Klimaschutzmaßnahmen

lajosz

VUP
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte für Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
die eth zürich hat jetzt rausgefunden, dass die gletscher gar nicht so feste schmelzen im moment, in den 1940er jahre war das schmelzen viel schlimmer weil damals die aerosolverschmutzung geringer war, somit war die sonneneinstrahlung stärker. :oeek:
 

|TrixZ|

Inventar
Mitglied seit
18. August 2009
Beiträge
924
Punkte für Reaktionen
4
Ort
Rhein Neckar

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.565
Punkte für Reaktionen
53
Ort
Stadt der Helden

Andy_S

neugierig
Mitglied seit
2. Januar 2010
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Limbach
Zum Thema Klimawandel gibt es schon einige Sachen die zuteffen könnten. Wenn ich jetzt die letzten Jahre in meiner Region beobachte fällt mir auf:
- der Winter bei uns ist bis auf wenige Ausnahmen härter, also kälter mit mehr
Schnee als vor 10 Jahren! (spricht gegen die Klimaerwärmung)
- das Frühjahr ist teilweise wärmer und trockener (zumindest 2007 war das der
Fall)
- die Sommer sind heißer als früher, zumindest gibt es höhere
Spitzentemperaturen, teilweise Hitzewellen (allerdings nicht im letzten Jahr)
Teilweise geben auch wichtige Klimaforscher zu, dass sich die Temperatur in den letzten 10 Jahren relativ konstant gehalten haben. In den Medien wiederum wird erzählt dass das letzte Jahr wieder ein Rekordjahr war, bei uns zumindest nicht!

Gruß
Andy
 

Picasso

Humankapital
Mitglied seit
10. Juni 2009
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Dresden
@Andy_S deine Meinung kann ich nicht vertreten für mich ist in den letzten Jahren alles normal im Winter ist es kalt (mal mehr mal weniger) und im Sommer ist es warm (mal mehr mal weniger) so ist das mit dem wetter und den Temperaturen und den Niederschlägen nun mal die sind ja auch keine konstanten weshalb nicht jedes jahr gleich sein muss...aber ob wir persönlich eine globale klimaerwährmung von vielleicht 1 ° spüren ist m.M.n. sowieso auszuschließen.
Was ich mich nur frage müssen wir das Klima schützen???
Ist es überhaupt zu schützen?wenn ja wie (wohl nicht mit co2 reduktion)
Ist ein wärmeres Klima wirklich schlimmer als ein kälteres oder hätte es nicht sogar auch vorteile?
 

Andy_S

neugierig
Mitglied seit
2. Januar 2010
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Limbach
Hallo!
Okay, das mit den kälteren Wintern habe ich wohl nicht richtig definiert. Ich meinte, so vor 15-20 Jahren hatten wir in meiner Region relativ milde Winter mit wenig Schnee.
Die letzten Jahre hatten wir bis auf wenige Ausnahmen deutlich länger und mehr Schnee und es war kälter.
Ich will hier aber keine Grundsatzdebatte anzetteln, vielleicht ist das auch nur ein subjektives Empfinden meinerseits.
Zu der Temperaturerwärmung habe ich neulich einen Bericht im TV gesehen. Verschiedene Forscher sind der Meinung, dass der Temperaturanstieg auch durch Luftreinhaltungsmaßnahmen ausgelöst wird. Weniger Schwefel etc. in der Luft = weniger Sonnenlicht wird in der oberen Athmosphäre zurückgestrahlt = mehr Wärme erreicht den Boden.
Einen ähnlichen Efekt sieht man im Bodensee; Wasser sauber wie nie zuvor = weniger Nahrung für Fische = zurückgehende Fischbestände
Sorry, wenn ich jetzt etwas vom Thema abgewichen bin!
Gruß
Andy
 

Merlin4711

Level 22 Terraner
Mitglied seit
13. Mai 2009
Beiträge
933
Punkte für Reaktionen
12
Ort
Dresden (hoffentlich bleibend)
Bakterien sollen aus CO2 Biomasse für Fischfutter und (obacht) Biodiesel machen. Letzteres... finde ich irgendwie... mit der Kirche ums Dorf. Dann wird das CO2 eben später freigesetzt :orolleyes:

Naja, der Wille zählt. Oder der Gedanke?

Gefunden bei BILD
 

Levega

erleuchtet
Mitglied seit
12. September 2009
Beiträge
459
Punkte für Reaktionen
4
Ort
Oberhavel
Ich finde Videos wie diese sollten in jeder Schule dieser Welt zum Lernprogramm gehören.
Videos wie diese sollte in jeder Werbeunterbrechung im Fernsehen gezeigt werden.
Videos wie diese sollten regelmäßig an öffentlichen Orten gezeigt werden, wie in Flugzeugen, Zügen, am Time Square, auch an Pissoirs :owink:

Dies wäre ein indirekte Maßnahme für den Klimaschutz - Bewusstsein sensibilisieren.

JEDER der DIESEN Betrag liest sollte sich verpflichtet fühlen, dass Video zu sehen! 5 Minuten seines Lebens sollte man dafür investieren. Mich hat es sehr bewegt. (Und lasst euch nicht von der ersten Hälfte täuschen!)
 

rattlesnake87

suchend
Mitglied seit
14. Februar 2011
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
0
Absolut großartig gemachtes Video... und du hast absolut Recht, sowas muss die Runden machen überall, ist wohl etwas wichtiger als Mörtels neues Mausi, Katzi, Hundi oder ähnliches B-Promi Gewäsch für das sich die Leute rauslehnen.
Wenn ich mal eine Buchempfehlung abgeben darf:
Unser ausgebrannter Planet von Thom Hartmann, lang nicht mehr so ein schockierendes aber auch schön geschriebenes Buch erlebt, bin zwar erst am Anfang aber hat mich jetzt schon voll mitgerissen.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.565
Punkte für Reaktionen
53
Ort
Stadt der Helden

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.392
Punkte für Reaktionen
67
Ort
Aldenhoven
@ Zwirni

Das ist so nicht richtig - in die gelbe Tonne dürfen nur Wertstoffe mit dem Recycling-Symbol. Dies sind z.B. Plastikflaschen, Becher, Milch- und Safttüten, Verpackungsfolien aus Kunststoff und Aluminium sowie Dosen. Für diese Verpackungen hat der Verbraucher bereits beim Kauf die Entsorgungsgebühr bezahlt, somit ist die Abholung dieses Mülls kostenlos.

Problematisch ist nun, dass es auch viele andere recyclebare Kunststoffe gibt (Plastikfolien, sonstige Umverpackungen, Blechreste etc.), für die aber nicht im Vorfeld die Müllgebühr berechnet wurde. Diese dürfen somit nicht in die gelbe Tonne.

Der absolute Schwachsinn in Tüten: Nur weil auf einem Stück Plastik oder Blech ein Symbol prangt, kann es wiederverwertet werden, Fehlt das Symbol, kommt es zum normalen Müll und wird verbrannt oder verschwindet auf Halden.

Zukünftig wird es also diese Trennung nicht mehr geben. Was wiederverwertet werden kann wird dementsprechend gesammelt.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.565
Punkte für Reaktionen
53
Ort
Stadt der Helden
Siehste mal, ich hab seit Jahren keine gelbe Tonne verwendet weil ich auch lange keine gesehen habe. Trenne meinen Müll schon lange :owink:
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.392
Punkte für Reaktionen
67
Ort
Aldenhoven
Gerade zum Müll trennen brauchst Du aber eine Gelbe Tonne!

Wir haben mittlerweile 4 Tonnen:

gelb - recyclebarer Abfall
blau - Papier
braun - Bioabfall
schwarz - normaler Hausmüll
 
Oben