• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Leben wir in der Matrix?

Wothan

gesperrt
Mitglied seit
1. Juli 2004
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Leben wir in der Matrix?

So wie Neo im Film stellt sich auch HIER die Frage, was ist die Matrix?
Wenn man ein wenig im Bereich der Parapsychologie oder vielmehr der PSI Forschung hineingeht, so hört man immer wieder von Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Ein Beispiel hierfür die Telekinese und Nina Kulagina. Sie ließ Gegenstände schweben oder ließ Froschherzen binnen weniger Sekunden aufhören zu schlagen. Dabei muss man wissen, dass Froschherzen nach dem Tod des Tieres einige Minuten noch schlagen. Auch wurde wenn sie ihre Fähigkeiten einsetzte ein Gewichtsverlust nachgewiesen.
Woher kommen solche Phänomene? Die Gesetze der Physik u. a. treten hierbei völlig außer Kraft oder gibt es solche Gesetzmäßigkeiten überhaupt? Ist die Physik nicht vielmehr als ein simples Programm das man umgehen kann?

Erinnern wie uns an den Jungen aus dem Film der zu Neo sagte: „Es gibt keinen Löffel“ , „Du musst nicht Glauben sondern Wissen!“
So kann man sich die Physik (u. a. Gesetzmäßigkeiten) ebenfalls als nicht existent vorstellen. Mit dem nötigen wissen könnte man nun das Programm umgehen und sich seine eigene Gesetzmäßigkeit (Realität) erschaffen. In dieser Realität gibt es nun keine oder nur eine bedingte Physik die sich einer anderen Größe wie z. B. der Levitation unterwerfen muss. So kann man sich das Grundprinzip einer Matrix vorstellen.

Es ist sicherlich schwer zu glauben da wie unser Leben lang nichts anderes kennengelernt haben und uns immer den Gesetzen beugen mussten. Aber was manifestiert die Naturgesetze?

Meiner Meinung nach sind wir nicht mehr als ein Gedanke eines Lebewesens einer höheren Ebene. Nach Burkhard Heim gibt es den 12 Dimensionalen Raum - wir leben in einem 3 bzw. 4 Dimensionalem Raum (Länge, Breite, Tiefe, Zeit) was sind also die anderen Dimensionen (Ebenen)? Für mich ist die 5. Dimension die Astralebene in der man keinen Physischen Körper besitzt sonders vielmehr einen Energiekörper. (Verweis auf Out of Body Experience). Die Ebenen 6 - 11 kann ich mir leider auch nicht erklären oder vorstellen.. Aber in der 12. Ebene gehe ich von einem Schöpfer (Urquelle) aus der alles in sich vereint und uns durch seine schöpferischen Gedanken erschaffen hat. Sicherlich kann das niemand Beweisen aber ich kann euch einen Versuch der Erklärung bieten.

Gehen wir davon aus, das wir der Schöpfer sind. Was wäre dann ein schöpferischer Gedanke? Die einfachste Form ist sicher ein Bild das jeder im Kopf hat wenn ich Beispielsweise sage, stellt euch einen Hammer vor. Durch unsere Individualität wird sich kein gleicher Gedanke finden lassen. Der eine stellt sich einen Hammer mit Spitze vor ein anderer wiederum hat das Bild eines Vorschlaghammers im Kopf.
Aber nun zur Erklärung.

Anhand eines Traumes lässt es sich am einfachsten nachvollziehen. Träumen wie uns einen Ort so ist dieser Existent - wenn wir nun noch von verschieden Lebewesen wie Menschen, Tieren, Pflanzen oder Gegenständen Träumen, so ist immer auch mit eingebunden das dieser Traum ebenfalls Gesetzmäßigkeiten unterliegt. Wahrscheinlich sind es die Selben wie wir hier haben.
Wir haben uns nun eine Welt erschaffen, wir sind die Schöpfer dieser Welt.
Nun träumen wir aber weiter und aus Bildern wird ein Film der vor unserem geistigen Auge abläuft - aus dem Film entwickelt sich nun ein Leben. Jeder tut das was wir wollen. Allerdings wissen unsere Schöpfungen nichts von uns oder das sie nur ein Traum einer höheren Existenz (Uns) sind. Deshalb können sie auch nicht wissen das sie keinen Freien Willen haben oder das sie in einer künstlich geschaffenen Welt leben.
Gehen wir nun näher auf den Traum ein.
Was passiert wenn eines unserer Schöpfungen in unserem Traum ebenfalls Träumt? Der Vorgang wiederholt sich und unsere Schöpfung wird selbst zum Schöpfer. Seine Schöpfung weiß wiederum nichts von ihm oder von uns, die wir ja in dem Fall der Allschöpfer (Urquelle) sind.
Der Freie Wille beschränkt sich also auch bei uns. Durch das Halbe-Sekunden-Phänomen wurde nachgewiesen das jeder von uns Gedachte Gedanke schon eine halbe Sekunde vorher existiert und somit unser Freie Wille auf 5% (kein Schreibfehler) beschränkt. Woher kommt das also?

So wie wir im Traum die Urquelle sind und eine untere Ebene erschaffen haben, so erschaffen wir dann auch alle anderen Ebenen und somit auch die Gedanken mit, da durch unseren Traum der Einfluss auf ALLES geträumte wirkt. So auch auf das geschaffene unserer Schöpfung.

Ich kann euch keine meiner Thesen beweisen aber ich habe euch damit eine Tür geöffnet hinter der ein Weg ist den ihr beschreiten könnt.
Ihr habt nun die Wahl zwischen der Roten Kapsel die euch den weg beschreiten lässt und der Blauen Kapsel die euch das hier geschriebene vergessen lässt und die Tür die ich euch gezeigt habe wieder schließt. Entscheidet selbst was ihr glauben wollt.



<blockquote>
 

Wothan

gesperrt
Mitglied seit
1. Juli 2004
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
War mir schon klar das schon etliche Threads offen sind aber darum stehts ja auch bei "Hinter dem Horizont"


<blockquote>

Ich glaub ich hab 2 oder 3 Stunden überlegt was ich schreibe aber ich hatte heut genug Zeit auf der Arbeit^^

Also wenn du das interessant findest kann ich dir nur empfehlen das Buch "Der Matrix Code" zu lesen. Ist eine bereicherung für uns alle ich bin sogar der Meinung das sowas in der Schule als Pflichtfach belegt werden müsste (nicht nur "Matrix" sondern allg. Parapsychologie)
 

ollii

Inventar
Mitglied seit
11. Januar 2005
Beiträge
1.814
Punkte für Reaktionen
4
Ort
Plazac,Frankreich
Ich stimme all dem zu. Vielleicht würde ich mich mit den Ebenen nicht festlegen, sehe aber auch einen starken Zusammenhang des Filmes zu den esotherischen Gedankengut. Ich fand die Message das Neo gegen sein anderes Ich (vielleicht sein Ego) kämpft um die Konstuktion der Matrix, oder der Naturgesetze von Ursache und Wirkung, zu verstehen und umgehen lernt, sehr kraftvoll. Leider geht viel in den Spezialeffekten unter aber ich glaube schon das die Matrixfilmidee durchaus auf die Realität übertragbar ist.
Mir wurde mal erzählt das die Schriftsteller sich sehr von Carlos Castanedas Büchern haben inspirieren lassen...(vielleicht weis jemand mehr darüber) der Sprung in eine andere Realität durch die Verschiebung des Bewußtseins, muß ja nicht durch rote oder blaue Pillen oder Pilze sein und es muß auch nicht eine völlig andere Welt sein, aber die Veränderung der Wahrnehmung oder die Abschaffung unserer Voreingenommenheit bewirkt schon ein völlig anderes Leben im Hier und Jetzt in der Materie. Meiner Meinung nach braucht man überhaupt keine Drogen sondern nur die Absicht oder den Fokus seine Gedanken abzuschalten um die Welt anders wahrzunehmen wodurch sich auch die anderen Ebenen enthüllen. Neos Sprung über die Wolkenkratzer entspricht für mich z.B. die geistige Aktion den Geist anzuhalten, ist wie Laufen und Springen ohne Körper über Dinge, die es nicht gibt.
Wenn ich die Wahl hätte würde ich keine der Pillen nehmen, sondern mich auf den Pfad des Orakels setzen. Andere Realitäten kann ich immernoch leben wenn ich gestorben bin.
Für mich ist die Matrix das energetisch-geistige Gewebe des Lebendigen, das riesen Netz indem alles miteinander verwoben ist,
sich aus all dem herauszuschneiden bedeutet auch die bekannte Welt hinter sich zu lassen um dann wie in einem selbstgeschaffenen(?) Mikrokosmos wie Neo im Space zu hängen...mir ist es zu fern von meinen Mitmenschen, deswegen Orakel.
 

Necrionel

neugierig
Mitglied seit
26. Dezember 2004
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
kennt jemand
"the 13th Floor"?
ein sehr guter Film, der wirklich zum Nachdenken über dieses Thema anregt, mehr noch als Matrix ( Matrix ist nur wegen den Actionszenen besser
)
 

x-Omikron-x

erleuchtet
Mitglied seit
16. April 2004
Beiträge
321
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Berlin
13th floor is natürlich geiler als die Matrix.
Matrix is actionreich, aber das wars auch schon.
is ja nich so alsob die die ersten mit der idee waren...

13th hat ein üvberraschendes ende, das echt ganz neue perspektiven öffnet.

unbedingt anschauen!!
 

Björni

suchend
Mitglied seit
6. August 2005
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Ganderkesee
Die außersinnlichen Fähigkeiten sind erlogen. Und kommt mir jetzt nicht mit Bildern.
Wir sind keine Matrix.
Wir sind höchstens so was wie ein Aquarium, aber nicht mal das.(als wenn wir irgendwas auf anderen Planeten züchten könnten).
Und diese Matrix geschichte ist nur durch den Film so populär geworden.Außerdem müsste dann der Kosmos und die unentlichkeit auch von den höheren wesen geschaffen worden sein. denk doch mal nach!
 
I

Imandra

Gast
kannst du deine Aussage auch begründen, oder soll das jetzt im Raume so stehen bleiben...

Imandra
 

Necrionel

neugierig
Mitglied seit
26. Dezember 2004
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
ja, die selbe frage wollt ich grad auch aufwerfen...



<blockquote>
ja ich denk nach, hm, komm zu keiner lösung warum die unendlichkeit unendlich ist usw...also muss das etwas geschaffen haben dass selber unerklärlich ist. ähm, :wasist:
so könnte man ewig weiterargumentieren, und dieses etwas wurde wieder von etwas unerklärlichem geschaffen, und von wem wurde das geschaffen? Ding! Natürlich!, auch von etwas unerklärlichem..

wieso bleibt man nicht einfach bei dem was ist und sagt:
wir verstehen die unendlichkeit (unerklärliche sachen allg) nicht, warum auch, müssen wir etwas unbedingt verstehen damit es existiert?.. es gibt halt axiome die wir nicht weiter ergründen können, ist einfach so, und vielleicht ergründen sich einiger dieser Axiome ja durch sich selber :) (geh nach links, komm rechts wieder raus= unendlichkeit)

( http://de.wikipedia.org/wiki/Axiom )

und dass die iDee mit der matrix erst durch den Film kam glaub ich nicht, es gab schon öfters vorher Filme die das ansprachen (man in black, Universum in der Murmel) oder auch einfach die Menschen selber, weiss denn jemand was sich ein jeder zusammendenkt?
 

Agent.Goldfield

neugierig
Mitglied seit
25. Oktober 2004
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Ich kann den Dingen von Wothan auch nur zustimmen.
Ich selbst habe das Buch "Matrix Code", konnte es leider noch nicht zu Ende lesen, aber Wothan du hast recht, dass Buch ist jedem nur zu empfehlen.
Es geht ja bei diesem ganzen Matrix Sinn oft um träumen, denken, glauben schaffen, erschaffen bzw. und manifestieren. Nicht nur natürlich.
Aber die Welt oder besser gesagt das was wir als Universum und alles was dahinter steckt, ist alles in einzelnen unter- oder übergeordneten Ebenen aufgeteilt. Ich gehe sogar soweit und meine, dass nach dem physischen Tot wir eventuell mehr über die Dimensionen und Ebenen erfahren könnten und irgendwo dazwischen wieder einen Platz für eine physische Aktivität finden würden.
 

Silent Silly

eingeweiht
Mitglied seit
7. August 2005
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Highway to Hell
Es ist schon wahr, dass das alles hier nicht real ist. Was wir sehen ist die Wirklichkeit, aber nicht die Wahrheit. Was wir mit unseren "fünf normalen" Sinnen wahr nehmen können, ist die Fantasie unseres Hirnes.
Der eine sieht in der Wolke einen Hund, der andere eine Maus, weil beide es verschieden wahrnehmen. Beide sehen etwas anderes darin, wegen ihrer Individualität.
Ein anderes Beispiel: Ein Philosoph und ein Physiker blicken auf das Meer.
Der Philosoph denkt: Ein wunderschönes Kind Mutter Erdes.
Der Physiker denkt: Eine Masse aus H2O-Molekülen, dessen Oberfläche sich wegen dem Wind, einer Massenbewegung von CO2-Molekülen, bewegt.

Beide sehen etwas anderes darin, haben einen anderen Eindruck. Der Eindruck, die Ansicht, ist die Summe vieler verschiedener individuellen Erfahrungen und Entscheidungen eines jeden. Durch die verschiedenen Eindrücke entstehen bei jedem andere Bilder von der Realität; andere Realitäten.
 

Necrionel

neugierig
Mitglied seit
26. Dezember 2004
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
als kleines Gegenbeispiel, ich bin auch mehr Philosoph als Wissenschaftler, sehe das Mehr aber eher wie der Wissenschaftler anstatt der Philosoph...
wollts mir einfach mal vom herzen reden


ohne viel rumzurühren, ich weiss zwar worauf du hinauswillst, aber irgendwie passt das auch nicht...



<blockquote>

sicher?
meinst du die Realität wird eine andere wenn du sie anders betrachtest? Subjektiv ja, wenn du LSD einwirfst und alles in anderen Farben siehst, hat sich die Realitit dann ansich auch verändert?
nur von deiner Sichtweise aus, die Realität ist aber immernoch die selbe.
Die Wahrheiten sind auch immer noch die Selben..

Die Sichtweise der Menschen bestimmt weder Realität noch Wahrheit, diese bleiben unberührt. ich weiss nicht was ich da noch sagen soll....

[/b:QHEFRL]
 

Silent Silly

eingeweiht
Mitglied seit
7. August 2005
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Highway to Hell
Nee, nee, ich hab da schon noch was zu auf Lager: Nach meiner Theorie hängt die "Wahrheit" von der Sicht des Betrachters ab. Wenn jemand LSD einwirft, gelangt er in die tatsächliche Welt, die transzendente. (Kennst du Platon? Bring mal etwas über seine Theorie zum Dualismus in Erfahrung, wennde keinen Bock hast, dann werd' ich was dazu schreiben.) Alles, was wir als "wahr" befinden ist doch nur das, was wir uns vorstellen. Wenn man träumt; kann man dann nicht auch WIRKLICHE, echte Schmerzen fühlen??
 

Silent Silly

eingeweiht
Mitglied seit
7. August 2005
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Highway to Hell
Nope, dann ist keine mehr da. Es gibt ja genau genommen auch nur ein Bewusstsein. Denn das Bewusstsein ist immer dasselbe. Das Ich ist immer das selbe. Wie soll es noch ein Ich geben, neben dem eigenen?
-"Gibt es doch!", denkst du? Ich sage "Nein, gibt es nicht! ...denn alles ist eins! [Und eins besteht aus allen.]"[/list:u:EJABDR]
 

Necrionel

neugierig
Mitglied seit
26. Dezember 2004
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
wortverdreherei scheint einer deiner Stärken zu sein, vor allem aber auch unpassende paralellen zu erstellen die deiner sache dienlich sind.

wer verstanden hat wie ich es meine, hats eben verstanden, wer s nicht hat, mir wurst, die leute wird auch kein hammer der Welt von ihrem Sockel hauen. darum belass ich es einfach, man, mir ist einfach nur noch schwindelig von dem dauernden wiederholen,verständlich, es dreht sich hier auch alle s im kreise...
 

Silent Silly

eingeweiht
Mitglied seit
7. August 2005
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Highway to Hell
Hä? Sag mal, was willst Du eigentlich von mir?? Wieso willste immer 'nen Streit vom Zaun brechen und den Frieden stören??! Unterhalte Dich doch einfach zum Thema und akzeptiere und respektiere andere Meinungen! Es gibt kein "Besser" oder "Schlechter". Nur Unterschiede. Und diese müssen respektiert werden, egal ob es sich dabei um eine Hautfarbe, eine Lebensweise oder eine Idee handelt!
 

Serpentin

neugierig
Mitglied seit
9. Januar 2004
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Ort
In der dritten Burg links
um auf das thema matrix noch mal zurueck zu kommen hiesse ja alles waere wenn man es anders beschreibt *programmiert*
zum bleistieft

denkt auch ein musik instrument

dann eine farbe

und jetzt ein werkzeug


loesung


Maener zu 90% Gittare, rot, Hammer
frauen zu 85% floete oder geige , viollet schraubendreher

woher kommt es das fast alle die gleichen antworten liefern
 
Oben