Paris, Frankreich 13.11.2015

infosammler

Welcome Guide
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.753
Punkte für Reaktionen
48
Normal bluten solche Wunden doch sehr stark
Also schusswunden bluten nicht so, wie wirs in filmen sehen. Man blutet viel weniger als man erwartet und schon gar nicht im eintrittsloch. Sogar wenn man in den kopf geschossen wird, blutet man recht spät und wenig. Stark bluten bei schusswunden gibts nur in filmen/videospielen.
Eine kugel in die brust versiegelt quasi das fleisch und man blutet kaum bis gar nicht am einschussloch, glaub das es sogar verödet ist. Die kugel tritt nicht aus, man stirbt an inneren blutungen. Kommt natürlich immer auf die art der schusswunde an und ob sie austritt.
Zum schutz empfindet man im schockzustand kaum schmerzen.

Gibts aber sicher mehrere arten. Die zb menschen verletzt, aber zb harte gegenstände nicht so stark zerstört. Im video ist die scheibe aber schon kaputt gegangen.


Wer nimmt zu soetwas seinen Ausweis mit?
Narzisstisch veranglagte menschen. Oder im ideologienwahn.

....

Also bei allem was immer so passiert, gibts immer solche verschwörungen. Auch seltsam...
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.008
Punkte für Reaktionen
157
Standort
Wien
lischa, das zweite bild geht nicht.
du hast den text nämlich hier nicht live geschrieben, sondern kopiert.
der zweite link wurde nämlich von der seite, von der du ihn kopiert hast, verkürzt dargestellt, was du an den /.../ im link merkst. daher kann man ihn auch nimmer anklicken.
also bitte such ihn nochmal raus, kopier ihn gscheit, dann füge ich ihn in deinen text ein.

ansonsten kann ich mir schon vorstellen, dass da mehr dahinter steckt, auch wenn ich nicht sagen kann, dass die gleiche person an allen 4 anschlägen beteiligt war. natürlich finde ich die sache mit den ausweisen mehr als nur gefaked und gestellt.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.048
Punkte für Reaktionen
41
Standort
Wien
warum nimmt ein selbstmordattentäter seinen pass mit?

das kam mir immer schon seltsam vor, vor allem weil so viel augenmerk darauf gelegt wird..... "hier, seht mal- der pass!" close-up usw.

die öffentlichkeit fühlt sich sicherer, wenn man das grauen benennen kann (lee harvey oswald usw. wie sie alle heißen)

bzgl. der letzten anschläge in paris wissen wir ja, dass das keine "frischen" flüchtlinge waren, sondern franzosen und belgier, die schon seit jahren dort gewohnt haben.

die nehmen für so ein kommando ihren pass mit... eigentlich völliger schei*, ja.

außer, und das soll jetzt kein scherz sein, sie glauben daran, dass man für den eintritt ins paradies, einen pass braucht. aber das ist eher unwahrscheinlich.
 

Lumpikus

Inventar
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
472
Punkte für Reaktionen
4
@Gorgo, ich schätze die haben den für eventuelle Kontrollen mitgenommen. Wenn du auf dem Weg in eine Polizeikontrolle rasselst und dich dann nicht ausweisen kannst, kann es sein dass du etwas genauer geprüft wirst. Und wenn die Blaumänner dann die Waffen, Bomben etc finden wars das mit dem großen Anschlag. Da du dann zu früh loslegen musst (Die Polizisten müssen dann wohl leider sterben) geht wohl alles in die Hose.
 

infosammler

Welcome Guide
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.753
Punkte für Reaktionen
48
Ich denke es ist der wahrscheinlich simpelste grund, genugtuung, das die welt erfährt wer sie verletzt hat, wer sie verletzen kann. Ich könnte mir gut vorstellen, das es ua ein motivationsgrund der drahtzieher an die märtyrer ist, ausweise zu finden. Und bei menschen mit narzisstischen wesenszügen bishin zu gravierenden störungen ist das sehr effektiv. Ausgewählt wurden die attentäter sicher sorgfältig, egal für welche anschläge im speziellen.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.048
Punkte für Reaktionen
41
Standort
Wien
@lumpikus
hast so gesehn recht.. wird wohl jeder einen pass dabei gehabt haben, ja.

@info
ich denk eher nicht aus den gründen, weil die welt dann weiß, dass es er war (der narzisstische grund halt).

ich weiß zB. überhaupt nicht warum die das eigentlich gemacht haben.
 

infosammler

Welcome Guide
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.753
Punkte für Reaktionen
48
@gorgo

Ja es muss nicht zwangsläufig so sein. Aber es reicht schon ein narzisstisches oberhaupt (IS), dem damit genuggetan ist, wenn andere für ihn sterben. Oder wie will man sich die große öffentliche show "wir bekennen uns zu diesem anschlag" oder all die videos mit öffentlichen hinrichtungen erklären.

Mit einem "gesunden" verstand kann man sich auch äußerst schwer in sowas hineinversetzen, sprich es ist sowieso eine große hürde, die zu überwinden wäre, würde man solche gräueltaten ausüben.

Aber weshalb bei jedem vorfall eine verschwörungstheorie entsteht?
 

DriveAngry42

neugierig
Mitglied seit
31. Januar 2016
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Hi Leute,in ihr's glaubt oder nicht,"Sale" einer der Attentäter war einer meiner besten Freunde,ich habe eine mehrjährige Haftstrafe mit ihm in der JVA Münster verbüßt,er wurde gezwungen,machen oder Familie verlieren,der pass dient den Medien,öffentlicher Märtyrer der seiner Familie ewige Ehre beschert,durch diesen kontakt hab ich Merkels Ghouls und Uncle Sams Raubritter an den hacken.Die verwenden wieder MK-Ultra Technik und das sagt mir wir sind wieder mitten im kalten Krieg,sonst wäre das nicht genehmigt,hier ist weitaus mehr im Busch als fanatische Moslems,die kommen grad nur gelegen um hinterrücks die wahren pläne durch zu bringen,die Menschen müssen sich voreinander Fürchten und mißtrauen,nur dann wird totale überwachung akzeptiert,anarchie ist der Grundstein für den Komunismus (Marx's Manifest ;) ).
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.539
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Stadt der Helden
Wg. "Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern" hat der Innenminister heute für die Klarheit gesorgt die ich damals bereits in diesem Satz gesehen hatte:

Ehrlich gesagt hat mich gestern Abend weniger die Absage des Spiels aufgeregt als viel mehr die aus meiner Sicht merkwürdigen Reaktionen auf die Aussagen vom Innenminister diesbezüglich. Natürlich kann er keine Details nennen wieso es zur Absage kann. Für mich völlig nachvollziehbar. Er hat das auch gut begründet, aus meiner Sicht alles korrekt. Klar würde ich auch gerne mehr Details wissen, aber es geht nunmal nicht.
Er sagt dazu, dass der Anschlag in 2 Phasen stattfinden sollte: erst am Stadion, dann im Hauptbahnhof. Da zum Moment des Interviews noch tausende Menschen in Hannover unterwegs waren, zu großen Teilen auhc am Hauptbahnhof, hätte jeder andere Satz vermutlich zu einer Massenpanik mit Verletzten und ggfs. Toten geführt - hätte er das gemacht, wäre er ebenfalls kritisiert wurden (und heute vermutlich auch nicht mehr Innenminister ..). Aus dieser Sicht gesehen ist der damals kritisierte Satz durchaus auch für andere eher nachvollziehbar, ähnlich wie ich es damals bereits gesehen hatte. Allerdings gibt er selbst natürlich zu, dass der Satz an sich unglücklich war.
http://www.focus.de/politik/deutschland/de-maiziere-erklaert-darum-war-die-terror-warnung-in-hannover-so-geheimnisvoll_id_5387437.html
 

infosammler

Welcome Guide
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.753
Punkte für Reaktionen
48
Sehe ich auch so. Er meinte, man kann nicht alles öffentlich diskutieren. Da geb ich ihm recht. Etwas vertrauen muss man da schon haben.
 
Oben