IBIZAGATE und die Folgen

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.115
Punkte für Reaktionen
198
Ort
Wien
und der höhepunkt ist:
die anderen partein haben von den sms-chats auch heute aus der Österreicher erfahren...

geiles vorgehen:
die sms seien nicht relevant, werden aber hinter dem rücken aller an die tageszeitungen gespielt.

ich glaub kein einziges verfi#tes schei# wort, was da aus der politik kommt. die verar#en uns alle und lachen uns aus. macht mich echt grantig.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.632
Punkte für Reaktionen
370
Ort
wien
ein unabhängiger jurist, oder sonst irgendwer, eingesetzt worden?
Weil in einem -parlamentarischen- Untersuchungsausschuss, die durch das Parlament bestimmte/festgelegte Verfahrensordnung (§5)
immer den/die Nationalratspräsidenten als jeweiligen Vorsitzenden(ohne Stimmrecht) vorsieht.
Parteilose Nationalratspräsidenten sind rar,da sie ja aus dem und vom Nationalrat gewählt werden müssen.
Es gab meines Wissens erst einmal einen unabhängigen (3.) Nationalratspräsidenten, den Milliardär Prinzhorn, ab dem Moment, als er
(-nach- seiner Wahl anm.) aus der FPÖ austrat und da wurden schon Stimmen laut,ob denn das Parlament nun-privatisiert- werde;-)

Die von dir verlangten Juristen ( Verfahrensrichter und Stellvertreter ) und deren Bestellung und Aufgaben sind unter §7 u §8 angeführt,
diese -müssen- ehemalige oder dienstfreigestellte Richter sein.
die anderen partein haben von den sms-chats auch heute aus der Österreicher erfahren...
Na ja,wäre aber ziemlich naiv, anzunehmen dass sich die beteiligten Personen/Ersteller nicht jeder für sich abgesichert hätten und
genau deswegen nicht mehrere Kopien existieren.
Also, wer je glaubte da existiere nur ein einziges allumfassendes first original-Mastertape bzw. Speichercard und das war´s auch schon,
der ist ziemlich realitätsfern.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.115
Punkte für Reaktionen
198
Ort
Wien
ähhh... lol?!

nojo wurscht. du mir is des so wurscht... wos soll's? und wenn am ende der gudenus wieder in der FPÖ ist und der strache im wiener landtag... wurscht.

unsere heimliche hymne. ganz ehrlich, wenn die politik so ist, dann ist die politik so. deren worst case scenario, nämlich, dass eines tages kein einziger mensch mehr wählen geht, wird eh nie eintreten. dafür sind wir alle zusammen zu blöd.. massenphänomen halt. also alles wie gehabt.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.632
Punkte für Reaktionen
370
Ort
wien
die sms seien nicht relevant,
Na ja ,ob die damalige Befindlichkeit der Oma von Kurz jetzt für Österreicher relevant ist,lasse ich mal offen. Mir jedenfalls ist sie relativ.
Auch sonst sah ich da bis jetzt nix,was an den Textnachrichten an staatspolitischem wichtigem Material dran wäre,außer vielleicht.....
....aber die Frage ist der Auftraggeber … da haben wir zurzeit ein paar Informanten. LG“, schreibt er.

Kurz will daraufhin wissen: „Wer steckt dahinter? Silberstein?“

„Wenn es so einfach wäre, dann wäre es schön!
Aber die Auftraggeber interessieren ja den U-Ausschuss sowieso eher weniger,was ich so mitbekommen habe.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.115
Punkte für Reaktionen
198
Ort
Wien
nein, der fellner bringt ja genau deswegen das ganze irrelevante, damit wir alle sehen, und denken "aha, irrelevant".

erinnere dich bitte, vor corona, wieviel energie da von der ÖVP hineingesteckt wurde, um zu beweisen, dass der kurz/blümel e-mailverkehr gefälscht war. (ging ja darum, ob kurz zuvor schon vom ibiza video gewusst hat. eh wurscht eigentlich. ja, geht um glaubwürdigkeit vom kurz)

davor war BVT skandal... und WKSTA skandal eigentlich auch, die ja jetzt im ibiza u-ausschuss federführend ist... verdacht, dass ibiza mittäter connection zu BKA haben könnte... interne verflechtungen... usw. usw. das ist ja alles laufend. das kommt ja noch dazu. die ermittlungen.

ich frag mich, ob es sowas in einem land wie deutschland eigentlich auch gibt... ob das alles echt nur eine österreichische sache ist, oder ob wir "eh" noch gut dastehen, im polit chaos ranking. weil das ist ein chaos. genau wegen diesen 6 min. die wir gesehen haben.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.632
Punkte für Reaktionen
370
Ort
wien
Vorgetäuschte Demenz bei Befragten im U-Ausschuss greift weiter um sich.....
minister-bluemel-im-u-ausschuss...... Ich glaube ich hatte gar keinen laptop -
"Man kann ein Ministerium am Handy führen?"
Blümel: "Ich arbeite sehr effizient." -quelle-
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Tiefer geht immer.......
"Die geht ma am Oasch!"// steffi_krisper hat vergessen, ihr Mikro auszuschalten.
Sie meint offensichtlich die Verfahrensrichterin.
Noch peinlicher ist nur noch ihr Erklärungsversuch, via twitter.
Da möchte sie dann jenen, die Dialekt beherrschen a Gschicht´l drucken, von wegen......
Nein, ich ärger(t)e mich über "sie",..... die Zustände
.....wo doch jeder Umgangssprachler weiß,dass im Dialekt -die- zu -de- verformt wird und demnach -sie- ;die angeführten
angeblichen Zustände(plural) bzw. das zugehörige Verb; mit -gengan-(Inv.-gehen) und nicht mit -geht-(Präs.) flektiert wird.
-quelle -
😈 Von daher Fr.Krisper, im Sinne von # So sind wir nicht- wären zwei Entschuldigungen angebracht und schämen sie sich.
Einmal für das Gesagte,das zweite Mal für den erbärmlichen Rettungsversuch,der nichts anderes als eine dreiste Lüge ist.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.115
Punkte für Reaktionen
198
Ort
Wien
lol... die krisper. hätte sie aber sagen müssen "die gehn ma am oasch.", die zustände.

ich hätte ja gern gesehen, wie sich der kurz aufregt... weil selten. so gut wie nie, eigentlich. aber, ihm "platzte der kragen"... weil man seine macht als kanzler ankratzt. da geht er in saft, der sebi... interessant. sonst nämlich, wie gesagt, nie.

und gegrinst hat er wieder so lieb (s. bild links) als er sich dort hingesetzt hat, gestern... echt ich hab noch nie jemanden so künstlich grinsen sehen. aber vielleicht is ja des wirklich sei echter grinser..

es is echt so lächerlich - vergiss diesen ausschuss. wird ja immer peinlicher, so wie du sagst.

wann kommt'n der nächste strache leak? würd mich eher interessieren... genau jetzt könnte gottfried küssel um die ecke kommen, und etwas publicity aus der sache herausschlagen. der wollte ja angeblich, kurz vor der ibiza video veröffentlichung weitere schmankerln aus straches neonazi vergangenheit preisgeben... wo is'n der jetzt, wenn man ihn einmal braucht?
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.632
Punkte für Reaktionen
370
Ort
wien
is echt so lächerlich - vergiss diesen ausschuss.
Apro-vergessen....

;-) Irgendwer hat beim Basti seiner Befragung mitgezählt,glaube es war der Hafenecker(FPÖ).
Angeblich waren es 29x ...."Ich kann mich nicht (mehr) erinnern."
Blümel brachte es in seiner Befragung angeblich gar auf rekordverdächtige 86 Erinnerungslücken.
;-) Blümel und seine Erinnerungslücke.... 😈 Laptop
Wahrscheinlich nur ausgeborgt,beim Bordservice,oder Sitznachbarn,oder überhaupt nur pööser Photoshop.

;-( Das erklärt auch, warum Politiker keinerlei Befähigungsnachweis für ihre auszuübende Tätigkeit erbringen müssen,
oder auch, warum zb. in anderen Staaten, sogar Tiere als Bürgermeister durchgehen.

Anscheinend reicht es bei uns wenn man als Politiker Zeitungen liest bzw. Medien konsumiert,denn die häufigste Aussage, falls sich dann und wann jemand in kurzen lichten Augenblicken doch an etwas erinnert,ist jene,dass man etwas, wenn überhaupt,..... erst aus den Medien erfahren habe.
Sitzungs-Ticker-Blümel im U-Ausschuss


küssel um die ecke kommen, und etwas publicity aus der sache herausschlagen
Publicity wofür,für die N-Buben?
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.115
Punkte für Reaktionen
198
Ort
Wien
Publicity wofür,für die N-Buben?
für ihn selbst. ein-mann schau.

wenns mir nit eher wurscht wär (wie österreich im ausland so dasteht..) dann würd i mi schämen. aber was soll's... was soll i denn machen...? rechte, korrupte, konservative, betonierer, verhinderer, sesselkleber... ja, das ist für mich die politik. sogar die Grünen nerven mich jetzt schon.

wie lang diese koalition wohl noch halten wird... die sms von kurz/kogler würd ich auch gern mal lesen.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.632
Punkte für Reaktionen
370
Ort
wien
wenns mir nit eher wurscht wär (wie österreich im ausland so dasteht..)
Da kann ich dich sowieso beruhigen.
Aus vielen Gesprächen mit Angehörigen anderer Nationen ließ sich für mich raushören,dass es anscheinend eigentlich überall so läuft.
Proteste,Streiks, bis hin zu Aufständen und Revolution kommen ja schließlich nicht von ungefähr,sondern entstehen meist aus
der Unzufriedenheit mit der politischen Situation und deren handelnder Personen.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.115
Punkte für Reaktionen
198
Ort
Wien
ok... aber, mir kommt vor es wird nur bei uns grad mit der taschenlampe in allen möglichen dunklen politischen ecken herumgeleuchtet... finden's eh nix. 1. weil zuviel zeit vergangen ist und 2. weil sie's eh nicht wollen.

ich kann mir die herumgurgkserei ja nur so erklären.

irgendwie wars ja ein geniestreich, dass die zwei deutschen journalisten genau diese paar minuten veröffentlicht haben. ich hab da 0 mitleid für die heimische politik. sollte von hier aus jemand einen deutschen skandal aufdecken, müssten sie's auch schlucken. es ist wie es ist.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.632
Punkte für Reaktionen
370
Ort
wien
, dass die zwei deutschen journalisten genau diese paar minuten veröffentlicht haben. ich hab da 0 mitleid für die heimische politik.
Hätte ich aber auch nicht,falls sich herausstellen würde,dass hier politische Motivation oder auch nur Beteiligung einheimischer Politik stattfand
und diese dann wegen Landesverrat, Sturz einer Regierung o.ä, vor dem Richter landen würden,falls das Gesetz sowas hergibt.

Wer macht ein Video,finanziert dieses ohne vorherige gewinnaus/absicht über(2) Jahre vor,bezahlt Personen,Flüge,Autos,Locations im In und Ausland, besorgt Abhörspezialisten,gefälschte Papiere,Bank/Vermögensauszüge, usw....;-) natürlich alles, ohne dass es der öst. Geimdienst/Staatsschutz je mitbekommt,weil den Strache/ Gudenus,FPÖ und deren Verbindungen ins Ausland(Russland,Serbien,Israel) ja niemanden interessierte ?
;-) c´mon, und lässt das ganze dann 2 Jahre irgendwo herumliegen, um es dann rechtzeitig zu einer (EU)Wahl
via ausländischer Medien zu präsentieren ?

Von daher sollte man schon ein wenig genauer hinschauen,denn das mit dem selbsternannten privaten Rettern der politischen Landschaft
kaufe ich denen nicht ab,da bin ich schon eher geneigt zu glauben,dass die Politik; national wie auch international; schon soweit
verkommen ist, sowas unter zuhilfenahme einiger nützlicher Idioten; die das wahrscheinlich selber nicht durchschauten, abzuziehen.
Ob es je ans Licht kommt, K.A. ich bezweifle es.
;-) Nenn mich Verschwörungstheoretiker,jedenfalls das mit der rein -privaten Truppe- sollen´s denen "verkaufen", die das glauben mögen,
ich gehöre da sicher nicht dazu.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.115
Punkte für Reaktionen
198
Ort
Wien
Wer macht ein Video,finanziert dieses ohne vorherige gewinnaus/absicht über(2) Jahre vor,bezahlt Personen,Flüge,Autos,Locations im In und Ausland, besorgt Abhörspezialisten,gefälschte Papiere,Bank/Vermögensauszüge, usw....;-) natürlich alles, ohne dass es der öst. Geimdienst/Staatsschutz je mitbekommt,weil den Strache/ Gudenus,FPÖ und deren Verbindungen ins Ausland(Russland,Serbien,Israel) ja niemanden interessierte ?
;-) com´ on, und lässt das ganze dann 2 Jahre irgendwo herumliegen, um es dann rechtzeitig zu einer (EU)Wahl
via ausländischer Medien zu präsentieren ?
naja wer sich's leisten kann...
und meine annahme ist ja, dass man sich zusammengetan hat (also mind. die 2 im video) und strache fertigmachen wollte. klares motiv also. und weil's lange scheinbar wirklich niemand haben wollte... find i eh lustig... kam dann halt der richitge zeitpunkt, als strache ganz oben war.

deshalb:
Von daher sollte man schon ein wenig genauer hinschauen,denn das mit dem selbsternannten privaten Rettern der politischen Landschaft
kaufe ich denen nicht ab
ich auch nicht.
aber die entscheidung, genau diese 6 min, zu bringen, das war durchdacht. die haben da ja stunden gelabert... und es ist auch nicht das einzige video, das im umlauf ist...

Nenn mich Verschwörungstheoretiker,jedenfalls das mit der rein -privaten Truppe- sollen´s denen "verkaufen", die das glauben mögen,
ich gehöre da sicher nicht dazu.
wie meinst du das?
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.115
Punkte für Reaktionen
198
Ort
Wien
@viennatourer
wie lautet deine (verschwörungs) theorie... bin ganz ohr.

ja... was dabei sicher nicht ganz unbedeutend ist: julian h., der koksende und herumspionierende produzent des videos war - aktenkundig - viele jahre informat für das BKA. und das BKA ließ sich zuerst einmal kamot 1 jahr zeit, bis es einen finger gerührt hat...

und krainer meinte heute etwas, dass ich mir ja dauernd denke - wieso ist dieser u-ausschuss nicht öffentlich? was spricht, rechtlich, dagegen, dass wir uns das alles ansehen dürfen... wieso kein live-stream oder wenn nicht live dann zumindest die vollständige sitzung im anschluss in die mediathek hochladen...

weil dann hätte der blümel nicht die nerven gehabt, sich 86 mal - ja, jemand hat mitgezählt - 86 mal "nicht erinnern" zu können.

das passiert alles zu abgeschirmt. selbst schuld, wenn sich die beschuldigten dann etwas zu sicher fühlen...
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.471
Punkte für Reaktionen
196
Ort
Rainscastle
Siehst doch auch bei uns jetzt wieder mit dem Amthor. Gut, jetzt eher Amarsch, aber auch der kommt wieder, die Politiker die da seit Jahren ihre Pöstchen schachern und Dinge wie ein Lobbyregister verhindern schadets eh net. Und dass sich dann ein Schäuble, seines Zeichens Geldnehmer von Schreibers Gnaden, hinstellt und sagt er sieht keine Verfehlung, das schlägt dem Fass ja noch den Boden aus.


Eure führen ein Theater auf, Konsequenzen wirds keine haben und wählen lassen wird man sich weiterhin. Wenn ich in meinem Job solche Erinnerungslücken hätte, ich wäre sofort raus, die Typen schmieren sich ein paar Jahre lang im Jet und Staatswagerl durch die Landschaft, kriegen lebenslang fürstliche Entlohnung und sind nicht in der Lage - WENIGSTENS - mit Anstand ihre ******* zu machen. Es wäre ja ok wenn der Basti und der THC und des Krisperl einfach nur unfähig sind und noch lernen müssen.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.115
Punkte für Reaktionen
198
Ort
Wien
die tatsache, dass das alles so kompliziert ist, zeigt ja die ganzen verflechtungen.

aber wie geil sind denn die chats... ich brunz mich an...

auszüge:

Die können mir ars#h lecken
Nur aufpassen das nicht etwas linke drehen
Kann sein das ich fahre Kroatien


(lol ich stell mir das grad mit geilem akzent vor..)

Kann man finden was ist sein Spiel?
Was will er mit diese blödsinn

Ist er FPÖ fan das will fic#en oder wie
Aber sehr falsche spieler
Er ist öfp


alter die haben echt so kommuniziert... und es dann trotzdem geschafft, strache u. gudenus über monate hinweg reinzulegen.

im chatverlauf wird jedenfalls 3 mal der name eines kripo-chefermittlers erwähnt, und dann reden die auch noch über einen gewissen herrn holzer, andreas holzer, chefermittler der SOKO ibiza...
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.115
Punkte für Reaktionen
198
Ort
Wien
warum bin ich heut so gut drauf?

auf der seite vom pilz (zackzack) steht folgendes:

die FPÖlerin dagmar belakovic (jenewein), die bei ihren reden im parlament jedesmal fast einen herzkaspar erleidet... wurde am 14. august 2019 telefonisch überwacht.
die staatsanwaltschaft wien ermittelte gegen ex-FPÖler schellenbacher, ex-FPÖ volksanwalt fichtenbauer (der alte grantler), und gegen hc strache.

die telefonprotokolle könnt ihr euch hier geben.
(nicht vergessen, das war 5 monate nach strache's rücktritt.)


zeugin belakovic gibt dann bei ihrer einvernahme am 15. oktober 2019 folgendes zu protokoll:

Ich kann mich erinnern, dass mir R(geschwärzt) vor einigen Jahren erzählt hatte, dass er in der Sporttasche des HC STRACHE Bargeld gesehen hatte. Diese Tasche hatte er im Auftrag von STRACHE von FICHTENBAUER abgeholt. Damals hatte ich sofort den unausgesprochenen Verdacht, dass es sich um das Geld von SCHELLENBERGER handeln könnte. EIn anderes Mal hatte mir R(geschwärzt) gesagt, dass S(geschwärzt) ihm erzählt hätte, STRACHE hätte in einem Büro einen Tresor der voll mit Bargeld war. Ob das stimmt, kann ich allerdings nicht sagen.

is ja unglaublich... wie die belakovic da aus'm nähkästchen plaudert...
es sind also die eigenen parteikollegen, die strache reingelassen haben.

lest es selbst. auch kommt heraus, dass strache nur geld verprasst hat, alles auf parteirechnung hat schreiben lassen... wiss ma eh. und dann eben noch ein mandatskauf von ukrainischen investoren für nicht weniger als 10 millionen EUR... was aber jetzt echt strafbar ist. ich meine, lol WTF?


naja, aber es braucht trotzdem schon etwas mehr, damit da *handschellenklick* wirklich was passiert... sosnt wär ja schon was passiert. man darf ja hoffen.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.115
Punkte für Reaktionen
198
Ort
Wien
der strache, wie er sich mit einer sporttasche samt 250.000 EUR, laut seinem damaligen leibwächter - über den wurde ja schon berichtet - in der gegend herumkutschieren hat lassen... das muss man sich mal bildlich vorstellen. denkt, er is unantastbar, und der geilste sowieso...

aber da sind ja nur "peanuts" für den, der für den kleinen mann steht...

wie war das nun mit dem mandatskauf von 2013?

zeuge ernst n. (der niederösterr. geschäftsmann ernst neumayer) schildert das so:

"Der Zeuge N(geschwärzt) bestätigte in seinen ns. Angaben, dass er über Ersuchen des Thomas SCHELLENBACHER an Dr. Peter FICHTENBAUER herangetreten sei, um auszuloten, ob es möglich sei, ein Abgeordnetenmandat zu kaufen. Ukrainische Investoren wären daran interessiert gewesen. auf die Unterstützung der FPÖ zurückgreifen zu können. Dafür boten sie eine Summe in der Höhe von € 10.000.000,- als Spende an die Partei an."

wenn man bedenkt, wieviele millionen unsere österr. partein ohnehin schon zur verfügung haben... pfah.. echt do kriag i an schleim, wie man bei uns so sogt. solche krippl... wenn das auch alles so stimmt.

der letzte satz auf der zackzack seite unten gefällt mir besonders:

"In der FPÖ macht ein Bonmot die Runde: „HC – das heißt Hand Cash.“


ich frag mich halt nur, ob das alles reicht, um den endlich zu verknacken... wie ich grad lese, wurden die ermittlungen wegen mandatskauf bereits vor 2 jahren eingestellt, heuer im jänner aber wieder aufgenommen. mehr find ich dazu jetzt nicht.

naja, wenn die über jahre nix handfestes finden... oder liegt's an der (fehlenden) immunität?
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.115
Punkte für Reaktionen
198
Ort
Wien
sie treiben es einfach immer weiter mit dem video, bei dem anscheinend jedem die muffe geht...

und wieder mal... wird geleakt was das zeug hält... mir kommt vor, noch bevor die jeweiligen politiker es wissen, steht's schon in der zeitung.

also, hier haben wir ein e-mail... wo festgelegt wird, was in dem video herausgenommen werden muss. vom BKA an äh.... weiß ich jetzt gar nicht... an eine staatsanwaltschaft...? egal, hier ist der link zum artikel.

e-mail im wortlaut:
Es ist geplant, vorerst das geschwärzte Transkript und die Video-Datei "wz-complete.mp4" mit den unkenntlich gemachten Stellen in einer ersten Tranche etwa Mitte August 2020 an die WKStA zu übermitteln.

Mit der Abt. C4 (welche die Bearbeitung der mp4-Datei durchführt) wurde vereinbart, bei den entsprechenden Passagen Ton und auch das Bild komplett zu entfernen, jedoch das Video nicht zu unterbrechen und weiterlaufen zu lassen.
wieso komplett entfernen?
Auch wenn lediglich einzelne Namen aus der Video-Datei entfernt werden, würde das komplette Bild für kurze Zeit gelöscht werden, um eine ev. visuelle Erkennung des Gesprochenen über Lippenbewegungen zu verhindern.
aha, deswegen...

ja omg... wie sagte Dr. Gonzo, kurz nachdem das meskalin reinknallt... "ich glaub ich krieg die Angst..." lol. jap, so liest sich das alles für mich. die blanke angst.

außerdem... sowas geschwärztes und zensiertes an einen untersuchungs(!) ausschuss zu übermitteln, ist eine frechheit, weil zensur. so kann nix weitergehen, aber genau so wollen es ja ein paar herrschaften...

es ist echt dreist, was da getrieben wird. das geht ja alles weit über strache/ibiza hinaus.

wer genau ordnet diese zensur an?
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.632
Punkte für Reaktionen
370
Ort
wien
Wie immer, der ganze U-Ausschuss ist ein zahnloses Instrument,welches lediglich der Selbstdarstellung von Parteiangehörigen dient
und viel Steuergeld kostet.
Das Ganze an die Staatsanwaltschaft und die soll verurteilen wenn etwas strafrechtliches vorfiel, oder eben nicht und gut ist.
Was nicht heißt,dass auch hier alles unbedingt gerade und ohne Einfluß abläuft,aber jedenfalls blieben die Politschauspieler außen vor
und solche Ansagen wie -geht ma am Oasch- würden dort wenigstens nicht folgenlos bleiben.
Kann ja durchaus sein,dass der Strache auch so einiges über Justiz und div. Verbindungen plauderte und wie man was und wie, mit Hilfe von XXX
umgehen könnte, aber das werden -wir- sowieso nie erfahren.
Nach zig-Jahren in der Politik dürfte er ja ziemlich viel Einblick gehabt haben,was da alles so lief bzw. "möglich" ist.
Ich denke nicht, dass alles was er abließ auf reiner Prahlerei und besoffenem Imponiergehabe beruhte,da wird schon einiges an Wahrheit dabei gewesen sein, was halt nicht ans Licht darf.
😈 Auch er selbst wird sich damit nicht an die Öffentlichkeit wagen,was ja ein leichtes wäre -alle-aufzublatteln, so er es auch beweisen könnte,
aber dazu lebt er wohl auch...zu gerne.
Wird schon auch einen Grund haben,dass selbst er darüber nicht mehr spricht bzw. seine damaligen Aussagen versuchte herunterzuspielen.
 
Oben