Joe Biden - der 46. Präsident der USA

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.573
Punkte für Reaktionen
190
Ort
Drei-Länder-Eck
Er hat es also geschafft. Joe Biden ist der neue Präsident der USA. Donald Trump will das noch nicht einsehen und reklamiert den Sieg für sich - aber das war zu erwarten.

In den kommenden Wochen werden sich noch viele Gerichte damit beschäftigen müssen. Trump wird alle legale (und wohl auch weniger legale) Versuche starten, um die Wahl noch zu kippen.

Es bleibt also spannend.

 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.715
Punkte für Reaktionen
253
Ort
Wien
gut so.
weil ab morgen heißt es dann wieder reality facen... wahlspektakel vorbei. maßnahmen setzen. so wie alle. ... stellt euch vor trump hätt's gemacht dann hätte er ab morgen einen neuen stab experten, die dann alle das virus bis zur lächerlichkeit herunterspielen.

allein schon deswegen können wir in europa ganz schön froh sein über den wahlausgang.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.722
Punkte für Reaktionen
223
Was hab ich gelesen? Für Trump ist das Weiße Haus for biden. 😅💪
 

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.829
Punkte für Reaktionen
197
Joe Biden ist der neue Präsident der USA
Er wird mit hoher Wahrscheinlichkeit neuer Präsident werden, er ist es aber erst mit seiner Vereidigung. Davor und nach dem Electoral College ist er offizieller "President elect", und zwischen Wahl und Electoral College, also zum jetzigen Zeitpunkt, inoffizieller President-elect (ein Titel, der eigentlich kein Titel ist). Es muss jetzt noch das Wahlergebnis offiziell bestätigt werden, dann müssen die Wahlleute ihn auch wirklich wählen, und dann muss er eben das Amt auch antreten. Das wird wie gesagt mit hoher Wahrscheinlichkeit so passieren, aber ein Restrisiko gibt es immer (durchaus auch Gesundheitlich). Nur der Vollständigkeit halber.
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.573
Punkte für Reaktionen
190
Ort
Drei-Länder-Eck
@Helios
(Fast) die ganze Welt gratuliert dem neuen gewählten Präsidenten der USA - nur Du betreibst noch Haarspalterei.

(Warum gibt’s eigentlich keinen Kopfschüttel-Smiley?)
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.722
Punkte für Reaktionen
223
Hab kurz seine Rede gehört. Er will gegen Cirona besser vorgehen, wieder in den Klimapakt einsteigen und die Arbeitslosen in Amerika unterstützen.
Ich glaub ihm das. Vorallem war er ja Vize unter Obama.
 

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.829
Punkte für Reaktionen
197
Ach @!Xabbu , weder richte ich mich danach was die "(fast) ganze Welt" macht, noch kann diese mich davon abhalten den korrekten Ablauf darzulegen. Hier und da mag es auf der (fast) ganzen Welt ja vielleicht doch noch den einen oder anderen geben, der Wert darauf legt, dass offfiziell bleibt was offiziell sein sollte, auch wenn das für dich Haarspalterei ist. In der Geschichte der USA gab es übrigens den Fall, zugegeben vor langer Zeit, dass die Medien genau wie heute einen neuen Präsidenten verkündeten - und es am Ende doch offiziell ein anderer wirde. Amüsanterweise ging es damals auch schon um Juristerei, Taschenspielertricks, vermeintlich manipulierte Auszählungen, usw..
Aber zu deiner Beruhigung, ich werde ihm auch bei seiner offiziellen Amtseinführung nicht gratulieren. Ich denke er wird es verkraften ;)
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
2.095
Punkte für Reaktionen
91
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@!Xabbu

Helios ist nicht der Einzige, welcher noch Haarspalterei betreibt.
Auch Putin hat sich bisher mit Glückwünschen zurückgehalten! 😁
Aber die Gerüchte, dass Trump damals seine Wahlen nur mit der Hilfe russischer Hacker gewinnen konnte, sind sowieso nie verstummt.
Biden hat Trump ja auch als »Putins Schoßhündchen« bezeichnet, während des Wahlkampfs.
Vielleicht hat die Corona-Krise wirklich dazu geführt, dass soviel digital unmanipulierbare Briefwahlstimmen abgegeben wurden, weil die Leute Angst vor einem Gedränge im Wahllokal hatten, mit der dementsprechend großen Gefahr der Ansteckung.
Kein Wunder, dass Trump die Auszählung der Briefwahlstimmen stoppen wollte.
Die Stimmen, welche per Wahlmaschine(Computer) im Wahllokal abgegeben wurden, hätten Trump für einen Sieg gereicht.
Vielleicht hatten aber selbst da wieder russische Hacker ihre Finger im Spiel.
Tja, deren Pech, dass es diesmal mehr unmanipulierbare Briefwahlstimmen gab, als je zuvor.
Ätsch(lange Nase in Richtung Russland) :aetsch:
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.722
Punkte für Reaktionen
223
Auch Putin hat sich bisher mit Glückwünschen zurückgehalten
Na super. Dann den sollte man sicher auch nicht richten.

Der Trump soll nur wissen, dass sich alle freuen und due ganze Welt feiert. Für mich ist er Geschichte. Trum.. wer? 🤷🏻‍♂️
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
2.095
Punkte für Reaktionen
91
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@infosammler
Der Trump soll nur wissen, dass sich alle freuen und due ganze Welt feiert. Für mich ist er Geschichte. Trum.. wer? 🤷🏻‍♂️
Naja, reden wir nicht mehr über diese Schmeißfliege!
Der neue Präsident hat genug Dinge zu tun.
Beitritt/Rückkehr ins Pariser Klimaabkommen!
Eindämmung der Corona-Krise!
Die Spaltung des Landes überwinden.
Den Handelskrieg mit China befrieden!
Eine ordentliche Gesundheitsreform!
Rassismusbekämpfung!
Paramilitärische Gruppierungen entschärfen/zerschlagen!

Da hat der Herr Biden echt noch genug Probleme vor sich.
Und das sind noch lange nicht alle Probleme, die Amerika hat.
 

Morow

„archaic obsidian”
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
2.249
Punkte für Reaktionen
9
während Donald noch:grantig:
:wink:sich Joe nach der Mehrheit bei den Wahlmännern sicherlich auf dem Boden.

Haarspalterei ist hier doch (noch) wichtig, denn bis zur letztlichen Wahl zieht es sich noch etwas hin.

In den kommenden Wochen werden sich noch viele Gerichte damit beschäftigen müssen.
Die U,S und A verblüffen doch immer wieder.
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.616
Punkte für Reaktionen
259
Ort
Rainscastle
Mal ein Blick auf die Vizepräsidentin:


Das ist tatsächlich auch etwas, was mir bei den Berichten über sie immer wieder aufgefallen ist: Selbstoptimierung, Leistung, Joggen.
Man wird abwarten müssen, wie das Programm dann am Ende sein wird und was sich überhaupt durchsetzen lässt, ich hoffe aber, dass sie mehr als die erste schwarze Vizepräsidentin mit indischen Wurzeln sein wird.
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.573
Punkte für Reaktionen
190
Ort
Drei-Länder-Eck
Ach @!Xabbu , weder richte ich mich danach was die "(fast) ganze Welt" macht, noch kann diese mich davon abhalten den korrekten Ablauf darzulegen.
Vielleicht solltest Du Deinen Kollegen mal Nachhilfeunterricht geben (kleine Auswahl):

„Joe Biden gewinnt und wird der 46. Präsident der USA.“ (Frankfurter Rundschau)

„Der 46. US-Präsident heißt Joe Biden.“ (Spiegel)

„Joe Biden – Das ist der neue US-Präsident“ (Handelsblatt)


Ach, und bitte nicht vergessen, auch Frau Merkel zu korrigieren.

Kanzlerin Merkel: "Herzlichen Glückwunsch! Die amerikanischen Bürgerinnen und Bürger haben entschieden. Joe Biden wird der 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika." (Tweet des Regierungssprechers)
 

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.829
Punkte für Reaktionen
197
Die Rundschau und Frau Merkel haben es doch quasi richtig, er wird mit hoher Wahrscheinlichkeit der neue Präsident. Dass Spiegel und Handelsblatt es falsch machen wundert mich nicht. Nachhilfeunterricht würde da auch nicht viel helfen, fürchte ich. ;)
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.722
Punkte für Reaktionen
223
Selbstoptimierung, Leistung, Joggen.
Eh ein gutes Vorbild.
erste schwarze Vizepräsidentin mit indischen Wurzeln sein wird.
Demnach wird sie vielleicht die erste weibliche schwarz, aber doch nicht afroamerikanerin, weil indisch, joggende Superpräsidentin.
Ich sag mal Superpräsidentin, weil da die Kamala in Marvel ist. Zufall? Nana.

Aber ich denke, die geben eine gute Führung ab. Zumindest scheint es so.
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.573
Punkte für Reaktionen
190
Ort
Drei-Länder-Eck
Die Rundschau und Frau Merkel haben es doch quasi richtig, er wird mit hoher Wahrscheinlichkeit der neue Präsident.
Es geht doch nichts über ein gesundes Selbstvertrauen.

Hier ein Foto des Original-Tweets:

1604914016172.png
Quelle: https://www.bundesregierung.de/breg-de/1789102-1789102

Ich habe den Tweet jetzt bestimmt 10 mal gelesen - das Wort "Wahrscheinlichkeit" habe ich dennoch nicht finden können.

Auch im Artikel der Frankfurter Rundschau konnte ich diesen Hinweis selbst nach mehrmaligem Lesen nicht finden. Auch hier ein Ausschnitt:

1604914353415.png
Quelle: https://www.fr.de/politik/usa-wahl-...-cnn-donald-trump-geschlagen-zr-90087500.html


Natürlich hast Du recht, indem Du sagst dass es noch etliche formale und juristische Hürden gibt, bis Joe Biden im Januar in das Amt eingeführt wird. Es ist auch davon auszugehen, dass Trump bis dahin noch viel Porzellan zerschlagen wird und alles tun wird, um das noch zu verhinden.

Fakt ist jedoch: Joe Biden ist der gewählte Präsident!
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.616
Punkte für Reaktionen
259
Ort
Rainscastle
Eh ein gutes Vorbild.
Das würde ich bezweifeln, dieser ganze Optimierungs- und Leistungswahn ist nicht wirklich gesund und für eine Gesellschaft ist es Gift, zumindest wenn, wie gerne von den sog. Eliten vorgegeben, davon der Wert einer Person abhängt.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.722
Punkte für Reaktionen
223
Das würde ich bezweifeln, dieser ganze Optimierungs- und
Ja ich weiß du meinst das jobmäßig. Da hast du recht, weil die nicht akademiker Kinder auch immer benachteikigt bleiben.
Da geb ich dir recht.
Ich bezog mich, und das hätte ich dazu schreiben sollen, rein auf die Gesundheit. Sprich die Dickheit, wegen Joggen und Optimierung.
 

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.829
Punkte für Reaktionen
197
@!Xabbu Du, ganz ehrlich, ich weiß jetzt gerade nicht, was dein Problem mit mir oder meinen Beiträgen ist? In meinem ersten Beitrag bereits habe ich klar gestellt, dass Biden mit hoher Wahrscheinlichkeit der nächste Präsident werden wird, was aber bis dahin noch alles an formalen Schritten erledigt werden muss, bis er schließlich tatsächlich ist, und als was er bis dahin offiziell und inoffiziell gilt. Das sind Tatsachen, darüber brauchen wir nicht diskutieren. Was andere nun aus Unwissenheit oder Ungenauigkeit daraus machen ist mir völlig egal, und was du mit deinen Beispielen aus der Presse beweisen willst erschließt sich mir auch nicht, denn auch dies ändert nichts an den zuvor erwähnten Tatsachen.
 
Oben