erinnerte mich an den Weltuntergang und könnte auch so eine Art Botschaft sein. Ich hatte ihn 3 mal hintereinander, nur mit kleinen Abweichungen und sogar als ich nach dem zweiten Traum einmal aufwachte und wieder einschlief hatte ich nochmals den selben Traum. Das war ziemlich beunruhigend...
Aber nun zum Traum:

Der Traum begann in einem dunklen Zimmer mit einem riesigen Fenster wo ein übergroßer Mond rein schien. Das Zimmer war wie gesagt stockdunkel und machte mir angst. Doch das war noch nicht mal das schlimmste, denn dann sah ich ein Raumschiff (es war wirklich gigantisch und nahm fast die hälfte der Mondfläche ein!) das vor dem Mond vorbei flog. Es sah aus wie eine Bohrinsel in der Öl aus dem Meeresboden entnommen wird, nur das diese flog!
Das Ufo bestand vollkommen aus Metall und ich wunderte mich wie so ein Kollos überhaupt fliegen konnte. Es hatte oben eine flache Seite mit 2 großen Türmen (sahen etwas aus wie Essen einer Fabrik) und unten war es eher abgerundet. Es war grob geschätz 90m lang und mindestens 60m groß! Etwas vergleichbares habe ich noch nie zuvor gesehen weder im Traum noch in Fernsehn oder sonst wo, es war einfach gigantisch! Und in diesem Moment wo es die Mondfläche überquert hatte und es wieder in der dunkelheit der Nacht verschwand, tauchten in meinem Zimmer dunkle Gestallten auf. Hinter mir standen 3-4 schwarze Männer die mich durchdringend beobachteten. Ich konnte ihre Gesichter nicht sehen, da es zu dunkel war, aber ich wusste das sie mich beobachteten. Da ich angst hatte mich umzu drehen schaute ich weiter hin aus dem Fenster und tat so als wäre nichts hinter mir. Doch das half nicht da sich einige im Fenster spiegelten. Eine Figur fiel mir da besonders auf. Es war kein Mann sondern eine recht zierliche, kleinere und sehr elegante Frau. Sie war auch in schwarz wie ihre männlichen, großen Begleiter doch sie wirkte nicht bedrohlich sondern eher beruhigend. Ihr Gesicht konnte ich aber auch hir nicht sehen, da sie eine Kaputze trug die ihr Gesicht verdunkelte. Ich nannte sie "Raven", weil sie Ähnlichkeit wie eine Superheldin aus den DC Comics hatte die auch Raven hieß. XD
Naja wie dem auch sei, es passierte scho das nächste komische Ereigniss. Der Mond wurde immer heller und verwandelte sich plötzlich in eine Sonne. Das war echt merkwürdig anzu sehen, aber das gute war das es wieder hell war und die dunklen Gestallten weg waren. Doch das hielt nicht lange an, denn plötzlich kam der Mond von der Seite wieder und schob sich vor die Sonne, also eine Sonnenfinsternis. Jetzt war es noch dunkler als vorher, wo man wenigstens das Licht des Mondes noch hatte, aber jetzt sah man gar nichts mehr! Aber anstatt das die dunklen Figuren wieder kammen, schwirrten jetzt plötzlich helle Lichtkugeln durch das Zimmer und ich kann mich erinnern auch merkwürdige Stimmern vernommen zu haben. Plötzlich ging in dem Zimmer die Tür auf und das Licht an. Es war mein Vater und ich war so erleichtert ihn zu sehen. Im selbigen Augenblick war auch die Sonnenfinsternis vorbei und es war wieder normal hell, wie am Tag. Mein Vater und ich gingen hinaus und gingen durch eine, mir unbekannte, Stadt. Dort traffen wir noch auf meine Mutter und meine Großeltern. Es war an sich eine schöne Stadt und das Wetter war auch schön, doch irgendwas stimmte nicht...
Ich hatte das Gefühl das mich die "Men in Black" vefolgten und das sich die anderen Einwohner der Stadt unnormal verhielten (sie waren wie in Trance). Und ich sollte mit meinem Bauchgefühl recht behalten denn wie aus dem nicht kam wieder dieses rießen Raumschiff und versuchte mich mit einen hellblauen Lichtstrahl hoch zu saugen. Ich konnte mich nicht bewegen und war wie paralisiert (erste Schlafparaliese), ich weiß nur noch das mein ganzer Körper ziemlich angespannt war und mir ziemlich heiß wurde. (es war fast so wie wo ich das erste mal eine Schlafparaliese hatte nur das ich wach war)
Ich weiß nicht mehr wie ich das hinbekam, aber die Außerirdischen ließen von mir ab und ich blieb auf dem Boden. Wahrscheinlich weil ich mich in Gedanken so sehr gesträubt habe hochgezogen zu werden und ich diesen Wesen gedanklich gedroht habe. Dann verschwanden sie wieder, doch sie kamen noch zweimal wieder und versuchten mich erneut auf ihr Schiff zu transformieren. Doch meine Gedanken und mein Wille schien zu stark für sie und jedes mal liesen sie mich wieder runter. Das dritte und letzte mal wo sie kamen befand ich mich gerade auf einer Strasse und diesmal war der Strahl von ihnen stärker als die andern beiden male und ich wurde ca. 3-4 m in die Höhe gezogen. Doch auch dieses mal konnte ich mich mit Mühe und Kraft befreien und ich viel in die tiefe. Ich kann mich noch erinnern wie einer der Men in Black mit einem schwarzen Pick Up (kann auch ein anderes Auto gewesen sein, ich weiß nicht mehr genau...) mich direkt, kurz bevor ich auf dem Boden aufprallte, mit dem Auto anfuhr. Ich wurde nach hinten geschleudert und landete dann etwas unsanft auf der Tragfläche des Autos. Ich weiß nicht ob er mich umbringen wollte oder ob er den Fall damit nur abfangen wollte, damit ich es überlebe...
Glücklicherweise wachte ich dann auf und war noch leicht benommen von diesem unglaublich langen, komplizierten und so realen Traum. Das einzig positive an dem Traum war, das ich total ausgeruht und fit war wie seit langem nicht mehr.
Was aber noch ungewöhnlich und gruselig war war das das Raumschiff beim starten das selbe Donnergrollen gemacht hatte wie das Geräusch das ich in meiner ersten Schlafparaliese gehört habe (siehe Berichte weiter oben), aber ich kann mich auch getäuscht haben da der Traum so detaliert war, das ich mir nicht alles merken konnte...

So einen intensiven Traum hatte ich wirklich noch nie und es ist äußerst beunruigend...
Hoffentlich wiederholt er sich nicht wieder.... :ocry:
 
Zuletzt bearbeitet:

Technopanzer

eingeweiht
Registriert
31. Mai 2010
Beiträge
159
Punkte Reaktionen
0
Ort
Olbersdorf
Puuh, ich gehe jetzt mal das Risiko ein, dass ich mich mit der Frage blamieren werde.
Gehören "Bedroom Visitors" in die Kategorie Aliens etc. oder Geister? Das fiel mir grad eben erst richtig auf, dass dieser Thread hier zu finden ist.
Ich meine, kann es sich nicht auch um eine Art Dämon handeln?
 

D-Dragon

innerer Zirkel
Registriert
15. Mai 2011
Beiträge
937
Punkte Reaktionen
1
Ort
Franken
Nein, mit dieser Frage blamierst du dich keineswegs, ich fand das auch lange Zeit verwirrend.

Bedroom Visitor ist eigentlich ein Sammelbegriff für alles "Übernatürliche", was nachts angeblich so in die Schlafzimmer kommt. Dazu zählen also Aliens, Geister, manche Dämonen (siehe z.B. Nachtmahr), manche "Monster" etc.

Auch der berühmte "Schwarze Mann" zählt somit zu den Bedroom Visitors.

Die meisten Menschen bringen den Begriff aber hauptsächlich nur mit Aliens (vgl. Entführungen durch Außerirdische) in Verbindung, daher befindet sich das Thema hier.
 

Sonara

neugierig
Registriert
20. Juni 2012
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
0
Ort
Aue
Naja was sie sind ist erst mal egal, nur was wollen sie, das ist hier die Frage?
 

Klogeist

innerer Zirkel
Registriert
18. Dezember 2011
Beiträge
1.208
Punkte Reaktionen
59
Ort
Auenwald
Frag doch mal beim nächstenmal wenn sowas wieder passiert, und Du die Frage stellen kannst.
 

Sonara

neugierig
Registriert
20. Juni 2012
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
0
Ort
Aue
Okay kann ich zwar machen, aber ich glaube nicht das ich dann noch in der Lage wäre zu reden! XD
 

Klogeist

innerer Zirkel
Registriert
18. Dezember 2011
Beiträge
1.208
Punkte Reaktionen
59
Ort
Auenwald
Na Du kannst ja in deinen Träumen fragen, oder per Gedanken fragen, oder versuchst es eben einfach mal verbal^^
 

blacktigrex

Tierliebhaber
Registriert
27. Dezember 2010
Beiträge
772
Punkte Reaktionen
9
Ort
Irgendwo im Land der Schockolade und des Geldes..
Als ich noch klein war, (etwa 4 oder 5) hatte ich mal ein ähnliches Erlebnis. Obwohl es ja schon lange her ist, kann ich mich noch genau erinnern. Ich lag im Bett und alles war dunkel, man konnte wirklich nichts sehen.
Und doch: Ich spürte etwas. Ich fasste mit meinen Händn (während ich auf dem Rücken lag) nach oben, und versuchte etwas zu fassen. Und ich konnte tatsächlich etwas fassen, nur weiss ich nicht mehr, wie es sich angefühlt hat. Und das habe ich mir nicht eingebildet, ich weiss es ganz genau, und ich hatte auch nichts über meinem Bett hängen! Komisch...
 

Technopanzer

eingeweiht
Registriert
31. Mai 2010
Beiträge
159
Punkte Reaktionen
0
Ort
Olbersdorf
Aber das muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen. Das Schlafzimmer ist doch eigentlich für jeden Menschen der privateste und auch friedlichste Ort. In diesem Raum erholt man sich und fühlt sich auch am sichersten (ist bei mir zumindest so)
Und dann sieht man Nacht für Nacht fremde Wesen am Bettende stehen. Hinterhältiger, gemeiner und feiger geht es gar nicht.
 

Klogeist

innerer Zirkel
Registriert
18. Dezember 2011
Beiträge
1.208
Punkte Reaktionen
59
Ort
Auenwald
Na wahrscheinlich wissen ja diese (was auch immer) dass das Schlafzimmer eben ein Ort der Ruhe und Erholung ist. Wenn die Tagsüber im Wohnzimmer auftauchen werden die wohl mit einer schnellen Reaktion von der betroffenen Person rechnen müssen.
 

Sonara

neugierig
Registriert
20. Juni 2012
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
0
Ort
Aue
Naja aber was "böses" machen die ja nicht...
Die stehn meist nur da und beobachten ein.
Nur selten machen sie Geräusche, berühren einen oder pflanzen sich in die Träume ein.
Meistens hauen sie wieder ab wenn ich den Willen dazu habe ihnen entgegn zu tretten und zu sagen das sie verschwinden sollen. Ich versuche dann immer keine Angst zu zeigen.

Ich weiß das klingt jetzt sehr abergläubisch aber ich bin ja ein ziemlicher Fantasy Fan und hab im Internet gelesen das es im Mittelalter unteranderem Alben (also Elfen oder auch Elben) gab die den Menschen nachts auflauerten und deren schlimme Alpträume (deshalb auch der Name) gaben! Oo
Vieleicht ist das ja bei mir ähnlich....
 

Klogeist

innerer Zirkel
Registriert
18. Dezember 2011
Beiträge
1.208
Punkte Reaktionen
59
Ort
Auenwald
Jetzt weiß ich net ob ich das schonmal gefragt hatte, aber tauchen die auch tagsüber auf?
 

D-Dragon

innerer Zirkel
Registriert
15. Mai 2011
Beiträge
937
Punkte Reaktionen
1
Ort
Franken
Kommt drauf an welche Art von Bedroom Visitor du meinst.
Also Aliens und Geister wurden auch schon tagsüber gesehen, wohin gegen mir Berichte von Erscheinungen des Schwarzen Mannes oder dieser speziellen Dämonen tagsüber nicht bekannt sind.
 

Klogeist

innerer Zirkel
Registriert
18. Dezember 2011
Beiträge
1.208
Punkte Reaktionen
59
Ort
Auenwald
@ Sonara, Jetzt fällt mir noch ne andere Frage ein^^
Hast Du diese Dinger jetzt mal gefragt was die von dir wollen?

@ D-Dragon Ich versuche eher herauszufinden ob sich das vielleicht nur im Kopf von Sonara abspielt. Kann ja sein wenn sich sowas auch tagsüber abspielt das es wirklich nur Kopfsache ist.
 

Sonara

neugierig
Registriert
20. Juni 2012
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
0
Ort
Aue
Also der Schwarze Mann (der übrigens wirklich nur Nachts auftaucht) hatte mir ja telepatisch gesagt das er auf mich aufpasst bzw. mich beschützt.
Aber was die anderen Wesenheiten von mir wollen weiß ich bis heute nicht...
Zur Zeit kommt es auch zu keinem Zwischenfall mehr, da ich jetzt während des einschlafends immer ein Hörspiel anhöre, was mich ungemein beruhigt, sodass ich recht gut schlafen kann.

Ach ja was mir dafür in letzter Zeit häufiger passiert ist das ich an starken Schwindelanfällen leide. Heute früh im Bad wurde mir plötzlich schwarz vor Augen und ich konnte mich nicht mehr auf den Beinen halten und bin einfach um gefallen. Natürlich voll mit dem Kin gegen das Waschbecken was es natürlich etwas schmerzhafter machte...
Obwohl ich es gar nicht spürrte. Ich merkte eigentlich nur das mir schwarz vor Augen war und ich krampfhaft versuchte aufrecht stehen zu bleiben. Was mir allerdings nicht gelang. Den Sturz und das aufkommen am Waschbecken spürrte ich in dem Moment gar nicht so. Mir kam es in dem Moment eher so vor als würde ich in ein schwarzes Loch fallen. Außerdem nahm ich Dinge war die gar nicht da waren. Ich weiß auch nich, das war ein ganz komischer Moment. Ich war so benommen das ich den Schmerz des Aupralls gar nicht mitbekam und mir kam es fast so vor als wäre ich nicht mehr in meiner gewohnten Umgebung sondern spürrte Dinge (an den ich mich versuchte festzuhalten) die gar nicht in unserem Bad waren bzw. fühlten diese sich ganz anders an als sonst. Da ich nichts sehen konnte, konnte ich auch nicht sehen was es für Gegenstände waren...
Erst als ich am Boden lag und meine Mutter durch das Geräusch des Aufpralls entsetzt ins Bad kam, kam ich wieder zu mir. Wir haben dann gleich mal Blutdruck gemessen und er war recht tief (ich glaub es waren um die 116 oder so...). Schwindelanfälle hatte ich schon häufiger mal, aber noch nie so einen schlimmen. Es war wie die Schlafparaliese die ich Nachts einmal hatte (siehe obere Beiträge), bloss das es diesmal tagsüber war!
Langsam glaube ich das wenn mich diese Wesen Nachts nicht ärgern können, versuchen sie´s halt Tagsüber...
 
Oben