Leben wir in der Matrix?

Big Boss

neugierig
Mitglied seit
16. August 2008
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Outer Heaven
ich könnte jetzt auch viel schreiben..aber ich verwende einfach mal auch ein zitat aus matrix für mich selbst:"Unwissenheit ist ein Segen"!

Habe schon genug mit meinem eigenen leben zu tun:)
 

Wutalos

innerer Zirkel
Mitglied seit
17. November 2008
Beiträge
524
Punkte für Reaktionen
4
Ort
matrix
Wenn ich nochmal die Zeit zurück drehen könnte würde ich gerne mit "verrückten" menschen arbeiten zum beispiel in einer nervenanstalt oder ähnliches ich kann mir nicht vorstellen von den weltweiten XXX menschen die was in einer antsalt sitzen alle nur "verrückt" sind das wäre zu einfach...

also ich glaub das einfach alles energie ist...ich hab mal in einem buch (ich glaub "hände weg von diesem buch") gelesen das energie niemals vergehen kann nur transformiert werden kann!
zB trafo bewegegung / licht

und unser hirn denkt auch nur mit elektrischen impulsen ein prozessor ebenso...

deswegen stellt sich für mich die frage was passiert wenn wir tot sind? wohin geht die energie? gibt es dann ne matrix die nicht mehr physisch ist? whatever wir werden es glaub ich niemals erfahren:osad:
 

CrazyRogue

neugierig
Mitglied seit
13. November 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Linz
Mit den VerRückten ist das so'ne Sache.
Wer hat das REcht, andere Menschen in einem "normalen" Maßstab zu messen.
Kann doch sein das wir die VerRückten sind und die Leute in der Anstalt einfach nur mit anderen Ebenen verknüpft sind. ;}
Zu denen wir keinen Zugang haben, ... logischerweise ...
Wenn man sich mal den Spaß bereitet und den Nachrichten fröhnt, fällt einem schnell auf, daß der "normale" Mensch hinter Gummiwände gehört.
Das Offensichtliche, die weltweiten Kriege, Familiendramen, Amokläufer, Sexualverbrecher und, und, und. Alles "normale" Menschen denen man im Alltag über den Weg läuft. Unscheinbar, nett und mit einem Allweltsgesicht ausgestattet.
Dann doch lieber unter "Verrückten" leben, und ein "normales" Leben führen.
Meine Definition für "normales Leben" beinhaltet, mit der Nautr zu leben, auf die Signale des eigenen Körpers hören und so agieren, daß man sich auch wohl fühlt. ... würde heißen ... ich gehe dann auf Arbeit, wenn mein Körper mir signalisiert: "Ich bin wach, habe Kraft für den neuen Tag und kann alles schaffen."
Nur hat es sich über Jahrhunderte durch eine gewisse Institution, ich glaube die Kirche war es, eine Regelung entwickelt, in der der Mensch sich an gewisse Regeln zu halten hat, die zur Gesellschaftsnorm mutierten.
Wen wunderts das der Mensch mit dieser Art Streß der heutigen Zeit nicht mehr klar kommt und die sogenannten "Symptome der Wohlstandskrankheiten" aufzeigen.
Da möchte man schon die "rote Pille" schlucken und der hiesigen Realität entfliehen.
...
Wir leben gezwungenermaßen wider der Natur ... :oevil:
 

Sternzeichen

neugierig
Mitglied seit
17. Juli 2011
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Warum sollte es nicht möglich sein das wir in einer Matrix leben? Vielleicht wird uns alles vorgegaukelt und wir sind manipuliert worden! Vielleicht ist unser Körper in einer realen welt und wir sind im Koma und dienen als baterein wie in Matrix beschrieben. Oder vielleicht auch nicht? keiner weiß es. vielleicht ist es eine höhere macht die uns steuert? fragen über fragen? Aber eine sache ist sicher: WIR HATTEN KEINE WAHL! Kein lebewesen hatte die wahl geboren zu werden. wir wurden in die wlt gesetzt und sollen einen zweck erfüllen! Ich sage nur die männer mit den anzügen!!!
 

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Mitglied seit
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte für Reaktionen
12
Ort
münchen
manipuliert werden wir sowieso.
und das hat durchaus sinn.
weil wer denkt, ist nicht so leicht auzunutzen, herumzuschubsen und so.
und die machen auch mehr ärger.
eine matrix, wie im film, also, dass alles nur illusion ist, ist es wohl nicht,
aber uns wird ständig was vorgemacht, vorgegaukelt und vorenthalten.
ergebniss ist bei den meisten ein weltbild, das mit der wirklichkeit oft nicht mehr viel zu tun hat.
also deutliche parallelen.
wach sein, beobachten und mitdenken schützt vor diesen manipulationen.
deswegen versucht man uns auch wo es geht wieder in den geistigen tiefschlaf zu schicken, z.b. mit tv usw.

aber jeder hat die möglichkeit, seiner welt gewahr zu werden,
auch wenn das, was wir sehen nicht schön ist.
lohnt sich trotzdem, nur am anfang schockt es, weil man mitbekommt, was die menschen miteinander machen, aber das tun sie auch, wenn niemand hinschaut.
 

Mango

bioengineered
Mitglied seit
2. April 2004
Beiträge
3.468
Punkte für Reaktionen
19
Man könnts auch mit einem schicken bunten Musical oder halt Kinovorstellung vergleichen vor dem wir alle sitzen. Wir lassen uns für glitzibunti ausnehmen und merken es nicht weils ja so schön is. Und wir vergessen/verdrängen alles drumherum und gucken alle nur nach vorne ohne den neben uns zu beachten. Hinter der Bühne siehts dann aber ziemlich hässlich aus.

Nur zwischendurch vergessen die Schauspieler schon mal ihren Text oder versprechen sich:p
 

OpenMinded

gesperrt
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
267
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Auf einer Sattelbran
...na toll... sollten wir in einer Matrix leben, dann haben bestimmt auch andere Menschen an dem "Film/Spiel?" deines bisherigen Lebens passiv dran teil genommen.

Reicht mir schon, wenn ich mich dafür schämen muss, dass Aliens so manch peinliche Momente meines Lebens beobachten konnten. Jetzt quäl ich mich noch mit dem Gedanken, von echten Menschen in meinem Virtuellen Leben begafft zu werden. :D

Ne kleiner Scherz. ^_^

Kann ja sein, dass wir bereits schon drin sind. Vielleicht ist das aber auch alles Schwachsinn.
Sich den Kopf darüber zu zerbrechen, führt bestimmt unweigerlich zu Kopfschmerzen. Also halt ich mich ab hier besser wieder raus. ;)
 

Ravyn

innerer Zirkel
Mitglied seit
10. Juni 2011
Beiträge
560
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bayern
So, ich schreib auch mal meine Gedanken dazu auf, ohne die Vorposts gelesen zu haben, in der Hoffnung, dass ich es dann schaffe, geradeaus zu denken *g*

Ich sehe es so: jeder von uns lebt in einer Matrix, die aus seinen Erfahrungen, seinen Vorstellungen, Wünschen, Träumen, und seiner Weltsicht besteht. Eigentlich kennt das jeder: man kann die gleiche Sache auf verschiedene Weisen sehen, manche Leute sehen die Welt ganz anders als man selbst und trotzdem ist diese andere Sicht nicht weniger wahr.
Gemäß dieser Matrix ziehen wir Leute an, deren Matrix sich in einer bestimmten Anzahl von Punkten mit unserer überschneiden. So entstehen dann Freundschaften, Lieben etc. Wahrscheinlich würde man sich ohne diese Überschneidungen nicht mal begegnen. Man denke an die vielen Subkulturen oder auch an Berufe, die geächtet sind, wie z.B. den der Prostituierten! Eine Prostituierte kennt viele andere, ein 'solider' Mensch wohl kaum eine einzige. Je nach 'Matrix' kann also das persönliche Leben ganz verschieden aussehen.

Allerdings ist es ja z.B. im Film so, dass man nicht aus der Matrix rauskommen kann. Man kann seine Einstellungen etc. verändern, auch, wenn es nicht einfach ist.

Also soweit meine Gedanken zur Matrix *g*

Liebe Grüße,
Ravyn
 

Seok

Inventar
Mitglied seit
31. Juli 2005
Beiträge
289
Punkte für Reaktionen
0
Ort
NRW - Wuppertal
Hey,

Da gerade die Matrix Reihe im TV läuft, kam ich auch wiedermals auf den Gedanken, dass da doch was wahres dran sein kann.


hab mir die Mühe gemacht und jeden Beitrag durchgelesen.
Sind einiges ehr interessanten Thesen von euch.

Ich glaube an die Matrix, oder soetwas ähnlichem.
Aber wohl eher aus dem Grund, dass ich mir nicht vorstellen möchte, dass das Leben sogesehen Zufall ist. Ich selbst glaube nicht an Zufall.
Und unsere Existenz ist viel zun unlogisch (Meiner Empfindung nach) als dass dahinter nichts größeres steckt.

Aber egal, das wollt ich grad auch garnicht thematisieren^^

Was ich weiterführend daran sehr interessant find ist,
Wenn wir wirklich in der Matrix leben, also alles nur eine Generierte Welt ist, die wir uns einbilden bzw. uns so als einzigste Visuelle Quelle gegeben wird.

Dann Frag ich mich, was ist mit den psi-Kräften die Menschen haben können.
Oder auch die Ausserkörperlichen Erfahrungen die Menschen machen, ganz zu schweigen vom "Träumen" Nachts.

Ist dass dann eine weitere Matrix? oder, die Realität? ist das überhaupt von unserem "Erschaffer" vorgesehen, dass wir solche Fähigkeiten besitzen?

Darüberhinaus, auch unser Denkvermögen, dass wir hier gerade über dieses Thema diskutieren, kann doch nicht das Ziel eines "Schaffers" sein.
Wer will schon, dass sein Spiel/Erschaffung so auffliegt dass sie zusammenbrechen könnte..?


ädid: was mir auch sehr gut gefiel, irgendjemand sagte, dass es nicht wirklich realistisch genug wäre einfach zu sagen wir leben in einer Scheinwelt, denn allein unsere Sozialen Verknüpfungen und Aktionen sind für ein Programm schier unmöglich vorrauszuberechnen.
Interessant! Stimmt das wirklich?

Fragen über Fragen.

und btw. vll. will unser "Programmierer" ja doch dass wir über all das Reden, damit er vielleicht neue Erkenntnisse bekommt für weitere Programmierungen.
Damit sein Spiel aber nicht zusammenbricht hat er uns eine Blockade einprogrammiert, dass wir soviel diskutieren können wie wir wollen. wir sind aber nicht in der Lage eine Antwort darauf zu finden um "auszubrechen.
 
Oben